RSS

Schlagwort-Archive: Mira

[Rezension] „Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder“, Petra Schier (Mira)

Taschenbuch: 336 SeitenVier Pfoten für ein Weihnachtswunder
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2018
ISBN-10: 9783956498350
ISBN-13: 978-3956498350
Herkunft: Autorin
Sterne: 5 von 5

Eine Leseprobe gibt es beim Verlag

Der Weihnachtsmann ist wieder da

Ich liebe die Weihnachtsgeschichten von Petra Schier, das ist nichts Neues. Jeden Herbst warte ich daher sehnlichst auf das nächste Buch, und ich nehme schon mal vorweg, dass ich auch dieses mal nicht enttäuscht wurde.
Am Anfang dachte ich noch kurz „nanu, wo ist er denn?“, aber dann waren alle wieder da: Der Weihnachtsmann, diesmal samt Christkind, ein süßer Hund und jemand, der hoffentlich zufrieden gestellt und sein Wunsch erfüllt werden konnte.

Eine herzerwärmende Geschichte

Als erstes lernte ich Laura kennen, die aus beruflichen und privaten Gründen einen Standortwechsel vornehmen musste. Ihre Geschichte bewegte mich sehr, und ich fand sie als Person insgesamt sehr authentisch. Nachdem sie in der neuen Stadt angekommen war, traf sie auf Justus Sternbach, den Sohn ihres neuen Arbeitgebers. Auch ihn schloss ich schnell ins Herz, wie überhaupt alle Sternbachs, die teilweise für einiges Chaos sorgten. Ich kann von keiner der tragenden Haupt- und Nebenfiguren behaupten, dass sie mir unsympathisch war. Alle und alles passte wieder einmal perfekt zusammen, so wie ich es von der Autorin gewohnt bin.
Es entspann sich eine wunderschöne, rührende, herzige Geschichte, die nie langweilig wurde. Dafür sorgten unter anderem auch die Abschnitte, in welchen der Weihnachtsmann das Zepter übernahm und natürlich Hundedame Lizzy. Es ist zu schön zu lesen und immer ein Highlight, wenn Petra Schier ihren heimlichen Haupt- oder tragenden Nebenfiguren eine Stimme gibt.

Nie mehr „ohne“

Die Handlung war einfacher gehalten und ich wusste eigentlich auch schon vorher, wohin die Reise gehen bzw. das ganze führen würde. Doch wer Petra Schiers Romane kennt, der weiß wie toll sie Personen, Umgebungen und Situationen beschreibt, wie wunderbar sie den Weihnachtsmann und ihre stets süße Hundefigur einbaut. In ihren bisherigen Weihnachtsromanen war der Weg das Ziel, und dieser Weg war stets ein Vergnügen mit hohem Wohlfühlfaktor. Das ist ihr auch mit diesem Roman wieder eindeutig gelungen!
Daher rate ich zum einkuscheln und loslegen, um schon mal in weihnachtlich-romantischen Gefühlen zu schwelgen.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Auf den Wellen des Glücks“, Petra Schier (Mira)

Format: eBook51+HNdnveaL
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 97 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 15. August 2017
ASIN: B073WH2TC8
Herkunft: Rezensionsexemplar
Sterne: 5 von 5

Eine Leseprobe gibt es hier

Dies ist ein Spinn-off aus „Körbchen mit Meerblick“.

In der Phantastik findet man solche Auskopplungen häufiger, aber bei Romanen kannte ich das noch nicht. Ich war sehr gespannt, wie das wohl werden würde, wobei ich vorweg nehmen möchte, dass mir die beiden Hauptfiguren (Silvana und Marcos) schon im oben genannten Roman gefallen haben, selbst wenn ich Silvana gegenüber etwas skeptisch war.

Auch hier führt ein Hund in die Geschichte ein,

wie man es aus den süßen Hunderomanen von Petra Schier gewohnt ist.
„Schoki“, so der Name der Hundedame, erzählt eine sehr, sehr kurze Zusammenfassung des Hauptromans, an die sich zusätzlich eine kurze Szene aus diesem Roman anschließt.

Dann ist es aber eine komplett eigenständige Geschichte.

Denn direkt nach dieser Zusammenfassung findet eine Rückblende statt, die mit dem Hauptroman nichts mehr zu tun hat, außer, dass ich die beiden Hauptfiguren schon kannte.
Das machte allerdings wenig, denn Silvana hatte ich etwas anders wahrgenommen und im Gedächtnis behalten. Ihre Tochter erzählte so einiges über die diversen Männergeschichten, und das gab nicht immer ein positives Bild ab. Umso überraschender war dieses Spinn-off.

Die Charaktere fand ich toll dargestellt.

Trotz der Kürze hat es die Autorin zwei Figuren geschaffen, die im Gedächtnis bleiben. Es wurde einiges über ihre Hintergründe erzählt, was ich noch nicht wusste oder vermutet hätte.
Außerdem erfährt man hier, wie und warum sich Silvana und Marcos kennenlernten und erhält dabei ein Stück weit Einblick in ihr Seelenleben. Es wurde eine sehr schöne, nicht immer selbstverständliche Liebesgeschichte.
Selbst wenn es ein Spinn-off ist, kann man die Geschichte solo lesen.

Ein unterhaltsamer, kurzweiliger Roman, der ein Wohlfühlgefühl verspricht, welches er vollends halten kann.

Mehr zum Buch und über die Autorin erfahrt ihr hier

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Rezension] „Fast perfekt ist gut genug“, Kristan Higgins (Mira)

Ausgabe: broschiertFast perfekt ist gut genug
Seiten: 432
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 10. März 2016
ISBN-10: 3956492870
ISBN-13: 978-3956492877

Eine Leseprobe gibt es hier, und dort kann man auch das Buch bestellen

Inhalt
Zwei Schwestern, zwei unterschiedliche Wege das Leben zu leben. Doch welcher Weg ist perfekt? Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 17/06/2016 in Bücher, Humor, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Kleines Hundeherz sucht großes Glück“, Petra Schier (MIRA)

Ausgabe: Taschenbuch41FO5JHuqUL._SX334_BO1,204,203,200_
Seiten: 304
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2015
ISBN-10: 3956492420

Eine Leseprobe gibt es hier

Inhalt
Ein weihnachtlicher Roman über vergessene Wünsche, die auf ihre Erfüllung warten

Meinung und Fazit
Wer die bisherigen, weihnachtlichen Hunderomane der Autorin kennt der weiß, dass sie eher Kurzgeschichtencharakter hatten. Das ist nun anders, denn nach dem Verlagswechsel zu Mira gibt es diese wundervollen Bücher in (fast) doppelter Länge.
Das war für mich ein Grund zur Freude, denn ich liebe Petra Schiers Schreibstil und die Geschichten, die sie sich ausdenkt. Sie sind immer weihnachtlich, herzerwärmend und mit einem hohem Wohlfühlfaktor versehen.
Wie die Vorgänger, so startet auch diese Geschichte mit Santa Claus und seinen Helferlein, und auch das Christkind findet Erwähnung. Es geht um vergessene (Weihnachts-)Wünsche bei Mensch und Tier, und wer den Weihnachtsmann kennt der weiß, dass er bestrebt ist diese zu erfüllen.
Bei diesem Roman ist im Prinzip klar wie er ausgeht, doch das ist nebensächlich. Hier ist erneut eindeutig der Weg das Ziel, und diesen Weg bin ich sehr gerne gegangen.
Der Roman ist in 25 Kapitel aufgeteilt. Daher kann man die Geschichte jederzeit unterbrechen, oder man könnte das Buch wie einen Adventskalender lesen. Ich habe das nicht geschafft, denn einmal in der Geschichte versunken, konnte ich mich nicht mehr losreißen.
Es war einfach wieder zauberhaft, solch einen Roman zu lesen. Nach und nach lernte ich die verschiedenen Figuren kennen, die alle sehr gut, mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet waren. Man konnte sich sehr gut in sie eindenken und -fühlen. Natürlich bekamen die drei Hauptfiguren viel Raum, aber es war keineswegs so, dass die Nebenfiguren untergegangen wären. Allen waren einzigartig, hatten Wiedererkennungswert, und insgesamt war es ein gutes Zusammenspiel aller Charaktere. Ich fühlte mich auf beste Art und Weise von dieser kurzweiligen Geschichte unterhalten, und die Rezepte am Ende weckten das Verlangen diese nachzukochen.

Ein modernes Märchen für Erwachsene, dass man einfach nur genießen kann. Es bringt Weihnachtsstimmung ins Gemüt, daher: einkuscheln, loslegen und wohlfühlen 🙂

Die Autorin
Petra Schier, geboren 1978, lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 als freie Autorin.
Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Verlag.
Beliebt und ebenfalls sehr erfolgreich sind auch ihre romantischen Weihnachtsromane, die bei Rütten & Loening und MIRA Taschenbuch verlegt werden.

Unter dem Pseudonym Mila Roth publiziert sie darüber hinaus verlagsunabhängig und erfolgreich verschiedene Buchserien.
Sie ist die Vorsitzende der Jury des DeLiA-Literaturpreises und damit Mitglied des Vorstands der Autorenvereinigung DeLiA. Außerdem ist sie Mitglied bei HOMER und im SYNDIKAT. (Quelle: Pertra Schier)

 
6 Kommentare

Verfasst von - 18/12/2015 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

[Bloggeraktion] “Türchen Nr. 17”

Heute ist mein Tag im großen Blogger-Adventskalender der Tintenelfe,stiefelmittext2015-450x700
und dazu heiße ich dich herzlich willkommen!

Gestern hat dir Ina einige Keksrezepte präsentiert, bei mir wird es heute literarisch, und es gibt etwas zu gewinnen :-).

Ich möchte dir heute einige weihnachtliche Bücher vorstellen, die sich gut zum selber lesen, aber auch zum verschenken eignen.

41FO5JHuqUL._SX334_BO1,204,203,200_Das erste Buch ist von Petra Schier. Ich mag ihre historischen Romane sehr, aber ihre weihnachtlichen Hunderomane sind einfach zuckersüß 🙂 Den letzten dieser Romane hat sie im Mira Verlag veröffentlicht und ich habe verzückt zur Kenntnis genommen, dass dieser nun ca. die doppelte Seitenzahl und damit auch die doppelte Portion Weihnachtsfeeling hat. Bestens geeignet um das Herz zu wärmen und sich fallen zu lassen. Daher kann ich „Kleines Hundeherz sucht großes Glück“ sehr empfehlen. Wer meine komplette Meinung zum Buch erfahren möchte, der schaut morgen nochmal vorbei, und wer meine bisherigen Besprechungen zu Petra Schiers Büchern lesen möchte, der klickt hier.

Ein super lustiges Buch garantiert der Name Ralph Ruthe.518eO-5tG6L._SX414_BO1,204,203,200_
Ich mag die HNOs,Biber&Baum und alle anderen Figuren sehr gerne, und natürlich gehören auch der Weihnachtsmann, Tannenbaum & Co dazu. Wer sich reichlich durch Ralph Ruthes Homepage klickt, der wird vielleicht nicht soo viel Neues entdecken, aber in diesem Buch ist die geballte Ladung Weihnacht „für die Hand“ vorhanden. Ich finde „Das große Weihnachtsbuch“ einfach toll 🙂

510NzQBtIrL._SX314_BO1,204,203,200_Bei meiner nächsten Empfehlung wird es wieder herzerwärmend. Corina Bomann schreibt einfach toll, und auch ihre Geschichte ist bestens dafür geeignet die Beine hoch zu legen und zu genießen. Sicherlich ist das Thema des Buches nicht neu, aber wie sie die Szenen in „Eine wundersame Weihnachtsreise“ aufbaut, garantiert einfach sehr unterhaltsame, kurzweilige Lesestunden.

Als letztes Buch möchte ich dir einen Geschichts- und Gedichtband empfehlen.4135COE+wML._SX311_BO1,204,203,200_
Es sind wunderbare, nicht zu lange Erzählungen, die sich sehr gut zum selber lesen, aber auch zum vorlesen eignen. Elke Bräunling hat schon mehrere Bände, auch zu den Jahreszeiten herausgebracht, und ich bin jedes mal wieder sehr angetan. Wenn man Fan von kurzen Gedichten und Geschichten ist, der wird hier bestimmt fündig. Außerdem eignet sich „Hör mal, Oma! Ich erzähl dir eine Geschichte vom Advent“ auch sehr gut zum vorlesen für Demenzkranke und für alle Menschen, die eine kurze Aufmerksamkeitsspanne haben.

 

Nun aber zur Verlosung 😉

Du kannst das Buch von Petra Schier gewinnen, welches ich für dich auf der Buchmesse erworben habe.

Petra Schier hat es signiert, und ich lege noch ein Lesezeichen (natürlich mit Hundepfote) obendrauf.DSC04189

Wenn du das Buch gewinnen willst, dann beantworte folgende Frage:

Hast Du dieses Jahr schon ein weihnachtliches Buch gelesen? Wenn ja welches, und kannst du es empfehlen?

Teilnahmeschluss ist schon der 20.12.2015, 23.59Uhr – also ist beeilen angesagt 🙂

Dann kommen hier noch die Teilnahmebedingungen:
– Teilnahme ab 14Jahre
– Keine Barauszahlung des Gewinns
– Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland
– Gewinner werden per Mail benachrichtigt und per Blogpost bekannt gegeben
– Bitte hinterlasse eine (gültige!) eMail-Adresse für die Kontaktaufnahme

Ich wünsche Dir viel Spaß mit meinen Buchempfehlungen und viel Glück bei der Verlosung!

Morgen geht es im Adventskalender bei Sofian weiter.

Auch hier viel Spaß und eine schöne adventliche Zeit!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „Broken Destiny – Dämonenasche“, Jeaniene Frost (soul)

Ausgabe: broschiert51d-viaueVL
Seiten: 320
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 10. August 2015
ISBN-10: 3956492153
ISBN-13: 978-3956492150

Hier gibt es die Leseprobe

Inhalt
Ist eine uralte Legende in der Lage die Geschichte zweier Menschen bis in die Gegenwart hinein zu bestimmen?
Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 20/09/2015 in Bücher, Fantasy, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „Alice im Zombieland“, Gena Showalter (Darkiss)

Ausgabe: gebunden9e74cb36a4
Seiten: 416
Verlag: MIRA Taschenbuch (Darkiss)
Erscheinungsdatum: Dezember 2013
ISBN-10: 3862789861
ISBN-13: 978-3862789863

Inhalt
Zombies sind unter uns, und Alice wird sie jagen
Read the rest of this entry »

 
7 Kommentare

Verfasst von - 30/12/2014 in Bücher, Fantasy, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: