RSS

Schlagwort-Archive: privat

1000 Fragen an mich selbst #30

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Letzten Sonntag fielen die 1000 Fragen aus, weil ich es über den Arbeitsstress schlicht vergessen habe, aber heute geht es weiter…

Noch ein kleiner Hinweis: bis heute Abend läuft noch die Verlosung eines historischen Romans. Nutzt noch die Chance! 🙂

Aber jetzt zu den nächsten 10 von 1000 Fragen.

291. Was hast du früher in einer Beziehung getan, tust es heute aber nicht mehr?
Mich bedingungslos unterordnen. Leider neige ich dazu, aber ich achte jetzt auch mehr auf mich selbst.

292. Was hoffst du, nie mehr zu erleben?
Vor ein paar Jahren wurde bei uns eingebrochen. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie das für mich war…. und ich will das nicht nochmal erleben.

293. Gilt für dich das Motto „Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss“?
Ja, in weiten Teilen schon. Manchmal finde ich es aber auch besser Dinge zu wissen, egal wie unangenehm sie sind. Nur dann kann man angemessen reagieren.

294. Wie wichtig ist bei deinen Entscheidungen die Meinung anderer?
Ich finde andere Meinungen nicht nur interessant, sondern auch hilfreich. Wie schwer ich sie bei meinen Entscheidungen gewichte kommt allerdings darauf an, worum es geht. Ich höre mir gerne andere Meinungen an, bastele mir aber dann allerdings oft meine eigene Strategie/Meinung daraus.

295. Bist du ein Zukunftsträumer oder ein Vergangenheitsträumer?
Von jedem ein wenig 😉 Ich lebe allerdings gerne in der Realität.

296. Nimmst du eine Konfrontation leicht an?
Nein, zumindest nicht gerne. Konfrontationen sind manchmal unausweichlich, aber ich lege Wert darauf, dass es nur konstruktive Gespräche werden.

297. In welchen Punkten unterscheidest du dich von deiner Mutter?
Ich habe einen Führerschein und fahre meine Kinder ständig durch die Gegend 😉 Außerdem arbeite ich wieder, jetzt wo die Kinder alt genug sind sich auch mal um sich selbst zu kümmern.

298. Wo bist du am liebsten?
Mit einem Buch auf dem Sofa, im Garten, am Strand oder….

299. Wirst du vom anderen Geschlecht genug beachtet?
Vermutlich werde ich nicht besonders beachtet, aber ich brauche das auch nicht für mein Seelenheil 😉 Daher: Soweit wie ich beachtet werde reicht es mir 🙂

300. Was ist dein Lieblingsdessert?
Mousse au chocolat, Rote Grütze, Tiramisu und ganz aktuell: Zimtsterncreme

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 29/12/2019 in privates

 

Schlagwörter: , ,

1000 Fragen an mich selbst #29

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Heute ist bereits der 3. Advent und ich bin wiedermal ganz baff, wie schnell die Zeit vergeht. Außerdem möchte ich nochmal daran erinnern, dass auch heute wieder eine Verlosung (8. Türchen) ausläuft – also mach noch schnell mit 🙂

Nun wünsche ich aber viel Spaß beim entdecken der 1000 Fragen

281. Malst du oft den Teufel an die Wand?
Oft nicht und ich würde auch nicht davon sprechen, dass ich den Teufel an die Wand male. Ich bin oft einfach nur vorsichtig und manchmal auch ein wenig (zu) misstrauisch

282. Was schiebst du zu häufig auf?
Haushaltsarbeiten wie putzen, waschen etc. Leider macht sich das ja nicht von alleine 😦

283. Sind Tiere genauso wichtig wie Menschen?
Jein… ich mag Tiere sehr, von Kakerlaken und anderen Ungeziefer mal abgesehen. Wenn sie mir allerdings genauso wichtig wären wie Menschen, dann wäre ich wohl Vegetarier – bin ich aber nicht. Dafür kann man mich steinigen, aber es ist nunmal die Wahrheit.
Was ich allerdings als Skandal ansehe ist, dass Tiere nach dem deutschen Recht „Sachen“ sind. Das geht gar nicht! Wäre das anders, dann könnte z.B. Tierquälerei viel härter bestraft werden.

284. Bist du dir deiner selbst bewusst?
Nicht wirklich oder nur in Teilen…

285. Was war ein unvergesslicher Tag für dich?
Da gibt es viele, denn unvergessliche Tage sind für mich positiv und negativ besetzt. Zwei dieser positiven Tage waren die Geburten miner Kinder, die negativen Tage sind mir weitgehend zu privat, aber als Beispiel führe ich mal „nine-eleven“ an. Ich weiß noch ganz genau wo ich war, als ich davon erfuhr…

286. Was wagst du dir nicht einzugestehen?
Dazu fällt mir jetzt gerade nichts ein.

287. Bei welcher Filmszene musstest du weinen?
Oh… das sind so viele, dass ich sie hier gar nicht aufzählen kann. Das schlimmste ist: ich heule sogar bei Trickfilmen und selbst dann, wenn ich den Film/die Szene schon 40x geschaut habe.

288. Welche gute Idee hattest du zuletzt?
Besonders meine Arbeit wird von Ideen bestimmt, ob die immer gut sind weiß ich nicht. Aber die letzte gute Idee betraf die Dinge, die wir auf dem Weihnachtsmarkt verkauft haben.

289. Welche Geschichten würdest du gern mit der ganzen Welt teilen?
Mit der ganzen Welt – keine… ich bin vielfach ganz gerne für mich privat. Hier teile ich schon genug 😉

290. Verzeihst du anderen Menschen leicht?
Ja, in der Regel schon. Ich gebe auch gerne zweite oder dritte Chancen…

 
2 Kommentare

Verfasst von - 15/12/2019 in privates

 

Schlagwörter: , ,

1000 Fragen an mich selbst #28

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Letzte Woche habe ich die Fragen durch ein „Weihnachtsstöckchen“ unterbrochen, aber jetzt geht es mit den regulären Fragen weiter.
Normalerweise poste ich diesen Beitrag immer am Nachmittag, aber an dieser Stelle öffnet sich momentan mein Adventkalender und auch heute habe ich wieder etwas überraschendes im Gepäck – im doppelten Sinn 😉

Nun aber erstmal zu den Fragen

271. Denkst du intensiv genug über das Leben nach?
Vermutlich nicht. Ich denke zwar darüber nach, schweife gedanklich aber eher in die Vergangenheit ab, als in die Zukunft zu denken.

272. Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?
Das kommt auf die Situation drauf an. Ich bin leider von der Sorte, die versucht alles (oder zumindest vieles) richtig zu machen. Leider gibt es Menschen, da weiß man nichtmehr was richtig ist und was nicht. Wenn ich hier z.B. in den Dialog trete, dann verunsichert mich das schon.

273. Bist du autoritätsgläubig?
Was ist das denn für ein Wort…. :mrgreen: Ich sage mal Jein, denn auch Autoritäten können sich irren und das darf Ihnen dann auch gesagt werden.

274. Bist du gern allein?
Nein. Ich kann gut alleine sein und die Ruhe genießen, aber auf Dauer wäre das nichts für mich.

275. Welche eigenen Interessen hast du durchgesetzt?
Hierzu fällt mir leider nichts ein

276. Welchen guten Zweck förderst du?
Ich habe viele Jahre, mehrere Stunden pro Woche ehrenamtlich gearbeitet, bis das Jugendzentrum wegen Umbau geschlossen wurde. Da ich jetzt wieder arbeite, kann ich das nichtmehr machen. Jetzt spende ich regelmäßig an einen Förderverein und lasse den Menschen, mit denen ich jetzt arbeite etwas Gutes außer der Reihe zukommen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

277. Wie sieht dein Traumhaus aus?
Keine Ahnung, aber es hätte bestimmt einen Koch, einen Gärtner und eine Haushaltshilfe 😉

278. Machst du leicht Versprechungen?
Leicht nicht und ich versuche auch nichts zu versprechen, was ich nicht halten kann.

279. Wie weit gehst du für Geld?
Das kommt auf den Kosten-Nutzen-Faktor an. Was ich für wieviel Geld tun würde kann ich allerdings nicht beurteilen, aber zumindest illegale Dinge kann ich ausschließen.

280. Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?
Ich glaube nicht, aber das müssen andere beurteilen. Selber registriert man das nicht so gut, glaube ich zumindest.

 
3 Kommentare

Verfasst von - 08/12/2019 in privates

 

Schlagwörter: , ,

Adventskalendertürchen Nr. 1 – Stöckchen

Hallo und herzlich Willkommen!20191130_170353
Auch wenn ich es nicht angekündigt habe, so wird es von mir in diesem Jahr erstmals einen Adventskalender geben.
Darunter werden sich auch einige Verlosungen befinden, also heißt es „Jeden Tag vorbei schauen und Augen offen halten“ 😉
Los geht es heute aber mit einem Weihnachtsstöckchen und dies ersetzt heute die 1000 Fragen an mich selbst. Jeder kann es auch gerne auf seinen Blog mitnehmen 🙂
Jetzt wünsche ich allen einen wunderschönen, ersten Advent und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

  1. Traditionell oder modern
    Ich bin eher der traditionelle Weihnachtstyp. Modernen Schnickschnack, wie silberne Hirsche, rosa Adventkränze Popcornketten am Weihnachtsbaum etc. wird man bei mir nicht finden. Manches davon finde ich zwar schön, aber nicht für meine Wohnung.
  2. Plätzchen backen oder kaufen
    Beides, aber eher selbstgebacken. Wenn ich Zeit habe, mache ich das total gerne ❤
  3. Lebkuchen, Spekulatius oder Marzipankartoffeln
    Alles 😉 Das einzige, was ich nicht so gerne esse, sind Dominosteine.
  4. Echter oder künstlicher Weihnachtsbaum
    Echt muss er sein… Wobei ich in den letzten Jahren schon überlegt habe, mir doch einen künstlichen zuzulegen.
  5. Oh Tannenbaum oder last Christmas
    Beides. Ich mag alte Weihnachtslieder sehr, höre aber auch gerne Rock und Pop.
  6. Weihnachtsmann oder Christkind
    Ich bin mit beidem aufgewachsen, aber der Weihnachtsmann hat sich irgendwie durchgesetzt.
  7. Ente oder Kartoffelsalat mit Würstchen
    Weder noch. Damit ich auch etwas von Weihnachten habe, außer den ganzen Tag in der Küche zu stehen, gibt es immer etwas, dass sich gut vorbereiten lässt, aber nicht „Kartoffelsalat mit Würstchen“. Meist ist es so etwas wie Salzbraten mit Ofengemüse oder Schinken-Hackfleisch-Röllchen mit Nudeln.
  8. Sekt oder Selters
    Normalerweise würde ich Selters sagen, aber an Weihnachten trinke ich auch schonmal Sekt oder Wein.
  9. Familie oder Freunde
    Beides. Der heilige Abend und der erste Feiertag sind der Familie vorbehalten. Am 2. Weihnachtsfeiertag kommt oft ein Freund vorbei,
  10. Arbeiten oder frei
    Ich muss Heiligabend und den ersten Weihnachtsfeiertag arbeiten, da ich in einem Seniorenwohnheim tätig bin. Auf der einen Seite ist das schade (für die Familie), aber ich freue mich trotzdem darauf, dass ich den Senioren einen schönen Nachmittag bereiten kann
 
2 Kommentare

Verfasst von - 01/12/2019 in Adventskalender, privates

 

Schlagwörter: , , ,

1000 Fragen an mich selbst #27

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen
Dafür, dass ich diese Woche mehr Rezensionen schreiben wollte, ist reichlich wenig passiert :-/ Mir fehlt mom. einfach der Elan, da Arbeit und Privatleben momentan doch recht fordernd sind. Aber gut, das wird schon wieder…
Heute geht es erstmal mit den 1000 Fragen weiter und damit wünsche ich viel Spaß!

261. Über welche Themen unterhältst du dich am liebsten?
Am liebsten über Bücher – was sonst 😉 Wenn ich mit Arbeitskollegen oder Menschen aus der gleichen Berufsgruppe zusammen bin, egal ob beruflich oder privat, dann unterhalte ich mich auch oft über die Arbeit.

262. Kannst du leicht Fehler eingestehen?
Ja, manchmal zu leicht. Es gab schon Situationen wo mir ein Fehler vorgeworfen wurde und diesen nahm ich auch als solchen an. Im Nachhinein wurde mir dann aber klar, dass es gar nicht mein Fehler war.
Aber prinzipiell sehe ich es so, dass man Mist nicht schönreden kann und dass jeder mal Fehler macht. Daher sollte man auch dazu stehen.

263. Was möchtest du nie mehr tun?
Zu wenig an mich denken.

264. Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?
Ich bin fast immer positiv gestimmt. Das bedeutet nicht, dass ich immer blendende Laune habe, aber ich denke mir stets „der Tag entwickelt sich noch positiv“ 🙂

265. Sagst du immer die Wahrheit?
Jein… Natürlich versuche ich immer bei der Wahrheit zu bleiben, aber manchmal wäre diese schlicht zu verletzend um sie vollkommen auszusprechen. Manches sollte lieber auf der Kompromissebene ablaufen und der Rest in Gedanken verschwinden.
Außerdem fängt die Lüge oft schon bei der Frage an „wie geht es dir?“. Mir geht es in 99% der Fälle gut, was (natürlich) definitiv nicht stimmt. Aber erstens finde ich, dass mein Befinden Privatsache ist, außer ich kann es nicht verstecken und zweitens kann es immer schlimmer sein, was mein momentanes Empfinden schon wieder relativiert 😉

266. Was bedeutet Musik für dich?
Motivator, Ablenkung und manchmal Seelentröster.

267. Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?
Nein, ich kann so etwas nicht vortäuschen. Wenn die Gefühle und/oder die Nerven verrückt spielen, dann weine ich eben. Ansonsten besteht kein Anlass.

268. Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?
Beides. Ich arbeite sehr gerne im Team, aber es gibt durchaus Aufgaben, die erledigt man besser zu zweit oder alleine.

269. Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?
Ich sehe es zwar nicht unbedingt als Fehler an, aber ich hätte gerne früher gelernt etwas egoistischer zu sein. Ich war immer mehr Teamplayer und habe meine Wünsche und Bedürfnisse dabei zu oft zurück gestellt.

270. Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selber nicht?
Diese Frage lasse ich offen, denn dazu fällt mir leider nichts ein 😉

_____________________

Die Fragen stammen aus einem Beilagenheft der Zeitschrift Flow

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 24/11/2019 in privates

 

Schlagwörter: , ,

1000 Fragen an mich selbst #26

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Die letzte Woche stand ganz im Zeichen von „Was backe ich für Plätzchen?“.
Jetzt am Wochenende war es soweit und die Ergebnisse werde ich euch bald präsentieren.
Heute geht es aber erstmal wieder um Fragen an mich.
Viel Freude damit!

251. In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?
Couch-AmericanFootball und Sitz-Leichtathletik 😉

252. Heuchelst du häufig Interesse?
Nein, das kommt sehr selten vor. Ich finde soetwas nicht ehrlich, außerdem gibt es auch bei scheinbar uninteressanten Gesprächen immer etwas zu erfahren oder zu lernen.

253. Kannst du gut Geschichten erzählen?
Ausgedachte Geschichten nicht so gut, aber wenn ich die Geschichte selber erlebt, gehört oder gelesen habe, dann fällt mir das nicht so schwer.

254. Wem gönnst du nur das Allerbeste?
Meiner Familie, meinen Freunden und mom. einer Arbeitskollegin, der es gesundheitlich gerade gar nicht gut geht. Ich offe das wird wieder ❤

255. Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?
Meine Kinder hatten, als sie noch kleiner waren eine Reitvorführung, die ich nicht anschauen konnte. Das tut mir immer noch leid, denn sie werden so schnell groß…

256. Kannst du dich gut ablenken?
Kommt darauf an um was es geht. Kleine Sorgen → geht gut, große Sorgen → klappt oft nicht so toll

257. In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?
Weit geschnittene Hose und Tunika-Oberteil aus Shirstoff

258. Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?
Ja, da gibt’s schon was, aber das ist mir zu privat. Und nein: fremdgehen ist es nicht 😉 Aber man muss ja nicht immer alles erzählen

259. Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?
Unter gar keinen Umständen! Ich bin sehr zufrieden damit eine Frau zu sein, von Regelschmerzen, Stimmungsschwankungen und Wechseljahren mal abgesehen 😉

260. Wer nervt dich gelegentlich?
Och da gibt es einige Personen, die das aber wirklich nur gelegentlich tun. Manchmal nerve ich mich sogar selbst 😉

_____

Die Fragen stammen aus einem Beilagenheft der Zeitschrift Flow

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 17/11/2019 in privates

 

Schlagwörter: , ,

1000 Fragen an mich selbst #24

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Bevor es heute Nachmittag mit dem Buchmesse-Rückblick weitergeht, kommen jetzt erst nochmal die 1000 Fragen… diesmal auch wieder pünktlich am Sonntag 🙂
Viel Freude damit!

231. Was willst du einfach nicht einsehen?
Oft will ich nicht einsehen, dass ein Mensch schlecht ist. Ich versuche immer positiv zu denken und auch das Positive in allem und jedem zu sehen

232. Welche Anekdote über dich hörst du noch häufig?
Ehrlich gesagt: keine 😉

233. Welchen Tag in deinem Leben würdest du gern noch einmal erleben?
„Den einen Tag“ gibt es nicht. Es sind viele… aber die sind so pivat, dass ich hierzu keine Stellung nehmen möchte.

234. Hättest du lieber mehr Zeit oder mehr Geld?
Mehr Zeit, denn die kann man sich auch für Geld nicht kaufen…

235. Würdest du gern in die Zukunft schauen können?
Manchmal ja, aber meistens nein. Wenn ich wüsste was die Zukunft bringt, dann würde ich sicher einiges von vorneherein verhindern wollen. Ich bin allerdings der Überzeugung, dass alle Geschehnisse ihren Sinn haben, auch wenn man ihn zunächst nicht erkennt. Diese Abfolge würde durch ein Eingreifen gestoppt und verändert, was sicher nicht immer zum Vorteil wäre.

236. Kannst du gut deine Grenzen definieren?
Teilweise…. denn es gibt ja unterschiedliche Grenzen. Bei der Distanzgrenze kommt es oft genug vor, dass ich andere darüber hinweg treten lasse und manchmal übertrete ich sie auch selbst. Letzteres vermeide ich allerdings nach Möglichkeit. Bei der beruflichen Belastungsgrenze ist es ähnlich. Ich halte sie oft ein, manchmal gehe ich darüber hinaus. Was ich nicht immer gut definieren kann, ist die psychische Belastungsgrenze. Daran arbeite ich stetig…

237. Bist du jemals in eine gefährliche Situation geraten?
Wer oft mit dem Auto unterwegs ist, der wird auch schon in die ein oder andere gefährliche Situation geraten sein – so wie ich auch

238. Hast du einen Tick?
Nicht dass ich wüsste…

239. Ist Glück ein Ziel oder eine Momentaufnahme?
Ich habe mal geglaubt, dass es dauerhaftes Glück als Ziel gibt bzw. geben kann, aber daran glaube ich nicht mehr. Daher: „Lebe jeden Moment des Glücks, als wäre es der letzte“ 🙂

240. Mit wem würdest du deine letzten Minuten verbringen wollen?
Mit den Menschen, die mir zu dieser Zeit wichtig sind

_____

Die Fragen stammen aus einem Beilagenheft der Zeitschrift Flow

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 03/11/2019 in privates

 

Schlagwörter: , ,

 
%d Bloggern gefällt das: