RSS

Schlagwort-Archive: lesen

[Challenge] Das Jahr des Taschenbuchs – Juni

Herzlich Willkommen!
Auch diesen Monat war ich als fleißiger (Taschen-)Buchkäufer unterwegs, und musste feststellen, dass ich, aus welchem Grund auch immer, sehr gerne auch zu Hardcovern oder broschierten Ausgaben greife😉
Zwei Taschenbücher sind es aber dennoch geworden, und die möchte ich dir heute vorstellen:

„Kein Sommer ohne Liebe“ von Mary Kay Andrews (Fischer)DSC04451
Inhalt:
Der neue wunderbare Sommerroman von Top-5-Bestseller-Autorin Mary Kay Andrews, der Garantin für die perfekte Urlaubslektüre:
Liebe, Sonne und ein Dorf unter Palmen – an Floridas Golfküste ist Greer auf der Suche nach dem schönsten Strand für einen Kinofilm. Vielleicht findet sie dabei auch die große Liebe?
Greer ist Location-Scout. Sie ist immer auf der Suche nach den besten Drehorten für die großen Kinofilme und sieht die schönsten Flecken dieser Welt, ein echter Traumberuf. Wäre da nicht ihr letzter Auftrag gewesen, bei dem eine ganze Plantage von der Filmcrew zerstört wurde – und Greer als die Schuldige abgestempelt wurde. Jetzt hat sie noch eine letzte Chance, um weiter im Geschäft zu bleiben: Für einen wichtigen Produzenten soll sie den perfekten Drehort finden.
Nach einer endlosen Suche stößt Greer auf Cypress Key, das wohl letzte urige Fischerdorf an der Golfküste Floridas. Hier hat alles noch seinen ursprünglichen Charme – und das gilt leider auch für den umweltbewussten, aber durchaus attraktiven Bürgermeister Eden. Der ist nämlich alles andere als begeistert von der Idee, dass eine riesige Filmcrew sein geliebtes Städtchen bevölkert und verschmutzt. Während die beiden noch streiten, merkt Greer, dass sie vielleicht gerade ihr Herz verliert … (Quelle: Fischerverlage)

„Die Interessanten“ von Meg Wolitzer (Dumont)DSC04502
Inhalt:
Nach dem Tod ihres Vaters will Julie Jacobson nur noch eins: raus aus der Tristesse ihres provinziellen Zuhauses. Das Sommercamp an der Ostküste eröffnet ihr eine neue Welt. Eine Welt der Kunst, Kreativität und Freiheit, verkörpert durch die interessantesten Menschen, denen sie je begegnet ist: Ethan, Jonah, Cathy, Ash und Goodman, fünf junge New Yorker, die Julie ihrer Schlagfertigkeit und ihres schwarzen Humors wegen in ihre privilegierte Clique aufnehmen.
Die Jahre und Jahrzehnte vergehen, aber nicht jeder der »Interessanten«, wie sie sich selbst halb ironisch nennen, kann aus seinen Begabungen das machen, was er sich als Jugendlicher erträumte. Was bestimmt das Leben – Talent, Glück oder das Resultat der eigenen Entschlossenheit?
Meg Wolitzer zeigt an ihren Figuren die Tragik und Komik des Daseins und erzählt davon, wie es sich anfühlt, wenn man plötzlich versteht – vielleicht zu spät –, wer man einmal war und wer man geworden ist. ›Die Interessanten‹ ist ein großer Gesellschafts- und Ideenroman über das Wesen der Kunst und der Freundschaft vor dem Panorama der USA in den letzten vierzig Jahren. (Quelle: Dumont)

Das zweite Buch habe ich zwar für eine Leserunde der Facebookgruppe „ARD-Buffet liest…“ gekauft und lese es auch gerade, aber mom. habe ich leider so viel privates um die Ohren, dass ich nicht so recht voran komme. Es verfolgt einen gewissen Anspruch und ist nicht so ganz einfach zu lesen, aber ich kann jetzt schon sagen, dass ich das Buch mag und auch beenden werde.:-)

Wie war euer Buchkaufmonat? Waren auch Taschenbücher dabei?
_______________________________________

Dies ist eine Aktion von Kielfeder Die Liebe zu den Büchern,Header_Jahr_des_Taschenbuchs
die dem Rückgang des Taschenbuchkaufs entgegenwirken soll. Im Zeitraum
01.01.-31.12.2016 soll pro Monat mindestens ein Taschenbuch gekauft und in einem kurzen Post erwähnt werden.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 30/06/2016 in Bücher, Buchvorstellung

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Gefangene der Wildnis“, Gabriele Ketterl (Amrun)

Ausgabe: broschiertindex
Seiten: 360
Verlag: Amrun Verlag
Erscheinungsdatum: 14. März 2016
ISBN-10: 395869182X
ISBN-13: 978-3958691827

Inhalt
Über das Leben um 1846 in England und Amerika, über „Weiße“ und Indianer – mittendrin eine junge Frau, die hochmütiger nicht sein und tiefer kaum fallen kann, bis ihr die Augen geöffnet werden Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 09/06/2016 in Bücher, Fantasy, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Die LovelyBox von lovelybooks: unpacking / unboxing

Seit ich die Nachricht bekam, dass ich bei lovelybooks.de die Lovelybox gewonnen habe, grinse ich im Kreis. Das Thema der beworbenen Box war „All you need is love“, ein Motto, unter dem man vieles vermuten kann und doch nichts genaues weiß.
Ich freute mich auf jeden Fall sehr auf die Box, die mich letztlich gestern erreichte.
Ich war hibbelig, gespannt und schon begeistert, obwohl ich nur das geschlossene Paket in Händen hielt.
Als ich auspackte machte ich große Augen, denn der Inhalt war ein Knaller! Soviel nehme ich mal vorweg:mrgreen:
Ein schöner Karton, alles war mit Seidenpapier eingepackt, und es gab noch ein Überraschungspäckchen, sowie einen sehr ominösen Umschlag….
Hier, für dich, das unpacking / unboxing als Diashow – viel Spaß!

Lovelybox unpacking
Ich muss schon sagen, dass es dieser weiße Umschlag in sich hatte, im wahrsten Sinn. Innenliegend befand sich ein unveröffentlichtes Manuskript, dessen Romaninhalt zur Verpackung zu passen scheint:-) Was das genau für ein Buch ist, es erscheint erst am 25. Juli, werde ich in einem späteren Beitrag auflösen – wenn ich darf. Da muss ich mich erst noch rückversichern…

In dem Geschenkpäckchen, welches ich noch auspacken durfte, war auch ein Buch. „Hot, hot, hot“ sage ich nur, und dazu gab es dann auch noch den passenden Nagellack von „Anni“

Hier nochmal eine Zusammenstellung aller Bücher und Beigaben, die im Paket waren (die Funkos waren natürlich nicht drin, das sind meine😉 ) Was mich anbelangt, so traf die Box genau meinen Geschmack! Vielen Dank nochmal an die Glücksfee😀

20160605_144321
Wenn dir die Lovelybox gefällt, dann schau mal bei lovelybooks vorbei, und melde dich für den Box-Newsletter an. Es gibt bestimmt schon bald die nächste Aktion, und ich bin mir sicher, dass man auf dieses Thema ebenso gespannt sein darf!

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

[Rezension] „Mondlicht in deinen Augen“, Anke Höhl-Kayser (bookshouse)

Format: epub 12920534_1584610968522385_2007097962195056552_n
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320
Verlag: Bookshouse
Erscheinungstermin: 2. März 2016
ASIN: B01CIMAETY

Inhalt
Mystische Begebenheiten ziehen eine Zeitreise nach sich

Meinung und Fazit
Zu Anfang dachte ich erst, dass dieser Roman etwas gemächlich losgeht. Erstmal die Figuren und die Umgebung kennen lernen, und dann alles weitere.
Doch da hatte ich wohl die Rechnung ohne die Autorin gemacht, denn ehe ich mich versah, blitzte schon der mysteriöse Teil der Geschichte erstmals auf. Dies verstärkte sich im Lauf der Handlung zunehmend, bis sie fast von Mystik und Spiritualität dominiert wurde. Mir gefiel das gut, weil es mal etwas anderes war, aber das ist sicher Geschmackssache.

Die Hauptfiguren waren eindeutig Jenny und Gero, aber auch wenn sie den größten Anteil an der Geschichte hatten, so gingen die Nebenfiguren keineswegs unter. Sie verschwanden nur kurz, um in der zweiten Hälfte des Romans umso mehr ins Geschehen einzugreifen und es auch mitzubestimmen.
Eine dieser Nebendarsteller war Tom, und ich muss sagen, dass er mir schon manchmal etwas leid tat. Er war treu wie ein Teddybär, und seine fast schon unterwürfigen Züge machte ihm das Leben nicht gerade leichter. Manchmal hätte ich ihm gerne den Kopf wieder gerade gerückt. Aber er war authentisch in seinem Handeln, was ich ihm zu Gute halten musste.
Eine echte Freundin war Cara, und auch sie mochte ich sehr, nicht zuletzt wegen ihrer sehr eigenen Charakterzüge, die sehr spirituell geprägt waren.

Neben den Figuren waren auch die Handlungsorte sehr gut dargestellt. Wuppertal/NRW spielt zwar nur eine Nebenrolle, aber man konnte sich an wichtigen Eckpunkten orientieren, die erwähnt wurden. Die Haupthandlung fand auf Rügen statt und man merkte sehr deutlich, dass die Autorin verständlicherweise hier alles sehr viel mehr und besser beschrieb. Das hat mir sehr gut gefallen.

„Mystery and Love“ in einer (fast) perfekten Kombination.

Die Autorin
Anke Höhl-Kayser ist nicht nur 1962 in Wuppertal geboren, sondern lebt auch gern dort. Studiert hat sie trotzdem an der Ruhr-Universität Bochum, und zwar Literaturwissenschaften. Im Jahr 2009 machte sie wahr, was ihre beiden Kinder und ihr Mann schon lange befürchtet hatten und ist seitdem als Autorin und freie Lektorin tätig. Sie schreibt Fantasy und SF für alle Altersstufen, Kurzgeschichten und Lyrik. Inzwischen hat sie acht Bücher veröffentlicht (darunter eine heitere Hommage an Wuppertal, gemeinsam mit Torsten Buchheit und Annette Hillringhaus), und ihre Kurzgeschichten und Gedichte sind in zahlreichen Anthologien erschienen, einige davon mit Preisen ausgezeichnet. Im Dezember 2015 gewann ihre Kurzgeschichte „Seelenfeuer“ den Drachenstern-Fantastikpreis. (Quelle: bookshouse)

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

[Challenge] Das Jahr des Taschenbuchs – Mai

Diesen Monat wollte ich mich mit dem Buchkauf mal zurück halten… ja, wollte.
DSC04455
Die Schuld, dass dem dann doch nicht so war, gebe ich dem Gratis-Comictag, denn er führte mich zwangsweise in einen Comic- und einen Buchladen.
Im Comicladen habe ich mir zwei Bücher gegönnt, da aber beides HCs sind, zählen sie natürlich nicht für die Challenge.
Im Buchladen habe ich dann noch ein Buch gekauft, welches für die #jdtb16 zählt. Es war zum Sonderpreis erhältlich, da konnte ich nicht widerstehen😉

Hier das Buch mit Klappentext:DSC04448.JPG
Gilwenzeit: Der vergessene Turm von Robert M. Talmar (Bastei Lübbe)
Einst erschufen die Wahren Meister der Gidwargim acht Gilwen – Kristallkugeln von unbegreiflicher Macht. Doch der Tyrann Lukather entriss den Meistern das Geheimnis ihrer Herstellung und fertigte eigene Kugeln an. Damit brachte er namenloses Grauen nach Kringerde. Seit 3000 Jahren gärt sein unversöhnlicher Hass. Dann trifft der erste Schlag die wehrlosen Bewohner des Landes.

Der Tintnersohn Finn Fokklin und der Kriegermönch Circendil geraten in einen Krieg, nach dem nichts je wieder so sein wird wie zuvor. Und das Verhängnis beginnt an einem abgelegenen Ort. Es ist Der vergessene Turm …
_____________________________

Dies ist eine Aktion von Kielfeder & Die Liebe zu den Büchern, header_jahr_des_taschenbuchs
die dem Rückgang des Taschenbuchkaufs entgegenwirken soll. Im Zeitraum 01.01.-31.12.2016 soll pro Monat mindestens ein Taschenbuch gekauft und in einem kurzen Post erwähnt werden.

 

Schlagwörter: , , , , , ,

[Blogtour] Auslosung: „Gefangene der Wildnis“

Hallo!
Gefangene_Blogtour
Es freut mich, dass euch der Beitrag zu dem Buch „Gefangene der Wildnis“ so gut gefallen hat:-)

Nun möchte ich euch die Gewinner präsentieren, die die Autorin persönlich gezogen hat:

 

Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 19/05/2016 in Bücher, Blogtour, Fantasy

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Auslosung] Welttag des Buches, Aktion Nr.2

Hallo Ihr Lieben!blogger2015v-W-177x300
Sicher wartet ihr schon sehnsüchtig auf die Auslosung des Gewinnspiels zum Welttag des Buches.
Leider war bei mir diese Woche arbeits- und persönlich bedingt so viel los, dass ich erst heute zur Auslosung kam.
Auch habe ich diesmal aus Zeitgründen kein Video dazu gedreht, sondern diesmal mit Random.org ausgelost.
Doch nun ist es soweit….

Das gab es zu gewinnen: Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 451 Followern an

%d Bloggern gefällt das: