RSS

[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag

Herzlich Willkommen zu einer weiteren Ausgabe des „gratis eBook-Tages“ :mrgreen:

Da euch nie der Lesestoff ausgehen soll, habe ich auch heute Bücher rausgesucht, die euch hoffentlich gefallen werden.

Auf geht´s… und nicht vergessen:
zögert mit dem runterladen nicht so lange, denn manche eBooks sind nur wenige Tage, manche sogar nur Stunden verfügbar.

Vampir-Roman

„Codex Sanguis“, Rebekka Pax (Edel Elements)

Los Angeles: Nach dem Freitod ihres Bruders erbt Amber Connan eine geheimnisvolle Waffe. Der Unsterbliche Julius Lawhead hat den Auftrag eben dieses Messer zu finden, und er setzt alles daran um sein Ziel zu erreichen. Bald schon geraten die beiden sehr unterschiedlichen Charaktere immer tiefer zwischen die Fronten eines erbitterten Krieges zweier Unsterblichen-Clans. Ein Kampf, den sie nur gemeinsam überstehen können.

Hier geht es zum Buch auf amazon (mom. nur vorbestellbar)

Dies ist Der Auftakt der 1. Staffel, daher kein vollständiges Buch. Aber um sich einen Eindruck zu verschaffen, ob einem das Thema liegt, ist es sicher gut geeignet.
Und nur mal neben bei: Das Buch erschien einst bei ullstein, wurde jetzt überarbeitet und bei EDEL ELEMENTS neu aufgelegt. Meine Besprechung zum ursprünglichen Buch findet ihr hier.


„Psychothriller

„Apfeldiebe“, Michael Tietz (Bookspot Verlag)

Fünf Jungen, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können. Ferien. Und eine Entdeckung, welche die Leben der Kinder radikal verändern wird. Was als Spiel, als Abenteuer für einen Tag beginnt, endet mit dem spurlosen Verschwinden der Fünf und einem Kampf auf Leben und Tod. Denn völlig von der Außenwelt abgeschnitten, verwandeln sich Hoffnung in Panik und Freundschaft in Wahnsinn.

Und der einzige Mensch, der etwas über den Verbleib der Jungen ahnt, ist ein alter Mann. Ein alter Mann, der nur noch auf seinen Tod wartet …

Hier geht es zum Buch auf amazon


Highland-Romance

„Eine Frau für MacKinnon“, Tanya Anne Crosby (Oliver-Heber Books)

Als Nachfahre der mächtigen Söhne des MacAlpin weigert sich Iain MacKinnon, sich der englischen Krone zu beugen. Doch als sein kleiner Sohn entführt wird, schwört der standhafte schottische Clanführer, nicht eher zu ruhen, bis er die Rückkehr seines Sohnes sichergestellt hat. Im Gegenzug raubt er die Tochter seines Feindes, um sich auf einen Handel mit dem Teufel einzulassen.

FitzSimons Tochter hat ihr ganzes Leben im Schatten des Mannes verbracht, den sie als ihren Vater bezeichnete – und doch hätte sie nie gedacht, dass er seine eigene Tochter verleugnen würde. Zwar wirft Page ihrem Entführer vor, ihren Vater hintergangen zu haben, doch insgeheim ahnt sie die Wahrheit … Jetzt kann nur die Liebe ihres widerwilligen Beschützers die Frau des MacKinnon retten.

Hier geht es zum Buch auf amazon


Romantasy

„Schneestern: Trean (Seelenstern-Reihe1)“, Susanne Ertl

Eine geheimnisvolle Schatulle.
Eine unerwartete Begegnung.
Eine himmlische Fügung.

Warum ist Astara ermordet worden? Was hat es mit der sternförmigen Schatulle auf sich, die sie Namila hinterlassen hat? Und wie konnte sich ihr Körper einfach in Luft auflösen?

Auf der Suche nach Antworten wird Namila von Trean überrascht. Er zeigt ihr nicht nur, was Astaras Tod zu bedeuten hatte, sondern auch, dass man Gefühlen manchmal eine Chance geben sollte – bevor es zu spät ist.

Hier geht es zum Buch auf amazon


Romantasy

„Blütenstern: Aleya (Seelenstern-Reihe1)“, Susanne Ertl

Eine fremde Stadt.
Ein neues Leben.
Eine unerwartete Gefahr.

Aleya findet ihre Wohnung nach einer Nachtschicht völlig leer vor. Von ihrem Freund Tom erfährt sie den Grund dafür: Nachtwanderer sind ihr auf der Spur. Tom schlägt vor, alles zurückzulassen und nach Lewara zu gehen. Die abgelegene Stadt soll Gerüchten zufolge vom dunklen Volk befreit worden sein.
Wird Aleya ihr Leben aufgeben, obwohl sie Bedenken hat? Und ist Lewara wirklich so sicher, wie überall erzählt wird?

Hier geht es zum Buch auf amazon


Krimi

„Verschwunden“, Blake Pierce

Frauen werden im ländlichen Virginia tot aufgefunden – alle auf groteskte Weise getötet – und als das FBI den Fall übernimmt sind sie ratlos. Ein Serienmörder ist unterwegs, die Abstände zwischen den Morden werden immer kürzer und sie wissen, dass nur ein Agent gut genug ist um den Fall zu lösen: Spezialagentin Riley Paige.

Hier geht es zum Buch auf amazon

 


Die Links führen zu Amazon, aber auch auf Thalia ect. könnt ihr Glück haben. Einfach mal ausprobieren…

Ich hoffe, dass meine Auswahl euren Geschmack trifft.

Nichts oder nicht genug gefunden? Am Sonntag gibt es bei Kerstin von kastanies-leseecke weitere, kostenlose eBooks.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim stöbern und lesen! :mrgreen:

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag

Herzlich Willkommen!

Auch dieser Donnerstag steht wieder ganz im Zeichen der kostenlosen eBooks, und zuviel Lesestoff kann man ja nie haben 😉

Viel Spaß mit dem, was ich ausgesucht habe und nicht vergessen:
zögert mit dem runterladen nicht so lange, denn manche eBooks sind nur wenige Tage, manche sogar nur Stunden verfügbar.

Krimi

„Die Totengräber“, Bernd Udo Schwenzfeier (Virulent Verlag)51svhlengsl

Mörder und Kinderschänder werden aus Beweismangel freigesprochen – doch wenige Wochen später kommen sie unter mysteriösen Umständen ums Leben.
Was wie eine Reihe von Zufällen erscheint, hat System – und ein Boulevardjournalist entdeckt die Organisation, die dahinter steht. Eine lebensgefährliche Entdeckung. Die Mitglieder von „Phönixx“ rekrutieren sich aus den Eliten Deutschlands und fühlen sich berufen, das Land zu säubern.

Dabei ist jedes Mittel recht. Sie verbünden sich mit einer Gruppe von Polizisten, die traumatisiert und seelisch zerstört aus Afghanistan zurückgekommen sind und denen die Kameradschaft der Wüste mehr bedeutet als Recht und Gesetz. So entsteht eine Situation, in der Männer des SEK gegen Supercops zum Showdown antreten.

Hier geht es zum Buch auf amazon

_____________________________________

Ratgeber

„Mitochondrien für Anfänger“, Sandra Frohenfeld51gglmkvn-l

Im Ebook erwerben Sie einen umfangreichen Einblick in die Welt der Mitochondrien. Sie erfahren, was Mitochondrien sind und warum sie für uns lebensnotwendig sind. Sie bekommen einen Überblick darüber, welche Ursachen der Funktionsstörungen der Mitochondrien zu Grunde liegen. Sie lernen, was sie selber dazu beitragen können, um Krankheiten wie Diabetes, Autoimmunkrankheiten, Übergewicht und viele andere zu lindern oder gar zu heilen. Dank dieser umfangreichen und ausführlichen Beschreibungen zu den Mitochondrien, können Sie ihre ureigenen Selbstheilungskräfte in Gang setzen und damit ein ganz neues Lebensgefühl erlangen!

Hier geht es zum Buch auf amazon

_____________________________________

Krimi

„Die weiße Räbin“, Nicole Gillner51it6zkqenl

Nach einer unglücklichen Beziehung mit ihrem Exfreund und Vater ihres Sohnes Emil scheint Hannah nun endlich mit ihrem jetzigen Ehemann ihr großes Glück gefunden zu haben. Die Familie lebt einsam in dem Bauernhaus ihrer Großeltern mitten auf dem Lande.

Das Unheil nimmt seinen Lauf, nachdem Hannah an ihrem fünfundreißigsten Geburtstag morgens auf dem Fenstersims von einem weißen Raben beobachtet wird. Aus dem anfangs unguten Gefühl, dieser könne ein Todesbote sein und Unheil ankündigen, wird schnell bitterer Ernst.

Hier geht es zum Buch auf amazon

_____________________________________

Highlander-Romance

Catriona Kincaid ist nur von einem Wunsch beseelt: Sie möchte endlich wieder zurück in ihre geliebten Highlands. Und sie hat auch schon einen Plan … der beinhaltet, dass sie sich nach Newgate begibt und die Hilfe des berüchtigten Frauenhelden Simon Wescott sucht. Im Gegenzug für Geld und Freiheit soll er sie nach Schottland bringen. Allerdings hätte sie sich nie träumen lassen, dass der attraktive Schurke es wagen würde, einen viel höheren Preis für seine Dienste zu verlangen.

Hier geht es zum Buch auf amazon

_____________________________________

(Liebes-)Roman

41cvnayydcl„Zeit zwischen uns“, Melody Phil

Vor einem Jahr trennte sich Sam von ihrem Freund, doch noch immer kann sie sich auf niemanden einlassen. Seither lebt sie einen Tag nach dem anderen, schließlich muss sie funktionieren.
Dann erreicht sie die E-mail eines Unbekannten, der seinen Selbstmord ankündigt.
Sam´s ganze Welt wird auf den Kopf gestellt, als sie beschließt ihm zu antworten.

Hier geht es zum Buch auf amazon

_____________________________________

Romantik-Komödie

„Kirschsommerküsse“, Elisa M. Baker51ta16iw4tl

Ella ist zweiundzwanzig, ein Bücherwurm und das, was man als mollig bezeichnen würde. Sie rechnet sich schlechte Chancen aus, jemals einen Mann zu finden der sie mit ihren Pfunden liebt. Doch stehen wirklich alle Männer nur auf schlanke Frauen? Und wie lernt man einen geeigneten Kandidaten kennen, wenn man so schüchtern ist wie Ella?
Und dann sind da auch noch Eva und Ellas Mutter, die ganz eigene Pläne für sie haben …

Eine romantische Komödie über Beziehungen, die erste Liebe und den chaotischen Weg zum Glück.

Hier geht es zum Buch auf amazon

_____________________________________

Die Links führen zu Amazon, aber auch auf Thalia ect. könnt ihr Glück haben. Einfach mal ausprobieren…

Ich hoffe, dass meine Auswahl euren Geschmack trifft.

Nichts oder nicht genug gefunden? Am Sonntag gibt es bei Kerstin von kastanies-leseecke weitere, kostenlose eBooks.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim stöbern und lesen! :mrgreen:

 

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Festival] 3. Nachlese zur Phantastika: John Sinclair, Klingolaus, Mara und ein Fazit

Nachdem ich am Samstag ganz schön geplättet nach Hause kam,KlingolausDarthRendier
habe ich es am Folgetag lockerer angehen lassen.
Erst nochmal in Ruhe umsehen, und ein Schwätzchen mit Klingolaus und seinem Mad Darth Reindeer halten, ob ich auch artig gewesen sei 😉

Dann musste ich mal langsam in Richtung der Veranstaltung von Ian Beattie gehen. Er erzählte locker drauf los, von sich, natürlich von GoT und beantwortete Fragen des Publikums. Super sympathisch, so wie ich ihn auch gestern schon erlebt hatte.
Dann war Tommy Krappweis´„Mara und der Feuerbringer“ dran. Nachdem Tommy u.a. etwas zur Buchverfilmung selbst und der Arbeit mit der Produktionsfirma erzählt hatte, schloss sich die Filmvorführung an. Dieser lief im Kino nicht so gut, über die Gründe kann man spekulieren, aber auf DVD ging es deutlich besser. Schade eigentlich, denn ich muss sagen, dass er mir super gefallen hat! Hätte ich das vorher gewusst, dann wäre ich auch ins Kino gegangen. Vielleicht haben viele so gedacht…Mara
ABER: wenn die nächsten Bücher gut laufen, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass es eine TV-Produktion geben wird! ALSO KAUFT DIE BÜCHER :mrgreen: 💡

Später ging ich dann noch zu Dr. Dr. Mittring, um festzustellen, dass ich zu spät dran war. Egal…
Hier wurden Sternenzeiten und andere Trekki-Phänomene berechnet und es war sehr interessant dem Kopfrechenkünstler dabei zuzusehen. Auch hier gab es ein ABER: Ich verstand kein Wort, bzw. keine Zahl 😯
Viele um mich herum nickten sehr wissend, wenn er eine Herleitung erklärte… und ich dachte nur „äh…aha…“ 😳 🙄 Ohne Frage war es aber faszinierend!

Dann nochmal Bücher shoppen, wobei ich schon am Vormittag verärgert festgestellt hatte, dass „Die Spur der Bücher“ ausverkauft war. Na gut, dafür kann Kai nun nichts, daher machte ich einen anderen Autor/Verlag glücklich 😉
Dann habe ich am Stand von Torsten Low noch Fabienne Siegmund getroffen. Ich nehme ja momentan an der Blogtour zu „Die Herbstlande“ teil (heute letzter Tag!!). Schaut mal rein, entweder hier oder auf Facebook, es ist ein ganz tolles Buch 🙂

Als letzte Station vor der Abschlussveranstaltung, ging ich dann noch zum „Bundesamt für magische Wesen (BafmW)“.
BAFMW

Hier wurde für Toleranz geworben und ein Plakat gezeigt, was demnächst das offizielle Gebäude in Bonn zieren wird. Hass gegen Homosexuelle und Migranten war das Hauptthema, aber es gab auch Anekdoten aus dem Bundesamtsleben zu hören.
Last, but not least, führte mein Weg zügig zur Abschlussveranstaltung, die (leider) zum Teil parallel zum Vortrag des BafmW stattfand. Es wurde nochmals allen gedankt, einige Projekte stellten sich nochmal vor und es wurde ein Resümee gezogen.
Das war´s… Schluss, Ende, Aus…

Mein Fazit:
Es war toll! Vielleicht nicht alles, aber fast alles, und dass auf einer Erstveranstaltung auch mal etwas schief gehen kann oder zumindest nicht optimal läuft, versteht sich fast von selbst.
Einige Stände fand man kaum, daher möchte ich zwei an dieser Stelle nochmal besonders erwähnen.

  • Zum einen die „Star Wars“ Ausstellung samt Team, dass sich für Fotos zur Verfügung stellte.
  • Das Team von dergeisterjaeger.de , dass hoch engagiert, seit einigen Monaten ein komplettes Merchandise für John Sinclair aus der Taufe gehoben hat. Es gibt schon etliche Produkte, von Schlüsselanhängern und Postkarten, über Kalender, T-shirts und viel, viel mehr, doch das Sortiment wird stetig erweitert.

Nun bleibt mir noch DANKE zu sagen: allen Sponsoren, Verlagen, Autoren, Darstellern, Ausstellern und dem ganzen Phantastika-Team!

ICH KOMME GERNE WIEDER!!

Wenn ich euch neugierig machen konnte, dann SAVE THE DATE:
Die 2. Phantastika findet nächstes Jahr am 01. + 02. September statt.

ICH FREU´ MICH DRAUF!!

Hier noch einige Fotos, natürlich auch von den Büchern, die ich mitgebracht habe (und dann ist aber gut 😉 ):

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Picture Friday

Heute, wie soll es anders sein, ein Bild zur Phantastika, quasi als Lückenfüller bis zum nächsten Beitrag 😉

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 08/09/2017 in Bücher

 

[Festival] 2. Nachlese zur Phantastika in Oberhausen (Samstag, Part 2)

Herzlich Willkommen zum 2ten Samstagsteil der Phantastika!

Autoren, Autoren und der Deutsche PhantastikPreis

Nachdem ich am Vor- und frühen Nachmittag schon einiges erlebt hatte, war es einem mitLaraGreystonesehr engagierten Verleger zu verdanken, dass ich nicht nur mit zwei weiteren Büchern heimkehrte, sondern auch die Autorin kennen lernen durfte. So plauderte ich mit einer sehr sympathischen Lara Greystone, ließ mir die Bücher signieren, wir machten noch ein Foto, bevor ich dann weiter musste. Mein Weg führte mich zu Kai Meyer und Markus Heitz, die aus ihren neuen Büchern lasen. Kai las aus dem Prequel „Die Spur der Bücher“, der Vorgeschichte zur Trilogie „Die Seiten der Welt“. Was er daraus vorlas gefiel mir sehr, aber das Buch wanderte erstmal auf die Liste für „kauf ich morgen“. Ein grober Fehler, wie sich herausstellen sollte 😦
Markus Heitz gab Häppchen aus „Wedora 2“ zum Besten und konnte mich damit sehr fesseln.
Beiden Autoren merkte man die langjährige Bühnenerfahrung an. Um es mit Markus Heitz zu sagen: „ Lesungen sollten wie gute Kinotrailer sein. Sie dKai_Markusürfen einiges andeuten, ohne zu viel zu verraten.“ Das haben beide Autoren sehr gut hinbekommen und dazu noch eine lockere Gesprächsatmosphäre geschaffen, was will man mehr 🙂
Von Markus wird es übrigens im nächsten Frühjahr wieder etwas Neues geben, einen Einzelband diesmal und, wenn man den Scherzen von Kai Meyer glauben darf, wird es der Auftakt zu einer… ach lassen wir das 😉
Letztlich ging ich noch zu Wolfgang Hohlbein, dessen neues Buch „Dunkle Tage“, ein nächster Band aus der „Chronik der Unsterblichen“, mir auch sehr gut gefiel, und zum Abschluss verschlug es mich in den Lesebus.Torsten.jpg
Dort wartete Thorsten Walch auf mich, den ich schon als einen der Walking-Acts der Phantastika kennen gelernt hatte. Im Gespräch machte er mich auf sein Buch neugierig, und dazu wollte ich einfach mehr erfahren. Ich musste während der Lesung aus seiner „Nerdopedia“ so sehr lachen, dass ich unbedingt das ganze Buch lesen wollte. Wer ein lustiges Sachbuch mag und wissen möchte, wie man mit Nerds umgehen sollte oder (in Richtung Nerds gewandt) wer mal über sich selber lachen und in Buchform wiederfinden möchte möchte, dem empfehle ich dieses Buch.

Das war der erste, sehr ereignisreiche Tag, doch er endet an dieser Stelle noch nicht ganz.
Es schloss sich noch eine Gala an, denn im Rahmen der Phantastika wurde dieses Jahr auch der

Deutsche Phantastik Preis (DPP)dpp

vergeben.
Es wurde ein buntes Spektakel, denn die Preisverleihung wurde mit einem sehens- bzw. hörenswerten Programm unterlegt.
Ein Kinderchor sang u.a. Lieder von Queen und den Panem-Song „Hanging tree“, es gab Lichtschwertkämpfe vom Saberproject zu sehen, eine Filmvorführung der DLR und man konnte einem Kopfrechenweltrekordes im Wurzelziehen beiwohnen.dpp_Chor
Moderiert wurde die Veranstaltung von Hermann Ritter und Luci van Org, die mit einer kurzweiligen Geschichte interessante Laudatoren, wie Wolfgang Hohlbein, Tommy Krapweis und Andreas Brandhorst ankündigten. Diese präsentierten erst alle Nominierten, dann die Preisträger in insgesamt 10 Kategorien.

And the winners are:

Bester Deutscher Roman 2017
Kai Meyer | Die Seiten der Welt: Blutbuch

Bestes Deutschsprachiges Romandebüt 2017
Nicole Gozdek | Die Magie der Namen

Bester Internationaler Roman 2017
Mirjam H. Hüberli | Rebell: Gläserner Zorn

Beste Deutschsprachige Kurzgeschichte 2017WHohlbein
Andreas Eschbach | Acapulco! Acapulco!

Beste Deutschsprachige Anthologie 2017
C. Handel | Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

Bestes Deutschsprachiges Hörbuch 2017
C. Funke | Drachenreiter – Die Feder eines Greifs

Beste Deutschsprachige Serie 2017
Nicole Böhm | Die Chroniken der Seelenwächter | Greenlight Press

Bester Deutschsprachiger Grafiker 2017
Alexander Kopainski | Die Legenden von Karinth (I)

Bester Deutschsprachiger Comic 2017
Markus Heitz, Yann Krehl, Che Rossié | Die Zwerge (II): Der Thronanwärter

Bestes Deutschsprachiges Sekundärwerk 2017
Markus May, R. Baumgartner, Michael Baumann, Tobias Eder | Die Welt von »Game of Thrones«

Gewinner

Ich persönlich fand es schade, dass nicht alle Preistrger vor Ort waren, aber manchal geht es eben nicht.
Doch auch so war es ein schöner, kurzweiliger Abend.

 

Damit endete der Samstag… Ihr dürft gespannt sein, was ich Sonntag noch erlebt habe. Doch das schreibe ich morgen 🙂

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 07/09/2017 in Bücher

 

[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag

Herzlich Willkommen!

Etwas später als üblich, aber es gibt wieder lesenswerte und kostenlose eBooks für euch.

Viel Spaß mit dem, was ich ausgesucht habe und nicht vergessen:
zögert mit dem runterladen nicht so lange, denn manche eBooks sind nur wenige Tage, manche sogar nur Stunden verfügbar.

Belletristik/Liebesroman

„Rashida“, Laura Misellie51vsft7ndol

Was tust du, wenn du ein Leben voller Lügen lebst und sich plötzlich dieser tolle Kerl in dein Leben drängt? Wenn du Gefühle entwickelst, ohne zu wissen, wer du selber eigentlich bist?

Als Robyn McDonnawin für einen Urlaub an den kaiserlichen Hof ihrer Freundin kommt, lernt sie dort Jess MacMillan kennen. Sie fühlen sich sofort voneinander angezogen, müssen aber feststellten, dass Robyns Lügen zur Gefahr ihrer beider Leben werden.
„Buch des Monats Juli bei bookrix“

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Belletristik518qjkz4-pl-_sy346_

„Californis Dreaming“, Angela Kreuz (Spielberg Verlag)

Als Sheila erfährt, dass ihr Sohn bei einem Erdbeben ums Leben gekommen ist, fliegt sie nach San Francisco, um seine sterblichen Überreste zu identifizieren. Vier Jahre zuvor war er aus der erdrückenden Provinz-Idylle Virginias in die Metropole geflohen. Aus ihrem alten Leben herauskatapultiert begibt sich Sheila auf Spurensuche nach ihrem verlorenen Sohn.

Hier geht es zum Buch auf amazon

___________________________________

Klassik/Drama512nawxzkfl

„Ungeduld des Herzens“ Stefan Zweig (null-papier)

Der junge Leutnant Anton Hofmiller lernt die gelähmte Adelstochter Edith kennen und entwickelt Gefühle für sie – aber er weiß nicht, ob es sich dabei um Liebe oder Mitleid handelt. Hofmiller macht ihr Hoffnungen auf Liebe und Genesung. Aber aus Angst vor gesellschaftlichem Spott verleugnet er schließlich seine wahren Gefühle, bis die Katastrophe unausweichlich ist.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

518womgz8klKrimi/Thriller

„Nicht ganz koscher“, Luise Fu

„Dies Haus hat viele Tote gesehen“ (Hiddi Frowein, Januar 1964).
1964. Eine verwahrloste Frau setzt eine alte Villa in Brand. Eine Leiche im Schottenrock wird von einem Putztrupp entdeckt. Ein Kommissar liest Tolstoi und verzweifelt an einem Mord, dessen einzige Zeugin sich an nichts erinnern kann. Oder lügt die totkranke Frau, manipuliert sie ihn? Was hat der Prozess gegen einen SS-Obersturmbannführer mit dem Fall zu tun?
1943. Eine Frau muss um ihr Leben fürchten und sich vor ihrer eigenen Familie verstecken. Bombennächte in der Stadt. Ein junger Mann geht in den Wirren des Zweiten Weltkrieges einer fatalen Obsession nach. Warum will ein kleines Mädchen unbedingt die Wahrheit wissen?
Kommissar Anton Zacharek seufzt und begreift, dass er Hiddi Frowein genau zuhören muss.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Thriller/Mysterie51lhov4werl

„House of rain“, Greg F. Gifune (Luzifer Verlag)

Gordon Cole ist ein müder, einsamer alter Mann. Der von seinen Vietnamerinnerungen verfolgte Kriegsveteran ist seit kurzem Witwer und schlägt sich in einer Nachbarschaft durch, in der das Leben immer gefährlicher wird. Während er den Tod seiner geliebten Frau Katy betrauert, droht er im Albtraum seiner schrecklichen Vergangenheit zu ertrinken. Und dann fängt das Flüstern in der Dunkelheit an. Gnadenlos jagen ihn erschütternde Visionen, der Klang von engelshaftem Singen hängt über jeder wachen Stunde, und alle Menschen seines Umfelds scheinen sich aus Gründen gegen ihn verschworen zu haben, die er noch nicht verstehen kann.
Als der Regen beginnt und die Stadt durchtränkt, begreift Gordon, dass er sich seiner Vergangenheit stellen und das dunkle Geheimnis lösen muss, das ihn seit fast fünfzig Jahren verfolgt.

Hier gehts zum Buch auf amazon

__________________________________

Die Links führen zu Amazon, aber auch auf Thalia ect. könnt ihr Glück haben. Einfach mal ausprobieren…

Ich hoffe, dass meine Auswahl euren Geschmack trifft.

Am Sonntag gibt es bei Kerstin von kastanies-leseecke weitere, kostenlose eBooks.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim stöbern und lesen! :mrgreen:

 

 

 

Schlagwörter: , , , , , ,

[Festival] 1. Nachlese zur Phantastika in Oberhausen (Samstag, Part 1)

Am letzten Samstag stand für mich die Phantastika auf dem Plan.Plakat.jpg
Sie versprach keine Convention und keine Buchmesse zu sein, sondern ein All-in-One-Event. Ob sie das halten konnte, lest ihr hier.

Viele Lesebegeisterte kennen die Buchmessen in Leipzig oder Frankfurt, rannten sich dort schon die Füße platt, redeten mit Verlagsvertretern, Autoren, anderen Bloggern/Lesern und hörten sich Vorträge an. Am Ende, platt aber glücklich, fuhr man nach Hause, mit vielen Eindrücken im Gepäck.
Nun war das Congresscenter von recht übersichtlicher Größe, doch das täuschte. Denn: am Ende, platt aber glücklich, verließ ich Samstag das Gebäude – soviel vorweg.Fahnen.jpg

Als ich ankam war der Ansturm übersichtlich. Vielleicht war das Wetter einfach zu gut, um den Tag drin zu verbringen. Für den Veranstalter war das natürlich sehr schade, ich persönlich fand das aber nicht schlecht, denn so herrschte nicht das übliche Gedränge.
Nach der Taschenkontrolle ging es auch schon los.

In fünf Räumen fanden Veranstaltungen statt, und wer das Staraufgebot vorher kannte, der wusste, dass die Entscheidung schwer werden würde. Ob Fantasy oder Science Fiction, hier wurde viel geboten.
So führte mich mein erster Weg zu Rebecca Hohlbein & Knödelbert. Rebecca stellte ihr neues Buch vor, der Moderator/Youtuber Knödelbert unterstützte sie dabei. So erlebte ich eine Lesung mit lockerem Dialog, wobei man merkte, dass die beiden noch nicht ganz eingespielt sind. Das wirkte aber nicht störend, sondern eher liebenswert.
Danach nahm ich mir ein wenig Zeit, begutachtete schon mal die ersten Stände, bevor ich mich auf ein Experiment einließ.LievenLLitaer
„Klingonisch lernen“ stand auf dem Plan…. na dann 😉 Lieven L. Litaer, einer der wenigen Menschen weltweit, die perfekt klingonisch sprechen, hat seinen Zuhörern einen Eindruck dieser Kunst vermittelt. Ich kann jetzt nicht viel mehr als vorher, aber ich bin tatsächlich nachhaltig beeindruckt! Großes Kino, kann ich nur sagen.
Dann ging es für mich nochmal zu den Buchständen und von dort weiter zu einem Weltstar.
Ian Beattie, bekannt durch die Rolle des Königsgardisten Meryn Trant in der TV-Serie „Game of Thrones“, gab sich die Ehre. Er leitete, zusammen mit einem Stunt-Coordinator, einen Schwertkampf-Workshop. Dabei wurde nicht nur gekämpft, es wurde auch munter geplaudert und ich erlebte einen lustigen, mitteilsamen Schauspieler, der sich nicht zu schade war, auch mal auf die Knie zu gehen oder sogar auf dem Boden herum zu kriechen. Er nahm sich selbst nie zu wichtig, und sparte gegenüber den Teilnehmern nicht mit Lob. Wenn man dann aber während der Kämpfe seine Mimik und Gestik begutachtete, konnte man den ehrgeizigen Schauspieler in ihm erkennen. Das war schon sehr beeindruckend!
IanBeattie3    IanBeattie2.jpg
Natürlich, gab es noch viel mehr zu sehen und zu erleben, aber ich mache hier eine kurze Pause. Freut euch schon auf den zweiten Teil, in dem es auch um den deutschen Phantastikpreis gehen wird 🙂

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: