RSS

Schlagwort-Archive: Indiebookday

Today´s the day – the Indiebookday

Ob Mutter, Blume, Hund oder WC – Jahrestage gibt es zu Hauf. Einmal im Jahr soll eure Aufmerksamkeit auch auf die Kleinverlage gelenkt werden, die keine oder nur wenig Werbung machen.

Dieser Tag ist heute, und ich bin gerne dabei!Indiebookday16

Es gibt in Deutschland so viele kleine Verlage, dass ihre Neuerscheinungen, wenn man alle zusammen rechnet, die Auflagen der Großverlage weit übersteigen.
Sie heißen z.B. rouven-finn Verlag, bookshouse, Edition Fredebold, Drachenmond Verlag oder Amrûn, doch in Buchläden findet man ihre Bücher oft vergeblich.

Aber sie sind wichtig für die Buchvielfalt, und es lohnt sich genauer hinzuschauen.

Was passiert heute?

Viele Buchhandlungen haben spezielle Buchtische aufgebaut, die zum stöbern einladen sollen.
Das heißt

  • rein in den Buchladen
  • stöbern und/oder gezielt nach einem Kleinverlagsbuch fragen
  • Buch kaufen (Indiebook!)
  • zeigen (über FB, Twitter & Co, mit #indiebookday )

Wenn du noch mehr Inspiration suchst oder gezielt nach Kleinverlagen schauen willst, dann empfehle ich dir diese beiden Links:plakat_indiebookday_2016
http://www.kleinverlage-liste.de/
http://kleinfairlage.de/

Hier sind nicht alle Kleinverlage gelistet, aber recht viele.

Neben den Kleinverlagen gibt es auch Indieautoren/Selfpublisher. Auch hier lohnt sich ein Blick, wobei man ihre Bücher nur online erwerben kann.
Gerade heute ist aber auch bei diesen Autoren viel los. Haltet z.B. bei Facebook die Augen offen 🙂

Bist du dabei?

Dann sag mir, welches Buch du gekauft oder zumindest ins Auge gefasst hast – ich bin gespannt!
Meine Erwerbungen stelle ich euch nach Ostern vor 🙂

Werbeanzeigen
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 26/03/2016 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Nachtrag zum IndieBookDay

Letzten Samstag war IndieBookDay, meinen Beitrag dazu kannst du hier nachlesen.
Wie ich schon erwartet hatte, bin ich im Geschäft leider nicht fündig geworden, daher habe ich Bücher bestellt, die gestern Indieangekommen sind.

Die Beiden unten rechts und links auf dem Bild habe ich zwar nicht gekauft, aber sie passen auch zum Thema. Ich habe diese Bücher, zusammen mit dem wunderschönen Lesezeichen bei einer Blogtour gewonnen, wofür ich mich nochmal recht herzlich bedanken möchte!

Nun aber zur Buchvorstellung
🙂

Titans of Love 1. Verliebt in der Nachspielzeit (Poppy J. Anderson, Amazon media)Verliebt in der Nachspielzeit
John ist ein echter Traumtyp. Kein Wunder, dass sich Hanna Hals über Kopf in den ehemaligen Footballspieler verliebt. Doch jeder von Johns Schritten wird von der Klatschpresse aufmerksam verfolgt. In New York ist er eine Berühmtheit, seit er das Traineramt bei den Titans, einer beliebten, wenn auch in letzter Zeit etwas erfolglosen Mannschaft, übernommen hat. Und Hanna passt so gar nicht ins Bild einer typischen Spielerfrau: Sie ist ein bisschen zu schlau, ein bisschen zu rundlich und so gar nicht an der Welt der Stars und Sternchen interessiert. Eine Hetzjagd auf Hanna beginnt, an der die eigentlich glückliche Beziehung zu zerbrechen droht.
Mehr über Poppy J. Anderson und ihre Bücher gibt es hier: http://www.poppyjanderson.de/

Penelopes Geheimnis – Im Schatten der Appalachen 2 (Kate Sunday, bookshouse)Penelopes Geheimnis
Als Finn Gallagher erfährt, dass Penelope Parker mit ihrer Tochter ins beschauliche Städtchen Willow Creek zurückkehrt, ist er wild entschlossen, die attraktive Brünette auf Distanz zu halten. Schließlich brach ihm die Schwester seines besten Freundes einst das Herz. Dennoch lässt der Gedanke an sie seinen Puls in ungeahnte Höhen schnellen.
Finn ahnt nicht, dass Penny ebenfalls triftige Gründe besitzt, ihm aus dem Weg zu gehen.
Obwohl sich beide dagegen wehren, fühlen sie sich magisch voneinander angezogen, und es fällt ihnen schwer, dem verführerischen Knistern zu widerstehen. Ihre aufflammende Leidenschaft zieht jedoch fatale Folgen nach sich. Als sich die Lage dramatisch zuspitzt, gerät nicht nur Pennys Tochter in Lebensgefahr.
Mehr über Kate Sunday und ihre Bücher gibt es hier: http://www.katesunday.de

Keine wie du (Kajsa Arnold, Rouven-Finn)Keine wie du
Viktor ist Steuerberater und sucht ein passendes Geschenk für seine Freundin zum Valentinstag. Er landet in der kleinen Buchhandlung, die direkt dem Fiananzgericht gegenüber liegt. Dort trifft er auf Kali, die bei einem Sturz von der Leiter direkt in seinen Armen landet. Beide sind sicher, dass sie für einander bestimmt sind, in einem anderen Leben, denn in diesem Leben können sie sich nicht leiden. Doch das ändert sich, als Kali ihm behilflich sein muss. Und als Tony, ein alter Schulfreund von Kali auftaucht, ist Viktor sich gar nicht mehr so sicher, ob er nicht doch Gefühle für Kali hegt …
Mehr über Kajsa Arnold und ihre Bücher gibt es hier: http://www.kajsaarnold.com

Alphawolf (Sandra Henke, ubooks)Alphawolf
Als eine Horde Wölfe das Labor eines Krankenhauses verwüsten, werden die Halbindianerin Tala und ihr Kollege Walter von Wild Protection gerufen, um die Tiere zurück in die Wildnis Alaskas zu bringen. Doch Tala ist sich nicht sicher, ob es sich tatsächlich nur um Wölfe handelt, denn das Verhalten der Tiere ist mehr als merkwürdig.
Tala wird gepackt vom Sog der Ereignisse und von dem unheimlichen, aber äußerst attraktiven Claw bedroht, der behauptet ein Werwolf zu sein. Sie schwankt zwischen Angst und Faszination und mit einem Mal steht mehr als nur ihr Leben auf dem Spiel …
Mehr über Sandra Henke und ihre Bücher gibt es hier: http://www.sandrahenke.de

Die Seele des Ozeans (Britta Strauss, drachenmond)Die Seele des Ozeans
„Geschichten aus den Tiefen der nordischen See erzählen von einer todkranken Schriftstellerin, die sich an die einsame Küste Nordirlands zurückzieht. Von einem geheimnisvollen Fremden mit dem Blut des Meeres in den Adern, der dazu bestimmt ist, für die Liebe das größte aller Opfer zu bringen. Sie erzählen die Geschichte eines weißen Narwals, und die einer Liebe, so tief wie der Ozean.“ Dieser Klappentext steht auf dem Buch, das Kjell von seiner sterbenden Mutter geschenkt bekommt. Es ist ihr Vermächtnis. Ihr letztes Geschenk an ihn. Kjell flüchtet sich in die Welt des Buches, und beginnt bald zu spüren, wie Fiktion und Wirklichkeit verschmelzen. Die fantastischen Fäden des Romans verweben sich mit seinem Leben, Kapitel für Kapitel erkennt er, wer er wirklich ist und wie sehr das unglaubliche Mysterium, das sich ihm langsam zwischen den Zeilen offenbart, sein Leben verändern wird. Das Meer verbirgt viele Geheimnisse, aber das Größte lebt in ihm selbst.
Mehr über Britta Strauss und ihre Bücher gibt es hier: http://www.brittastrauss.com/

Wenn es Liebe wird (Rosita Hoppe, bookshouse)Wenn es Liebe wird
Eigentlich kann Felicitas Kleine nichts so leicht aus der Fassung bringen. Außer, es spricht sie jemand mit Nachnamen an, der ihr in Verbindung zu ihrer Körpergröße wie Hohn erscheint. Oder es lenkt jemand das Gespräch auf ihre Mutter, die seit ihrem Witwendasein einen Hang zu jüngeren Spaniern zeigt.
Doch als sie dem Steinbildhauer Viktor Gabriel begegnet, ist es um sie geschehen. Allein sein Blick aus klaren Bergseeaugen genügt, und Felicitas gerät in einen Strudel verwirrender Gefühle.
Wenn er doch nur nicht so störrisch wäre und sich immer wieder von ihr zurückziehen würde. Ein Geheimnis umgibt diesen attraktiven Mann, der Felicitas in seinen Bann zieht.
Mehr über Rosita Hoppe und ihre Bücher gibt es unter: http://www.rositahoppe.de/

Küsse am Meer (Rosita Hoppe, bookshouse)Küsse am Meer
Pauline kann ihr Leben mit einem Satz beschreiben – Pleite auf ganzer Linie. Kein Job, vom Freund, dem sie einen Heiratsantrag machen wollte, betrogen und verlassen, und keine Idee für ihren nächsten Roman. Der soll heiter und amüsant sein, doch in diese Stimmung kann sich Pauline nicht hineinversetzen.
Da kommt ihr der Anruf ihrer Schulfreundin Jule gerade recht. Jule bittet sie um Hilfe in ihrer beschaulichen Pension auf Amrum. An der See wird sie auf andere Gedanken kommen und hoffentlich pustet ihr der Wind endlich die dringend benötigte Geschichte ins Hirn.
Sie lernt den attraktiven Paul kennen, der ausgerechnet sie um einen Tipp zum Thema Frauenromane bittet. Pauline findet Paul sehr sympathisch und fiebert weiteren Treffen entgegen. Dumm nur, dass Jule kein gutes Haar an ihm lässt. Warum hasst Jule Paul? Und was hat es mit den Gerüchten auf sich, die sich um Paul ranken? Alles nur Seemannsgarn?
Als Pauline ausgerechnet den Menschen auf der Insel trifft, den sie am allerwenigsten erwartet hätte, ist das Gefühlschaos perfekt.
Mehr über Rosita Hoppe und ihre Bücher gibt es unter: http://www.rositahoppe.de/

Ich hoffe, dass dir diese Vorstellung gefallen hat, und vielleicht hast du ja die eine oder andere Anregung mitgenommen 🙂

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 27/03/2015 in Bücher, Buchvorstellung

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[DWZW] #3 Today is IndieBookDay

Heute ist der 21. März, und damit der jährliche Indiebookday.

Für mehr Infos auf das Logo klicken

Für mehr Infos auf das Logo klicken

Da ich finde, dass viele Indie-AutorInnen nicht schlechter schreiben als ihre Großverlags-Kollegen, greife ich auch hier immer wieder gerne zu. So zählen z.B. Kajsa Arnold, Amanda Frost, Emily Bold und Erasmus Herold und einige Andere im Kleinverlagsbereich zu meinen Favoriten. Da greife ich gerne zu.

Der Indiebookday ist quasi eine Werbeveranstaltung für unabhängige/kleine/Indie-Verlage. Was ich bei solchen Aktionen immer sehr sympathisch finde ist, wenn etwas unkompliziert vonstattengeht, und da bin ich beim Indiebookday richtig.
Das funktioniert nämlich so:

  • rein in den Laden
  • Buch kaufen (Indiebook!)
  • bezahlen
  • zeigen (über FB, Twitter & Co, mit #indiebookday )

So, was sind aber nun diese Indiebooks?
Letztes Jahr fiel mir erstmalig auf, dass sich einige Händler vorbereitet und einen extra „Indie-Buchtisch“ vorbereitet hatten.
Das machte mir die Suche leicht und schwer zugleich, denn auf dem Tisch befanden sich zwar schon Kleinverlagsbücher, aber das Billigste kostete 16,50€ (für 175 Seiten). Ich bin nicht schrappig, aber….öhm…naja.
Ich schrieb schon mal über meine Ärgernisse mit Buchläden (siehe hier). Dieses hier war definitiv auch eins, denn scheinbar kannte kein Angestellter im Laden noch andere Kleinverlagsbücher, die sich aktuell im Sortiment befanden. „Schauen sie halt durch die Regale, die stehen immer wieder mal dazwischen“. („Aha, besten Dank auch“ – Anmerkung der Redaktion)
Daher erwarb ich meine (Kleinverlags-)Bücher an diesem Tag, wie (leider) so oft, bei großen Onlinehändlern. Schade, eigendlich.DSC01342

Aber egal, gekauft ist gekauft und daher werde ich auch heute wieder losziehen und schauen, ob ich was Schönes ergattern kann 🙂

Wie sieht es bei dir aus? Machst du auch mit? Vielleicht magst du schreiben, welches Buch du gekauft hast… Ich freue mich über Anregungen 🙂

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21/03/2015 in Bücher, DWZW

 

Schlagwörter: , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: