RSS

Schlagwort-Archive: Rezensionsexemplar

[Rezension] „Bannwald“, Julie Heiland (FJB)

Ausgabe: gebunden mit SchutzumschlagBannwald
Seiten: 352
Verlag: FISCHER FJB
Erscheinungsdatum: 21. Mai 2015
ISBN-10: 3841421083
ISBN-13: 978-3841421081
Vom Verlag empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Eine Leseprobe gibt es hier

Inhalt
Robin ist ein Mädchen der Wälder, doch in ihr ruht ein Geheimnis, und plötzlich ist alles anders.
Ein sehr gelungenes Debüt
Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

[Rezension] „Ich schreib dich einfach weg“, Mira Morton (BoD)

Taschenbuch: 288 SeitenIch schreib dich einfach weg
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 22. April 2015
ISBN-10: 3734786711
ISBN-13: 978-3734786716

Hier gibt es eine Leseprobe

Inhalt
Eine verzwickte Liebessituation soll durch „wegschreiben“ gelöst werden. Ist das möglich?’
Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

[Rezension] „Gift – Der Tod kommt lautlos“, Ivo Pala (blanvalet)

Ausgabe: TaschenbuchGift
Seiten: 448
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erscheinungstermin: 20. April 2015
ISBN-10: 3734101468
ISBN-13: 978-3734101465

Eine Leseprobe gibt es hier

Inhalt
Gifte bedrohen Deutschland und den Frieden der Welt Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 02/06/2015 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „Skandinavisch backen“, Trine Hahnemann (EMF)

Ausgabe: gebundenSkandinavisch backen
Seiten: 288
Verlag: Edition Michael Fischer
Erscheinungsdatum: 1. April 2015
ISBN-10: 3863553314
ISBN-13: 978-3863553319

Inhalt
100 Rezepte – süß und herzhaft Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

[Rezension] „Eleanor & Park“, Rainbow Rowell (Hanser)

Ausgabe: Hardcover mit SchutzumschlagRowell_24740_MR.indd
Verlag: Hanser
Seiten: 368
Erscheinungsdatum: 02.02.2015
ISBN: 978-3-446-24740-6
Empfehlung des Verlages: ab 14 Jahren

Eine Leseprobe gibt es hier

Inhalt
Eine ungewöhnliche, tiefgründige Liebesgeschichte
Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 26/04/2015 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe“, Allain Monnier (ARCHE)

Ausgabe: gebunden mit Schutzumschlag9783716027349
Seiten: 160
Erscheinungsdatum: 1. April 2015
Verlag: Arche
ISBN-13: 978-3716027349

Hier gibt es eine Leseprobe

Inhalt
Was sich aus einem defekten Kühlschrank alles entwickeln kann Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 21/04/2015 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Sommerkuss – New York Seasons“, Fabienne Siegmund (bookshouse)

Ausgabe: broschiertSommerkuss
Seiten: 349
Verlag: bookshouse
Erscheinungsdatum: 7. April 2015
ISBN-13: 978-9963528110

Hier gibt es eine Leseprobe

Inhalt
Wenn man die Liebe findet, dann muss man sie festhalten. Rain glaubt fest an die Liebe und daran, dass Märchen wahr werden können

Meinung und Fazit
Hier geht es um eine Geschichte, die mich direkt von Anfang an einfangen konnte. Es ist ein modernes Märchen, jedoch hat sich die Autorin bei der Umsetzung an vielen klassischen Märchen bedient, indem sie Teile/Figuren daraus entnommen hat, um sie dann vollkommen neu zu arrangieren. Zudem spielt die Geschichte in der Gegenwart. Diese Idee ist sicher nicht neu, aber in dieser Art habe ich so etwas noch nicht gelesen.

Der Schreibstil ist warm, weich und lässt sich sehr flüssig lesen. Die Beschreibungen der Personen, Gefühle und Situationen sind wunderbar detailreich, aber ohne dass sich die Autorin an Kleinigkeiten festbeißt. So konnte sich das Kopfkino voll entfalten.
Jede der Figuren hat ihren Platz und wirkt in sich stimmig und ausdrucksstark.
Eine der Hauptfiguren ist die 16jährige Rain. Sie liebt Märchen und glaubt daran, dass diese lebendig werden können. Man könnte daher davon ausgehen, dass sie eine Träumerin ist, doch sie steht mit beiden Beinen fest im Leben. Nicht zuletzt, weil sie früh ihre Mutter verloren hat.
Dann gibt es noch Christian. Es ist lange nicht klar, welche Position er einnimmt, ob er gut oder böse ist. Selbst wenn man dann eine Ahnung hat, bleibt er weiterhin geheimnisvoll.
Neben diesen Beiden hat die Autorin viele Nebenfiguren geschaffen, die diesen Titel eigentlich nicht verdient haben. Einige davon (z.B. Rains Freundin Abby) sind so präsent, dass sie gut und gerne auch eine eigene Geschichte verdient hätten.
Der Schluss war „Hach“ und „Ach“ zugleich. Auf der einen Seite schön, auf der anderen Seite suchte ich verzweifelt nach mehr Seiten, die es natürlich nicht gab. Dafür gibt es aber Band 2 “Winterträne”, der hoffentlich bald erscheinen wird.

Eine wahrlich märchenhafte Geschichte, die ich besonders Jugendbuch-, YA- und Romance-Fans ans Herz legen möchte.

Die Autorin
Fabienne Siegmund, geboren 1980, lebt heute mit ihrem Freund und vielen, vielen Büchern in der Nähe von Köln.
Ihre Leidenschaft für Geschichten entdeckte sie schon als Kind, und irgendwann begann sie selber zur Architektin von Luftschlössern, Traumgebilden und anderen zumeist fantastischen Stoffen aus Buchstaben zu werden.
Den Mut, ihre Schubladen zu verlassen, fanden ihre Geschichten aber erst sehr viel später, und so erschien 2009 ihre erste Kurzgeschichtensammlung „Der Nebel Notre Dames und andere Geschichten“ im Ulrich Burger Verlag, gefolgt von den Kurzromanen „Sternenasche“ und „Goldstaub“.
Da sie phantastische Wesen aller Art liebt, widmete sie sich ihnen in verschiedenen Anthologien, die im Verlag Torsten Low erschienen sind – beginnend mit Wasserspeiern und Einhörnern erscheinen im März 2015 nach einem kurzen Sprung in die faszinierende Welt des Tarots die Irrlichter.
Ihre Freizeit verbringt Fabienne Siegmund zum größten Teil in Geschichten (egal ob lesend oder schreibend), besucht aber auch sehr gerne das ein oder andere Konzert, Eishockeyspiel oder Theaterstück, bastelt gerne mit allen möglichen Dingen und reist gerne durch die Welt, wo sie stets auf der Suche nach Märchenbüchern der Gegend ist und gerne die ein oder andere Idee für eine neue Geschichte mitbringt.
Zu den Romanen der New York Seasons wurde sie von einer Freundin inspiriert, die sie fragte, ob sie nicht eine Geschichte mit einem Einhorn schreiben könnte und so begann sie eines Tages in der Drittelpause eines Eishockeyländerspiels zwischen Deutschland und den USA mit der Geschichte um Christian und Rain. (Quelle: bookshouse)

 
2 Kommentare

Verfasst von - 15/04/2015 in Bücher, Fantasy, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 372 Followern an

%d Bloggern gefällt das: