RSS

Schlagwort-Archive: Jugendbuch

[Auslosung] Türchen Nr. 8 + 13

Hallo und herzlich willkommen!20191130_205446

Zunächst muss ich mich entschuldigen, denn die Auslosung des Türchen Nr. 8 sollte schon vor zwei Tagen online gehen. Da ich diese Beiträge aber (natürlich) nicht vorplanen kann und mir der vorweihnachtliche private – und Arbeitsstress dazwischen kamen, kann ich den Gewinner erst heute bekannt geben. Ich bitte das zu entschuldigen.
Daher habe ich aber zugleich zwei der letzten Gewinnspiele ausgelost, es gibt heute also insgesammt drei Gewinner zu verkünden und denkt daran, dass immer noch das Gewinnspiel vom 15. Türchen läuft 🙂

Nun aber zu den Gewinnern

Ausgelost wurden die drei Gewinner wieder mit dem Tool von Super-Anton

und das Jugendbuch aus Türchen 8 hat gewonnen:
*Trommelwirbel*

Auslosen Türchen 8

Herzlichen Glückwunsch!

Bitte schick mir deine Adresse bis 20.12.2019 zu, damit ich das Buch rausschicken kann. Email: lesenundmehr[at]gmx.de

Ich wünsche dir viel Spaß beim entdecken und lesen des Buches 🙂
_____________________________

„Die kleine Weihnachtsschmökerei“ aus Türchen Nr. 13 hat gewonnen:

*Trommelwirbel*

Auslosen Türchen 13_1

und „Single Bells, ein Sportler zum verlieben“, auch aus Türchen 13, geht an:

*Trommelwirbel*

Auslosen Türchen 13_2

Meinen herzlichen Glückwunsch auch an euch beide!

Gaby, bitte schick mir deine Adresse bis 20.12.2019 zu, damit ich sie an die Autorin weiterleiten kann, da sie das Buch persönlich an dich versendet.

Angela, von dir brauche ich nur die eMail, damit ich den Gutschein an dich übermitteln kann

Email: lesenundmehr[at]gmx.de

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen des Buches 🙂

 
 

Schlagwörter: , , , , ,

Adventskalendertürchen Nr. 8 – Verlosung

Hallo, herzlich willkommen und einen wundervollen 2. Advent!20191130_205446

Eine Verlosung wurde gestern beendet, die Nikolausverlosung läuft noch, da kommt auch schon das nächste Blind-Date um die Ecke. Die Tipps ähneln denen der Nikolaus-Verlosung:
Es ist wieder ein Jugendbuch (Stand-alone), auch wenn ich es nicht nur Jugendlichen empfehlen kann und von dieser Autorin habe ich bisher erst ein (weiteres) Buch gelesen. Außerdem war ich auf der Buchmesse bei einer ihrer Veranstaltungen.

Um das Buch zu gewinnen hinterlass mir einfach einen Kommentar, welches Buch ich meinen könnte. Die richtige oder falsche Antwort hat dabei keinen Einfluss auf die Gewinnvergabe.

Teilnahmebedingungen und Datenschutz

  1. Dieses Gewinnspiel wird von lesen und mehr organisiert und steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt (auch wenn es dort gepostet wird).
  2. Daten, die im Gewinnfall weitergegeben wurden, werden nicht für weitere Zwecke entfremdet. 4 Wochen nach Gewinnversand, werden die Daten gelöscht.
  3. Im Gewinnfall erklärt sich der Gewinner bereit, seine Daten für den Versand des Gewinns, zur Verfügung zu stellen.
  4. Weitere Informationen zum Datenschutz von „lesen und mehr“ finden sich in der Datenschutzerklärung.
  5. Der Gewinner muss sich im angegebenen Zeitraum (steht im Auslosungspost) selber melden, um Adressdaten zu hinterlassen
    Gewinner werden in der Regel öffentlich genannt (Name, der für die Bewerbung benutzt wurde)
  6. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel wird automatisch bestätigt, das man das 18. Lebensjahr erreicht hat und voll geschäftsfähig ist.
    Teilnehmer unter 18 Jahren müssen eine Erlaubnis haben und auf Nachfrage eine Einverständniserklärung der Erziehungs- /Sorgeberechtigten vorlegen.
  7. Der Gewinnversand erfolgt als Bücher-/Warensendung und ausschließlich nach Deutschland
  8. Für einen Verlust auf dem Postweg wird keine Haftung übernommen.
  9. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  10. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  11. Das Gewinnspiel läuft vom 08.12.2019 bis 15.12.2019, 23.59Uhr
    Der Gewinner wird bis Dienstag, den 17.12.2019 auf dem Blog bekannt gegeben

    Auf die Kommentare, fertig los…. Ich wünsche viel Glück!

 

Schlagwörter: , , , ,

Adventskalendertürchen Nr. 6 – Nikolaus-Verlosung

Herzlich willkommen und einen wunderschönen Nikolaustag!

Was wäre dieser Tag ohne eine Überraschung?20191130_205446

Ich habe ein zweites Book-Blind-Date vorbereitet, dass auf einen Leser wartet. Die abgebildete Karte auf dem Bild kann, wie schon beim letzten mal, variieren.
Es ist diesmal ein Jugendbuch (Stand-alone) und von dieser Autorin habe ich letztens erst eine Trilogie gelesen. Außerdem war ich auf der Buchmesse bei einer ihrer Veranstaltungen.

Um das Buch zu gewinnen hinterlass mir einfach einen Kommentar, welches Buch ich meinen könnte. Die richtige oder falsche Antwort hat dabei keinen Einfluss auf die Gewinnvergabe.

Teilnahmebedingungen und Datenschutz

  1. Dieses Gewinnspiel wird von lesen und mehr organisiert und steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt (auch wenn es dort gepostet wird).
  2. Daten, die im Gewinnfall weitergegeben wurden, werden nicht für weitere Zwecke entfremdet. 4 Wochen nach Gewinnversand, werden die Daten gelöscht.
  3. Im Gewinnfall erklärt sich der Gewinner bereit, seine Daten für den Versand des Gewinns, zur Verfügung zu stellen.
  4. Weitere Informationen zum Datenschutz von „lesen und mehr“ finden sich in der Datenschutzerklärung.
  5. Der Gewinner muss sich im angegebenen Zeitraum (steht im Auslosungspost) selber melden, um Adressdaten zu hinterlassen
    Gewinner werden in der Regel öffentlich genannt (Name, der für die Bewerbung benutzt wurde)
  6. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel wird automatisch bestätigt, das man das 18. Lebensjahr erreicht hat und voll geschäftsfähig ist.
    Teilnehmer unter 18 Jahren müssen eine Erlaubnis haben und auf Nachfrage eine Einverständniserklärung der Erziehungs- /Sorgeberechtigten vorlegen.
  7. Der Gewinnversand erfolgt als Bücher-/Warensendung und ausschließlich nach Deutschland
  8. Für einen Verlust auf dem Postweg wird keine Haftung übernommen.
  9. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  10. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  11. Das Gewinnspiel läuft vom 06.12.2019 bis 13.12.2019, 23.59Uhr
    Der Gewinner wird bis Sonntag, den 15.12.2019 auf dem Blog bekannt gegeben

    Auf die Kommentare, fertig los…. Ich wünsche viel Glück!

 

Schlagwörter: , , , , ,

[Buchmesse-Nachlese] Das war mein Freitag

Nachdem ich am Vortag schon einige Veranstaltungen besucht habe, stand auch dieser Tag wieder im Zeichen von Bloggerveranstaltungen und Lesungen.

Conte Verlag

Bild: Danke an Tanja hasirasi ❤

Zunächst ging es für mich zu Conte, ein Verlag, von dem ich bisher noch nicht so viel gelesen habe, was sich allerdings jetzt ändern wird.
Mit einer ganzen Gruppe von Bloggern traf ich mich dort mit der Schauspielerin und Autorin Isabella Archan, die ihren neuen Willa-Stark-Krimi „Ein reines Wesen“ vorstellte und über sich und ihr Leben plauderte. So erzählte sie, dass sie bereit im Alter von 15 Jahren am Grazer Schauspielhaus auftrat. Obwohl sie einst vorhatte Medizin zu studieren, ging sie von dort aus weiter ans Wiener Volkstheater, es folgten Auftritte in verschiedenen Serien und einem Kinofilm, bevor es sie an das Stadttheater in Luzern/Schweiz zog. Sie erzählte mit einem Schmunzeln, dass sie sogar schon Harald Krassnitzer (damals Faust, jetzt Tatort Kommissar) geküsst habe, als sie am Staatstheater Saarbrücken tätig war und das Gretchen in Goethes Faust spielte. Ihr zuzuhören hat viel Spaß gemacht. Mit anwesend war auch Tanja Karmann, die für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Conte zuständig ist. Sie stellte uns noch die genreübergreifende Kurzgeschichtensammlung „Der unmögliche Mord“ vor, die sie herausgegeben hat. Auch hieran ist Isabella beteiligt und neben ihr noch 14 weitere AutorInnen, darunter Markus Heitz und Sonja Rüther.

Danach verschlug es mich zunächst zur ARD-Bühne, wo Dennis Scheck Cannabis Connectionmit Christian Seiler sprach („Alles Gute: Die Welt als Speisekarte“) und später noch ins Lesezelt. Hier präsentierten Thomas Hoeps und Jac. Toes ihr Buch „Die Cannabis-Connection“. Neben einer Lesung aus dem Krimi gaben sie interessante Fakten zur Drogenszene zum besten und räumten auch das eine oder andere Klischee aus. Es war sehr interessant…

Danach ging es weiter zur Lesung von Marah Woolf, Ava Reed, Rose Snow-Anna Pfeffer und Katharina Herzog und auch hier wurde es kurzweilig 🙂 Alle vier (bzw. fünf) Autorinnen lasen aus ihren Büchern und erzählten etwas aus ihrem Leben. Damit ja keiner einschlief, wurde das Ganze von lustigen Spielchen unterbrochen. Ich kannte bereits drei der vorgestellten Bücher, darunter „Ashes & Souls“, „Ein Augenblick für immer“ und „Tausend mal schon“ und kann alle drei empfehlen! „Tausend mal schon“ ist dabei das einzige „stand-alone“ für all jene, die gerne oder lieber Einzelbücher lesen. Wobei ich persönlich anmerken möchte, dass sich die Autorin ein kleines Hintertürchen offen gelassen hat 😉Austrian Writers Club

Als letzte Station ging es dann zum Bloggertreffen von Emons. Es nannte sich „Austrian Writers Club“, denn mit Michaela Kastel, Berhard Hofer und Andrea Nagele waren drei österreichische Meister des Crime Noir anwesend. Sie wohnen nicht mehr alle (dauerhaft) in Österreich, fühlen sich der Heimat dennoch anhaltend verbunden. Die drei AutorInnen interviewten sich selbst im lockeren Wechsel und sprachen über ihr Leben, ihre Schreib- und Lesevorlieben und natürlich ihre neuen Bücher. „Worüber wir schweigen“ von Michaela Kastl habe ich schon gelesen und fand es sehr gut (hier die Rezension), die anderen beiden Bücher hörten sich aber auch so toll an, dass ich sie unbedingt haben wollte. Berhard Hofers „Tannenfall“ ist eine Premiere und der Auftakt zu einer Trilogie (mit Option auf einen vierten Band), während Andrea Nagele mit ihren Grado-Krimis schon zu den etablierten Autorinnen gehört. Mit „Grado im Sturm“ ist bereits der vierte Band erschienen, doch ich habe mir sagen lassen, dass sich alle Bücher auch solo lesen lassen. Auch das Rahmenprogram war typisch österreichisch geprägt, denn als kleine Aufmerksamkeit gab es Gösser-Bier und Mannerschnitten, während wir den Gesprächen lauschten.

Jugendliteraturpreis LebenswerkLetztlich besuchte ich an diesem Tag noch die Verleihung des deutschen Jugendliteraturpreises im Congress-Center. Durch die Veranstaltung führte, wie schon in den letzten Jahren, die Journalistin und Moderatorin Vivian Perkovic. Es folgten verschiedene Redner, darunter die Bundesministerin Dr. Franziska Giffey, die Schirmherrin der Veranstaltung.
Es war ein sehr schöner und gelungener Abend, mit einigen Überraschungen. Das betraf nicht nur die Preisträger, sondern bemerkenswert fand ich unter anderem die Eingangsrede des Vorsitzenden des Arbeitskreises für Jugendliteratur Ralf Schweikart.

Wer mehr wissen möchte, der kann sich das abschließende Video anschauen – viel Spaß!

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Rückkehr der Engel“/“Zorn der Engel“/“Buch der Engel“, Marah Woolf

Format: eBookRückkehr der Engel
ASIN: B07HCLL4F6 (Band 1)
ASIN: B07NTH22TW (Band 2)
ASIN: B07VGND3WV (Band 3)

Herkunft: gekauft
Sterne: 5(00) von 5

Der Einfachheit halber bespreche ich in dieser Rezension alle drei Teile der Reihe zusammen. So hoffe ich, dass ich Spoiler möglichst vermeide, die ansonsten bei der Besprechung von Teil 2 und 3 zwangsläufig vorgekommen würden.

Toller EinstiegZorn der Engel

Die Welt, die die Autorin erdacht hat, hat schon etwas irritierend faszinierendes. Normalerweise geht man davon aus, dass Engel gute Wesen und stets für den Menschen da sind, um ihn zu beschützen.
Hier ist die Sachlage eine etwas andere, denn die Engel haben die Herrschaft über die Welt übernommen und versuchen die Menschen zu unterjochen. Die Menschen, die sich nicht eigenständig versorgen können, müssen für Geld, ihr Überleben und die Belustigung anderer in der Arena kämpfen.
Ziemlich schnell wurde aber klar, dass die Engel allerdings auch von den Menschen abhängig sind. Warum, das möchte ich hier an dieser Stelle allerdings nicht verraten.

Sehr spannendBuch der Engel

Moon war für mich die unangefochtene Hauptperson in allen drei Büchern. Sie erinnerte mich durch ihre kämpferische Art und der „die Hoffnung stirbt zuletzt“-Einstellung etwas an Katniss Everdeen. Sie war gerade prädestiniert dazu, dass man mit ihr kämpfte, litt und hoffte.
Ihren Weg begleiteten mehrere andere Figuren, die ich allerdings nur als Nebenfiguren kategorisieren würde, auch wenn einige von ihnen eine beeindruckende Präsenz hatten und den Hergang der Geschichte entscheidend beeinflussten.

Überrschend

Das tolle an den Nebenfiguren war, dass sie immer wieder für Überraschungen sorgten. Man konnte sich nie so wirklich sicher sein, ob sie gut oder böse waren. Manchmal änderten sie die Position auch während der Geschichte und gaben ihr somit einen komplett anderen Verlauf. Sie verloren dabei allerdings keineswegs ihre Authentizität und ich muss der Autorin absoluten Respekt zollen, für die vielen Ideen und Wendungen, die sie im Verlauf der drei Bücher eingebaut hat.

Mich hat schon lange keine Trilogie mehr so begeistert, wie es hier der Fall war. Die Seiten flogen nur so dahin und das lesen war ein Genuss!
Wer die „Hunger Games“ und/oder „Das Reich der sieben Höfe“ mochte, der wird auch diese Trilogie lieben! Davon bin ich überzeugt!

 

Schlagwörter: , , , , , ,

[Hörbuch-Rezension] „Die 11 Gezeichneten (1)“, Rose Snow (Silberfisch)

Format: Audible HörbuchDie 11 Gezeichneten
Spieldauer: 9 Stunden, 6 Minuten
Version: Ungekürzte Ausgabe
Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2018
ASIN: B07JVCN2Z1

Herkunft: gekauft (Audible)
Sterne: 4 von 5

 

Toller Auftakt

Die 11 gezeichneten ist der Auftakt zu einer Trilogie um die Zwillinge Stella und Cas, die aus einer ganz besonderen Familie kommen.
Da ich schon andere Bücher der Autorin kannte, ging ich mit bestimmten Erwartungen an diese Reihe heran und ich wurde nicht enttäuscht.

Locker leicht

Wer eine hochtrabende Geschichte mit vollkommen neuen Ideen erwartet, der ist hier falsch. Ich möchte dieses Buch aber allen Lesern ans Herz legen, die kurzweilige und durchaus spannende Lese-/Hörstunden verbringen möchten.
Ich habe mir das Hörbuch gegönnt  und kann sagen, dass sich die Geschichte wunderbar leicht hören lässt, woran sicherlich die Sprecherin einen erheblichen Anteil hat. Der Verlag hat eine tolle Besetzung getroffen, denn Yara Blümel hat hier wirklich ganze Arbeit geleistet! Abgesehen davon glaube ich aber, dass sich das Buch genauso kurzweilig und spannend lesen lässt.

Spannend bis zum Schluss

Über die Geschichte möchte ich gar nicht so viel erzählen, denn dann würde ich zu viel spoilern. Vielleicht nur soviel: von der Spannungskurve her betrachtet fängt die Geschichte sehr gemäßigt an. Man hat erstmal ausreichend Zeit Stella und Cas etwas näher kennenzulernen und ihren Weg auf die Uni mitzubegleiten. Nach dieser Anfangsphase steigert sich die Spannungskurve aber stetig, denn es kommt zu Begebenheiten, die ich so nicht vorausgesehen hätte. An dieser Stelle hat mich die Autorin wirklich überrascht, weil ich die Ideen toll fand.
Auf der Uni lernt man auch die ganzen Nebencharaktere kennen und bekommt einen Eindruck davon, welche Rolle sie noch spielen könnten.
Irgendwann erreicht die Spannungskurve dann ihren Höhepunkt, doch damit ist es noch lange nicht vorbei. Das Ende hat mich noch mal richtig mitgerissen und mir Lust darauf gemacht sofort den zweiten Teil hören zu wollen.

Man bekommt hier keine vollkommen neue Geschichte. Es ist eher eine Mischung aus  Magisterium, Harry Potter und anderen Büchern, wobei sich die Autorin aber nicht nur von diesen Geschichten inspirieren ließ, sondern auch eigene Ideen mit hinein gebracht hat. Man kann das Rad nunmal nicht immer neu erfinden, doch wenn man aus Einzelteilen etwas Neues kreiert und es zudem mit eigenen Sachen zusätzlich ausstattet, dann ist das nicht unbedingt etwas Schlechtes… Das zeigt diese Geschichte sehr gut.

Ich empfehle diese Geschichte vornehmlich Lesern, die die vorgenannten Bücher gemocht haben oder sich einfach gut unterhalten lassen wollen.
Man findet Charaktere mit Ecken und Kanten, aber auch solche die man von vorneherein ins Herz schließt. Außerdem geht es um Liebe, Magie, Vertrauen in sich und andere und man lernt ein etwas anderes Unileben kennen.
Mich konnte das Hörbuch anhaltend fesseln, nur das Ende des Buches ist ein bisschen gemein, aber es animierte mich wie schon geschrieben, dass ich direkt anfing Band 2 zu hören.
Von mir gibt es daher auch eine Lese – bzw. Hörempfehlung, wenn auch mit kleinen Abstrichen.

 

 

 

Schlagwörter: , , , , ,

[Hörbuch-Rezension] “Die Muschelsammlerin – Deine Bestimmung wartet“, Charlotte Richter (Rubikon Audioverlag)

Ausgabe: CD-ROMDie Muschelsammlerin Hörbuch
Verlag: Rubikon Audioverlag
Erscheinungstermin: 22. Februar 2019
ISBN-10: 3945986869
ISBN-13: 978-3945986868
Vom Verlag empfohlenes Alter: 5 – 11 Jahre
Meine Empehlung: bis 16J. und ggf. darüber hinaus
Herkunft: Rezensionsexemplar des Verlages
Sterne: 5 von 5

Toller Einstieg

Ein klein wenig erinnerte mich der Anfang an „Die Bestimmung“, und nicht umsonst trägt das Buch diesen Untertitel. Das soll allerdings nicht heißen, dass es ein Abklatsch ist. Die Reise der Hauptfigur Mariel nach Nurnen ist eine sehr fantasievolle und eigenständige Geschichte, die nahezu von Anfang an das Kopfkino anwarf. Ich fühlte mich sofort in der Geschichte wohl, auch wenn ich nicht direkt ein Mariel-Fan war. Doch das ergab sich mit der Zeit und ich konnte mich der Geschichte einfach hingeben.

Interessant und spannend

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: