RSS

[Rezension] „Himmelstiefe: Zauber der Elemente“, Daphne Unruh (Kindle)

30 Mrz

Inhalt
Kühle Morgenluft und ein rosa verfärbter Himmel über Berlin. Vor Kira (17) liegt der erste Tag des letzten Schuljahres. Unruh, Daphne - HimmelstiefeAls sie sich ausrechnet, dass sie jetzt nur noch 250 Schultage überstehen muss, um endlich achtzehn zu sein und bei ihren Eltern auszuziehen, ahnt sie nicht, wie sehr ihre gewohnte Welt bald Kopf stehen wird.

Zuerst trifft sie die Liebe zum neuen Mitschüler Tim wie ein Blitzschlag. Gleichzeitig überfallen sie fiebrig-aggressive Schübe und seltsame Wahrnehmungsstörungen. Was ist nur los? Will sie ihre Verknalltheit in Tim, den Mädchenschwarm, nicht wahrhaben, oder dreht sie durch? Nichts davon trifft zu. Die Symptome sind erste Anzeichen dafür, dass Kira besondere Fähigkeiten entwickelt. Unheimliche Schatten beginnen sie zu verfolgen. Im letzten Moment gelingt ihr die gefährliche Flucht aus der realen in die magische Welt an die Akademie der Elemente. Dort begegnet sie Leuten ihresgleichen, die eine Begabung für eins der Elemente Erde, Feuer, Wasser, Luft besitzen. Doch Kira fühlt sich zwischen den Welten. Sie will zurück zu Tim, aber das ist unmöglich, bevor sie nicht gelernt hat, mit ihren ungewöhnlichen Kräften umzugehen. Gleichzeitig ist da Leo, zu dem sie sich „magisch“ hingezogen fühlt.

Ihre mysteriöse Chat-Freundin Atropa, Kiras Eltern, ihr Mentor Jerome, ihre Engelfreundin Neve oder der eigenartige Pio – alle hüten sie Geheimnisse, die Kiras bisheriges Dasein auf den Kopf stellen. Und nicht nur das: Kira ist auch an der Akademie der Elemente außergewöhnlich. Ihre erwachenden Fähigkeiten gehen weit darüber hinaus, ein Element zu beherrschen. Das bedeutet sehr große Macht und ruft dunkle Kräfte auf den Plan. Die dringendsten Fragen, die sich Kira immer wieder stellen: Wem kann sie vertrauen? Wer gehört zu ihren wahren Freunden? Was ist ihre Bestimmung? Und wen liebt sie wirklich, Leo oder Tim? (Quelle: amazon)

Meinung und Fazit
Es gibt Bücher, da weiß man nach den ersten paar Seiten, wo die Geschichte den Leser wohl hinführt.
Es gibt aber auch „Himmelstiefe“, ein Buch, bei dem ich nach ein paar Seiten zu wissen glaubte wo es mich hinführt, doch dann wurde ich auf das Angenehmste überrascht.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist einfach gehalten ohne langweilig zu wirken und lies sich daher sehr flüssig lesen.
Was die Charaktere angeht, so hat die Autorin auch hier ein Lob verdient. Sie sind alle sehr liebevoll und detailreich gezeichnet. Manche Figuren fand ich sehr ungewöhnlich, und daher kamen sie umso interessanter daher und blieben im Gedächtnis haften, obwohl ihnen nur eine Nebenrolle zugedacht war.
Kira, die Hauptfigur, erzählt ihre Geschichte aus der Ich-Perspektive, und so bietet sich eine recht schnelle Identifikationsmöglichkeit. Man lernt sie und ihr Umfeld in Ruhe kennen, und wird dann nach und nach in eine recht mysteriös anmutende Geschichte entführt.
Als sich die Geheimnisse langsam lichten und Kira in eine andere Welt flieht, nimmt die Geschichte, die vorher schon sehr spannend war, nochmals richtig Fahrt auf.
Es geht fortan um die Beherrschung und Verteilung der Elemente, die sich wie folgt gliedert:
Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther. Das sind die elementaren Kräfte, die die Welt hervorbringen, formen und zusammenhalten. Die Erdwesen nennen sich Gnome, die des Wassers Undinen, Salamander sind die des Feuers, die Sylphen die der Luft und die Engel charakterisieren den Äther.“ (Zitat S. 115, epub-Format)
Hier hat die Autorin ein neuartiges Thema aufgegriffen, welches sehr unverbraucht ist. Das gefiel mir sehr gut.
Manchmal hatte ich das Gefühl, dass es etwas vorhersehbar ist, was als nächstes geschieht. Doch die Autorin konnte mich immer wieder überraschen. Das Wenige, was ich wirklich erahnte, konnte dem Lesegenuss absolut keinen Abbruch tun.

Ein sehr gelungener Serien-Auftakt. Eine spannende Geschichte mit frischen Ideen, die ich sehr empfehlen kann.

Die Autorin
Daphne Unruh wurde in Berlin geboren und studierte dort Kunst, Kreatives Schreiben und Drehbuch. Seitdem illustriert sie Bücher, zeigt ihre bunten Wimmelbilder in diversen Ausstellungen in Berlin und Brandenburg und denkt sich fantastische Geschichten aus. Die Ideen dazu begegnen ihr in Catlantis. Das ist ein magischer Ort in der Märkischen Schweiz, wo die Autorin mit ihrer Familie und ihrer roten Katze in einem kleinen Haus mit großem grünem Dschungelgarten zu Hause ist. Mehr über Daphne Unruh erfahren sie auf: http://www.daphnix.de (Quelle: amazon)

Buchdaten
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 724 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 488 Seiten
ASIN: B009D358CU
Meine Altersempfehlung: ab 14J.

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: