RSS

Schlagwort-Archive: Rezension

[Rezension] „15 Lustige Weihnachtssketche: Einzigartige und humorvolle Sketche zu Weihnachten“, IVB Neue Medien GmbH

Ausgabe: TaschenbuchLustige Weihnachtssketche
Seiten:
54 Seiten
Verlag: Independently published
Erscheinungsdatum: 30. August 2017
ISBN-10: 1549628151
ISBN-13: 978-1549628153
Herkunft: Club der Produkttester
Sterne: 3 von 5

Gut erklärt und übersichtlich

Als ich mir erst mal einen groben Überblick der Sketche verschaffte fiel sofort auf, dass sie gut vorbereitet und durchdacht waren. Es sind nicht viele Personen und Requisiten von Nöten, und es wurde alles gut erklärt, was ich zunächst sehr positiv fand.
Auch bei näherer Betrachtung der Texte wurde deutlich, dass die Durchführung auch für Laien kein Problem sein sollte. Zudem sind die Sketche kurzweilig, denn sie dauern im Schnitt 5-10 Minuten, und man findet unterschiedliche Bereiche, wie z.B. Vorbereitung der Firmenfeier oder Weihnachtsmann vs. Behörden.

Trotzdem trügt der Titel

Wenn man „lustig“ explizit in den Buchtitel einbindet, dann stelle ich an das Buch gewisse Erwartungen, und diese wurden hier leider nicht erfüllt. Bei manchen Sketchen kam für meinen Geschmack die Pointe vollkommen zu kurz bzw. war gar nicht existent, andere Sketche fand ich amüsant. Richtig zum totlachen war leider keine der Aufführungen, woei es hier sicher auch auf das Humorverständnis des Einzelnen ankommt.

Für komplette Laien ist dieses Buch sicher eine Hilfe, ansonsten sehe ich es eher als Anregung für eigene, ähnliche Sketche.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , ,

[Kurzrezension] „Weihnachtszauber im Schnee“, Mareile Raphael

Format: eBookWeihnachtszauber im Schnee
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 188 Seiten
Erscheinungsdatum: 03.10.2018
ASIN: B07H5G5HP4
Herkunft: gewonnen ohne Rezensionspflicht
Sterne: 5 von 5

Eine Leseprobe gibt es bei amazon

Erstens kommt es anders

und zweitens als man denkt.
Ich glaube, dass sich weibliche Hauptfigur (Estelle) genau so gefühlt hat, als sie unfreiwillig irgendwo im Nirgendwo oder genauer gesagt im Städtchen Noel landete. Sie, die Weihnachtsverächterin aus guten Gründen, musste einen ungewollten Stopp einlegen, der sich leider länger als geplant hinzog. Nun kam sie am Weihnachtsthema nicht mehr vorbei, aber ich fand, sie machte das beste daraus.

Toll umgesetzte Ideencastle-694052_1920

Die Autorin spielte in der Geschichte gerne mit Namen, das wurde schon am Anfang klar. Das fand ich originell und unterhaltsam zugleich, zumal es mich aus unterschiedlichen Gründen immer wieder zum schmunzeln brachte.
Die Haupt- und Nebenfiguren kamen trotz der geringen Seitenanzahl nicht zu kurz, auch wenn ich mich gefreut hätte, über den einen oder anderen noch mehr lesen zu können.
Die Geschichte bestach durch den teilweise feinsinnigen, doppeldeutigen Humor, sowie die Natürlichkeit und Unbefangenheit, die alle Figuren an den Tag legten.

Eine Geschichte mit Wohlfühlcharakter. Weihnachtlich und romantisch, mit einer guten Prise Humor.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „Bad Boy mit Herz aus Schokolade“, Cleo Lavalle

Format: eBookBad Boy mit Herz aus Schokolade
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 246 Seiten
ASIN: B07DK7C259
Herkunft: geliehen über KU
Sterne: 5 von 5

Eine Leseprobe gibt es bei amazon

Klasse Einstieg und eine tolle, weibliche Hauptfigur

Charlotte, die weibliche Hauptfigur, wuchs mir sofort ans Herz. Konnte ich anfangs noch nicht recht glauben was ich da las, reckte ich schon kurze Zeit später die Faust in die Luft. Aus dem Klappentext ist ja schon ersichtlich, dass Charlotte ihren Liebsten in die Wüste schickte. Ich fand sie in der Situation ziemlich stark, auch wenn sie sich selbst dessen noch nicht so bewusst war.
Als sie dann ein spontanes Jobangebot bekam, ging es aber erst richtig los, und es waren zwei Tatsachen, die mich auf mehr hoffen ließen. Zum einen wusste sie nicht ganz genau worauf sie sich einlassen würde, zum anderen wusste sie nicht alles über die Einstellungsvoraussetzungen, wie sich später noch herausstellen sollte.

Turbulent und sehr unterhaltsam

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Warcross – Das Spiel ist eröffnet“, Marie Lu (Loewe)

Format: eBookWarcross
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungsdatum: 17. September 2018
ASIN: B07CY9Z9S7
Herkunft: Rezensionsexemplar des Verlages
Sterne: 4,5 von 5

Eine Leseprobe gibt es beim Verlag

Eine neue, aktuelle Reihe

Marie Lu, von der viele vielleicht die Trilogien „Legend“ und „Young Elites“ kennen, hat für mich den Puls der Zeit erfasst und dies toll umgesetzt.
Sie legt ihre Geschichte in eine Welt, in der Videospiele hoch im Kurs stehen. Warcross ist eine Art kombiniertes Real- und eSports-Spiel, und alle wollen daran beteiligt sein, egal ob als Athlet oder Zuschauer.

Toller Einstieg

Die Geschichte las sich von der ersten Seite locker und leicht, und ich glitt wie von selbst stetig und unmerklich tiefer in sie hinein. Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder“, Petra Schier (Mira)

Taschenbuch: 336 SeitenVier Pfoten für ein Weihnachtswunder
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2018
ISBN-10: 9783956498350
ISBN-13: 978-3956498350
Herkunft: Autorin
Sterne: 5 von 5

Eine Leseprobe gibt es beim Verlag

Der Weihnachtsmann ist wieder da

Ich liebe die Weihnachtsgeschichten von Petra Schier, das ist nichts Neues. Jeden Herbst warte ich daher sehnlichst auf das nächste Buch, und ich nehme schon mal vorweg, dass ich auch dieses mal nicht enttäuscht wurde.
Am Anfang dachte ich noch kurz „nanu, wo ist er denn?“, aber dann waren alle wieder da: Der Weihnachtsmann, diesmal samt Christkind, ein süßer Hund und jemand, der hoffentlich zufrieden gestellt und sein Wunsch erfüllt werden konnte.

Eine herzerwärmende Geschichte

Als erstes lernte ich Laura kennen, die aus beruflichen und privaten Gründen einen Standortwechsel vornehmen musste. Ihre Geschichte bewegte mich sehr, und ich fand sie als Person insgesamt sehr authentisch. Nachdem sie in der neuen Stadt angekommen war, traf sie auf Justus Sternbach, den Sohn ihres neuen Arbeitgebers. Auch ihn schloss ich schnell ins Herz, wie überhaupt alle Sternbachs, die teilweise für einiges Chaos sorgten. Ich kann von keiner der tragenden Haupt- und Nebenfiguren behaupten, dass sie mir unsympathisch war. Alle und alles passte wieder einmal perfekt zusammen, so wie ich es von der Autorin gewohnt bin.
Es entspann sich eine wunderschöne, rührende, herzige Geschichte, die nie langweilig wurde. Dafür sorgten unter anderem auch die Abschnitte, in welchen der Weihnachtsmann das Zepter übernahm und natürlich Hundedame Lizzy. Es ist zu schön zu lesen und immer ein Highlight, wenn Petra Schier ihren heimlichen Haupt- oder tragenden Nebenfiguren eine Stimme gibt.

Nie mehr „ohne“

Die Handlung war einfacher gehalten und ich wusste eigentlich auch schon vorher, wohin die Reise gehen bzw. das ganze führen würde. Doch wer Petra Schiers Romane kennt, der weiß wie toll sie Personen, Umgebungen und Situationen beschreibt, wie wunderbar sie den Weihnachtsmann und ihre stets süße Hundefigur einbaut. In ihren bisherigen Weihnachtsromanen war der Weg das Ziel, und dieser Weg war stets ein Vergnügen mit hohem Wohlfühlfaktor. Das ist ihr auch mit diesem Roman wieder eindeutig gelungen!
Daher rate ich zum einkuscheln und loslegen, um schon mal in weihnachtlich-romantischen Gefühlen zu schwelgen.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Tot im Winkel – Cosma Pongs ermittelt (Band 2)“, Ella Dälken (Heyne)

Ausgabe: Taschenbuch51WiVeuu15L._SX317_BO1204203200_-192x300
Seiten: 384
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 09.07.2018
ISBN: 978-3453421653
Herkunft: Rezensionsexemplar von Netzwerk Agentur Bookmark
Sterne: 5 von 5

Eine Leseprobe findet ihr auf der Verlagsseite

Ein wunderbarer Einstieg

Dieses Buch hat es geschafft, dass ich von Anfang an gefesselt war. Zum einen lag es daran, dass sich der Schreibstil sehr flüssig liest, aber den Hauptanteil hatten sicherlich die sehr plastischen Bilder, welche die Autorin schuf. Abgesehen davon ließ schon der Beginn erahnen, dass dieser Krimi von der humorigen Sorte sein würde, was man auch nicht allzu oft hat.

Tolle Figuren

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 01/10/2018 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

„Fuck you love“, Daniela Hartig (TWENTYSIX)

Ausgabe: TaschenbuchFuck you love
Seiten:
404
Verlag: TWENTYSIX
Erscheinungstermin: 7. Juni 2018
ISBN-10: 374073406X
ISBN-13: 978-3740734060
Sterne: 5 von 5
Herkunft: Rezensionsexemplar

Hier gibt es eine Leseprobe (amazon)

Ein Buch mit diversen schwierigen Themen

Ich mag keine Bücher in denen gesoffen und gekokst wird, wo sich die neureichen Juppies alles erlauben und sich daneben benehmen können wie sie wollen. Ich mag auch keine (Jugend-)Romane mit Gewalttaten, es sei denn es ist ein Krimi oder Thriller. Dieses Buch ist kein Krimi/Thriller, trotzdem findet man all das vorher beschriebene. Wider erwarten fand ich es weder besonders klischeehaft, noch total abstoßend. Die Autorin hat diese schwere Gratwanderung wirklich sehr gut hinbekommen, indem sie weder beschönigt oder verteufelt. Sie bleibt recht sachlich und beschreibt einfach nur die gesellschaftlichen Schichten, die es genau so gibt, die genau so leben und sich genau so verhalten. Hier ist keineswegs alles „Friede, Freude, Eierkuchen“, das komplette Gegenteil ist der Fall, und das betrifft sogar die Figuren und Lebenswelten, wo man es eher nicht vermutet. Vielleicht war das auch einer der Gründe, warum mich dieses Buch von Anfang an fesselte – trotz der schwierigen Themen.

Die Charaktere waren in mehrfacher Hinsicht beeindruckend

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 06/07/2018 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: