RSS

Schlagwort-Archive: Rezensionsexemplar

[Rezension] “Zwischenlandung”, Tobias Elsäßer (Sauerländer)

Ausgabe: Hardcoveru1_978-3-7373-5113-3.39621579
Seiten: 304
Verlag: FISCHER Sauerländer
Erscheinungsdatum: 22. Oktober 2015
ISBN-13: 978-3737351133

Hier gibt es eine Leseprobe

Inhalt
Eine unfreiwillige Zwischenlandung behindert die große Liebe
Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „Kleines Hundeherz sucht großes Glück“, Petra Schier (MIRA)

Ausgabe: Taschenbuch41FO5JHuqUL._SX334_BO1,204,203,200_
Seiten: 304
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2015
ISBN-10: 3956492420

Eine Leseprobe gibt es hier

Inhalt
Ein weihnachtlicher Roman über vergessene Wünsche, die auf ihre Erfüllung warten

Meinung und Fazit
Wer die bisherigen, weihnachtlichen Hunderomane der Autorin kennt der weiß, dass sie eher Kurzgeschichtencharakter hatten. Das ist nun anders, denn nach dem Verlagswechsel zu Mira gibt es diese wundervollen Bücher in (fast) doppelter Länge.
Das war für mich ein Grund zur Freude, denn ich liebe Petra Schiers Schreibstil und die Geschichten, die sie sich ausdenkt. Sie sind immer weihnachtlich, herzerwärmend und mit einem hohem Wohlfühlfaktor versehen.
Wie die Vorgänger, so startet auch diese Geschichte mit Santa Claus und seinen Helferlein, und auch das Christkind findet Erwähnung. Es geht um vergessene (Weihnachts-)Wünsche bei Mensch und Tier, und wer den Weihnachtsmann kennt der weiß, dass er bestrebt ist diese zu erfüllen.
Bei diesem Roman ist im Prinzip klar wie er ausgeht, doch das ist nebensächlich. Hier ist erneut eindeutig der Weg das Ziel, und diesen Weg bin ich sehr gerne gegangen.
Der Roman ist in 25 Kapitel aufgeteilt. Daher kann man die Geschichte jederzeit unterbrechen, oder man könnte das Buch wie einen Adventskalender lesen. Ich habe das nicht geschafft, denn einmal in der Geschichte versunken, konnte ich mich nicht mehr losreißen.
Es war einfach wieder zauberhaft, solch einen Roman zu lesen. Nach und nach lernte ich die verschiedenen Figuren kennen, die alle sehr gut, mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet waren. Man konnte sich sehr gut in sie eindenken und -fühlen. Natürlich bekamen die drei Hauptfiguren viel Raum, aber es war keineswegs so, dass die Nebenfiguren untergegangen wären. Allen waren einzigartig, hatten Wiedererkennungswert, und insgesamt war es ein gutes Zusammenspiel aller Charaktere. Ich fühlte mich auf beste Art und Weise von dieser kurzweiligen Geschichte unterhalten, und die Rezepte am Ende weckten das Verlangen diese nachzukochen.

Ein modernes Märchen für Erwachsene, dass man einfach nur genießen kann. Es bringt Weihnachtsstimmung ins Gemüt, daher: einkuscheln, loslegen und wohlfühlen :-)

Die Autorin
Petra Schier, geboren 1978, lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 als freie Autorin.
Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Verlag.
Beliebt und ebenfalls sehr erfolgreich sind auch ihre romantischen Weihnachtsromane, die bei Rütten & Loening und MIRA Taschenbuch verlegt werden.

Unter dem Pseudonym Mila Roth publiziert sie darüber hinaus verlagsunabhängig und erfolgreich verschiedene Buchserien.
Sie ist die Vorsitzende der Jury des DeLiA-Literaturpreises und damit Mitglied des Vorstands der Autorenvereinigung DeLiA. Außerdem ist sie Mitglied bei HOMER und im SYNDIKAT. (Quelle: Pertra Schier)

 
6 Kommentare

Verfasst von - 18/12/2015 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

[Rezension] Karibik-Reihe von Ela van de Maan (bookshouse)

Ausgabe: eBook179_700173_700
Seiten: je ca. 98
Format: pdf, epub, prc
Verlag: bookshouse
ISBN Karibiksonne: 9789963526222 (.epub)
ISBN Karibikstürme: 9789963526536 (.epub)
ISBN Karibiksterne: 9789963531363 (.epub)

Die entsprechende Leseprobe findest du hier: Karibiksonne, Karibikstürme, Karibiksterne

 

Inhalt
Piraten auf den Bahamas und die verschlungenen Pfade der Liebe312_700 Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 04/12/2015 in Bücher, Blogtour, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Tödliche Nähe“, Susanne Kliem (carl´s books)

Ausgabe: Paperback, KlappenbroschurTruegerische Naehe von Susanne Kliem
Seiten:
352
Erscheinungsdatum: 14.09.2015
Verlag: carl´s books
ISBN: 978-3-570-58550-4

Eine Leseprobe gibt es hier


Inhalt

Auch eine vermeintliche Idylle kann auf Dauer Gefahren bergen
Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Rezension] „Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte“, Salman Rushdie (der Hörverlag)

Ausgabe: Hörbuch MP3-CD513d3WFBuoL._AA300_
Laufzeit: 719 Minuten
Sprecher: Simon Jäger
Verlag: der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-1905-1

Hier gibt es die Hörprobe

Inhalt
Eine phantastische Geschichte wie aus tausendundeine Nacht

Meinung und Fazit
Direkt das erste Zitat machte mich neugierig auf die Geschichte, denn ich war gespannt darauf, wie der Autor sich selbst ein phantastisches Märchen vorstellt. Und phantastisch wurde es wirklich in mehrfacher Hinsicht.
Der Autor zaubert die Dschinn in unsere Welt. Sie leben mehr oder weniger unerkannt unter uns, wobei einige guter, andere böser Natur sind. Sie haben verschiedene Motivationen unter uns zu sein und Fähigkeiten, die sie auch gezielt zu gebrauchen wissen.
Hinzu kommt eine (ebenso phantastische) Liebesgeschichte zwischen der Dschinn Dunja und dem Philosophen Al Ruschd.
Doch was erstmal so zauberhaft leicht klingt, ist in Wirklichkeit eine gut recherchierte und umgesetzte Darstellung der Gesellschaft. Einigen Themen näherte sich der Autor auf sehr philosophische Art, und immer wieder blitzte Kritik auf. Ich kam auch nicht umhin mich zu fragen, wer dieser Al Ruschd wirklich ist, ob diese Figur mehr als der Hauptdarsteller sein könnte.
Abgesehen davon konnte ich mich auch des Gefühls nicht erwehren, dass der Autor sich seiner eigenen Position in der Gesellschaft sehr bewusst ist und daher einige kleine Spitzen in die Geschichte einflocht. Doch das unterliegt der Spekulation.
Wie dem auch immer sei, ich hatte unterhaltsame Hörstunden, wenngleich es hier und da kleinere Längen gab. Ich hatte manchmal den Eindruck, dass sich der Autor etwas zu detailverliebt gab und sich zu verstricken drohte.
Dass das nicht zu sehr zum tragen kam, ist nicht zuletzt der Verdienst des Sprechers.
Simon Jäger hat einen hervorragenden Job erledigt und das Buch wunderbar umgesetzt. Ich mag ihn als Sprecher ohnehin, aber hier gefiel er mir besonders gut.

Obwohl ich schon viel über den Autor gehört habe, war dies mein erster Roman von Salman Rushdi. Doch diese Geschichte hat mir so gut gefallen, dass es nicht die letzte gewesen sein wird.
Ein phantastisches Märchen über tausendundeine Nacht.

Der Autor/ Der Sprecher
Salman Rushdie (Autor)
Salman Rushdie, 1947 in Bombay geboren, studierte in Cambridge Geschichte. Mit seinem Roman »Mitternachtskinder« wurde er weltberühmt. Seine Bücher erhielten renommierte internationale Preise, er wurde u.a. als der beste aller Booker Preisträger ausgezeichnet, 1996 wurde ihm der Aristeion-Literaturpreis der EU zuerkannt. 2007 schlug ihn die Queen zum Ritter. Zuletzt erschien bei C. Bertelsmann seine gefeierte Autobiografie “Joseph Anton”.

Simon Jäger (Sprecher)
Simon Jäger, geboren 1972, ist u.a. die deutsche Stimme von Matt Damon und Heath Ledger. Außerdem arbeitet der gefragte Synchron- und Hörbuchsprecher als Dialogbuchautor und -regisseur. Für den Hörverlag Simon Jäger bereits “Die dunklen Gassen des Himmels” und ” Happy Hour in der Hölle” von Tad Williams gelesen.
(Quelle: der Hörverlag)

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 30/11/2015 in Bücher, Hörbuch, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „ Das große Bildwörterbuch Deutsch-Englisch “, Igor Jourist (jourist)

Ausgabe: broschiert51v1Hnw+-QL._SX393_BO1,204,203,200_
Seiten: 640 Seiten
Verlag: Jourist
Erscheinungsdatum: 9. September 2015
Sprache: Deutsch, Englisch
ISBN-10: 3898946541
ISBN-13: 978-3898946544

Inhalt
Umfangreiches, bebildertes Wörterbuch – erhältlich auch in anderen Sprachen

Meinung und Fazit
Eine Tatsache ist, dass sich Wörter viel schneller und besser einprägen, wenn sie mit einem Bild verknüpft werden können. Genau dort setzt dieses Bildwörterbuch an.
Die Idee ist sicher nicht neu, aber mir ist bisher kein Wörterbuch dieser Art bekannt, welches so umfangreich ist. Man findet über 35 000 Begriffe in Wort und Bild, übersichtlich gegliedert in 14 Kategorien wie Tiere und Pflanzen, Nahrungsmittel, Freizeit ect.. Ebenso sind Wörter aus spezielleren Gebieten wie Kunst, Wirtschaft oder Industrie enthalten. Das Buch erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber es ist ein guter, übersichtlich gestalteter Rundumschlag.

Das Werk wird für Schüler der weiterführenden Schulen empfohlen, aber ich denke es kann auch vorher schon eingesetzt werden, z.B wenn sich jüngere Kinder im Englischunterricht speziell für ein Thema interessieren und man das fördern möchte. Auch für englische Muttersprachler oder Ausländer, die die englische Sprache beherrschen kann das Wörterbuch hilfreich sein.
Im Anhang findet man jeweils ein Register mit den deutschen und Begriffen, welche mit der entsprechenden Seitenzahl versehen sind.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Übersetzung nicht immer eindeutig deutsch-englisch erfolgt. Manchmal, z.B. bei der Beschreibung des Körpers, werden lateinische Begriffe (z.B. Thorax, Dermis) verwendet. Dies ist aber vermutlich einerseits der Doppelbedeutung in der englischen Sprache geschuldet, auf der anderen Seite sind einige Begriffe evtl. auch schon „eingedeutscht“. Abgesehen davon kommt dies wirklich selten vor, so dass es nicht groß ins Gewicht fällt.

Daher kann ich das Wörterbuch allen Interessierten empfehlen, die den Wortschatz anhand der bildlichen Unterstützung erweitern möchten. Egal ob jünger oder älter.
Die dazu erhältliche, kostenlose App ist ein schönes und nützliches Extra oben drauf.

_______________________________________

Über dieses Buch hinaus gibt es noch andere „große Wörterbücher“ in den Ausgaben Französisch, Spanisch und Italienisch, die im Aufbau 51-s04ebkML._SX399_BO1,204,203,200_gleich sein dürften.
Daneben sind auch taschenbuchgroße Ausgaben erhältlich, in welchen man ca. 3000 Illustrationen und 18 000 Wörter findet, sowie ein russisches Wörterbuch mit ca. 12 000 Begriffen.
Eine Übersicht gibt es hier

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

[Rezension] „In der Liebe und beim bügeln ist alles erlaubt“, Sabine Zett (blanvalet)

Ausgabe: Taschenbuch41QDVJ94g8L
Seiten: 320
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum: 15. Dezember 2014
ISBN-10: 3442383927
ISBN-13: 978-3442383924

Eine Leseprobe gibt es hier

Inhalt
Über persönliche Defizite, Klassentreffen und eine vergangene Liebe – Achtung: nicht ganz spoilerfrei

Meinung und Fazit
Das Cover sieht zwar eher nach „Wer hat den Elefant im Wäschekorb verloren“ aus, aber es trifft trotzdem eine erste Aussage des Buches auf den Kopf. Die Hauptfigur Victoria baut auf ihre Karriere und zieht sie aus gutem Grund Haushalt und Kindern vor. Hier ist sie nämlich mit deutlich weniger Kompetenzen ausgestattet. Anfangs war es die fehlende Bügelleidenschaft, die mich Victoria sofort ins Herz schließen ließ, denn ich hasse bügeln. Später kamen aber noch andere Dinge hinzu, wie etwa das Klassentreffen. Im großen und ganzen kann ich mir sehr gut vorstellen, dass so manches Treffen dieser Art genauso abläuft, wie es im Roman beschrieben ist, und manchmal musste ich wirklich lachen. Es war einfach zu lustig wie sich mancher Ehemalige aufführte, und was sich aus so einem Treffen alles entwickeln kann.
Apropos lachen… Eine der besten Nebenfiguren war für mich Victorias Mutter. Wie ein Helikopter saust sie immer noch um ihre Tochter herum und ist dabei so herrlich bemüht, dass ich manchmal nicht wusste ob ich jetzt lachen oder weinen soll. Abgesehen davon brachte mich diese scheinbar grundsolide Dame auch noch ins Staunen… Eine weitere erwähnenswerte Figur ist Victorias „Ich-bügel-putz-und-kaufe-ein-Hausmädchen“, die ihre Zuständigkeiten auf wunderbare, sehr eigene, lustige Art und Weise gerne mal erweitert.
Außer diesen beiden gab es noch eine ganze Reihe wundervoller Nebendarsteller, die die Geschichte mit sehr viel Energie bereicherten, sei es nun positiv oder negativ.

Was ich an diesem Roman sehr gut fand war, dass die Autorin nicht nur so manche Klischees ausgräbt, sie macht sich zum Teil auch darüber lustig und entkräftet sie bisweilen auch. Das lässt den Roman echt und die Figuren, allen voran Victoria besonders authentisch wirken, denn wer kann sich selbst komplett von Vorurteilen/klischeehaftem Denken freisprechen?

Kitschig oder erdrückend romantisch ist dieser Roman nun wirklich nicht, auch wenn die Liebe schon eine Rolle spielt. Dafür wirkt er erfrischend echt, mit einigen Tupfern Klischee, in denen aber hier und da viel Wahrheit steckt.

Die Autorin
Sabine Zett ist in Westfalen aufgewachsen. Nach dem Abitur machte sie ein Volontariat bei der örtlichen Tageszeitung und arbeitete mehrere Jahre als Journalistin in verschiedenen Redaktionen. Heute schreibt sie Bücher, Theaterstücke und Hörspiele. Mit ihrer vielfach ausgezeichneten Jugendbuchreihe um den frechen »Hugo« eroberte sie nicht nur die Herzen von kleinen und großen Lesern, sondern auch die SPIEGEL-Bestsellerliste. Sabine Zett lebt mit ihrer Familie am Niederrhein. (Quelle: randomhouse)

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 16/11/2015 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 407 Followern an

%d Bloggern gefällt das: