RSS

Archiv der Kategorie: Film

[Auslosung] Die Gewinner zu „Der Fall Collini“ sind…

Hallo und herzlich willkommen!BB_KB_Schirach_FallColini_Filmausgabe_RGB

R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de

Zunächst einmal muss ich mich entschuldigen, denn die Auslosung sollte ja schon gestern erfolgen. Leider war ich von Berufs wegen her verhindert.
Nun will ich euch allerdings nicht länger auf die Folter spannen….

Zu gewinnen gab es die zu sehenden drei Preise.
Ausgelost wurde mit dem Tool Der_Fall_Collini_CD_Packshotvon superanton, da es meine geliebte fruitmachine wohl nicht mehr gibt 😦

Nun zu den Gewinnern 🙂 Read the rest of this entry »

Werbeanzeigen
 
 

1000 Fragen an mich selbst #14

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Letzte Woche war ich mit den Vorbereitungen zu „Der Fall Collini“ beschäftigt, daher habe ich die 1000 Fragen verschwitzt 😉
Bis heute Abend kannst du zum Wochenthema Collini übrigens noch Kinokarten, das Buch oder Hörbuch gewinnen! Mach mit (klick hier) 🙂

Jetzt geht es aber erstmal mit mir und den 1000 Fragen weiter.
Viel Freude damit!

131. Mit welcher berühmten Person würdest du gerne einmal einen Tag verbringen?
Puh, keine Ahnung… Vielleicht mit Albert Einstein, um die Physik besser zu verstehen oder mit Donald Trump, um diesen Menschen besser zu verstehen (oder ihn zur Vernunft zu bringen 😉 )

132. Warst du schon einmal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?
Klar! Als Teenie ist man dauerhaft verliebt oder nicht? Bei mir waren es Limahl, Pierre Cosso, John BonJovi, Ralph Macchio, Dave Gahan, Tom Cruise, Morton Harket und und und

133. Was ist dein Traumberuf?
Ich finde meinen Beruf toll, aber Stewardess wäre auch was. Ich glaube aber, dass ich dafür schon zu alt bin

134. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?
Nicht so leicht… Es gibt aber Situationen, da sollte man über seinen Schatten springen und um Hilfe bitten. Diesen Zeitpunkt zu erkennen ist die Kunst.

135. Was kannst du nicht wegwerfen?
Bücher, Fotos und Andenken

136. Welche Seite im Internet besuchst du täglich?
Facebook, allerdings nicht mehr so oft wie früher und in der Regel nur einige Minuten

137. Sind die besten Dinge im Leben gratis?
Wenn man es ganz genau nimmt ja. Glück, Zufriedenheit und wahre Liebe kann man nicht kaufen 🙂

138. Hast du schon mal was gestohlen?
Nicht dass ich mich erinnern würde.

139. Was kochst du, wenn du Gäste hast?
Das ist unterschiedlich. Käse-Lauch-Suppe, Pizza-Suppe, Pfundstopf, Salzbraten und manchmal gibt’s auch nur belegte Brote

140. In welchem Laden möchtest du am liebsten einmal 1 Minute lang gratis einkaufen?
Bei Michael Kors, Gucci, Armani, Prada, Chanel, Dior etc. Da reicht eine Minute, dann hab ich für den Rest des Lebens ausgesorgt ^.^

 
 

Schlagwörter: , , , , ,

[Verlosung] Gewinnt zwei Kinokarten, ein Buch oder das Hörbuch zu „Der Fall Collini“

Hallo und herzlich willkommen!

Diese Woche habe ich euch den Kinofilm „Der Fall Collini“ vorgestellt und gestern habe ich die Buchvorlage zum Film besprochen. Natürlich hoffe ich, dass es dich ein wenig neugierig gemacht hat 🙂

Heute gibt es etwas zu gewinnen, dass mir von der Agentur jetzt & morgen zur Verfügung gestellt wird. ❤

Wenn du mir sagst, warum dich „Der Fall Collini“ interessiert, egal ob die Buchvorlage oder der Film, kannst du bis zum 14.04.2019 teilnehmen und einen der folgenden Preise gewinnen:

Hier noch die Teilnahmebedingung

  • Dieses Gewinnspiel wird von lesen und mehr organisiert und steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt (auch wenn es dort gepostet wird).
  • Daten, die im Gewinnfall weitergegeben wurden, werden nicht für weitere Zwecke entfremdet. 4 Wochen nach Gewinnversand, werden die Daten gelöscht.
  • Im Gewinnfall erklärt sich der Gewinner bereit, seine Daten für den Versand des Gewinns, zur Verfügung zu stellen.
  • Der Gewinner muss sich im angegebenen Zeitraum (steht im Auslosungspost) selber melden, um Adressdaten zu hinterlassen
  • Gewinner werden in der Regel öffentlich genannt (Name, der für die Bewerbung benutzt wurde)
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel wird automatisch bestätigt, das man das 18. Lebensjahr erreicht hat und voll geschäftsfähig ist.
  • Teilnehmer unter 18 Jahren müssen eine Erlaubnis haben und auf Nachfrage eine Einverständniserklärung der Erziehungs/-Sorgeberechtigten vorlegen.
  • Der Gewinnversand erfolgt ausschließlich nach Deutschland und wird durch die Agentur „jetzt & morgen“ übernommen
  • Für einen Verlust auf dem Postweg wird keine Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel läuft von 11.04.2019 bis 14.04.2019, 23.59Uhr
  • Der Gewinner wird bis Dienstag, den 16.04.2019 auf dem Blog bekannt gegeben

Auf die Kommentare, fertig los…. Ich wünsche viel Glück!

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Kinovorschau] „Der Fall Collini“ – mit Elias M´Barek in der Hauptrolle (ab 18.04. im Kino)

[WERBUNG]COLLINI_Main_Chair_A4

Kürzlich las ich ein sehr eindrückliches Buch, welches mich sehr nachdenklich gemacht und fast schockiert zurück gelassen hat: „Der Fall Collini“ von Ferdinand von Schirach.
Dem Roman liegt ein Justizskandal zugrunde, der nur durch Zufall und die Mithilfe der Presse an die Öffentlichkeit gelangte. Von Schirach hat der Geschichte Leben eingehaucht, imdem er das persönliche, aber fiktive Schicksal von Fabrizio Collini damit verband.

Zur Geschichte:
Fabrizio Collini war ein unbescholtener Bürger, bis er den Großindustriellen Hans Meyer ermordete. Kaltblütig, skrupellos und heimtückisch. Über die Gründe schweigt sich Collini aus.
Als der junge Anwalt Caspar Leinen die Pflichtverteidigung übernimmt, scheint die Lage aussichtslos. Zudem ahnt er noch nicht, welche persönlichen Verstrickungen der Prozess für ihn bereithalten wird. Im Verlauf stößt er auf Fakten, die manches in einem anderen Licht zeigen und plötzlich wird der Mensch hinter der Tat sichtbarer denn je.

Während des lesens schossen mir bereits Bilder in den Kopf.

DT_14_Heiner Lauterbach_Alexandra Maria Lara_0364Final_700

Mehr als 500.000 Mal verkaufte sich Ferdinand von Schirachs erster Roman „Der Fall Collini“ allein in Deutschland. Mich verwundert dies nicht und noch mehr freut mich, dass die Verfilmung ab 18.04.2019 in den Kinos zu sehen sein wird.

Der Regisseur Marco Kreupaintner hat sich der nicht ganz einfachen Aufgabe angenommen, dieses Buch bzw. das Drehbuch filmisch umzusetzen. Die Thematik stellt sich im Buch als sehr komplex heraus, wie auch morgen in meiner Buchbesprechung zu lesen sein wird. Eine der Herausforderungen war es sicherlich, die verschiedenen Emotionen glaubhaft zu transportieren, denn emotional war die Buchgrundlage direkt in mehrfacher Hinsicht.

DT_14_Elyas M Barek_Franco Nero_0232Final_700

Elias M´Barek (Anwalt Caspar Leinen) und Franco Nero (Angeklagter Fabrizio Collini)

Auch die Besetzung kann sich sehen lassen.
Ich persönlich bin sehr auf Elias M´Barek (Caspar Leinen) gespannt, denn es ist meines Wissens nach seine erste ernste Charakterrolle. Da ich den Trailer kenne bin ich mir allerdings sicher, dass er diese hervorragend ausfüllen wird.
Ebenso interessant finde ich das Mitwirken von Alexandra Maria Lara (Johanna Meyer, Enkelin des Toten), Franco Nero (Fabrizio Collini) und Heiner Lauterbach (Richard Mattinger, Anwalt der Anklage). Auch diese Rollenvergaben gefallen mir sehr gut und bin gespannt, wie sich die Rollenpräsenz und das Zusammenspiel gestaltet.

Ich hoffe, ich konnte mit dieser Vorschau deine Neugier wecken.
Wenn du noch nicht komplett überzeugt bist, dann schau dir noch den Trailer an. Ich fand diesen schon sehr packend!

Wir sehen uns…
am 18.04.2019 im Kino 😉

__________________________________________________________________
Bei diesem Beitrag und dem nachfolgenden Link handelt es sich um Werbung nach
§ 2 Nr. 5 TMG

Die Bilder und einige Filminfos wurden mir von www.jetztundmorgen.de zur Verfügung gestellt

 

Schlagwörter: , , , , , ,

[Festival] 3. Nachlese zur Phantastika: John Sinclair, Klingolaus, Mara und ein Fazit

Nachdem ich am Samstag ganz schön geplättet nach Hause kam,KlingolausDarthRendier
habe ich es am Folgetag lockerer angehen lassen.
Erst nochmal in Ruhe umsehen, und ein Schwätzchen mit Klingolaus und seinem Mad Darth Reindeer halten, ob ich auch artig gewesen sei 😉

Dann musste ich mal langsam in Richtung der Veranstaltung von Ian Beattie gehen. Er erzählte locker drauf los, von sich, natürlich von GoT und beantwortete Fragen des Publikums. Super sympathisch, so wie ich ihn auch gestern schon erlebt hatte.
Dann war Tommy Krappweis´„Mara und der Feuerbringer“ dran. Nachdem Tommy u.a. etwas zur Buchverfilmung selbst und der Arbeit mit der Produktionsfirma erzählt hatte, schloss sich die Filmvorführung an. Dieser lief im Kino nicht so gut, über die Gründe kann man spekulieren, aber auf DVD ging es deutlich besser. Schade eigentlich, denn ich muss sagen, dass er mir super gefallen hat! Hätte ich das vorher gewusst, dann wäre ich auch ins Kino gegangen. Vielleicht haben viele so gedacht…Mara
ABER: wenn die nächsten Bücher gut laufen, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass es eine TV-Produktion geben wird! ALSO KAUFT DIE BÜCHER :mrgreen: 💡

Später ging ich dann noch zu Dr. Dr. Mittring, um festzustellen, dass ich zu spät dran war. Egal…
Hier wurden Sternenzeiten und andere Trekki-Phänomene berechnet und es war sehr interessant dem Kopfrechenkünstler dabei zuzusehen. Auch hier gab es ein ABER: Ich verstand kein Wort, bzw. keine Zahl 😯
Viele um mich herum nickten sehr wissend, wenn er eine Herleitung erklärte… und ich dachte nur „äh…aha…“ 😳 🙄 Ohne Frage war es aber faszinierend!

Dann nochmal Bücher shoppen, wobei ich schon am Vormittag verärgert festgestellt hatte, dass „Die Spur der Bücher“ ausverkauft war. Na gut, dafür kann Kai nun nichts, daher machte ich einen anderen Autor/Verlag glücklich 😉
Dann habe ich am Stand von Torsten Low noch Fabienne Siegmund getroffen. Ich nehme ja momentan an der Blogtour zu „Die Herbstlande“ teil (heute letzter Tag!!). Schaut mal rein, entweder hier oder auf Facebook, es ist ein ganz tolles Buch 🙂

Als letzte Station vor der Abschlussveranstaltung, ging ich dann noch zum „Bundesamt für magische Wesen (BafmW)“.
BAFMW

Hier wurde für Toleranz geworben und ein Plakat gezeigt, was demnächst das offizielle Gebäude in Bonn zieren wird. Hass gegen Homosexuelle und Migranten war das Hauptthema, aber es gab auch Anekdoten aus dem Bundesamtsleben zu hören.
Last, but not least, führte mein Weg zügig zur Abschlussveranstaltung, die (leider) zum Teil parallel zum Vortrag des BafmW stattfand. Es wurde nochmals allen gedankt, einige Projekte stellten sich nochmal vor und es wurde ein Resümee gezogen.
Das war´s… Schluss, Ende, Aus…

Mein Fazit:
Es war toll! Vielleicht nicht alles, aber fast alles, und dass auf einer Erstveranstaltung auch mal etwas schief gehen kann oder zumindest nicht optimal läuft, versteht sich fast von selbst.
Einige Stände fand man kaum, daher möchte ich zwei an dieser Stelle nochmal besonders erwähnen.

  • Zum einen die „Star Wars“ Ausstellung samt Team, dass sich für Fotos zur Verfügung stellte.
  • Das Team von dergeisterjaeger.de , dass hoch engagiert, seit einigen Monaten ein komplettes Merchandise für John Sinclair aus der Taufe gehoben hat. Es gibt schon etliche Produkte, von Schlüsselanhängern und Postkarten, über Kalender, T-shirts und viel, viel mehr, doch das Sortiment wird stetig erweitert.

Nun bleibt mir noch DANKE zu sagen: allen Sponsoren, Verlagen, Autoren, Darstellern, Ausstellern und dem ganzen Phantastika-Team!

ICH KOMME GERNE WIEDER!!

Wenn ich euch neugierig machen konnte, dann SAVE THE DATE:
Die 2. Phantastika findet nächstes Jahr am 01. + 02. September statt.

ICH FREU´ MICH DRAUF!!

Hier noch einige Fotos, natürlich auch von den Büchern, die ich mitgebracht habe (und dann ist aber gut 😉 ):

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

[Veranstaltungstipp] Das Wochenende in Oberhausen wird phantastisch

Hallo liebe Leser!
Es war für meine Begriffe lange überfällig, dass auch in der Mitte des Ruhrgebietes eine Messe stattfindet, die Buch- und Filmliebhaber gleichermaßen bedient.

Umso erfreulicher die Nachricht, dass in Oberhausen jetzt erstmals eine solche Veranstaltung im großen Genre „Phantastik“ durchgeführt wird.

phantastika-logo-web

Fans der Fantasy und Science Fiction werden hier sicherlich voll auf ihre Kosten kommen.
Es wird für jeden etwas geboten, egal ob man Leseratte, Kinogänger oder TV-Serien-Junkie ist. Auch an die Familien wurde gedacht, denn für Kinder gibt es viel zu sehen und zu erleben.

Besonders erfreulich finde ich, dass die Speise- und Getränkepreise sehr human sind.

Was wird mich konkret erwarten?

  • Soweit mir bekannt ist, erstreckt sich die Messe über zwei Etagen und insgesamt 7 Bereiche.
  • Diverse Verlage sind vor Ort, darunter: Verlag in Farbe und Bunt, Klett-Cotta, Torsten Low Verlag, Bastei Lübbe, Edition Roter Drache, Amrûn, Drachenmond Verlag, Quindie (Selfpublisher-Autoren-Kollektiv), Atlantik Verlag
  • Ebenso vor Ort, mit Lesungen oder Vorführungen: Autoren, Stars aus Film und Fernsehen
  • Verschiedene Themenwelten (z.B. Dr. Who, J.R.R. Tolkien)
  • Aktionen für die ganze Familie (muss vorab gebucht werden)
  • außerdem: Schwertkampf mit einem GoT-Star, Filk-Musik, Startrooper, Illustratoren, eine Filmvorführung und viel, viel mehr….

Am Samstag wird hier der deutsche Phantastikpreis in verschiedenen Kategorien verliehen 🙂 Erstmals im Rahmen einer abendfüllenden Gala! (Tickets müssen extra gebucht werden)

Wann und wo findet es statt?

Dieses Wochenende (02. + 03.September) im Congresscenter Oberhausen, Düppelstraße 1, 46045 Oberhausen

Weitere Infos gibt auf der Phantastika Homepage oder bei Facebook

Also nichts wie hin!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Picture Friday

Hallo liebe Leser!
Letzte Woche fiel der „Picture Friday“ aus, da ich im (Kurz-)Urlaub war.

Wo ich war verrate ich euch nicht, aber die Bilder werden es evtl. tun 😉
Viel Spaß!

Bavaria

 
2 Kommentare

Verfasst von - 01/09/2017 in Bücher, Film, Picture Friday

 

Schlagwörter: , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: