RSS

Archiv der Kategorie: Buchvorstellung

[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag

Momentan ist das Wetter zwar schön, aber die schäbige Seite des Herbstes kommt bestimmt. Außerdem wird es immer früher dunkel, und das läd geradezu dazu ein, sich  in eine Decke einzukuscheln und ein Buch zu genießen.
Dafür muss doch vorgesorgt werden, daher gibt es auch heute wieder eBook-Vorstellungen von mir 😉

Viel Spaß mit meiner heutigen „gratis“ Auswahl :mrgreen: und nicht vergessen:
zögert mit dem runterladen nicht so lange, denn manche eBooks sind nur wenige Tage, manche sogar nur Stunden verfügbar.

Detektiv-Kurzgeschichte51kcnl2kaxl

„Flavia de Luce – Das Geheimnis des kupferroten Toten“, Alan Bradley

»Mord! Komm sofort her«, steht in dem Brief, der Flavia an einem Sonntagmorgen in ihrem Zuhause Buckshaw zugestellt wird. Wie könnte die elfjährige Hobbydetektivin einer derart dringlichen Bitte widerstehen? Mit ihrem treuen Fahrrad Gladys macht sie sich auf zum Internat Greyminster, das schon ihr Vater besuchte. Nebelumwabert ragt das altehrwürdige Gemäuer vor ihr auf, doch der Fund, der sie in einem der Badezimmer erwartet, ist noch unheimlicher: In der Wanne liegt ein nackter toter Mann, der Körper überzogen mit einer Kupferschicht … Chemikerin Flavia ist in ihrem Element!

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

51tidpudq2lKrimi

„Gezeichnet“, Reinhard Kreindl (Haymon Verlag)

Mitreißend, fesselnd und mysteriös: Chefinspektor Franz Baumgartner, Leiter der Mordgruppe in Graz, rechnet noch in Schilling und glaubt unbeirrbar an das Gute – bis am Mathematikinstitut der Universität eine Reinigungskraft grausam ermordet wird. Neben ihr findet sich eine rätselhafte Botschaft.
Eine Verschwörung? Ein wahnsinniger Einzeltäter? Gemeinsam mit der Profilerin Vera Königshofer versucht Baumgartner, in die Psyche des Mörders einzudringen. Was dabei zum Vorschein kommt, droht den idealistischen Ermittler aus der Bahn zu werfen.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

SciFi512djkj5ffl

„Die Macht der Drei“ (Kommentierte und illustrierte Originalfassung), Hans Dominik (Null Papier Verlag)

Die nahe Zukunft: Das Britische Weltreich droht zu zerfallen, der Konflikt mit den USA spitzt sich zu. Schließlich erklären die Briten den USA den Krieg. In diesem Moment greift die „Macht der Drei ein“: Drei Männer mit einer neuartigen, gefährlichen Waffe, dem telenergetischen Strahler. Dieser verleiht ihnen ungeheure Macht. Die Zukunft der Menschheit hängt von diesen drei Männern ab.

Nach einem Vorabdruck in der Zeitschrift „Die Woche“ erschien der Roman 1922 beim Berliner Scherl-Verlag erstmals in Buchform. Wie auch die anderen Romane und Geschichten Dominiks wurde „Die Macht der Drei“ bei Veröffentlichungen nach 1945 teilweise erheblich gekürzt bzw. zensiert.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Gay-Romance51s0ye9mckl

„Die stille Seite der Musik“, Svea Lundberg (Traumtänzer Verlag)

Bei einem Autounfall wird Valentins Hand zertrümmert und seine Karriere als aufgehender Stern am Pianistenhimmel abrupt beendet. Nach Wochen voller Operationen und Rehamaßnahmen verordnet seine Mutter ihm Erholungsurlaub an der Ostsee. Auf dem Reiterhof seiner Tante lernt er den gehörlosen Florian kennen. Zwischen Stallausmisten und Strandausritten kommen die beiden sich langsam näher, aber Missverständnisse sind vorprogrammiert. Denn während Valentin alles dafür tun würde, um wieder Klavier spielen zu können, scheint Florian sein vermeintliches Handicap einfach wegzulächeln.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Humor51ccssr1zul

„Alles, bloß keine Erleuchtung“, Emma Peony

Chaos im Leben von Ex-Soap-Redakteurin Lisa Flotter. Nachdem sie per Faustschlag ihre Chefin niedergestreckt und sich mit einem Polizisten geprügelt hat, wird Lisa prompt vom Gericht zu einer Anti-Aggressionstherapie verdonnert. Als wäre das noch nicht genug, schliddert sie auch noch in eine handfeste Liebeskrise.

Lisa lässt sich widerwillig auf eine Yoga-Therapie mit lauter Verrückten ein, die ihr schließlich zeigen, worauf es im Leben wirklich ankommt … Aber wird das auch reichen, um ihre große Liebe zurückzugewinnen?

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Die Links führen zu Amazon, aber auch auf Thalia ect. könnt ihr Glück haben. Einfach mal ausprobieren…

Ich hoffe, dass meine Auswahl euren Geschmack trifft.

Nichts oder nicht genug gefunden?
Am Sonntag gibt es bei Kerstin von kastanies-leseecke weitere, kostenlose eBooks.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim stöbern und lesen! :mrgreen:

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 19/10/2017 in Bücher, Buchvorstellung, gratis

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Blogtour] zum Krimi „Mordswetter“, heute: Gewitter-Mythen

Herzlich Willkommen zum zweiten Tag der Blogtour zum Buch „Mordswetter“ von Uli Aechtner!

Mordswetter

Gestern hat euch Manja das Buch vorgestellt, daher wisst ihr bestimmt, dass es um ungeklärte Todesfälle während verschiedener Wetterphänomene geht.
Ich werde mich heute auf Gewitter beschränken und euch etwas zu den verschiedenen Mythen dazu erzählen. Stimmen sie oder stimmen sie nicht?

Der bekannteste Spruch bei Gewitter ist vermutlich317539_web_R_K_B_by_Birgit Winter_pixelio.de
Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen“
Das stimmt nicht, denn jeder Baum birgt eine potentielle Gefahr. Es ist sogar so, dass die meisten Blitzopfer in der Nähe von Bäumen getroffen wurden, da spielt die Gattung keine Rolle.

Auch beliebt ist
„Bei Gewitter soll man sich im freien, unbewaldetem Feld flach auf den Boden legen“
Sicherlich ist eine Freifläche eine gute Wahl, allerdings sollte man lieber die Füße dicht zusammen stellen und sich hinhocken. Legt man sich und es schlägt ein Blitz ein, dann fließt der Strom durch den gesamten Körper.

Überrascht war ich über diesen Mythos
„Im Auto bin ich sicher“
Ich dachte immer das stimmt, weil das Auto wie ein „faradayscher Käfig“ wirkt. Daher würde der Blitz um die Fahrgastzelle herum abgeleitet.
Es ist allerdings so, dass das oft nur noch für die alten Autos gilt, denn die Autobauer verwenden immer mehr Materialien, die den Strom nur schlecht oder gar nicht mehr leiten.
Darum: glücklich, wer noch einen Oldtimer besitzt. Trotzdem ist es immer noch sicherer, als sich ungeschützt irgendwo aufzuhalten. Von Cabrios mal abgesehen…

Dann gibt es noch folgende:325235_web_R_K_by_Frank Güllmeister_pixelio.de
„Vom Blitz getroffene Menschen nicht anfassen – Lebensgefahr!“
Da der Körper keinen Strom speichern kann, ist das natürlich unwahr. Es kann sofort erste Hilfe geleistet werden. Tut man dies nicht, besteht lediglich für das Blitzopfer Lebensgefahr.

„Das Gewitter ist weit weg, da kann nichts passieren“
Blitze legen manchmal eine erstaunliche Weite zurück. Sobald man sich auftürmende Gewitterwolken sieht, sollte man Schutz suchen. Selbst 20km (manchmal auch mehr) vom Gewitter entfernt kann man vom Blitz getroffen werden.

155750_web_R_K_by_Martina Taylor_pixelio.de„Man wird eher vom Blitz getroffen, als dass man im Lotto gewinnt“
Die Blitzopferrate liegt bei etwa 1:6Mio, bei Lottogewinnern (6 Richtige ohne Zusatzzahl) liegt die Quote bei 1:15,5 Mio.. Von daher stimmt das wirklich 😉

Ein letzter Mythos ist
„Bei Gewitter auf keinen Fall telefonieren“
Wenn man diesen Spruch auf ein Festnetztelefon mit Kabel anwendet, dann stimmt er, da das Telefon mit der Erde verbunden ist. Bedenkenlos ist das telefonieren z.B. mit Handys oder über Headset.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen, und ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.
Meine Mythen habe ich den folgenden Quellen entnommen: bild, Augsburger Allgemeine, FFH

Morgen geht es bei Martina von www.leserattenhoehle.blogspot.de weiter.
_________________________________________________________

Last but not least gibt es natürlich auch wieder etwas zu gewinnen.
Gewinnen könnt ihr 3 x je ein Buch „Mordswetter“ in Print + 1 Paar Gummistiefeletten

Um die Chance auf einen der Preise zu haben, beantwortet bitte die aktuelle Tagesfrage in den Kommentaren (je Blogtourhalt eine Frage).

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 26.09.2017!

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt dann auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com.
Agentur-Banner-e1503588498944

Den gesamten Blogtourfahrplan findet ihr hier, ebenso wie die Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels.

Infos zum Buch:

51fDvGTSgQL-e1505841797633Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 224
Verlag: Emons Verlag (24. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3740801603
ISBN-13: 978-3740801601

Kaufen könnt ihr das Buch beispielsweise bei amazon.
Hier findet ihr es beim Verlag.

Nun zur Tagesfrage:

Bitte beschreibt in drei oder vier Sätzen,
ob ihr Gewitter eher bedrohlich oder faszinierend findet
und warum das so ist.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Festival] 3. Nachlese zur Phantastika: John Sinclair, Klingolaus, Mara und ein Fazit

Nachdem ich am Samstag ganz schön geplättet nach Hause kam,KlingolausDarthRendier
habe ich es am Folgetag lockerer angehen lassen.
Erst nochmal in Ruhe umsehen, und ein Schwätzchen mit Klingolaus und seinem Mad Darth Reindeer halten, ob ich auch artig gewesen sei 😉

Dann musste ich mal langsam in Richtung der Veranstaltung von Ian Beattie gehen. Er erzählte locker drauf los, von sich, natürlich von GoT und beantwortete Fragen des Publikums. Super sympathisch, so wie ich ihn auch gestern schon erlebt hatte.
Dann war Tommy Krappweis´„Mara und der Feuerbringer“ dran. Nachdem Tommy u.a. etwas zur Buchverfilmung selbst und der Arbeit mit der Produktionsfirma erzählt hatte, schloss sich die Filmvorführung an. Dieser lief im Kino nicht so gut, über die Gründe kann man spekulieren, aber auf DVD ging es deutlich besser. Schade eigentlich, denn ich muss sagen, dass er mir super gefallen hat! Hätte ich das vorher gewusst, dann wäre ich auch ins Kino gegangen. Vielleicht haben viele so gedacht…Mara
ABER: wenn die nächsten Bücher gut laufen, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass es eine TV-Produktion geben wird! ALSO KAUFT DIE BÜCHER :mrgreen: 💡

Später ging ich dann noch zu Dr. Dr. Mittring, um festzustellen, dass ich zu spät dran war. Egal…
Hier wurden Sternenzeiten und andere Trekki-Phänomene berechnet und es war sehr interessant dem Kopfrechenkünstler dabei zuzusehen. Auch hier gab es ein ABER: Ich verstand kein Wort, bzw. keine Zahl 😯
Viele um mich herum nickten sehr wissend, wenn er eine Herleitung erklärte… und ich dachte nur „äh…aha…“ 😳 🙄 Ohne Frage war es aber faszinierend!

Dann nochmal Bücher shoppen, wobei ich schon am Vormittag verärgert festgestellt hatte, dass „Die Spur der Bücher“ ausverkauft war. Na gut, dafür kann Kai nun nichts, daher machte ich einen anderen Autor/Verlag glücklich 😉
Dann habe ich am Stand von Torsten Low noch Fabienne Siegmund getroffen. Ich nehme ja momentan an der Blogtour zu „Die Herbstlande“ teil (heute letzter Tag!!). Schaut mal rein, entweder hier oder auf Facebook, es ist ein ganz tolles Buch 🙂

Als letzte Station vor der Abschlussveranstaltung, ging ich dann noch zum „Bundesamt für magische Wesen (BafmW)“.
BAFMW

Hier wurde für Toleranz geworben und ein Plakat gezeigt, was demnächst das offizielle Gebäude in Bonn zieren wird. Hass gegen Homosexuelle und Migranten war das Hauptthema, aber es gab auch Anekdoten aus dem Bundesamtsleben zu hören.
Last, but not least, führte mein Weg zügig zur Abschlussveranstaltung, die (leider) zum Teil parallel zum Vortrag des BafmW stattfand. Es wurde nochmals allen gedankt, einige Projekte stellten sich nochmal vor und es wurde ein Resümee gezogen.
Das war´s… Schluss, Ende, Aus…

Mein Fazit:
Es war toll! Vielleicht nicht alles, aber fast alles, und dass auf einer Erstveranstaltung auch mal etwas schief gehen kann oder zumindest nicht optimal läuft, versteht sich fast von selbst.
Einige Stände fand man kaum, daher möchte ich zwei an dieser Stelle nochmal besonders erwähnen.

  • Zum einen die „Star Wars“ Ausstellung samt Team, dass sich für Fotos zur Verfügung stellte.
  • Das Team von dergeisterjaeger.de , dass hoch engagiert, seit einigen Monaten ein komplettes Merchandise für John Sinclair aus der Taufe gehoben hat. Es gibt schon etliche Produkte, von Schlüsselanhängern und Postkarten, über Kalender, T-shirts und viel, viel mehr, doch das Sortiment wird stetig erweitert.

Nun bleibt mir noch DANKE zu sagen: allen Sponsoren, Verlagen, Autoren, Darstellern, Ausstellern und dem ganzen Phantastika-Team!

ICH KOMME GERNE WIEDER!!

Wenn ich euch neugierig machen konnte, dann SAVE THE DATE:
Die 2. Phantastika findet nächstes Jahr am 01. + 02. September statt.

ICH FREU´ MICH DRAUF!!

Hier noch einige Fotos, natürlich auch von den Büchern, die ich mitgebracht habe (und dann ist aber gut 😉 ):

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag

Herzlich Willkommen!

Etwas später als üblich, aber es gibt wieder lesenswerte und kostenlose eBooks für euch.

Viel Spaß mit dem, was ich ausgesucht habe und nicht vergessen:
zögert mit dem runterladen nicht so lange, denn manche eBooks sind nur wenige Tage, manche sogar nur Stunden verfügbar.

Belletristik/Liebesroman

„Rashida“, Laura Misellie51vsft7ndol

Was tust du, wenn du ein Leben voller Lügen lebst und sich plötzlich dieser tolle Kerl in dein Leben drängt? Wenn du Gefühle entwickelst, ohne zu wissen, wer du selber eigentlich bist?

Als Robyn McDonnawin für einen Urlaub an den kaiserlichen Hof ihrer Freundin kommt, lernt sie dort Jess MacMillan kennen. Sie fühlen sich sofort voneinander angezogen, müssen aber feststellten, dass Robyns Lügen zur Gefahr ihrer beider Leben werden.
„Buch des Monats Juli bei bookrix“

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Belletristik518qjkz4-pl-_sy346_

„Californis Dreaming“, Angela Kreuz (Spielberg Verlag)

Als Sheila erfährt, dass ihr Sohn bei einem Erdbeben ums Leben gekommen ist, fliegt sie nach San Francisco, um seine sterblichen Überreste zu identifizieren. Vier Jahre zuvor war er aus der erdrückenden Provinz-Idylle Virginias in die Metropole geflohen. Aus ihrem alten Leben herauskatapultiert begibt sich Sheila auf Spurensuche nach ihrem verlorenen Sohn.

Hier geht es zum Buch auf amazon

___________________________________

Klassik/Drama512nawxzkfl

„Ungeduld des Herzens“ Stefan Zweig (null-papier)

Der junge Leutnant Anton Hofmiller lernt die gelähmte Adelstochter Edith kennen und entwickelt Gefühle für sie – aber er weiß nicht, ob es sich dabei um Liebe oder Mitleid handelt. Hofmiller macht ihr Hoffnungen auf Liebe und Genesung. Aber aus Angst vor gesellschaftlichem Spott verleugnet er schließlich seine wahren Gefühle, bis die Katastrophe unausweichlich ist.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

518womgz8klKrimi/Thriller

„Nicht ganz koscher“, Luise Fu

„Dies Haus hat viele Tote gesehen“ (Hiddi Frowein, Januar 1964).
1964. Eine verwahrloste Frau setzt eine alte Villa in Brand. Eine Leiche im Schottenrock wird von einem Putztrupp entdeckt. Ein Kommissar liest Tolstoi und verzweifelt an einem Mord, dessen einzige Zeugin sich an nichts erinnern kann. Oder lügt die totkranke Frau, manipuliert sie ihn? Was hat der Prozess gegen einen SS-Obersturmbannführer mit dem Fall zu tun?
1943. Eine Frau muss um ihr Leben fürchten und sich vor ihrer eigenen Familie verstecken. Bombennächte in der Stadt. Ein junger Mann geht in den Wirren des Zweiten Weltkrieges einer fatalen Obsession nach. Warum will ein kleines Mädchen unbedingt die Wahrheit wissen?
Kommissar Anton Zacharek seufzt und begreift, dass er Hiddi Frowein genau zuhören muss.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Thriller/Mysterie51lhov4werl

„House of rain“, Greg F. Gifune (Luzifer Verlag)

Gordon Cole ist ein müder, einsamer alter Mann. Der von seinen Vietnamerinnerungen verfolgte Kriegsveteran ist seit kurzem Witwer und schlägt sich in einer Nachbarschaft durch, in der das Leben immer gefährlicher wird. Während er den Tod seiner geliebten Frau Katy betrauert, droht er im Albtraum seiner schrecklichen Vergangenheit zu ertrinken. Und dann fängt das Flüstern in der Dunkelheit an. Gnadenlos jagen ihn erschütternde Visionen, der Klang von engelshaftem Singen hängt über jeder wachen Stunde, und alle Menschen seines Umfelds scheinen sich aus Gründen gegen ihn verschworen zu haben, die er noch nicht verstehen kann.
Als der Regen beginnt und die Stadt durchtränkt, begreift Gordon, dass er sich seiner Vergangenheit stellen und das dunkle Geheimnis lösen muss, das ihn seit fast fünfzig Jahren verfolgt.

Hier gehts zum Buch auf amazon

__________________________________

Die Links führen zu Amazon, aber auch auf Thalia ect. könnt ihr Glück haben. Einfach mal ausprobieren…

Ich hoffe, dass meine Auswahl euren Geschmack trifft.

Am Sonntag gibt es bei Kerstin von kastanies-leseecke weitere, kostenlose eBooks.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim stöbern und lesen! :mrgreen:

 

 

 

Schlagwörter: , , , , , ,

[Blogtour] „Die Herbstlande“ – heute: kulinarisch

Hallo liebe Leser,

und herzlich willkommen zu einem neuen Blogtourtag zu dem Buch „Die Herbstlande“.

Ich fand das Buch ganz zauberhaft! Wenn ihr einen Blick in meine Besprechung werfen wollte, dann könnt ihr das hier tun 🙂

In den bisherigen Beiträgen der Blogtour konntet ihr euch einen Eindruck verschaffe, worum es in dem Buch geht. Es wurden die Charaktere und Autoren vorgestellt, es ging um Legenden, Aberglaube und vieles mehr. Gestern konntet ihr bei Eva von Phantastisch lesen etwas über Mythen und Rituale rund um den Kinderwunsch erfahren.

Ich möchte euch heute die Herbstlande kulinarisch näher bringen, und später erzähle ich noch etwas zum Gewinnspiel (dafür müsst ihr mir bitte eine Frage beantworten 🙂 ).
Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag

Herzlich Willkommen!

Auch heute habe ich wieder schöne, lesenswerte und kostenlose eBooks für euch.

Viel Spaß mit dem, was ich ausgesucht habe und nicht vergessen:
zögert mit dem runterladen nicht so lange, denn manche eBooks sind nur wenige Tage, manche sogar nur Stunden verfügbar.

Drama

„Painful Dependence (Painful Reihe 1)51Ci6v6uzEL„, Ella Green

Samantha Bennett war früher eine selbstbewusste Frau, bis sie ihren drogenabhängigen Dad verlor und William Edwards kennenlernte. Er half ihr, die schreckliche Zeit zu überstehen und legte ihr die Welt zu Füßen. Doch nach einem Jahr zeigte er sein wahres Gesicht und seither besteht Samanthas Leben aus ständiger Angst, sowie körperlichen und seelischen Schmerzen. Von der einst so starken Frau ist kaum noch etwas vorhanden, denn William hat sie gebrochen. Der Tod wäre ihr lieber, als dieses Leben. Ist sie für immer verloren oder gibt es jemanden, der sie retten kann?

Hier geht es zum Buch auf Amazon

______________________

Horror/Thriller

„Wenn nachts das Grauen erwacht“, Rolf Michael51YE1FaDDML

Auf der Suche nach Ruhe und Abgeschiedenheit kauft sich Tanja Ferry auf dem Lande ein altes Herrenhaus zu einem Schnäppchenpreis – wie sie glaubt.
Was sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß – im Kaufpreis sind die Geister aus den Geschichten und Sagen dieser Gegend und das damit verbundene Grauen enthalten. Erst als sie sich beim Bürgermeister von Somerset Mills den Schlüssel für ihr neu erworbenes Domizil abholt und er ihr bei Tee und Kuchen die ersten Schauergeschichten über das Haus auf dem Geisterhügel, wie es nur von allen genannt wird, erzählt, kommen ihr die ersten leisen Zweifel. Sie verdrängt diese jedoch anfänglich und fährt, trotz Warnung, des Nachts zu ihrem neuen Landsitz.
Als sie meinte die vermeintlichen Geister entlarvt zu haben begibt sie sich zu Bett und fällt in einen friedlichen Schlummer, der jäh beendet wurde. Das Grauen erwachte und mit ihm die Gestalten, die darin wandeln.
„ Komm, Tanja! Komm zu uns! Komm – wir warten!“, ruft der unheimliche Geisterchor die junge Frau, und Tanja Ferry hat keine andere Wahl. Obwohl ihr die Angst die Kehle zuschnürt und Panik ihr Herz wild trommeln lässt, setzt sie einen Fuß vor den anderen, schreitet wie eine Traumwandlerin durch das düstere, einsame Haus. Dunkel ist es hier, nur schwach fällt silbriges Mondlicht durch die verstaubten Fensterscheiben, und die Geisterstimmen locken sie immer wieder: „Komm herab! Steig herab zu uns, Tanja! Und werde eine von uns!“
Da entdeckt Tanja den geheimen Gang, der hinab in die Tiefe führt. Sie steigt in die Finsternis, hinein in die feuchtnassen Stollen, wo die Verdammten unter dem Haus auf dem Geisterhügel auf sie warten …

Hier geht es zum Buch auf Amazon

_______________________________

Historische Romantik

„Die dritte Sünde“, Eva-Ruth Landys51J5UCJhOWL

England 1838: Die Krönung der jungen Victoria steht bevor. Auch Isobel de Burgh, wohlbehütete und egoistische Tochter des Herrn von Whitefell, soll daran teilnehmen. Vor allem, um sich im Rahmen der überbordenden Feierlichkeiten in London einen geeigneten, möglichst adeligen Gatten zu angeln. Doch dann kommt alles ganz anders. Mr Havisham, der reiche Geschäftsfreund ihres plötzlich verarmten Vaters, bekundet deutliches Interesse an ihr. Isobel ist verärgert und enttäuscht. Weiß Lady Craven, die weltgewandte und leichtlebige Freundin ihrer verstorbenen Mutter, vielleicht Rat? Und was hat Havisham mit dem überraschenden Tod David de Burghs, des rechtmäßigen Erben Whitefells, zu tun?
Währenddessen zeigt sich auf Whitefell Cathy – Tochter des Landverwesers und Isobels langjährige ungleiche Spielgefährtin wider Willen – erleichtert, endlich von ihrer ungeliebten Herrin befreit zu sein. Doch die kleine Freude währt nicht lang. Isobel kehrt zurück als Verlobte Havishams und erzwingt Cathys Dienste erneut. Cathy wird Isobels Zofe – nicht zuletzt, um deren intime Eskapaden zu decken. Es gibt da nämlich den ausgesprochen verführerischen jungen Stallmeister Aaron Stutter auf Whitefell, der nicht nur Isobels erotische Fantasien beflügelt. Doch Aaron hat ein schreckliches Geheimnis – und er liebt die scheue Cathy. Eine verhängnisvolle Ménage à trois beginnt, die geradewegs in eine Katastrophe führt …

Hier geht es zum Buch auf Amazon

_______________________________

Fantasy-Epos (Reihenauftakt)

51ED91Jx0cL„Die Tore nach Thulien 1: Dunkle Gassen“, Jörg Kohlmeyer

Der Herzog von Leuenburg, dem nördlichsten Herzogtum im Reich der Herrin, plant eine Expedition ins Wilderland, einem unwirtlichen und ursprünglichen Landstrich in den äußeren Peripherien der bekannten Welt. Tristan, ein junger Leutnant der Stadtwache, wird mit den Vorbereitungen und der Durchführung beauftragt. Pflichtbewusst und voller Tatendrang macht er sich an die Arbeit, doch schon bald werden seine Bemühungen das Ziel von Sabotageakten. Unheimliche Fremde, ganz in Schwarz gekleidet, tauchen in Leuenburg auf, und als dann auch noch ein Mord in »Sieben Schänken« geschieht, spitzt sich die Lage dramatisch zu. Wer könnte ein Interesse daran haben, dass die Reise in den Norden gar nicht erst beginnt? Und welche Rolle spielen der hünenhafte Söldner und die katzengleiche Schattenkriegerin in dem tödlichen Katz-und-Maus-Spiel, das gerade seinen Anfang nimmt? Tristan jedenfalls wähnt sein Schicksal fest in den Händen der Herrin, doch was die alten Götter der Altvorderen mit ihm vorhaben, muss sich erst noch zeigen.

Hier geht es zum Buch auf Amazon

_______________________________________

Ratgeber

„Selbstliebe: Lernen Sie sich selbst zu lieben“, Nicole Lens51vxeBdM8aL

Durch Selbstliebe ein schöneres Leben führen, geht das überhaupt? Selbstliebe ist ein wichtiger Aspekt in unserem Leben. Stellen Sie sich einmal vor, wie Sie eine andere Person lieben. Fühlt sich diese Person dann nciht auf irgendeine Weise besser bzw. besonders? Genauso ist es auch, wenn Sie sich selbst lieben!

Hier geht es zum Buch auf Amazon

__________________________________

Science Fiction

51XhvVbEkeL„Warriors of the Underground: Rebellion“, Aleks G.

Rose lebt mit ihrer kleinen Schwester im Untergrund, einer Welt voller Dunkelheit und Angst, Schmerz und Leid, Kälte und Hass. Wie jeder Dreier schuftet sie hart im Untergrund, um den Einsern und Zweiern an der Oberfläche ein luxuriöses Leben zu bescheren. Doch dann geschieht etwas, was ihr Leben aufrührt, und sie entscheidet sich dazu sich den Rebellen anzuschließen, einer Gruppe von Widerstandskämpfern, die sich gegen die brutale Herrschaft der Einser auflehnen. Rose bleibt nicht mehr viel Zeit, denn die Einser verfolgen bereits einen mörderischen Plan, um ihre Untergeordneten zu noch größeren Sklaven zu machen…

Hier geht es zum Buch auf Amazon

_______________________

Die Links führen zu Amazon, aber auch auf Thalia ect. könnt ihr Glück haben. Einfach mal ausprobieren…

Ich hoffe, dass meine Auswahl euren Geschmack trifft.

Am Sonntag gibt es bei Kerstin von kastanies-leseecke weitere, kostenlose eBooks.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim stöbern und lesen! :mrgreen:

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Rezension] „Cavalliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans“, Mackenzi Lee (Königskinder)

Ausgabe: gebunden 513era2pAmL._SX301_BO1,204,203,200_
Seiten: 496
Verlag: Königskinder
Erscheinungsdatum: 24. März 2017
ISBN-10: 3551560382
ISBN-13: 978-3551560384
Vom Verlag empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Herkunft: Rezensionsexemplar
Sterne: 4 von 5

Eine Leseprobe gibt es hier

 

Dies ist ein Roman mit historischem Hintergrund.

Er spielt zu Zeiten der Renaissance, wo Cavalliersreisen üblicher Weise dazu genutzt wurden, um den (fast) erwachsenen Männern einen letzten Schliff in Sachen Umgangsformen, Bildung und Weltgewandtheit zu geben.

Monty und Percy begeben sich auf diese Reise.

Beide kommen aus gutem Hause, wenn ihre Hintergründe auch sehr verschieden sind.
Zu Monty hatte ich ein sehr gespaltenes Verhältnis. Er war mir in vielen Situationen zu unbedacht/unüberlegt und derart nur auf seinen Vorteil bedacht, dass ich manchmal nur den Kopf schütteln konnte. Erst gegen Ende des Romans wurde ich einigermaßen mit ihm warm, da man im Verlauf der Geschichte so einiges erfährt und dann auch besser versteht.
Percy hingegen mochte ich sofort. Er war sehr viel bodenständiger, bedachter, umsichtiger und nicht so „laut“. Daher bildete er den perfekten Gegenpol zu Monty.

Montys Schwester Felicity fand ich herausragend.

Sie begleitete die beiden jungen Männer, und obwohl sie nur eine Nebenrolle spielte, zeigte sie viel Präsenz. Zuerst noch züchtig, mit einem Buch oder Nadel und Faden in der Hand, blühte sie zunehmend auf und wurde zu einer starken Persönlichkeit mit viel Charakter. Sie verkörperte im Verlauf eher einen modernen, der Zeit eher unangepassten Frauentyp, was ich sehr mochte.

Die Geschichtsführung ist großartig, mit einem kleinen „aber“.

Dies hier ist quasi ein all-in-one-Roman. Es ist eine historische Abenteuergeschichte, die Humor, List, Tücke und Kampf gleichermaßen in sich vereint. Man findet aber ebenso Anflüge einer Liebesgeschichte und es geht um Schicksal und Tod. Als letztes Element verwendete die Autorin die Mystik, doch das passte für mich nur bedingt ins Konzept. Sicherlich bringt es zusätzliche Spannung, aber mir war es leider etwas zu fantastisch. Abgesehen davon, kam mir das Ende etwas zu abrupt und einfach vor.

Dafür waren die anklingenden Nebenhandlungen sehr gut gewählt.

Es ging unter anderem um Rassismus, Krankheit und (der Zeit angemessene) Bildung bei Frauen. Letzteres betraf Felicity, die hier mit ihrem Denken und Handeln beeindruckte. Montys und Percys Hauptpart war dahingegen das thematisieren von Freundschaft und Homosexualität. Letztere gab es in der damaligen Zeit schon, wurde aber nach Möglichkeit totgeschwiegen. Ich fand es positiv, darüber auch mal in einem Jugendbuch zu lesen.

Insgesamt fand ich das Buch sehr, sehr gut und kann es empfehlen.

Eine abwechslungs- und temporeiche Geschichte, die hervorragend erzählt und daher nie langweilig wurde.

Mehr zum Buch und zur Autorin findet man auf der Verlagsseite

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: