RSS

Archiv der Kategorie: Rezension

[Rezension] „Mordswetter“, Uli Aechtner (emons)

Ausgabe: Taschenbuch51fdvgtsgql-_sx327_bo1204203200_
Seiten: 224
Verlag: Emons Verlag
Erscheinungstermin: 24. August 2017
ISBN-10: 3740801603
ISBN-13: 978-3740801601
Herkunft: Rezensionsexemplar für eine Blogtour
Sterne: 4 von 5

Eine Leseprobe gibt es hier

„Mordswetter“ – im wahrsten Sinne

Wie das Cover und der Titel schon ansatzweise verraten, geht es in diesem Krimi um Morde, die mit Wetterphänomenen in Zusammenhang stehen. Die Autorin macht auch kein großes Federlesen, und man wird als Leser direkt in die Geschichte hineingerissen, denn schon der Prolog hatte es in sich und gab Rätsel auf. Darauf folgte eine Geschichte, die sich durch den Schreibstil locker und leicht lesen ließ und dabei ungemein fesselnd war.

Tolle, aber nicht unkomplizierte Hauptfiguren

Die beteiligten Figuren werden parallel zur Geschichte eingeführt. Dies geschieht sehr gekonnt, so dass ich einen guten Eindruck bekam, mit wem ich es hier zu tun bekam.
Dies ist bereits der zweite Krimi, in dem Christian Bär die Ermittlungen leitet, doch ich stellte schnell fest, dass man hier auch ohne Vorkenntnisse sehr gut zurecht kommt. Die relevanten Details, warum Christian und die Reporterin Roberta sich kennen, wurden im Roman erwähnt, so dass man eine gute Vorstellung der Beziehung bekam. Auch wenn ich Roberta etwas zu spontan fand, was aber durchaus an ihrem Beruf gelegen haben könnte, gefiel sie mir sehr gut. Ich fand sie und auch Bär recht sympathisch, trotz der Reibungspunkte, die beide boten.

Auch die Nebenfiguren wussten sehr positiv zu überraschen

Sie waren nicht nur vom Erscheinungsbild und Wesen sehr facettenreich, sondern luden auch zu Verdächtigungen verschiedenster Art ein, oder man litt aus bestimmten Gründen mit ihnen. Wo sonst die Hauptfiguren einen Roman bestimmen, mischten hier auch die Nebencharaktere kräftig mit, und hauchten dem Krimi eine gehörige Portion mehr Leben ein.

Spannend bis zum bitteren Ende

Bis zum Schluss war ich gefesselt, und dann war es leider viel zu schnell vorbei. Allerdings blieb mir die Geschichte nachhaltig im Gedächtnis, denn da trat noch so einiges, unerwartetes zu Tage.
Da mir dieser Krimi sehr gut gefallen hat, werde ich mir den ersten Band auch noch zulegen und warte jetzt schon gespannt auf den nächsten Fall.

Mein Fazit lautet somit: spannend und lesenswert, nicht nur wegen einiger Überraschungsmomente.

Mehr zum Buch und über die Autorin erfahrt ihr hier

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag

Herzlich Willkommen zu einer weiteren Ausgabe des „gratis eBook-Tages“ :mrgreen:

Da euch nie der Lesestoff ausgehen soll, habe ich auch heute Bücher rausgesucht, die euch hoffentlich gefallen werden.

Auf geht´s… und nicht vergessen:
zögert mit dem runterladen nicht so lange, denn manche eBooks sind nur wenige Tage, manche sogar nur Stunden verfügbar.

Vampir-Roman

„Codex Sanguis“, Rebekka Pax (Edel Elements)

Los Angeles: Nach dem Freitod ihres Bruders erbt Amber Connan eine geheimnisvolle Waffe. Der Unsterbliche Julius Lawhead hat den Auftrag eben dieses Messer zu finden, und er setzt alles daran um sein Ziel zu erreichen. Bald schon geraten die beiden sehr unterschiedlichen Charaktere immer tiefer zwischen die Fronten eines erbitterten Krieges zweier Unsterblichen-Clans. Ein Kampf, den sie nur gemeinsam überstehen können.

Hier geht es zum Buch auf amazon (mom. nur vorbestellbar)

Dies ist Der Auftakt der 1. Staffel, daher kein vollständiges Buch. Aber um sich einen Eindruck zu verschaffen, ob einem das Thema liegt, ist es sicher gut geeignet.
Und nur mal neben bei: Das Buch erschien einst bei ullstein, wurde jetzt überarbeitet und bei EDEL ELEMENTS neu aufgelegt. Meine Besprechung zum ursprünglichen Buch findet ihr hier.


„Psychothriller

„Apfeldiebe“, Michael Tietz (Bookspot Verlag)

Fünf Jungen, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können. Ferien. Und eine Entdeckung, welche die Leben der Kinder radikal verändern wird. Was als Spiel, als Abenteuer für einen Tag beginnt, endet mit dem spurlosen Verschwinden der Fünf und einem Kampf auf Leben und Tod. Denn völlig von der Außenwelt abgeschnitten, verwandeln sich Hoffnung in Panik und Freundschaft in Wahnsinn.

Und der einzige Mensch, der etwas über den Verbleib der Jungen ahnt, ist ein alter Mann. Ein alter Mann, der nur noch auf seinen Tod wartet …

Hier geht es zum Buch auf amazon


Highland-Romance

„Eine Frau für MacKinnon“, Tanya Anne Crosby (Oliver-Heber Books)

Als Nachfahre der mächtigen Söhne des MacAlpin weigert sich Iain MacKinnon, sich der englischen Krone zu beugen. Doch als sein kleiner Sohn entführt wird, schwört der standhafte schottische Clanführer, nicht eher zu ruhen, bis er die Rückkehr seines Sohnes sichergestellt hat. Im Gegenzug raubt er die Tochter seines Feindes, um sich auf einen Handel mit dem Teufel einzulassen.

FitzSimons Tochter hat ihr ganzes Leben im Schatten des Mannes verbracht, den sie als ihren Vater bezeichnete – und doch hätte sie nie gedacht, dass er seine eigene Tochter verleugnen würde. Zwar wirft Page ihrem Entführer vor, ihren Vater hintergangen zu haben, doch insgeheim ahnt sie die Wahrheit … Jetzt kann nur die Liebe ihres widerwilligen Beschützers die Frau des MacKinnon retten.

Hier geht es zum Buch auf amazon


Romantasy

„Schneestern: Trean (Seelenstern-Reihe1)“, Susanne Ertl

Eine geheimnisvolle Schatulle.
Eine unerwartete Begegnung.
Eine himmlische Fügung.

Warum ist Astara ermordet worden? Was hat es mit der sternförmigen Schatulle auf sich, die sie Namila hinterlassen hat? Und wie konnte sich ihr Körper einfach in Luft auflösen?

Auf der Suche nach Antworten wird Namila von Trean überrascht. Er zeigt ihr nicht nur, was Astaras Tod zu bedeuten hatte, sondern auch, dass man Gefühlen manchmal eine Chance geben sollte – bevor es zu spät ist.

Hier geht es zum Buch auf amazon


Romantasy

„Blütenstern: Aleya (Seelenstern-Reihe1)“, Susanne Ertl

Eine fremde Stadt.
Ein neues Leben.
Eine unerwartete Gefahr.

Aleya findet ihre Wohnung nach einer Nachtschicht völlig leer vor. Von ihrem Freund Tom erfährt sie den Grund dafür: Nachtwanderer sind ihr auf der Spur. Tom schlägt vor, alles zurückzulassen und nach Lewara zu gehen. Die abgelegene Stadt soll Gerüchten zufolge vom dunklen Volk befreit worden sein.
Wird Aleya ihr Leben aufgeben, obwohl sie Bedenken hat? Und ist Lewara wirklich so sicher, wie überall erzählt wird?

Hier geht es zum Buch auf amazon


Krimi

„Verschwunden“, Blake Pierce

Frauen werden im ländlichen Virginia tot aufgefunden – alle auf groteskte Weise getötet – und als das FBI den Fall übernimmt sind sie ratlos. Ein Serienmörder ist unterwegs, die Abstände zwischen den Morden werden immer kürzer und sie wissen, dass nur ein Agent gut genug ist um den Fall zu lösen: Spezialagentin Riley Paige.

Hier geht es zum Buch auf amazon

 


Die Links führen zu Amazon, aber auch auf Thalia ect. könnt ihr Glück haben. Einfach mal ausprobieren…

Ich hoffe, dass meine Auswahl euren Geschmack trifft.

Nichts oder nicht genug gefunden? Am Sonntag gibt es bei Kerstin von kastanies-leseecke weitere, kostenlose eBooks.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim stöbern und lesen! :mrgreen:

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Blogtour] „Die Herbstlande“ – heute: kulinarisch

Hallo liebe Leser,

und herzlich willkommen zu einem neuen Blogtourtag zu dem Buch „Die Herbstlande“.

Ich fand das Buch ganz zauberhaft! Wenn ihr einen Blick in meine Besprechung werfen wollte, dann könnt ihr das hier tun 🙂

In den bisherigen Beiträgen der Blogtour konntet ihr euch einen Eindruck verschaffe, worum es in dem Buch geht. Es wurden die Charaktere und Autoren vorgestellt, es ging um Legenden, Aberglaube und vieles mehr. Gestern konntet ihr bei Eva von Phantastisch lesen etwas über Mythen und Rituale rund um den Kinderwunsch erfahren.

Ich möchte euch heute die Herbstlande kulinarisch näher bringen, und später erzähle ich noch etwas zum Gewinnspiel (dafür müsst ihr mir bitte eine Frage beantworten 🙂 ).
Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Kalendervorstellung] Zum verlieben schön

Hallo liebe Leser!

Ich habe heute eine Vorstellung der anderen Art für euch.

Es geht um zwei Kalender aus dem Dumont Kalenderverlag, in die ich mich spontan verliebt habe.

„Chalkboard Sprüchekalender Happiness 2018 – Handlettering Design von Lily&Val“

Seiten: 13 Seiten81V1XpkBqqL
Verlag: DuMont Kalenderverlag
Erscheinungsdatum: 24. Mai 2017
ISBN-10: 3832038574
ISBN-13: 978-3832038571
Herkunft: Rezensionsexemplar
Sterne: 5 von 5

Optik

Handlettering liegt momentan absolut im Trend.
Dieser Kalender verbindet 12 richtig starke Bilder, die in Handlettering-Art gestaltet wurden, mit einer tollen Kreidetafeloptik.
Es sind durchweg englische Sinnsprüche, zu welchen das Bild passend gestaltet wurde.

Format/Verarbeitung

Es handelt sich hier um einen großen Kalender, im Format 29,5×42,0cm. Die einzelnen Kalenderblätter sind robust und werden mit einer stabilen, doppelt-gelegten Spiralbindung zusammen gehalten. So lassen sie sich bequem umschlagen.

Sonstiges

Auf den Kalenderseiten findet man die wichtigsten Feiertage für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Außerdem finde ich die Kalendermotive so toll, dass man sie unbedingt aufheben sollte. So hat man immer schöne Bilder, um mal eine andere Atmosphäre in die Wohnung zu zaubern.
Und nicht von unerheblicher Bedeutung: Er ist 100% „Made in Germany“, vom Papier bis hin zur Fertigung.

Hier erfahrt ihr mehr über den Kalender und könnt ihn bestellen

_______________________________________

„Mit den Yoga-Kühen durch das Jahr 2018 – Lustige Cartoons – Wandkalender“

Seiten: 1351BMxlmcrwL
Verlag: DuMont Kalenderverlag
Erscheinungsdatum: 24. Mai 2017
ISBN-10: 3832038590
ISBN-13: 978-3832038595
Herkunft: Rezensionsexemplar
Sterne: 5 von 5

Optik

Die Yoga-Kühe sind einfach kult. Der Cartoonist Klaus Puth lässt die Kühe auf jeder Kalenderseite ein anderes Workout absolvieren, und ich fand die einzelnen Figuren einfach lustig.

 

Format/Verarbeitung

Es handelt sich auch hier um einen großen Kalender, im Format 29,5×42,0cm. Die einzelnen Kalenderblätter sind robust und werden mit einer stabilen, doppelt-gelegten Spiralbindung zusammen gehalten. So lassen sie sich bequem umschlagen.

 

Sonstiges

Auf den Kalenderseiten findet man die wichtigsten Feiertage für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Ich habe die Yoga-Kühe zum ersten mal als Poster in einer Praxis für Physiotherapie gesehen. Doch nicht nur da machen sie eine gute Figur.Ich finde die Kalendermotive so toll, dass man sie unbedingt aufheben sollte. Wenn man die Wohnung oder das Büro damit verschönert, zaubert man bestimmt viel gute Laune mit wenig Aufwand.
Und nicht von unerheblicher Bedeutung: Er ist 100% „Made in Germany“, vom Papier bis hin zur Fertigung.
Dieser Kalender ist nicht nur etwas für Yoga-Begeiserte.

Hier erfahrt ihr mehr über den Kalender und könnt ihn bestellen

 

 

[Rezension] „5-Minuten-Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz: Alltägliches“, Anja Stroot (Verlag an der Ruhr)

Ausgabe: Paperback, A551sClRSk1zL._SX352_BO1,204,203,200_
Seiten: 125
Verlag: Verlag an der Ruhr
Erscheinungsdatum: 1. August 2013
ISBN-10: 3834623466
ISBN-13: 978-3834623461
Sterne: 5 von 5

Eine Leseprobe gibt es hier

Ich mag schon die Bildkarten („Alltagsmenschen laden ein“) der Autorin sehr

und benutze sie gerne auf der Arbeit, daher war ich auf dieses Buch gespannt. Mittlerweile ist es für mich ein toller Begleiter, wenn es um die Arbeit mit demenzkranken Menschen geht, um ihnen ein wenig Kurzweil zu schaffen.
Hier laden 19 Geschichten zum vorlesen, zuhören und nachdenken ein. Sie sind von gut gewählter Länge und recht einfach/verständlich geschrieben. Damit wird gewährleistet, dass die Aufmerksamkeitsspanne nicht überstrapaziert wird. Außerdem werden ganz unterschiedliche Bereiche angesprochen. Somit ist es (fast) sicher, dass für alle Interessen etwas dabei ist.

Immer wieder gibt es neue Gesprächsanlässe,

und sollten die Ideen dazu mal fehlen oder sich kein Gespräch entwickeln, dann gibt es im Anschluß an jede Geschichten eine Gesprächsanregung bzw. einleitende Fragen dazu. Das ist optimal für die Erinnerungspflege oder biographisches arbeiten. Außerdem findet man eine passende Aktivierungsidee, was mir auch sehr gut gefallen hat, weil sie sich mit einfachen Mitteln umsetzen lässt.

Ich setze das Buch sehr gerne ein und kann es nur empfehlen!

Mehr über das Buch und die Autorin erfahrt ihr unter http://www.verlagruhr.de/alltaegliches.html

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Auf den Wellen des Glücks“, Petra Schier (Mira)

Format: eBook51+HNdnveaL
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 97 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 15. August 2017
ASIN: B073WH2TC8
Herkunft: Rezensionsexemplar
Sterne: 5 von 5

Eine Leseprobe gibt es hier

Dies ist ein Spinn-off aus „Körbchen mit Meerblick“.

In der Phantastik findet man solche Auskopplungen häufiger, aber bei Romanen kannte ich das noch nicht. Ich war sehr gespannt, wie das wohl werden würde, wobei ich vorweg nehmen möchte, dass mir die beiden Hauptfiguren (Silvana und Marcos) schon im oben genannten Roman gefallen haben, selbst wenn ich Silvana gegenüber etwas skeptisch war.

Auch hier führt ein Hund in die Geschichte ein,

wie man es aus den süßen Hunderomanen von Petra Schier gewohnt ist.
„Schoki“, so der Name der Hundedame, erzählt eine sehr, sehr kurze Zusammenfassung des Hauptromans, an die sich zusätzlich eine kurze Szene aus diesem Roman anschließt.

Dann ist es aber eine komplett eigenständige Geschichte.

Denn direkt nach dieser Zusammenfassung findet eine Rückblende statt, die mit dem Hauptroman nichts mehr zu tun hat, außer, dass ich die beiden Hauptfiguren schon kannte.
Das machte allerdings wenig, denn Silvana hatte ich etwas anders wahrgenommen und im Gedächtnis behalten. Ihre Tochter erzählte so einiges über die diversen Männergeschichten, und das gab nicht immer ein positives Bild ab. Umso überraschender war dieses Spinn-off.

Die Charaktere fand ich toll dargestellt.

Trotz der Kürze hat es die Autorin zwei Figuren geschaffen, die im Gedächtnis bleiben. Es wurde einiges über ihre Hintergründe erzählt, was ich noch nicht wusste oder vermutet hätte.
Außerdem erfährt man hier, wie und warum sich Silvana und Marcos kennenlernten und erhält dabei ein Stück weit Einblick in ihr Seelenleben. Es wurde eine sehr schöne, nicht immer selbstverständliche Liebesgeschichte.
Selbst wenn es ein Spinn-off ist, kann man die Geschichte solo lesen.

Ein unterhaltsamer, kurzweiliger Roman, der ein Wohlfühlgefühl verspricht, welches er vollends halten kann.

Mehr zum Buch und über die Autorin erfahrt ihr hier

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Blogtour] „Herbstlande“ (plus Gewinnspiel)

Gestern habe ich euch meine Rezension zum Buch „Herbstlande“ präsentiert,
heute stelle ich euch vor:

Herbstlande-Tour-Banner

Fabienne Siegmund, Stephanie Kempin, Vanessa Kaiser und Thomas Lohwasser haben zusammen an dem Buch geschrieben, Jana Damaris Rech hat die wunderschönen Illustrationen gestaltet.

Vom 28. August bis zum 9. September 2017 stellen euch 13 Blogs Themen unterschiedlicher Art vor. Ihr könnt euch auf Autoreninterviews, Infos zu den faszinierenden Bewohnern der Herbstlande, Darstellung verschiedener Mythen, Bastelvorschläge und vieles mehr freuen.
Heute geht es bereits bei Nadja von bookwomdreamers los,
und hier ein Überblick mit allen teilnehmenden Blogs:

Herbstlande-Tour-Blogs

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen 🙂

Es wurden diesmal direkt zwei Verlosungen für euch vorbereitet, und es steht euch frei bei beiden mitzumachen.

Was gibt es zu gewinnen?

Hauptgewinn:61dWJjxhkkL

  • Eine von den Autoren signierte Ausgabe der Herbstlande
  • Das dazu passende illustrierte Journal, welches euch durch eure Reise in den Herbstlanden begleitet und euch ihre Bewohner näher bringt
  • Ein Herbstlande Poster

Außerdem wird noch jeweils ein Poster als kleiner Trostpreis an einen zweiten Gewinner gehen.

Wie könnt ihr mitmachen?

Wie schon erwähnt, wird es zwei Lostöpfe geben. Pro Lostopf habt ihr die Chance auf einen Hauptgewinn und einen Trostpreis.

Lostopf 1 -> kommentiert auf den teilnehmenden Blogs, bzw. beantwortet die Gewinnspielfrage. Die Blogadressen findet ihr oben

Lostopf 2 -> findet ihr auf der Herbstlande Seite bei Facebook. Den dazu gehörigen Facebookbeitrag findet ihr hier
Hinterlasst einen lieben Kommentar und ein Like, schon seid ihr dabei. Natürlich würde sich das Autorenteam ebenso darüber freuen, wenn ihr den Beitrag teilt 😉

Das Gewinnspiel endet am 09.09.2017 um 23.59Uhr.

Die Gewinner erklären sich damit einverstanden namentlich auf Facebook genannt zu werden.

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnahme ab 18 od. mit Einverständniserklärung der Eltern und Wohnsitz in Deutschland
  • Keine Haftung für Postverlust
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • Die Teilnehmer sind damit Einverstanden, dass ihre Namen auf der Seite veröffentlicht werden dürfen
  • Änderungen vorbehalten

Und nun wünsche ich euch viel Spaß und vor allem Glück!

 
 

Schlagwörter: , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: