RSS

Schlagwort-Archive: e-book

[Rezension]“Gott würfelt doch – Band 2“, Lutz Kreutzer (Kindle)

Inhalt
Während seiner Odyssee von Deutschland bis in die Nazi-Fluchtburg Eldorado erkennt Walter schließlich, dass in seinem gwd_band2_500Leben nichts mehr gilt: Wahrheiten entpuppen sich als Lügen, Sicherheiten als Trugschluss. Walter muss sich einem mächtigen Gegner stellen, um dessen perfiden Plan zu vereiteln. (Quelle: amazon)

Meinung und Fazit
Vielleicht ging ich nach dem ersten Teil zu euphorisch an den Folgeband heran, denn nun bin ich doch leider etwas ernüchtert.
Was ich dem Autor nach wie vor zu Gute halte ist sein sprachlicher Ausdruck und Schreibstil. Beides hat mir erneut gut gefallen, auch wenn der 2te Teil des Romans hier und da ein paar Längen erkennen lies.
Auch in diesem Band geht es wieder um die zweifelhaften Ideologien des deutschen Mediziners Josef Mengele. Es existieren Hinweise, wo sich seine Aufzeichnungen befinden könnten, und Walter und Anna folgen diesen Spuren.
Es geht dabei durchaus spannend und rasant zu, manchmal hatte ich aber dann wieder den Eindruck, dass es irgendwie zu glatt lief. Ein Problem trat auf und wurde für meine Begriffe viel zu schnell gelöst. Es gab beispielsweise eine Szene im Vatikan, in der es das Pärchen für meine Begriffe zu einfach hatte. Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man derart leicht an brisante Insider-Informationen/Hinweise herankommt.
Im Verlauf der Geschichte kam noch hinzu, dass ich manche Handlungsstränge in ihrer Zusammenführung nicht ganz verstand. Es war kein aufeinander zu gleiten, sondern wirkte manchmal recht holprig.
Gut fand ich wiederum, dass Figuren, die im ersten Teil schon eine kleinere oder größere Rolle spielten, auch in diesem Teil wieder zum Vorschein kamen. Besonders bei zwei Personen fand ich das sehr interessant und erschreckend zugleich. Es trat wiederholt die Frage auf, wie weit Wissenschaft gehen kann und vor allem darf. Mehr möchte ich allerdings dazu nicht verraten.
Bei Anna bin ich zwiegespalten. Ich war mir bis zum Schluss nicht ganz klar darüber, für wie glaubhaft ich ihre Figur halten soll.

Ich denke, wer den ersten Band gelesen hat und gut fand, für den ist dieses Buch eine passende Ergänzung, zumal die Geschichte damit einen Abschluss bekommt, auch wenn er leider nicht ganz rund wirkt..

Der Autor
Lutz Kreutzer schreibt Thriller, Krimis und Spannungsromane. Die Plots haben realen Hintergrund. Seine Themen gehen in die Tiefe und beruhen auf Tatsachen. Diese Fakten aus der realen Welt bringt er in Einklang mit dem Leben eines Protagonisten, der durch die Geschichte getrieben wird. Wichtig ist ihm die verständliche und spannende Sprache. Kreutzers abenteuerlicher Berufsweg führte ihn durch viele Länder Europas. Heute macht er Öffentlichkeitsarbeit für eine internationale Softwareschmiede in München. Am liebsten ist er dort, wo es gutes Essen und den entsprechenden Wein gibt. Daher hat er auch ein Kochbuch mit Johann Lafer geschrieben.
Mehr dazu auf seiner Autorenwebsite: http://www.lutzkreutzer.de

Buchdaten
Dateigröße: 312 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 142 Seiten
Verlag: Lutz Kreutzer; Auflage: 1 (6. Juli 2012)
ASIN: B008IHDCZ2

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 434 Seiten (Teil 1 + 2)
ISBN-10: 3952346179

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Rezension] Gott würfelt doch – Band 1, Lutz Kreutzer (Kindle)

Inhalt
Irrfahrt durch ein schier unglaubliches Leben
================================
Das Leben des Walter Landes ist von Bildung und Wohlstand geprägt. Ein Ereignis stellt alles auf den Kopf: Walters Freundin Anna verschwindet spurlos, und plötzlich taucht ein Doppelgänger auf.GWD
Mit ihm begibt sich Walter auf eine erschreckende Irrfahrt in die Vergangenheit. Dann wird Walter angeklagt, sich selbst heimtückisch ermordet zu haben.
Während seiner Odyssee von Deutschland bis in die Nazi-Fluchtburg Eldorado erkennt Walter schließlich, dass in seinem Leben nichts mehr gilt: Wahrheiten entpuppen sich als Lügen, Sicherheiten als Trugschluss. Walter muss sich einem mächtigen Gegner stellen, um dessen perfiden Plan zu vereiteln.

Meinung und Fazit
Der Auftakt des Buches war doch etwas gewöhnungsbedürftig, denn er verwirrte mich doch sehr. Wie kann man sich selbst ermordet haben ? Gleichzeitig machten mich die ersten Seiten jedoch so neugierig, dass ich einfach weiter lesen musste, um die Vorgeschichte zu erfahren.
Man entführte mich in eine Welt, die nach heutigen Maßstäben unglaublicher und abstoßender kaum sein kann. Im wesentlichen ging es um die Machenschaften des nationalsozialistischen Mediziners Josef Mengele, und um die späteren, weitreichenden und fragwürdigen Kontakte der Stasi. Meine Kenntnisse sind in beiden Fällen etwas begrenzt, doch ich hatte den Eindruck, dass der Autor gute Recherchearbeit geleistet hat. Nahezu alle Begebenheiten wirkten übergangslos schlüssig und plausibel, einzig der „Selbstmord“ rief in mir einige Zweifel hervor. Ich muss dem Autor aber zu Gute halten, dass er damit bei mir einen echten Schockeffekt erzielt und so dem Roman nochmal richtig Fahrt verliehen hat.
Was mir sehr gut gefallen hat war, dass der Autor im historischen Abriss relativ sachlich bleibt. Er schildert ohne zu beschönigen, verzichtet aber auf Spitzen oder moralische Belehrungen. Die Nachhaltigkeit, dass diese „Forschung“ verachtenswert war und ist, stellt sich ganz von selber ein.
Am Schluss erwartet den Leser ein Cliffhanger, die Geschichte wird nicht komplett aufgeklärt, so manche Frage bleibt offen. Daher darf man gespannt an Teil 2 heran gehen.

Eine sehr gute Darstellung fehlinterpretierter Ideologie, verpackt in eine spannende Handlung.

Der Autor
Lutz Kreutzer schreibt Thriller, Krimis und Spannungsromane. Die Plots haben realen Hintergrund. Seine Themen gehen in die Tiefe und beruhen auf Tatsachen. Diese Fakten aus der realen Welt bringt er in Einklang mit dem Leben eines Protagonisten, der durch die Geschichte getrieben wird. Wichtig ist ihm die verständliche und spannende Sprache. Kreutzers abenteuerlicher Berufsweg führte ihn durch viele Länder Europas. Heute macht er Öffentlichkeitsarbeit für eine internationale Softwareschmiede in München. Am liebsten ist er dort, wo es gutes Essen und den entsprechenden Wein gibt. Daher hat er auch ein Kochbuch mit Johann Lafer geschrieben.
Mehr dazu auf seiner Autorenwebsite: http://www.lutzkreutzer.de

Buchdaten
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 355 KB
Verlag: Lutz Kreutzer; Auflage: 1 (6. Juli 2012)
ASIN: B008IGPA2G

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 434 Seiten (Teil 1 + 2)
ISBN-10: 3952346179

 
2 Kommentare

Verfasst von - 28/01/2013 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Rezension] „Wer rezensiert mein E-Book? Blog-Wegweiser für Indie-Autoren (und ihre Leser) von Sebastian Brück (Hrsg.)

Inhalt
Welche Blogs rezensieren und interviewen Indie-Autoren? Dieses E-Book bietet die erste umfassende Übersicht. Ein Standardwerk für die Indie-Autoren-Szene, das fortlaufend aktualisiert wird, (kostenlos) neue Buchblogs aufnimmt und Blog-Szene und Selbstverleger miteinander ins Gespräch bringt und vernetzt. Mit ausführlichem Einführungsteil.
Neben der Kernzielgruppe sind auch Leser angesprochen, die sich dafür interessieren, welche Blogs regelmäßig „Indie“-Neuerscheinungen in ihrem Lieblingsgenre besprechen.

Meinung und Fazit
Fairer Weise möchte ich nicht verheimlichen, dass auch mein blog in diesem Buch erscheint. Daher erhielt ich es als Rezensionsexemplar….
Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass ich es gut aufgebaut finde.
Man erhält zunächst eine Erläuterung, was man unter den Begriff „Indie“ zu verstehen hat, denn dieser Begriff ist nicht zwangsläufig selbsterklärend.
Die Autoren selber bekommen Informationen, welche Blogs ihre Bücher rezensieren würden, wie man die passenden Blogs auswählt, was eine solche Rezension für Vorteile haben kann etc., und später gibt es auch noch hilfreiche Buchtipps zu verschiedenen Themen, wie z.B. erstellen und veröffentlichen eines E-Books.
Folgend findet man momentan über 30 Blogs, die auch „Indie“-Autoren rezensieren.
Das wiederum ist für Autoren und Leser gleichermaßen interessant. Erstere finden Rezensenten, und die Leser können sich auf interessante Rezensionen freuen, worunter sich auch der eine oder andere Geheimtipp befinden dürfte.
Ich persönlich konnte schon im Vorfeld des Buches feststellen, dass viele unbekannte Autoren durchaus das Potential haben mit den etablierten Größen mithalten zu können. Der einzige Unterschied ist, dass sie ihr Buch oft selbst verlegen und dadurch viel eigene PR-Arbeit leisten müssen. Sie haben es somit sicherlich schwerer als Andere, schlechter sind sie oft nicht.

Den Abschluss des E-Books bildet eine Leseprobe aus „Sofia auf dem Sand“, ein Buch des Herausgebers Sebastian Brück, welches im Juli 2012 in der 3. (erweiterten) Auflage erschien.
Auch diese Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und macht Lust auf mehr.

Ein nützliches Werk für Autoren und Leser, dass mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis aufwartet. Die kostenlose Update-Option (über den Support) finde ich auch sehr gut, denn so bleibt das Buch aktuell, und auch der Nutzer/Leser ist immer auf dem neuesten Stand.

Der Autor
Sebastian Brück studierte an der Heinrich-Hein-Universität Düsseldorf (Abschluss M.A.), der Universidad de Barcelona (Diploma de Estudios Hispánicos) und der Universität Stuttgart-Hohenheim (Abschluss: Diplom-Journalist).
Nach Praktika beim Magazin „Max“ in Hamburg, der Unternehmenskommunikation der Firma Henkel in Düsseldorf sowie bei einer deutschsprachigen Zeitung in Santiago de Chile absolvierte er ein Volontariat in der Hamburger Zentralredaktion der Zeitschrift „Prinz“. Anschließend war er an gleicher Stelle als Redakteur für das Ressort „Report“ verantwortlich.
Seit 2004 arbeitet der Düsseldorfer mit Kölner Migrationshintergrund von seiner Heimatstadt aus als freier Autor und Journalist für Print- und Onlinemedien. Bisherige Auftrageber waren u.a. Rheinische Post, Süddeutsche Zeitung, taz, Zeit Online, derstandard.at, Spiegel Online, U_mag.
Außerdem veröffentlichte er als Ghostwriter und Co-Autor mehrere Bücher, u.a. bei der Verlagsgruppe Random House sowie bei Vgs Egmont.
Seine Homepage: http://www.textredaktion-duesseldorf.de/index.php/startseite.html

Wenn ihr das Buch bestellen wollt, dann klickt oben auf das Cover. Der Link führt euch direkt zu amazon 🙂

Und wenn euer blog auch im Buch erscheinen soll, dann kontaktiert doch mal den Autor 🙂

 
3 Kommentare

Verfasst von - 30/07/2012 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: