RSS

[Rezension] „Böses Geheimnis“, B.C. Schiller (Edition M)

23 Jul

Spannend

20190722_233834.jpg

Dies war der erste Thriller den ich von B.C. Schiller gelesen habe. Ich war positiv überrascht, auch wenn sich die Geschichte anders gestaltete als ich erst zunächst vermutet hatte.

Sie wird ein zwei Zeitebenen erzählt. Einmal in der Gegenwart und einmal in der Vergangenheit, basierend auf Tagebucheinträgen. Das gestaltete das Lesen abwechslungsreich und spannend, so dass ich kaum von der Geschicht ablassen konnte .

Erschreckend

Was nach und nach zu Tage trat, fand ich sehr erschreckend. Zunächst waren es nur an Annahmen , die sich aber immer weiter verhärteten.

Die Geschichte entführte mich dabei in tiefste menschliche Abgründe. Manchmal konnte ich nicht glauben was ich da lese und vermochte auch nicht zu deuten, wie das Ganze aus- bzw. weitergehen würde.

Nicht unbeteiligt an meiner Fassungslosigkeit waren dabei die handelnden Figuren, wenn man vom Ermittlerduo mal absieht. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen fand ich alle Haupt- und Nebencharaktere sehr gut ausgestattet, facettenreich und glaubhaft. Sie hatten zum Teil so viele Ecken und Kanten, dass es einfach interessant war ihren Weg zu verfolgen. Man konnte sich nie wirklich sicher sein, was sie als nächstes von sich preisgeben würden.

Lobend erwähnen möchte ich auch das Ermittlerduo , welches aus einem Polizist A.D. und einer Psychologen besteht. Bei diesen beiden ist nicht nur das Zusammenspiel sehr interessant gestaltet, sondern sie bringen gleichzeitig einen privaten Hintergrund mit hinein, der die Geschichte ungleich authentischer und persönlicher macht.

Überraschend

Es blieb bis zum Schluss spannend und ich konnte mir nie sicher sein, wie die Geschichte wirklich ausgehen oder was noch zu Tage treten würde.

Ein typischer Thriller ist dieser Roman für mich allerdings nicht, da ich erwartet hatte, mehr in die Gefühlswelt des Täters einzudringen. Stattdessen steht jedoch das vermeintliche Opfer im Vordergrund.

Daher geht meine Leseempfehlung eher an alle Leser, die einen spannenden Krimi mit Thrilleffekten lesen möchten. Denjenigen möchte ich allerdings raten: nehmt euch nichts mehr vor, ihr werdet das Buch so schnell nicht aus der Hand legen!

Werbeanzeigen
 
5 Kommentare

Verfasst von - 23/07/2019 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , ,

5 Antworten zu “[Rezension] „Böses Geheimnis“, B.C. Schiller (Edition M)

  1. vanessaaaxx

    23/07/2019 at 19:59

    Ich mochte den Thriller auch 🙂 ich freue mich auf den 2. Band!

     
    • lesen und mehr

      23/07/2019 at 21:48

      Ja, ich mich auch! Außerdem werde ich mich jetzt mal mit den anderen Büchern des Autorenduos auseinandersetzen 🙂

       
  2. AdPoint GmbH

    07/08/2019 at 15:01

    Hallo,
    sehr spannendes Buch! Danke für die coole Empfehlung. Welches Buch der Autoren liest du denn als nächstes?
    Viele Grüße, Felix von der AdPoint GmbH

     
    • lesen und mehr

      07/08/2019 at 20:13

      Ich bin noch unentschlossen, da ich ja sehr vielseitig lese… Aber ich denke es wird die David-Stein-Reihe, also ‚Der Hundeflüsterer‘.
      Hast du Empfehlungen?

       

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: