RSS

Schlagwort-Archive: 1000 Fragen

1000 Fragen an mich selbst #26

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Die letzte Woche stand ganz im Zeichen von „Was backe ich für Plätzchen?“.
Jetzt am Wochenende war es soweit und die Ergebnisse werde ich euch bald präsentieren.
Heute geht es aber erstmal wieder um Fragen an mich.
Viel Freude damit!

251. In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?
Couch-AmericanFootball und Sitz-Leichtathletik 😉

252. Heuchelst du häufig Interesse?
Nein, das kommt sehr selten vor. Ich finde soetwas nicht ehrlich, außerdem gibt es auch bei scheinbar uninteressanten Gesprächen immer etwas zu erfahren oder zu lernen.

253. Kannst du gut Geschichten erzählen?
Ausgedachte Geschichten nicht so gut, aber wenn ich die Geschichte selber erlebt, gehört oder gelesen habe, dann fällt mir das nicht so schwer.

254. Wem gönnst du nur das Allerbeste?
Meiner Familie, meinen Freunden und mom. einer Arbeitskollegin, der es gesundheitlich gerade gar nicht gut geht. Ich offe das wird wieder ❤

255. Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?
Meine Kinder hatten, als sie noch kleiner waren eine Reitvorführung, die ich nicht anschauen konnte. Das tut mir immer noch leid, denn sie werden so schnell groß…

256. Kannst du dich gut ablenken?
Kommt darauf an um was es geht. Kleine Sorgen → geht gut, große Sorgen → klappt oft nicht so toll

257. In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?
Weit geschnittene Hose und Tunika-Oberteil aus Shirstoff

258. Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?
Ja, da gibt’s schon was, aber das ist mir zu privat. Und nein: fremdgehen ist es nicht 😉 Aber man muss ja nicht immer alles erzählen

259. Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?
Unter gar keinen Umständen! Ich bin sehr zufrieden damit eine Frau zu sein, von Regelschmerzen, Stimmungsschwankungen und Wechseljahren mal abgesehen 😉

260. Wer nervt dich gelegentlich?
Och da gibt es einige Personen, die das aber wirklich nur gelegentlich tun. Manchmal nerve ich mich sogar selbst 😉

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 17/11/2019 in privates

 

Schlagwörter: , ,

1000 Fragen an mich selbst #25

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Ich weile ja zur Zeit noch in München, da ich die Lit.Love besucht habe, aber natürlich beantworte ich auch heute 10 von 1000 Fragen an mich selbst… 😉
Viel Freude damit!

241. Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen?
Nee, das nun wirlich nicht… wobei ich gerne helfe. Aber ich würde das nicht als Berufung beschreiben.

242. Bist du nach etwas süchtig?
Schokolade und LatteMacchiato :mrgreen: Ich liebe dieses Zeug ❤

243. Wessen Tod hat dich am meisten berührt?
Da gibt es kein einzelnes „wessen“… Der Tod berührt mich immer dann besonders, wenn er plötzlich und unerwartet kommt. Das kann ein Autounfall sein, Selbstmord oder ein „einfaches nicht mehr aufwachen“.

244. Wie würde der Titel deiner Autobiographie lauten?
„Sie war stets bemüht“ oder „Mit Geduld und Spucke“ – such was aus 😉

245. In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest?
Also manchmal gibt es hier Fragen…. Das kommt ja immer darauf an, wie stark man einzelne Aspekte gewichtet und das kann tagesform- und altersabhängig sein. Ich glaube es schwankt bei mir zwischen 60-70% – sehr großzügig geschätzt 😉

246. Wann muss man eine Beziehung beenden?
Wenn man nicht mehr respektvoll miteinander umgehen kann

247. Wie wichtig ist dir deine Arbeit?
Ich gehe gerne zur Arbeit und mag das was ich tue sehr. Von daher würde ich sagen, dass mir meine Arbeit sehr wichtig ist

248. Was würdest du gern gut beherrschen?
Reiten, Spanisch, Französisch, Japanisch, tanzen, meine Stimme, Sushi zubereiten, Torten dekorieren, meine Nähmaschine, Multitasking… und mich selbst 😉

249. Glaubst du, dass Geld glücklich macht?
Geld macht definitiv zufrieden und sorglos, aber nicht glücklich

250. Würdest du dich heute wieder für deinen Partner entscheiden?
Ja, mit allen Widrigkeiten, die manchmal so im Weg rumstehen…

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 10/11/2019 in privates

 

Schlagwörter: , , , ,

1000 Fragen an mich selbst #24

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Bevor es heute Nachmittag mit dem Buchmesse-Rückblick weitergeht, kommen jetzt erst nochmal die 1000 Fragen… diesmal auch wieder pünktlich am Sonntag 🙂
Viel Freude damit!

231. Was willst du einfach nicht einsehen?
Oft will ich nicht einsehen, dass ein Mensch schlecht ist. Ich versuche immer positiv zu denken und auch das Positive in allem und jedem zu sehen

232. Welche Anekdote über dich hörst du noch häufig?
Ehrlich gesagt: keine 😉

233. Welchen Tag in deinem Leben würdest du gern noch einmal erleben?
„Den einen Tag“ gibt es nicht. Es sind viele… aber die sind so pivat, dass ich hierzu keine Stellung nehmen möchte.

234. Hättest du lieber mehr Zeit oder mehr Geld?
Mehr Zeit, denn die kann man sich auch für Geld nicht kaufen…

235. Würdest du gern in die Zukunft schauen können?
Manchmal ja, aber meistens nein. Wenn ich wüsste was die Zukunft bringt, dann würde ich sicher einiges von vorneherein verhindern wollen. Ich bin allerdings der Überzeugung, dass alle Geschehnisse ihren Sinn haben, auch wenn man ihn zunächst nicht erkennt. Diese Abfolge würde durch ein Eingreifen gestoppt und verändert, was sicher nicht immer zum Vorteil wäre.

236. Kannst du gut deine Grenzen definieren?
Teilweise…. denn es gibt ja unterschiedliche Grenzen. Bei der Distanzgrenze kommt es oft genug vor, dass ich andere darüber hinweg treten lasse und manchmal übertrete ich sie auch selbst. Letzteres vermeide ich allerdings nach Möglichkeit. Bei der beruflichen Belastungsgrenze ist es ähnlich. Ich halte sie oft ein, manchmal gehe ich darüber hinaus. Was ich nicht immer gut definieren kann, ist die psychische Belastungsgrenze. Daran arbeite ich stetig…

237. Bist du jemals in eine gefährliche Situation geraten?
Wer oft mit dem Auto unterwegs ist, der wird auch schon in die ein oder andere gefährliche Situation geraten sein – so wie ich auch

238. Hast du einen Tick?
Nicht dass ich wüsste…

239. Ist Glück ein Ziel oder eine Momentaufnahme?
Ich habe mal geglaubt, dass es dauerhaftes Glück als Ziel gibt bzw. geben kann, aber daran glaube ich nicht mehr. Daher: „Lebe jeden Moment des Glücks, als wäre es der letzte“ 🙂

240. Mit wem würdest du deine letzten Minuten verbringen wollen?
Mit den Menschen, die mir zu dieser Zeit wichtig sind

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 03/11/2019 in privates

 

Schlagwörter: , ,

1000 Fragen an mich selbst #23

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Diese Woche stand im Zeichen der Wohnungsrenovierung. 6 komplette Tage Wohnzimmer ausräumen, Laminat legen, ausmisten und wieder einräumen – kann ich 😉
Daher habe ich es gestern nicht geschafft, die 1000 Fragen einzustellen. Da ich aber keine Woche mehr überspringen möchte, geht es ausnamsweise heute weiter.
Viel Freude damit!

221. Gibt es Freundschaft auf den ersten Blick?
Es gibt Bekanntschaften, mit denen man sich auf Anhieb gut versteht. Damit eine richtige Freundschaft daraus wird braucht es Zeit und Vertrauen. Trotzdem wird man vielleicht irgendwann feststellen, dass diese Freundschaften schon auf den ersten Blick existierten, man sich dessen nur nicht bewusst war…

222. Gönnst du dir selbst regelmässig eine Pause?
Regelmäßig nicht, aber ich gönne mir Pausen. Ohne geht es nicht 🙂

223. Bist du jemals verliebt gewesen, ohne es zu wollen?
Nicht, dass ich mich erinnern könnte

224. Steckst du Menschen in Schubladen?
Leider kommt das manchmal vor, ich denke das ist menschlich. Ich lasse mich aber auch gerne belehren und hole diese Menschen dann auch gerne wieder aus der Schublade heraus 😉

225. Welches Geräusch magst du?
Leises Rauschen oder Gemurmel mag ich sehr gerne. Musik klammere ich hier mal aus.

226. Wann warst du am glücklichsten?
Ich bin immer noch glücklich 🙂 Aber am glücklichsten war ich wohl Ende 20/ Anfang 30 Jahre. Meine Güte ist das lange her :mrgreen:

227. Mit wem bist du gern zusammen?
Mit meiner Familie und meinen Freunden. Spezielle Personen gibt es nicht

228. Willst du immer alles erklären?
Ja und das am liebsten ausgiebig… Sehr zum Leidwesen anderer, besonders meiner Kinder.

229. Wann hast du zuletzt deine Angst überwunden?
Hört sich jetzt blöd an, aber als ich eine fette Spinne gejagt, gefangen und nach draußen befördert habe. Ich hasse diese Viecher… Nichts gegen Weberknechte und dergleichen, aber bei den fetten Kellerspinnen hört der Spaß auf

230. Was war deine grösste Jugendsünde?
Die Jugend kennt doch keine Sünde 😉

 
5 Kommentare

Verfasst von - 28/10/2019 in privates

 

Schlagwörter: , ,

1000 Fragen an mich selbst #21

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Vorletzte Woche hatte ich es nur befürchtet, letzte Woche war es dann soweit… die 1000 Frage mussten wegen Krankheit ausfallen 😦
Aber jetzt bin ich wieder fit, pünktlich zur Frankfurter Buchmesse 🙂 und daher geht es heute weiter mit der Selbstoffenbarung.
Viel Freude damit!

201. Wie gut kennst du deine Nachbarn?
Nicht mehr so gut, wie noch vor ein paar Jahren. Das liegt daran, dass ich in einer „überalterten“ Straße wohne. In den letzten 2-3 Jahren sind einige Bewohner verstorben, andere sind in ein Wohnheim gezogen und die neu zugezogenen Familien kenne ich kaum noch, höchstens vom sehen.

202. Hast du oft Glück?
Nicht oft… aber ich denke das liegt im Auge des Betrachters. Ich nehme allerdings auch nicht häufig an Glücksspielen teil, egal ob Verlosungen, Lose ziehen oder sonst etwas. Wenn man das ins Verhältnis setzt, bin ich vielleicht gar nicht so glücklos wie ich denke 😉
Was ich habe, ist viel Glück mit meinen Kindern – das wiegt ohnehin alles auf 🙂

203. Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?
Von meiner (ehemals) besten Freundin. Wir waren mal sehr, sehr ähnlich, haben uns dann aber derart auseinander entwickelt, so dass wir irgendwann weniger und mitlerweile gar keinen Kontakt mehr hatten.

204. Was machst du anders als deine Eltern?
Keine Ahnung… Je älter ich werde, umso ähnlicher werden meine Lebendansichten und -einstellungen.
Was mir jetzt spontan einfällt ist lediglich, dass ich viel mehr ins Ausland reise.

205. Was gibt dir neue Energie?
Schlafen, lesen und positive Erlebnisse (privat und beruflich)

206. Warst du in der Pubertät glücklich?
Nein, zumindest in Teilen nicht. Zum einen wurde ich eine zeitlang ziemlich gemobbt, zum anderen, aber das ist ja fast normal, war ich unglücklich verliebt :mrgreen:

207. Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?
Bein letzten Superbowl-Finale. Ich wollte es gar nicht bis zum Schluss schauen, sondern morgens nur meinen Sohn zur Schule fahren. Er wollte evtl. die Nacht durchmachen. Irgendwie kam es dann aber anders und als ich um 5 Uhr früh auf die Uhr schaute beschloss ich, dass ich mich jetzt auch nicht hinlegen sollte, daher blieb ich auf, fuhr meinen Sohn zur Schule und legte mich erst danach hin.

208. Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?
Mit den Charakteren der letzten gelesenen Bücher. Ich erträume quasi eine Art Fanfiction 😉

209. Blickst du oft um?
Nein, es sei denn, dass ich kurz vorher einen Krimi/Thriller gelesen habe, wo jemand verfolgt oder wo jemandem aufgelauert wird. Dann kann das vorkommen.

210. Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?
Ich denke es wissen nicht so viele, dass ich blogge. Klingt komisch, ist aber so 😉 Außerdem dürften viele überrascht sein, dass ich MARVEL-Comics (in der Filmversion) mag. Selbst mein Mann wusste letzteres bis vor einigen Jahren nicht.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 13/10/2019 in privates

 

Schlagwörter: ,

1000 Fragen an mich selbst #20

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Ich habe so den Verdacht, dass eine Erkältungsfront heranzieht… Kann ich mom. gar nicht gebrauchen, aber danach fragt ja leider keiner 😦
Wie auch immer, jetzt geht es erstmal weiter mit denn Fragen an mich selbst.
Viel Freude damit!

191. Ergreifst du häufig die Initiative?
Kommt darauf an, um was es geht. Bei familiären Angelegenheiten ja, sonst wird das nichts. Ist zumindest manchmal mein Eindruck. Ansonsten kann ich mich auch gut im Hintergrund halten.

192. An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?
An alle, aber besonders an einen Wellensittich. Er konnte selber das Törchen seines Bauers aufmachen, saß gerne beim Mittagessen am Tellerrand und bediente sich oder setzte sich beim Kartoffelschälen im wahrsten Sinne „auf Messers Schneide“. Der Vogel war ein Knaller :mrgreen:

193. Hast du genug finanzielle Ressourcen?
Wer weiß schon, was wirklich genug ist….

194. Willst du für immer dort wohnen bleiben, wo du nun wohnst?
Vermutlich, denn ich fühle mich hier wohl. Früher wollte ich auswandern, aber das ist schon laaange her 😉

195. Reagierst du empfindlich auf Kritik?
Wenn sie angebracht ist dann nicht, jedem passieren Fehler. Ich neige auch dazu, dass ich jede Kritik erstmal annehme. Wenn ich allerdings nach Überlegungen zu dem Schluss komme, dass sie nicht angebracht war, dann werde ich sauer. Ich versuche das aber dann zu klären und fresse es in der Regel nicht in mich hinein.

196. Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?
Mom. nicht, kam aber schon vor

197. Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?
Zu selten. Dafür ist in meinem Leben zu viel los…

198. Worüber hast du dich zuletzt kaputtgelacht?
Über ein Hörbuch von Dieter Nuhr. Der Mann hat´s einfach drauf!

199. Glaubst du alles, was du denkst?
Lustige Frage… Manches muss man sich ja wirklich nur häufig genug einreden, dann glaubt man es irgendwann. Ich neige allerdings nicht zum „Selbstbeschiss“, daher kommt das, wenn überhaupt, sehr selten vor.

200. Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?
Für mich ist das legendärste Fest ein Festival und zwar „Rock over Germany“.
3 Tage, vom 27. bis 29. August 1993, konnte man hier alle Stars sehen und hören, die damals Rang und Namen hatten: Prince, Joe Cocker, Tina Turner, Rod Steward, OMD, Duran Duran, aber auch deutsche Größen wie Pur oder Foreigner waren dabei. Alle spielten nahezu Konzertlänge, aber besonders herausheben möchte ich Chris de Burgh. Er spielte mit Zugaben fast 2 Stunden und bat danach um Verständnis, da seine Crew abbauen musste (sie spielten direkt am Tag danach in München). Gleichzeitig sagte er, wenn wir nichts dagegen hätten, dann würde er aber noch ein wenig „a cappella“ spielen, setzte sich mit seiner Gitarre auf einen Barhocker und los gings 🙂
Abgesehen von den Stars habe ich auch viele nette mit-Camper dort kennengelernt. Die Stimmung war auch außerhalb des Festivals super und äußerst entspannt. Jeder half jedem, egal ob beim Zeltaufbau oder wenn Essen und trinken knapp wurde.
Unvergesslich!!!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 29/09/2019 in Land und Leute, privates

 

Schlagwörter: , , , , ,

1000 Fragen an mich selbst #19

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Ich hoffe ihr hattet auch so ein schönes Wochenende wie ich 🙂
Bei mir laufen aktuell die Messevorbereitungen auf Hochtouren, doch dazu schreibe ich später noch etwas.
Jetzt geht es erstmal weiter mit denn Fragen an mich selbst.
Viel Freude damit!

181. Würdest du gern in eine frühere Zeit zurückversetzt werden?
Nein, ich lebe ganz gerne im Hier und Jetzt. Auch wenn ein Leben a la Sissi oder Robin Hood verlockend erscheint, so lief man doch immer Gefahr sein Leben zu verlieren, sei es durch Krieg, Krankheit oder sonst irgendwas…

182. Wie egozentrisch bist du?
Ich behaupte mal gar nicht.

183. Wie entspannst du dich am liebsten?
Schlafen und lesen sind immer Optionen.

184. Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?
Ja, aber selten. Ich bin mitlerweile in einem Alter, da steht man über solchen Dingen. Wer mich nicht mag, der lässt es halt.

185. Worüber grübelst du häufig?
Über die organisatorischen Herausforderungen auf der Arbeit, die Erziehung der Kinder, welches Buch das nächte sein soll, was ich als nächstes koche…. die Liste ließe sich noch erweitern. Wenn ich es recht bedenke, dann grüble ich wohl recht häufig 😉

186. Wie siehst du die Zukunft?
Ich bin optimistischer Realist, d.h. dass das Glas immer halb voll ist. Ich sehe die Zukunft nicht rosarot, aber man kann dran arbeiten 🙂

187. Wann bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
Pfff, keine Ahnung. Wir kannten uns schon ca. 9 Jahre bevor wir zusammenkamen. „… und dann hat´s zoom gemacht!“ ❤

188. Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?
Vom Aussehen her meiner Mutter und Schwester. Vom Wesen her… ich glaube, da habe ich von jedem was abbekommen.

189. Wie verbringst du am liebsten deinen Abend?
Kommt darauf an, wie stressig der Tag war. Manchmal schaue ich Fernsehen, häufiger lese ich ein Buch.

190. Wie unabhängig bist du in deinem Leben?
Ziemlich… wenn ich müsste, dann könnte ich vollkommen unabhängig sein.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22/09/2019 in privates

 

Schlagwörter: ,

 
%d Bloggern gefällt das: