RSS

Schlagwort-Archive: DWZW

[DWZW] #8 Welttag des…. hä?

Letzte Woche musste der DWZW leider wegen Krankheit ausfallen, dafür möchte ich mich nochmal entschuldigen, aber heute geht es weiter…

Vorgestern war der Welttag des Buches.Das Wort zum Wochenende
Das Buch, oder das geschriebene Wort allgemein, ist für meine Begriffe eins der wichtigsten Kulturgüter die wir haben. Dass das gewürdigt wird finde ich nicht nur verständlich, sondern auch wichtig.
Nun gibt es aber auch Welt- und Nationaltage, da muss ich mir erstmal die Augen reiben und frage ich mich ernsthaft, was das für einen Hintergrund hat, bzw. was das soll.

Welttage werden von den Vereinten Nationen benannt/ausgerufen und haben zumeist einen guten Hintergrund. Man darf dabei allerdings nicht begrenzt denken, da könnten dann doch leichte Fragezeichen auftauchen, sondern es geht (natürlich) um globale Themen. Der Weltwassertag und Welttoilettentag mögen uns nur bedingt betreffen, in anderen Ländern sieht das allerdings ganz anders aus.

Dann gibt es noch die Welttage der Interessenverbände. Ob „Tag des Bieres“ oder „Welt Ei Tag“, viele Produkte sind es scheinbar würdig, dass man ihrer gedenkt. Selbst die Tiefkühlkost hat hier ihren Platz…. naja, dann bitte.
Richtig skurril wird es aber, wenn man sich nationale Tage anschaut, und die USA liegen hier ganz weit vorne. Für mich persönlich haben sie mit dem „Zieh dein Haustier an Tag“ den Vogel abgeschossen. Hundebesitzer mögen das anders sehen, aber ich finde diesen Tag besonders unnütz, ja gerade zu zweifelhaft, denn kein Mensch fragt diese armen Kreaturen, ob sie das wollen oder nicht. Ein Hund oder Papagei käme sicherlich nicht von selber darauf, dass er gerne Klamotten tragen würde….

Der einzige Tag, der auch von einer Interessengemeinschaft im weitesten Sinn ins Leben gerufen wurde, und den ich nicht nur sehr skurril und amüsant finde, sondern bisweilen auch selbst begehe, ist der „Towel Day“. Das hat was von „gedenken“, das hat auch etwas erheiterndes an sich, und es sorgt für Diskussionen/Unterhaltungen. Solche Tage wie den „Towel Day“, „Weltknuddeltag“ oder ähnliches dürfte es gerne häufiger geben, oder was meint ihr?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 25/04/2015 in DWZW

 

Schlagwörter: , , , , ,

[DWZW] #6 Ich lese alles, und das ist auch gut so

Heute ist wieder das Wort zum Wochenende dran, und es geht um das Thema „Dieses Genre les´ ich gern: Ein Einblick in Das Wort zum Wochenendemeine Lesewelt“.

Achtung es wird lang – aber nicht schmutzig 😉

Letztens sah ich mich mit zwei Aussagen konfrontiert, und ich weiß immer noch nicht so recht, was ich davon halten soll.
1.„Sowas liest du?“
2.„Du liest aber auch echt alles“

Sind das nun positive, erstaunte oder eher negative Bemerkungen. Dem Tonfall nach zu urteilen wohl ein Mischmasch aus allem.
Am liebsten hätte ich pauschal geantwortet „Ja, und?“, aber das war mir irgendwie zu blöd, denn diese Frage hätte vermutlich zu einer Diskussion geführt, auf die ich keine Lust hatte. Zumindest zu diesem Zeitpunkt nicht. Ich habe es daher nur mit Schulterzucken und einem Lächeln quittiert….

Ja ich lese gerne, und wenn ich nicht lese, dann höre ich gerne Bücher. Bei anderen läuft den ganzen Tag der Fernseher oder das Radio, ich blättere Seiten oder versinke in gesprochenen Geschichten. Hörbücher haben für mich den unschlagbaren Vorteil, dass sich die Hausarbeit wie nebenbei erledigen lässt. Humorvolle Hörbücher lassen das Fenster putzen oder bügeln schon fast zum Vergnügen werden…. wenn das mal nicht ein positiver Nebeneffekt ist 😉

Oben im Header habe ich noch geschrieben „Ich lese alles“, doch das möchte ich um ein „fast“ erweitern. Es gibt kaum ein Buch aus dem großen Bereich der Belletristik was ich nicht lesen würde. Einzig Horror und zu blutrünstige Thriller lösen bei mir eine leichte Abwehrhaltung aus. Mit Mangas habe ich es mal versucht, aber auch damit kann ich mich nur bedingt anfreunden, wobei es auf das Thema ankommt. Denn ich gebe gerne zu, ich liebe Sailor Moon, und nein, natürlich gehöre ich nicht zur Zielgruppe – noch nicht mal annäherungsweise 😉

Aber damit wäre ich auch schon bei der Frage „Sowas liest du?“.
Warum sollte ich nicht? Muss ich Zielgruppenspeziefisch lesen? Darf ich nicht lesen was gefällt?
Hier ein paar Statements:

  • Ich lese gerne Kinder- und Jugendbücher, aber nicht, weil ich meine eigene Jugend verpasst hätte oder ihr nachtrauern würde. Ich mag diese ungezwungene Leichtigkeit der Bücher einfach.
  • Ich lese gerne Krimis und Thriller, aber nicht, weil mein Leben zu langweilig ist und anderweitig Spannung rein muss.
  • Ich lese gerne Fantasy, aber nicht, weil ich vor meinem Reallife flüchten müsste. Für mich sind das moderne Märchen.
  • Ich lese auch mal gerne erotische Geschichten und Gay-Romane, aber nicht, weil… das überlasse ich deiner Fantasie lieber Leser. Hier will ich gar nicht erst in die Klischeekiste greifen 😉

Ich könnte noch ewig so weiter machen, aber mit dem Geschwafel soll jetzt Schluss sein.

Daher möchte ich lediglich noch wissen:
Was liest Du denn so und was gefällt dir nicht?
Wirst du auch manchmal komisch angeschaut, wenn du zugibst, dass du ein bestimmtes Buch gelesen hast?

Ich freue mich auf jedes Statement ! 🙂

 
6 Kommentare

Verfasst von - 11/04/2015 in Bücher, DWZW, Fantasy, Krimi

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[DWZW] #5 Kein Gemecker unter dieser Adresse

Es ist Ostern, naja, zumindest ist ab morgen Ostern 😉Das Wort zum Wochenende

Daher gibt es diesmal kein Gemecker und keine klugen, sinnierenden oder sonstigen großen Worte.

Es ist Zeit zum inne halten und genießen – daher ist heute PAUSE.

Wenn ihr mögt, dann schaut später nochmal rein, denn ich habe etwas später noch eine Rezi für euch.

Vielleicht bis später, und ich wünsche Allen, die die nächsten zwei Tage nicht rein schauen schon mal:

FROHE
OSTERFEIERTAGE!

 
2 Kommentare

Verfasst von - 04/04/2015 in DWZW

 

Schlagwörter: , ,

[DWZW] Diese Meinung ist (nicht) hilfreich….

Heute ist wieder das Wort zum Wochenende dran, und ich gebe meinen Senf zum Thema gute Meinung/schlechte Meinung ab…Das Wort zum Wochenende

Auf allen großen Online-Portalen kann man die angebotenen Produkte bewerten. Das ist im Prinzip eine tolle Sache, und besonders bei Büchern mache ich das auch gerne.
Was mir allerdings zunehmend gegen den Strich geht, sind dieses unsäglichen „hilfreich/nicht hilfreich Buttons“.

Auch mich stören eindeutige Rachebewertungen bzw. Einsatzbewertungen, in welchen von einer Begründung der Meinung („absoluter Mist… blablabla.“) nichts zu erkennen ist. Hinzu kommen Kommentare zum Produkt, die weit unter die Gürtellinie gehen. Besonders im letzten Fall bin ich dann auch versucht, diese Bewertung zu melden oder mit „nicht hilfreich“ zu markieren. Das gebe ich ja gerne zu…

Wenn eine Meinung jedoch mit Argumenten untermauert wird, warum das Buch gut oder schlecht bewertet wurde, drücke ich dann diesen (verflixten) „nicht hilfreich“ Button? Nein, warum sollte ich auch.
Nur weil der Verfasser nicht meiner Meinung ist, muss seine Meinung doch nicht zwangsläufig schlecht bzw. nicht hilfreich sein….

Viele Meinungen = besseres Urteil, zumindest in der Regel

Da kann man nicht pauschal nach gut und schlecht, hilfreich und nicht hilfreich gehen, das ist zumindest meine Meinung.

Daher plädiere ich an dieser Stelle mal dafür, dass es nur noch „diese Meinung hat mir gefallen“-Buttons gibt. Wird sich ohnehin nicht durchsetzen, aber egal… 😉

Jetzt interessiert mich natürlich deine Meinung. Was hältst du von solchen Buttons?

 
8 Kommentare

Verfasst von - 28/03/2015 in Bücher, DWZW

 

Schlagwörter: , , ,

[DWZW] #3 Today is IndieBookDay

Heute ist der 21. März, und damit der jährliche Indiebookday.

Für mehr Infos auf das Logo klicken

Für mehr Infos auf das Logo klicken

Da ich finde, dass viele Indie-AutorInnen nicht schlechter schreiben als ihre Großverlags-Kollegen, greife ich auch hier immer wieder gerne zu. So zählen z.B. Kajsa Arnold, Amanda Frost, Emily Bold und Erasmus Herold und einige Andere im Kleinverlagsbereich zu meinen Favoriten. Da greife ich gerne zu.

Der Indiebookday ist quasi eine Werbeveranstaltung für unabhängige/kleine/Indie-Verlage. Was ich bei solchen Aktionen immer sehr sympathisch finde ist, wenn etwas unkompliziert vonstattengeht, und da bin ich beim Indiebookday richtig.
Das funktioniert nämlich so:

  • rein in den Laden
  • Buch kaufen (Indiebook!)
  • bezahlen
  • zeigen (über FB, Twitter & Co, mit #indiebookday )

So, was sind aber nun diese Indiebooks?
Letztes Jahr fiel mir erstmalig auf, dass sich einige Händler vorbereitet und einen extra „Indie-Buchtisch“ vorbereitet hatten.
Das machte mir die Suche leicht und schwer zugleich, denn auf dem Tisch befanden sich zwar schon Kleinverlagsbücher, aber das Billigste kostete 16,50€ (für 175 Seiten). Ich bin nicht schrappig, aber….öhm…naja.
Ich schrieb schon mal über meine Ärgernisse mit Buchläden (siehe hier). Dieses hier war definitiv auch eins, denn scheinbar kannte kein Angestellter im Laden noch andere Kleinverlagsbücher, die sich aktuell im Sortiment befanden. „Schauen sie halt durch die Regale, die stehen immer wieder mal dazwischen“. („Aha, besten Dank auch“ – Anmerkung der Redaktion)
Daher erwarb ich meine (Kleinverlags-)Bücher an diesem Tag, wie (leider) so oft, bei großen Onlinehändlern. Schade, eigendlich.DSC01342

Aber egal, gekauft ist gekauft und daher werde ich auch heute wieder losziehen und schauen, ob ich was Schönes ergattern kann 🙂

Wie sieht es bei dir aus? Machst du auch mit? Vielleicht magst du schreiben, welches Buch du gekauft hast… Ich freue mich über Anregungen 🙂

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21/03/2015 in Bücher, DWZW

 

Schlagwörter: , , , ,

[DWZW] #2: Es leuchten die Sterne….

… nur bei mir bleibt es dunkel

Ein kurzes Vorwort:Das Wort zum Wochenende
Als ich bei Silke vor etwas über einer Woche einen Artikel zur Vergabe von Lesesternen las, fielen mir fast die Augen aus dem Kopf. Ich hatte genau so einen Artikel für heute geplant, lustiger oder kurioser Weise mit (fast) den gleichen Argumenten und gleichem Fazit.
Tja, und nun… ?
Ich habe mich entschlossen den Artikel trotzdem so zu veröffentlichen, wie ich ihn geschrieben habe. Auch ich will mich erklären, und ich möchte eure Meinung dazu hören.
Daher sei es drum…. hier ist er 🙂 Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 14/03/2015 in Bücher, DWZW

 

Schlagwörter: , , , , , ,

 
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: