RSS

Schlagwort-Archive: weihnachtlich

[Rezension] „Körbchen unterm Mistelzweig“, Petra Schier (Harper Collins)

War das wieder herrlich30 September

In diesem Roman von Petra Schier, wie auch schon in den letzten Weihnachtsromanen, geht es wieder um die Familie Sternbach. Ich habe sie mittlerweile schon so lieb gewonnen, dass ich mich richtig auf die Geschichte gefreut habe und das nicht zuletzt, weil es diesmal um Viola ging.
Ich habe schon vor dem Lesen des Klappentextes geahnt oder zumindest darauf gehofft, dass sich zwischen ihr und Lukas (ihrem Schwager) etwas anbahnen würde. Das dem nun wirklich so war steigerte meine Vorfreude nur noch.

Warm und herzlich

Die Geschichte war von Anfang an so herzerwärmend, wie ich es von Petra Schier gewohnt bin. Viola war eine ganz hervorragende Hauptfigur, denn mit ihrer zurückhaltenden, schüchternen Art kommt sie absolut natürlich und authentisch rüber, wobei sie durchaus in der Lage war,
diese auch mal abzulegen. Kein Wunder, dass Sie Lukas dabei etwas verzweifeln lässt, weil er manchmal nicht so genau weiß wie er damit umgehen und was er davon halten soll.
Zunächst schien es so, als hätte die Geschichte eine recht klare, eindeutige Linie, doch plötzlich nahm das ganze eine vollkommen andere Richtung. Das hat mich zwar überrascht, aber es passte 100%ig zu Violas Charakter.
Die Geschichte zog mich immer weiter, von Seite zu Seite, so dass ich richtig darin versinken konnte.

Macht Lust auf mehr

Es wurde sehr herzlich, ich habe zwischendurch viel geschmunzelt und gelacht, es war auch romantisch und es gab etwas zum aufregen. Letzteres betraf Figuren, die ich schon im letzten Roman mit zwiespältigen Gefühlen betrachtet habe und hier bestätigten sie meine Sichtweise höchstens noch.
Was ich noch erwähnen muss ist, dass dieser Roman natürlich noch von anderen Figuren lebt als den Hauptprotagonisten. An erster Stelle ist hier die süße Hundedame zu nennen, deren eigenwillige Gedankengänge mich oft zum Schmunzeln brachten. Sie war wirklich zuckersüß… Außerdem
ist da natürlich noch der Weihnachtsmann, der scheinbar am Anfang gar nicht so viel zu tun hat, dann aber plötzlich doch in Action verfällt. Auch die Einflechtung dieser Geschichte fand ich wieder äußerst gelungen und passgenau.

Ein absoluter Wohlfühl-Roman mit weihnachtlichem Flair, der romantisch – gemütliche Lesestunden verspricht und dieses Versprechen mehr als nur erfüllt.
Absolute Leseempfehlung!

__________________________________________________________

WERBUNG (Coverrechte beim Verlag)30 September

Ausgabe: Taschenbuch
Seiten:
416 Seiten
Verlag: HarperCollins
Erscheinungsdatum: 25. August 2020
ISBN-10: 3959675356
ISBN-13: 978-3959675352
Herkunft: REx des Verlags/der Autorin
Sterne

Bewertung: 5 von 5.
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Weihnachtsmärkte überall

Ab Ende November fängt sie an: die Weihnachtsmarktsaison
Ich persönlich würde am liebsten jeden Tag einen besuchen, wenn es die Zeit denn zuließe.

Nun gibt es ja die großen Märkte, die man die ganze Weihnachtszeit hindurch besuchen kann, aber es gibt auch viele Kleine, die oft nur 1-3 Tage dauern.
Damit man nicht den Überblick verliert hat sich die metropoleruhr etwas besonderes ausgedacht:
unter dem Motto „Glühweinduft und Sternenglanz“ hat sie eine Übersicht der vielen großen und kleinen Weihnachtsmärkte des Verbandsgebietes zusammengestellt. Vom Kreis Wesel bis Hamm und Kreis Recklinghausen bis zum Ennepe-Ruhr-Kreis kann man sich eine Übersicht und weitere Infos zu den Märkten anzeigen lassen.

Klick einfach auf die Grafik, dann wirst du zur metropoleruhr weitergeleitet und kannst stöbern.

 

Quelle: Regionalverband Ruhr, Essen; metropoleruhr.de

 

Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtsmarktreise 🙂

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 03/12/2015 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: