RSS

Archiv der Kategorie: Buchvorstellung

[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag

Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe der gratis-ebooks!

Heute werden besonders die Leseratten auf ihre Kosten kommen, die gerne spannendes lesen. Aber ich habe auch etwas für Leser dabei, die Romance/Romantasy oder vegane Leckereien mögen 😉
Das Buch von Lara Greystone ist übrigens der erste Teil einer Dilogie. Ich dachte aber, dass er euch vielleicht trotzdem interessieren könnte, denn ich mag ihre Vampirgeschichten sehr gerne. 🙂

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit meiner „gratis“ Auswahl :mrgreen: und nicht vergessen:
zögert mit dem runterladen nicht so lange, denn manche eBooks sind nur wenige Tage, manche sogar nur Stunden verfügbar.

*WERBUNG**WERBUNG**WERBUNG* (die Links führen zu amazon)

Thriller51cfohj1ral

„Tödliche Überfahrt: Ein Tom Dugan Thriller“, R.E. McDermott

Ein Anruf. Ein alltägliches Geschehen, manchmal willkommen, manchmal lästig, aber selten lebensverändernd. Das unterstellen wir. Aber Mutmaßungen sind gefährlich. Die Realität ist, dass wir alle nur einen Anruf von einem Desaster entfernt leben. Einen fröhlichen Klingelton entfernt von der Benachrichtigung über einen tragischen Unfall. Ein Summzeichen von der Information entfernt, dass ein Leben voller Erinnerungen in einem unkontrollierbaren Hausfeuer zerstört wurde.

So ergeht es Tom Dugan, der zusammen mit der Frau, die er liebt, im Taxi durch den Londoner Abend fährt. Das Leben ist schön – bis sein Telefon klingelt und ihn von der Ankunft seiner beiden russischen Freunde informiert, die mit einem sehr großen Problem zu ihm gekommen sind.

Dugans Versuche, seinen Freunden bei der Rettung eines unschuldigen Mädchens vor der russischen Mafia zu helfen, stürzt ihn in eine Welt, die er sich so kaum vorstellen konnte. Er und alle um ihn herum, die ihm am Herzen liegen, sind gefährdet. Er lernt eine Welt moderner Sklaverei und unaussprechlicher Grausamkeit kennen, der niemand entkommen kann, es sei denn Dugan meistert eine Tödliche Überfahrt.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

51voed2yoxl(Liebes-)Roman

„Kein Ring, kein Kuss: Eine (fast) unmögliche Liebe in Israel, Marc Hollberg

Eigentlich hatte sich Daliah, die Neueinwanderin aus dem Iran, einen Mann aus ihrem Kulturkreis gewünscht. In einem israelischen Kibbuz trifft sie auf den kühlen Norddeutschen, dessen Hebräisch ebenso schlecht ist wie ihr Englisch. Verwunderungen auf beiden Seiten sind an der Tagesordnung und so langsam und auf leisen Sohlen kommt die Liebe zu Daliah und Berenod, wie sie den jungen Mann nennt.

Der Autor Mark Hollberg entführt den Leser auf eine Zeitreise ins Heilige Land, denn seine Geschichte beginnt mit der Ankunft in Tel Aviv im Jahre 1979 und endet erst viele Jahre später nach einer überraschenden Begegnung in New York wieder im Land Israel. Aus einer geplanten Weltreise entwickelt sich eine zarte und kuriose Liebesgeschichte zwischen dem abenteuerlustigen Bernd und der scheuen Neu-Israelin Daliah aus dem Iran, für die ein Kuss vor der Ehe undenkbar ist. Der Leser erkundet zusammen mit Berenod das alltägliche Kibbuzleben, lernt Irachmiel, Hannah und die alte Miriam aus Berlin kennen, lächelt über die täglichen Missverständnisse zwischen den beiden Helden dieser Geschichte und begleitet Berenod und Daliah nach Haifa, Tel Aviv und Jerusalem. Und so ganz nebenbei erfährt man eine Menge über das kleine Land am Mittelmeer und seine Bewohner.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Thriller51tnnm26bll

„Ansonsten lächelt nur der Tod“, Trevor Hill

Lange Zeit glaubte Ralf Becker, seine Vergangenheit als Killer im Staatsdienst hinter sich gelassen zu haben. Doch sein altes Leben holt ihn plötzlich auf brutalste Weise ein: Beckers Tochter wurde entführt. Auf der Jagd nach den Verantwortlichen wird ihm schnell klar, dass er es mit skrupellosen Feinden zu tun hat, die weit mehr als nur ein millionenschweres Lösegeld erwarten.  Becker soll sich Zutritt zur ›Ramstein Air Base‹ verschaffen; von dort aus koordinieren die USA weltweit ihren blutigen Drohnen-Krieg. Ein letztes Mal muss der Ex-Geheimdienstler sämtliche Register ziehen … ansonsten lächelt nur der Tod.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

51bddmcqkblVampir-Romantasy

„Ein Engel für Vince (Unsterblich geliebt)“, Lara Greystone

Aus Geldnot geht die hochschwangere Arabella, ein Ex-Model mit vernarbter Wange, im Engelsoutfit zu einem dubiosen Casting. Auf dem Weg dorthin wird sie beinahe von dem ebenso tödlichen wie attraktiven Vinzenz überfahren, der auf der Jagd nach einem Menschenhändler ist. Bisher kannte der jahrhundertealte Vampir nur einen Lebensinhalt: hasserfüllte Rache, doch eine Berührung von ihr genügt, um die Sehnsucht nach Liebe in ihm zu wecken.
Zu spät wird ihm klar, dass Arabella geradewegs in die Klauen seines Erzfeindes läuft. Um sie zu retten, ist er bereit, gegen eiserne Vampirregeln zu verstoßen und sogar das Verbrennen im Sonnenlicht zu riskieren. Doch nur der Himmel weiß, ob sie in dem teuflischen Spiel seines Erzfeindes nicht beide ihr Leben verlieren werden …
Erster Teil der Story von Vinz&Ara aus der Reihe „Unsterblich geliebt“

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Thriller51onxetixpl

„Traumpfad ins Schattenreich“, Andreas Kornowski

Die Schwester des erfolgreichen Musikjournalisten Daniel Nolten ist auf mysteriöse Weise in Alice Springs verschwunden. Überstürzt begibt sich der besorgte Bruder in das Rote Zentrum Australiens. Zusammen mit Jenny, der besten Freundin der Schwester, macht er sich auf die Suche. Doch die Ermittlungen gestalten sich schwer, es gibt keine Zeugen, kein Motiv, keine Spur.
Hat der Absturz einer Cessna etwas damit zu tun?
War die Polizei bei den bisherigen Ermittlungen zu sorglos vorgegangen?
Bei der Entdeckung des Tatortes gerät ein Eingeborener ins Visier der Polizei.
Würde er sie auf die Spur des Verbrechens bringen?
Ein vergessener Anruf bringt neue Ansätze.

Barney Tyler ist Agent der Bundespolizei, der seit 20 Jahren undercover in der Unterwelt Sydneys ermittelt. Über seinen einfältigen Zellengenossen im Gefängnis von Lithgow unterwandert er den Ring des berüchtigten Mafiosos Tony Ferrarese, der die Rotlichtszene Sydneys beherrscht.
Würde seine Tarnung ausreichen, um die kaltblütigen Verbrecher zu täuschen und den Ring zu zerschlagen?
Todesmutig mischt er sich unter die Raubtiere.
Als ein Phantom auf der Bildfläche erscheint, ist sein Plan in Gefahr…….

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Für Veganer512bvro16zol

„Vegane Pralinen, Trüffel & Konfekt“, Aléna Ènn

Vegane Pralinen, Trüffel und Konfekt lassen das Herz aller Schokoladenliebhaber höher schlagen. Sie sind ein wunderschönes Geschenk oder eine köstliche Nascherei – und noch dazu ganz einfach zuzubereiten!

Dieses Buch zeigt, wie Sie mit Spaß und Kreativität, aber garantiert ohne tierische Produkte leckere Pralinen, Konfekt, Trüffel und selbstgegossene Schokoladentafeln zaubern können. Alle vorgeschlagenen Rezepte sind so einfach gestaltet, dass auch Küchen-Anfänger schnell beeindruckende Ergebnisse erzielen können. Freuen Sie sich auf 45 raffinierte Rezepte für Pralinen und selbstgegossene Schokoladentafeln

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Die Links führen, wie ersichtlich, zu Amazon, aber auch auf Thalia ect. könnt ihr Glück haben. Einfach mal ausprobieren…

Ich hoffe, dass meine Auswahl euren Geschmack trifft. 🙂

Nichts oder nicht genug gefunden?
Am Sonntag gibt es bei Kerstin von kastanies-leseecke weitere, kostenlose eBooks.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim stöbern und lesen! :mrgreen:

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 07/12/2017 in Bücher, Buchvorstellung, gratis

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Verlosung] Weihnachtskrimi von Elke Pistor

Werbung nach § 2 Nr. 5 TMG

Hallo und einen schönen Sonntag!512bvy6lxn2l-_sx327_bo1204203200_

Gestern habe ich eine Besprechung zu dem Weihnachtskrimi „Makrönchen, Mord und Mandelduft“ von Elke Pistor veröffentlicht, Vorgestern habe ich euch den Trailer gezeigt und eine Verlosung dazu angekündigt. Auf diese dürft ihr euch heute freuen :mrgreen:

*Trommelwirbel*

23140261_1430486347000298_1707863095_nWas gibt es zu gewinnen?

Ein Lecker-Lesepaket, bestehend aus:

  • 1 (wunschsigniertes) Buch von „Makrönchen, Mord und Mandelduft“
  • 1 „Bausatz“ für ca. 30 Makrönchen, bestehend aus einem Glas mit Kokosflocken-Puderzucker-Zimt-Mischung, 35 Backobladen
  • ein paar Lesezeichen

 

 

Was muss man dafür tun?

Nicht viel… hinterlasst unter dem Beitrag einfach einen Kommentar zum Thema „Was mir an Weihnachten gefällt“ – schon landet ihr im Lostopf.

Schaut auch mal auf Elke Pistors Homepage vorbei, dort gibt es immer wieder viele Neuigkeiten und natürlich Leseproben.
Ich persönlich würde mich freuen, wenn ihr „lesen und mehr“ auf Facebook folgt.
Die beiden letzten Punkte haben aber auf die Gewinnvergabe keinen Einfluss.

Die Teilnahmebedingungen

  • Die Verlosung läuft bis Dienstag, den 28.11.2017, 23.59Uhr
  • Teilnahme ab 18 Jahre oder mit Erlaubnis der Eltern.
  • Hinterlasst mir eine Email-Adresse, damit ich euch kontaktieren kann.
  • Ihr stimmt mit der Teilnahme zu, dass ich eure Adresse im Gewinnfall an die Autorin weitergeben darf, denn diese verschickt das Päckchen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, ich und die Autorin übernehmen keine Gewähr für Artikel, die auf dem Postweg verloren gehen.

Ich wünsche euch viel Glück! ❤

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Makrönchen, Mord und Mandelduft“, Elke Pistor (emons)

Ausgabe: Taschenbuch512bvy6lxn2l-_sx327_bo1204203200_
Seiten: 272
Verlag: Emons Verlag
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2017
ISBN-13: 978-3740802035
Herkunft: gekauft
Sterne: 5 von 5

Vorweg: Obwohl ich das Buch gekauft habe, mit keinerlei Vorgaben gemacht wurden und ich meine Meinung frei äußere, muss ich diesen Artikel als Werbung nach § 2 Nr. 5 TMG kennzeichnen)

Hier geht es zur Leseprobe
Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Buchvorstellung] „Makröchen, Mord & Mandelduft“ von Elke Pistor

*Werbung*
Bald beginnt die vorweihnachtliche Zeit, und damit wabert auch wieder der Duft von 512bvy6lxn2l-_sx327_bo1204203200_frisch gebackenen Plätzchen durch die Wohnungen.
Außerdem läd diese Zeit dazu ein, sich in eine Decke zu kuscheln und ein Buch zu lesen… warum also nicht beides verbinden?

Ich möchte euch daher heute den neuen Krimi von Elke Pistor vorstellen.
Der Buchtitel ist Programm, es wird kriminell und kulinarisch, lasst euch überraschen.

Und vorweg noch ein Tipp: Ich werde noch einige Artikel zu diesem Buch posten und es gibt an einem Tag auch etwas zu gewinnen.
Lasst euch überraschen :mrgreen:

 

Schlagwörter: , , , , , ,

[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag

Momentan ist das Wetter zwar schön, aber die schäbige Seite des Herbstes kommt bestimmt. Außerdem wird es immer früher dunkel, und das läd geradezu dazu ein, sich  in eine Decke einzukuscheln und ein Buch zu genießen.
Dafür muss doch vorgesorgt werden, daher gibt es auch heute wieder eBook-Vorstellungen von mir 😉

Viel Spaß mit meiner heutigen „gratis“ Auswahl :mrgreen: und nicht vergessen:
zögert mit dem runterladen nicht so lange, denn manche eBooks sind nur wenige Tage, manche sogar nur Stunden verfügbar.

Detektiv-Kurzgeschichte51kcnl2kaxl

„Flavia de Luce – Das Geheimnis des kupferroten Toten“, Alan Bradley

»Mord! Komm sofort her«, steht in dem Brief, der Flavia an einem Sonntagmorgen in ihrem Zuhause Buckshaw zugestellt wird. Wie könnte die elfjährige Hobbydetektivin einer derart dringlichen Bitte widerstehen? Mit ihrem treuen Fahrrad Gladys macht sie sich auf zum Internat Greyminster, das schon ihr Vater besuchte. Nebelumwabert ragt das altehrwürdige Gemäuer vor ihr auf, doch der Fund, der sie in einem der Badezimmer erwartet, ist noch unheimlicher: In der Wanne liegt ein nackter toter Mann, der Körper überzogen mit einer Kupferschicht … Chemikerin Flavia ist in ihrem Element!

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

51tidpudq2lKrimi

„Gezeichnet“, Reinhard Kreindl (Haymon Verlag)

Mitreißend, fesselnd und mysteriös: Chefinspektor Franz Baumgartner, Leiter der Mordgruppe in Graz, rechnet noch in Schilling und glaubt unbeirrbar an das Gute – bis am Mathematikinstitut der Universität eine Reinigungskraft grausam ermordet wird. Neben ihr findet sich eine rätselhafte Botschaft.
Eine Verschwörung? Ein wahnsinniger Einzeltäter? Gemeinsam mit der Profilerin Vera Königshofer versucht Baumgartner, in die Psyche des Mörders einzudringen. Was dabei zum Vorschein kommt, droht den idealistischen Ermittler aus der Bahn zu werfen.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

SciFi512djkj5ffl

„Die Macht der Drei“ (Kommentierte und illustrierte Originalfassung), Hans Dominik (Null Papier Verlag)

Die nahe Zukunft: Das Britische Weltreich droht zu zerfallen, der Konflikt mit den USA spitzt sich zu. Schließlich erklären die Briten den USA den Krieg. In diesem Moment greift die „Macht der Drei ein“: Drei Männer mit einer neuartigen, gefährlichen Waffe, dem telenergetischen Strahler. Dieser verleiht ihnen ungeheure Macht. Die Zukunft der Menschheit hängt von diesen drei Männern ab.

Nach einem Vorabdruck in der Zeitschrift „Die Woche“ erschien der Roman 1922 beim Berliner Scherl-Verlag erstmals in Buchform. Wie auch die anderen Romane und Geschichten Dominiks wurde „Die Macht der Drei“ bei Veröffentlichungen nach 1945 teilweise erheblich gekürzt bzw. zensiert.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Gay-Romance51s0ye9mckl

„Die stille Seite der Musik“, Svea Lundberg (Traumtänzer Verlag)

Bei einem Autounfall wird Valentins Hand zertrümmert und seine Karriere als aufgehender Stern am Pianistenhimmel abrupt beendet. Nach Wochen voller Operationen und Rehamaßnahmen verordnet seine Mutter ihm Erholungsurlaub an der Ostsee. Auf dem Reiterhof seiner Tante lernt er den gehörlosen Florian kennen. Zwischen Stallausmisten und Strandausritten kommen die beiden sich langsam näher, aber Missverständnisse sind vorprogrammiert. Denn während Valentin alles dafür tun würde, um wieder Klavier spielen zu können, scheint Florian sein vermeintliches Handicap einfach wegzulächeln.

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Humor51ccssr1zul

„Alles, bloß keine Erleuchtung“, Emma Peony

Chaos im Leben von Ex-Soap-Redakteurin Lisa Flotter. Nachdem sie per Faustschlag ihre Chefin niedergestreckt und sich mit einem Polizisten geprügelt hat, wird Lisa prompt vom Gericht zu einer Anti-Aggressionstherapie verdonnert. Als wäre das noch nicht genug, schliddert sie auch noch in eine handfeste Liebeskrise.

Lisa lässt sich widerwillig auf eine Yoga-Therapie mit lauter Verrückten ein, die ihr schließlich zeigen, worauf es im Leben wirklich ankommt … Aber wird das auch reichen, um ihre große Liebe zurückzugewinnen?

Hier geht es zum Buch auf amazon

____________________________________

Die Links führen zu Amazon, aber auch auf Thalia ect. könnt ihr Glück haben. Einfach mal ausprobieren…

Ich hoffe, dass meine Auswahl euren Geschmack trifft.

Nichts oder nicht genug gefunden?
Am Sonntag gibt es bei Kerstin von kastanies-leseecke weitere, kostenlose eBooks.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim stöbern und lesen! :mrgreen:

 
2 Kommentare

Verfasst von - 19/10/2017 in Bücher, Buchvorstellung, gratis

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Blogtour] zum Krimi „Mordswetter“, heute: Gewitter-Mythen

Herzlich Willkommen zum zweiten Tag der Blogtour zum Buch „Mordswetter“ von Uli Aechtner!

Mordswetter

Gestern hat euch Manja das Buch vorgestellt, daher wisst ihr bestimmt, dass es um ungeklärte Todesfälle während verschiedener Wetterphänomene geht.
Ich werde mich heute auf Gewitter beschränken und euch etwas zu den verschiedenen Mythen dazu erzählen. Stimmen sie oder stimmen sie nicht?

Der bekannteste Spruch bei Gewitter ist vermutlich317539_web_R_K_B_by_Birgit Winter_pixelio.de
Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen“
Das stimmt nicht, denn jeder Baum birgt eine potentielle Gefahr. Es ist sogar so, dass die meisten Blitzopfer in der Nähe von Bäumen getroffen wurden, da spielt die Gattung keine Rolle.

Auch beliebt ist
„Bei Gewitter soll man sich im freien, unbewaldetem Feld flach auf den Boden legen“
Sicherlich ist eine Freifläche eine gute Wahl, allerdings sollte man lieber die Füße dicht zusammen stellen und sich hinhocken. Legt man sich und es schlägt ein Blitz ein, dann fließt der Strom durch den gesamten Körper.

Überrascht war ich über diesen Mythos
„Im Auto bin ich sicher“
Ich dachte immer das stimmt, weil das Auto wie ein „faradayscher Käfig“ wirkt. Daher würde der Blitz um die Fahrgastzelle herum abgeleitet.
Es ist allerdings so, dass das oft nur noch für die alten Autos gilt, denn die Autobauer verwenden immer mehr Materialien, die den Strom nur schlecht oder gar nicht mehr leiten.
Darum: glücklich, wer noch einen Oldtimer besitzt. Trotzdem ist es immer noch sicherer, als sich ungeschützt irgendwo aufzuhalten. Von Cabrios mal abgesehen…

Dann gibt es noch folgende:325235_web_R_K_by_Frank Güllmeister_pixelio.de
„Vom Blitz getroffene Menschen nicht anfassen – Lebensgefahr!“
Da der Körper keinen Strom speichern kann, ist das natürlich unwahr. Es kann sofort erste Hilfe geleistet werden. Tut man dies nicht, besteht lediglich für das Blitzopfer Lebensgefahr.

„Das Gewitter ist weit weg, da kann nichts passieren“
Blitze legen manchmal eine erstaunliche Weite zurück. Sobald man sich auftürmende Gewitterwolken sieht, sollte man Schutz suchen. Selbst 20km (manchmal auch mehr) vom Gewitter entfernt kann man vom Blitz getroffen werden.

155750_web_R_K_by_Martina Taylor_pixelio.de„Man wird eher vom Blitz getroffen, als dass man im Lotto gewinnt“
Die Blitzopferrate liegt bei etwa 1:6Mio, bei Lottogewinnern (6 Richtige ohne Zusatzzahl) liegt die Quote bei 1:15,5 Mio.. Von daher stimmt das wirklich 😉

Ein letzter Mythos ist
„Bei Gewitter auf keinen Fall telefonieren“
Wenn man diesen Spruch auf ein Festnetztelefon mit Kabel anwendet, dann stimmt er, da das Telefon mit der Erde verbunden ist. Bedenkenlos ist das telefonieren z.B. mit Handys oder über Headset.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen, und ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.
Meine Mythen habe ich den folgenden Quellen entnommen: bild, Augsburger Allgemeine, FFH

Morgen geht es bei Martina von www.leserattenhoehle.blogspot.de weiter.
_________________________________________________________

Last but not least gibt es natürlich auch wieder etwas zu gewinnen.
Gewinnen könnt ihr 3 x je ein Buch „Mordswetter“ in Print + 1 Paar Gummistiefeletten

Um die Chance auf einen der Preise zu haben, beantwortet bitte die aktuelle Tagesfrage in den Kommentaren (je Blogtourhalt eine Frage).

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 26.09.2017!

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt dann auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com.
Agentur-Banner-e1503588498944

Den gesamten Blogtourfahrplan findet ihr hier, ebenso wie die Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels.

Infos zum Buch:

51fDvGTSgQL-e1505841797633Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 224
Verlag: Emons Verlag (24. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3740801603
ISBN-13: 978-3740801601

Kaufen könnt ihr das Buch beispielsweise bei amazon.
Hier findet ihr es beim Verlag.

Nun zur Tagesfrage:

Bitte beschreibt in drei oder vier Sätzen,
ob ihr Gewitter eher bedrohlich oder faszinierend findet
und warum das so ist.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Festival] 3. Nachlese zur Phantastika: John Sinclair, Klingolaus, Mara und ein Fazit

Nachdem ich am Samstag ganz schön geplättet nach Hause kam,KlingolausDarthRendier
habe ich es am Folgetag lockerer angehen lassen.
Erst nochmal in Ruhe umsehen, und ein Schwätzchen mit Klingolaus und seinem Mad Darth Reindeer halten, ob ich auch artig gewesen sei 😉

Dann musste ich mal langsam in Richtung der Veranstaltung von Ian Beattie gehen. Er erzählte locker drauf los, von sich, natürlich von GoT und beantwortete Fragen des Publikums. Super sympathisch, so wie ich ihn auch gestern schon erlebt hatte.
Dann war Tommy Krappweis´„Mara und der Feuerbringer“ dran. Nachdem Tommy u.a. etwas zur Buchverfilmung selbst und der Arbeit mit der Produktionsfirma erzählt hatte, schloss sich die Filmvorführung an. Dieser lief im Kino nicht so gut, über die Gründe kann man spekulieren, aber auf DVD ging es deutlich besser. Schade eigentlich, denn ich muss sagen, dass er mir super gefallen hat! Hätte ich das vorher gewusst, dann wäre ich auch ins Kino gegangen. Vielleicht haben viele so gedacht…Mara
ABER: wenn die nächsten Bücher gut laufen, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass es eine TV-Produktion geben wird! ALSO KAUFT DIE BÜCHER :mrgreen: 💡

Später ging ich dann noch zu Dr. Dr. Mittring, um festzustellen, dass ich zu spät dran war. Egal…
Hier wurden Sternenzeiten und andere Trekki-Phänomene berechnet und es war sehr interessant dem Kopfrechenkünstler dabei zuzusehen. Auch hier gab es ein ABER: Ich verstand kein Wort, bzw. keine Zahl 😯
Viele um mich herum nickten sehr wissend, wenn er eine Herleitung erklärte… und ich dachte nur „äh…aha…“ 😳 🙄 Ohne Frage war es aber faszinierend!

Dann nochmal Bücher shoppen, wobei ich schon am Vormittag verärgert festgestellt hatte, dass „Die Spur der Bücher“ ausverkauft war. Na gut, dafür kann Kai nun nichts, daher machte ich einen anderen Autor/Verlag glücklich 😉
Dann habe ich am Stand von Torsten Low noch Fabienne Siegmund getroffen. Ich nehme ja momentan an der Blogtour zu „Die Herbstlande“ teil (heute letzter Tag!!). Schaut mal rein, entweder hier oder auf Facebook, es ist ein ganz tolles Buch 🙂

Als letzte Station vor der Abschlussveranstaltung, ging ich dann noch zum „Bundesamt für magische Wesen (BafmW)“.
BAFMW

Hier wurde für Toleranz geworben und ein Plakat gezeigt, was demnächst das offizielle Gebäude in Bonn zieren wird. Hass gegen Homosexuelle und Migranten war das Hauptthema, aber es gab auch Anekdoten aus dem Bundesamtsleben zu hören.
Last, but not least, führte mein Weg zügig zur Abschlussveranstaltung, die (leider) zum Teil parallel zum Vortrag des BafmW stattfand. Es wurde nochmals allen gedankt, einige Projekte stellten sich nochmal vor und es wurde ein Resümee gezogen.
Das war´s… Schluss, Ende, Aus…

Mein Fazit:
Es war toll! Vielleicht nicht alles, aber fast alles, und dass auf einer Erstveranstaltung auch mal etwas schief gehen kann oder zumindest nicht optimal läuft, versteht sich fast von selbst.
Einige Stände fand man kaum, daher möchte ich zwei an dieser Stelle nochmal besonders erwähnen.

  • Zum einen die „Star Wars“ Ausstellung samt Team, dass sich für Fotos zur Verfügung stellte.
  • Das Team von dergeisterjaeger.de , dass hoch engagiert, seit einigen Monaten ein komplettes Merchandise für John Sinclair aus der Taufe gehoben hat. Es gibt schon etliche Produkte, von Schlüsselanhängern und Postkarten, über Kalender, T-shirts und viel, viel mehr, doch das Sortiment wird stetig erweitert.

Nun bleibt mir noch DANKE zu sagen: allen Sponsoren, Verlagen, Autoren, Darstellern, Ausstellern und dem ganzen Phantastika-Team!

ICH KOMME GERNE WIEDER!!

Wenn ich euch neugierig machen konnte, dann SAVE THE DATE:
Die 2. Phantastika findet nächstes Jahr am 01. + 02. September statt.

ICH FREU´ MICH DRAUF!!

Hier noch einige Fotos, natürlich auch von den Büchern, die ich mitgebracht habe (und dann ist aber gut 😉 ):

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: