RSS

Schlagwort-Archive: Liebe

[Rezension] “Zwischenlandung”, Tobias Elsäßer (Sauerländer)

Ausgabe: Hardcoveru1_978-3-7373-5113-3.39621579
Seiten: 304
Verlag: FISCHER Sauerländer
Erscheinungsdatum: 22. Oktober 2015
ISBN-13: 978-3737351133

Hier gibt es eine Leseprobe

Inhalt
Eine unfreiwillige Zwischenlandung behindert die große Liebe
Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „Kleines Hundeherz sucht großes Glück“, Petra Schier (MIRA)

Ausgabe: Taschenbuch41FO5JHuqUL._SX334_BO1,204,203,200_
Seiten: 304
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2015
ISBN-10: 3956492420

Eine Leseprobe gibt es hier

Inhalt
Ein weihnachtlicher Roman über vergessene Wünsche, die auf ihre Erfüllung warten

Meinung und Fazit
Wer die bisherigen, weihnachtlichen Hunderomane der Autorin kennt der weiß, dass sie eher Kurzgeschichtencharakter hatten. Das ist nun anders, denn nach dem Verlagswechsel zu Mira gibt es diese wundervollen Bücher in (fast) doppelter Länge.
Das war für mich ein Grund zur Freude, denn ich liebe Petra Schiers Schreibstil und die Geschichten, die sie sich ausdenkt. Sie sind immer weihnachtlich, herzerwärmend und mit einem hohem Wohlfühlfaktor versehen.
Wie die Vorgänger, so startet auch diese Geschichte mit Santa Claus und seinen Helferlein, und auch das Christkind findet Erwähnung. Es geht um vergessene (Weihnachts-)Wünsche bei Mensch und Tier, und wer den Weihnachtsmann kennt der weiß, dass er bestrebt ist diese zu erfüllen.
Bei diesem Roman ist im Prinzip klar wie er ausgeht, doch das ist nebensächlich. Hier ist erneut eindeutig der Weg das Ziel, und diesen Weg bin ich sehr gerne gegangen.
Der Roman ist in 25 Kapitel aufgeteilt. Daher kann man die Geschichte jederzeit unterbrechen, oder man könnte das Buch wie einen Adventskalender lesen. Ich habe das nicht geschafft, denn einmal in der Geschichte versunken, konnte ich mich nicht mehr losreißen.
Es war einfach wieder zauberhaft, solch einen Roman zu lesen. Nach und nach lernte ich die verschiedenen Figuren kennen, die alle sehr gut, mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet waren. Man konnte sich sehr gut in sie eindenken und -fühlen. Natürlich bekamen die drei Hauptfiguren viel Raum, aber es war keineswegs so, dass die Nebenfiguren untergegangen wären. Allen waren einzigartig, hatten Wiedererkennungswert, und insgesamt war es ein gutes Zusammenspiel aller Charaktere. Ich fühlte mich auf beste Art und Weise von dieser kurzweiligen Geschichte unterhalten, und die Rezepte am Ende weckten das Verlangen diese nachzukochen.

Ein modernes Märchen für Erwachsene, dass man einfach nur genießen kann. Es bringt Weihnachtsstimmung ins Gemüt, daher: einkuscheln, loslegen und wohlfühlen :-)

Die Autorin
Petra Schier, geboren 1978, lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 als freie Autorin.
Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Verlag.
Beliebt und ebenfalls sehr erfolgreich sind auch ihre romantischen Weihnachtsromane, die bei Rütten & Loening und MIRA Taschenbuch verlegt werden.

Unter dem Pseudonym Mila Roth publiziert sie darüber hinaus verlagsunabhängig und erfolgreich verschiedene Buchserien.
Sie ist die Vorsitzende der Jury des DeLiA-Literaturpreises und damit Mitglied des Vorstands der Autorenvereinigung DeLiA. Außerdem ist sie Mitglied bei HOMER und im SYNDIKAT. (Quelle: Pertra Schier)

 
6 Kommentare

Verfasst von - 18/12/2015 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

[Bloggeraktion] “Türchen Nr. 17”

Heute ist mein Tag im großen Blogger-Adventskalender der Tintenelfe,stiefelmittext2015-450x700
und dazu heiße ich dich herzlich willkommen!

Gestern hat dir Ina einige Keksrezepte präsentiert, bei mir wird es heute literarisch, und es gibt etwas zu gewinnen :-).

Ich möchte dir heute einige weihnachtliche Bücher vorstellen, die sich gut zum selber lesen, aber auch zum verschenken eignen.

41FO5JHuqUL._SX334_BO1,204,203,200_Das erste Buch ist von Petra Schier. Ich mag ihre historischen Romane sehr, aber ihre weihnachtlichen Hunderomane sind einfach zuckersüß :-) Den letzten dieser Romane hat sie im Mira Verlag veröffentlicht und ich habe verzückt zur Kenntnis genommen, dass dieser nun ca. die doppelte Seitenzahl und damit auch die doppelte Portion Weihnachtsfeeling hat. Bestens geeignet um das Herz zu wärmen und sich fallen zu lassen. Daher kann ich “Kleines Hundeherz sucht großes Glück” sehr empfehlen. Wer meine komplette Meinung zum Buch erfahren möchte, der schaut morgen nochmal vorbei, und wer meine bisherigen Besprechungen zu Petra Schiers Büchern lesen möchte, der klickt hier.

Ein super lustiges Buch garantiert der Name Ralph Ruthe.518eO-5tG6L._SX414_BO1,204,203,200_
Ich mag die HNOs,Biber&Baum und alle anderen Figuren sehr gerne, und natürlich gehören auch der Weihnachtsmann, Tannenbaum & Co dazu. Wer sich reichlich durch Ralph Ruthes Homepage klickt, der wird vielleicht nicht soo viel Neues entdecken, aber in diesem Buch ist die geballte Ladung Weihnacht “für die Hand” vorhanden. Ich finde “Das große Weihnachtsbuch” einfach toll :-)

510NzQBtIrL._SX314_BO1,204,203,200_Bei meiner nächsten Empfehlung wird es wieder herzerwärmend. Corina Bomann schreibt einfach toll, und auch ihre Geschichte ist bestens dafür geeignet die Beine hoch zu legen und zu genießen. Sicherlich ist das Thema des Buches nicht neu, aber wie sie die Szenen in “Eine wundersame Weihnachtsreise” aufbaut, garantiert einfach sehr unterhaltsame, kurzweilige Lesestunden.

Als letztes Buch möchte ich dir einen Geschichts- und Gedichtband empfehlen.4135COE+wML._SX311_BO1,204,203,200_
Es sind wunderbare, nicht zu lange Erzählungen, die sich sehr gut zum selber lesen, aber auch zum vorlesen eignen. Elke Bräunling hat schon mehrere Bände, auch zu den Jahreszeiten herausgebracht, und ich bin jedes mal wieder sehr angetan. Wenn man Fan von kurzen Gedichten und Geschichten ist, der wird hier bestimmt fündig. Außerdem eignet sich “Hör mal, Oma! Ich erzähl dir eine Geschichte vom Advent” auch sehr gut zum vorlesen für Demenzkranke und für alle Menschen, die eine kurze Aufmerksamkeitsspanne haben.

 

Nun aber zur Verlosung ;-)

Du kannst das Buch von Petra Schier gewinnen, welches ich für dich auf der Buchmesse erworben habe.

Petra Schier hat es signiert, und ich lege noch ein Lesezeichen (natürlich mit Hundepfote) obendrauf.DSC04189

Wenn du das Buch gewinnen willst, dann beantworte folgende Frage:

Hast Du dieses Jahr schon ein weihnachtliches Buch gelesen? Wenn ja welches, und kannst du es empfehlen?

Teilnahmeschluss ist schon der 20.12.2015, 23.59Uhr – also ist beeilen angesagt :-)

Dann kommen hier noch die Teilnahmebedingungen:
– Teilnahme ab 14Jahre
– Keine Barauszahlung des Gewinns
– Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland
– Gewinner werden per Mail benachrichtigt und per Blogpost bekannt gegeben
– Bitte hinterlasse eine (gültige!) eMail-Adresse für die Kontaktaufnahme

Ich wünsche Dir viel Spaß mit meinen Buchempfehlungen und viel Glück bei der Verlosung!

Morgen geht es im Adventskalender bei Sofian weiter.

Auch hier viel Spaß und eine schöne adventliche Zeit!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[TraDi] Es weihnachtet ja schon fast…. ;-)

Lange hat der Trailer am Dienstag“ auf sich warten lassen, aber irgendwie ist es mom. so, dass meine Pechsträhne nicht abreißen will. TraDiDarunter hat dann auch (wieder mal) der Blog zu leiden, aber nun möchte ich wenigstens den TraDi wieder aufleben lassen.
Was bietet sich dazu eher an als Buchempfehlungen, die zur Advents- und Weihnachtszeit passen? :-)
Daher lass dich überraschen, was ich die nächsten Wochen empfehlen werde, und ich lege los mit einem Buch, welches ich mir kürzlich selber gekauft habe und bald lesen werde.

Viel Spaß!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25/11/2015 in Bücher, TraDi

 

Schlagwörter: , , , , ,

[Rezension] „In der Liebe und beim bügeln ist alles erlaubt“, Sabine Zett (blanvalet)

Ausgabe: Taschenbuch41QDVJ94g8L
Seiten: 320
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum: 15. Dezember 2014
ISBN-10: 3442383927
ISBN-13: 978-3442383924

Eine Leseprobe gibt es hier

Inhalt
Über persönliche Defizite, Klassentreffen und eine vergangene Liebe – Achtung: nicht ganz spoilerfrei

Meinung und Fazit
Das Cover sieht zwar eher nach „Wer hat den Elefant im Wäschekorb verloren“ aus, aber es trifft trotzdem eine erste Aussage des Buches auf den Kopf. Die Hauptfigur Victoria baut auf ihre Karriere und zieht sie aus gutem Grund Haushalt und Kindern vor. Hier ist sie nämlich mit deutlich weniger Kompetenzen ausgestattet. Anfangs war es die fehlende Bügelleidenschaft, die mich Victoria sofort ins Herz schließen ließ, denn ich hasse bügeln. Später kamen aber noch andere Dinge hinzu, wie etwa das Klassentreffen. Im großen und ganzen kann ich mir sehr gut vorstellen, dass so manches Treffen dieser Art genauso abläuft, wie es im Roman beschrieben ist, und manchmal musste ich wirklich lachen. Es war einfach zu lustig wie sich mancher Ehemalige aufführte, und was sich aus so einem Treffen alles entwickeln kann.
Apropos lachen… Eine der besten Nebenfiguren war für mich Victorias Mutter. Wie ein Helikopter saust sie immer noch um ihre Tochter herum und ist dabei so herrlich bemüht, dass ich manchmal nicht wusste ob ich jetzt lachen oder weinen soll. Abgesehen davon brachte mich diese scheinbar grundsolide Dame auch noch ins Staunen… Eine weitere erwähnenswerte Figur ist Victorias „Ich-bügel-putz-und-kaufe-ein-Hausmädchen“, die ihre Zuständigkeiten auf wunderbare, sehr eigene, lustige Art und Weise gerne mal erweitert.
Außer diesen beiden gab es noch eine ganze Reihe wundervoller Nebendarsteller, die die Geschichte mit sehr viel Energie bereicherten, sei es nun positiv oder negativ.

Was ich an diesem Roman sehr gut fand war, dass die Autorin nicht nur so manche Klischees ausgräbt, sie macht sich zum Teil auch darüber lustig und entkräftet sie bisweilen auch. Das lässt den Roman echt und die Figuren, allen voran Victoria besonders authentisch wirken, denn wer kann sich selbst komplett von Vorurteilen/klischeehaftem Denken freisprechen?

Kitschig oder erdrückend romantisch ist dieser Roman nun wirklich nicht, auch wenn die Liebe schon eine Rolle spielt. Dafür wirkt er erfrischend echt, mit einigen Tupfern Klischee, in denen aber hier und da viel Wahrheit steckt.

Die Autorin
Sabine Zett ist in Westfalen aufgewachsen. Nach dem Abitur machte sie ein Volontariat bei der örtlichen Tageszeitung und arbeitete mehrere Jahre als Journalistin in verschiedenen Redaktionen. Heute schreibt sie Bücher, Theaterstücke und Hörspiele. Mit ihrer vielfach ausgezeichneten Jugendbuchreihe um den frechen »Hugo« eroberte sie nicht nur die Herzen von kleinen und großen Lesern, sondern auch die SPIEGEL-Bestsellerliste. Sabine Zett lebt mit ihrer Familie am Niederrhein. (Quelle: randomhouse)

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 16/11/2015 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

[Hörbuch-Rezension] “Klar ist es Liebe”, Sandy Hall (Sauerländer audio)

Ausgabe: 5 CDs Digifile978-3-8398-4709-1
Laufzeit: 5 Stunden, 37 Minuten
Art: Ungekürzte Lesung
Verlag: Argon Hörbuch/Sauerländer audio
Erscheinungsdatum: 20. August 2015
ISBN: 978-3-8398-4709-1

Hier gibt es eine Hörprobe

Inhalt
Manchmal sagt der Titel eines Buches schon alles, doch ist das hier auch so? Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 12/10/2015 in Bücher, Hörbuch, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Broken Destiny – Dämonenasche“, Jeaniene Frost (soul)

Ausgabe: broschiert51d-viaueVL
Seiten: 320
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 10. August 2015
ISBN-10: 3956492153
ISBN-13: 978-3956492150

Hier gibt es die Leseprobe

Inhalt
Ist eine uralte Legende in der Lage die Geschichte zweier Menschen bis in die Gegenwart hinein zu bestimmen?
Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 20/09/2015 in Bücher, Fantasy, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 410 Followern an

%d Bloggern gefällt das: