RSS

Archiv der Kategorie: Blogtour

[Blogtour] zum Krimi „Mordswetter“, heute: Gewitter-Mythen

Herzlich Willkommen zum zweiten Tag der Blogtour zum Buch „Mordswetter“ von Uli Aechtner!

Mordswetter

Gestern hat euch Manja das Buch vorgestellt, daher wisst ihr bestimmt, dass es um ungeklärte Todesfälle während verschiedener Wetterphänomene geht.
Ich werde mich heute auf Gewitter beschränken und euch etwas zu den verschiedenen Mythen dazu erzählen. Stimmen sie oder stimmen sie nicht?

Der bekannteste Spruch bei Gewitter ist vermutlich317539_web_R_K_B_by_Birgit Winter_pixelio.de
Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen“
Das stimmt nicht, denn jeder Baum birgt eine potentielle Gefahr. Es ist sogar so, dass die meisten Blitzopfer in der Nähe von Bäumen getroffen wurden, da spielt die Gattung keine Rolle.

Auch beliebt ist
„Bei Gewitter soll man sich im freien, unbewaldetem Feld flach auf den Boden legen“
Sicherlich ist eine Freifläche eine gute Wahl, allerdings sollte man lieber die Füße dicht zusammen stellen und sich hinhocken. Legt man sich und es schlägt ein Blitz ein, dann fließt der Strom durch den gesamten Körper.

Überrascht war ich über diesen Mythos
„Im Auto bin ich sicher“
Ich dachte immer das stimmt, weil das Auto wie ein „faradayscher Käfig“ wirkt. Daher würde der Blitz um die Fahrgastzelle herum abgeleitet.
Es ist allerdings so, dass das oft nur noch für die alten Autos gilt, denn die Autobauer verwenden immer mehr Materialien, die den Strom nur schlecht oder gar nicht mehr leiten.
Darum: glücklich, wer noch einen Oldtimer besitzt. Trotzdem ist es immer noch sicherer, als sich ungeschützt irgendwo aufzuhalten. Von Cabrios mal abgesehen…

Dann gibt es noch folgende:325235_web_R_K_by_Frank Güllmeister_pixelio.de
„Vom Blitz getroffene Menschen nicht anfassen – Lebensgefahr!“
Da der Körper keinen Strom speichern kann, ist das natürlich unwahr. Es kann sofort erste Hilfe geleistet werden. Tut man dies nicht, besteht lediglich für das Blitzopfer Lebensgefahr.

„Das Gewitter ist weit weg, da kann nichts passieren“
Blitze legen manchmal eine erstaunliche Weite zurück. Sobald man sich auftürmende Gewitterwolken sieht, sollte man Schutz suchen. Selbst 20km (manchmal auch mehr) vom Gewitter entfernt kann man vom Blitz getroffen werden.

155750_web_R_K_by_Martina Taylor_pixelio.de„Man wird eher vom Blitz getroffen, als dass man im Lotto gewinnt“
Die Blitzopferrate liegt bei etwa 1:6Mio, bei Lottogewinnern (6 Richtige ohne Zusatzzahl) liegt die Quote bei 1:15,5 Mio.. Von daher stimmt das wirklich 😉

Ein letzter Mythos ist
„Bei Gewitter auf keinen Fall telefonieren“
Wenn man diesen Spruch auf ein Festnetztelefon mit Kabel anwendet, dann stimmt er, da das Telefon mit der Erde verbunden ist. Bedenkenlos ist das telefonieren z.B. mit Handys oder über Headset.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen, und ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.
Meine Mythen habe ich den folgenden Quellen entnommen: bild, Augsburger Allgemeine, FFH

Morgen geht es bei Martina von www.leserattenhoehle.blogspot.de weiter.
_________________________________________________________

Last but not least gibt es natürlich auch wieder etwas zu gewinnen.
Gewinnen könnt ihr 3 x je ein Buch „Mordswetter“ in Print + 1 Paar Gummistiefeletten

Um die Chance auf einen der Preise zu haben, beantwortet bitte die aktuelle Tagesfrage in den Kommentaren (je Blogtourhalt eine Frage).

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 26.09.2017!

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt dann auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com.
Agentur-Banner-e1503588498944

Den gesamten Blogtourfahrplan findet ihr hier, ebenso wie die Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels.

Infos zum Buch:

51fDvGTSgQL-e1505841797633Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 224
Verlag: Emons Verlag (24. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3740801603
ISBN-13: 978-3740801601

Kaufen könnt ihr das Buch beispielsweise bei amazon.
Hier findet ihr es beim Verlag.

Nun zur Tagesfrage:

Bitte beschreibt in drei oder vier Sätzen,
ob ihr Gewitter eher bedrohlich oder faszinierend findet
und warum das so ist.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Blogtour] „Die Herbstlande“ – heute: kulinarisch

Hallo liebe Leser,

und herzlich willkommen zu einem neuen Blogtourtag zu dem Buch „Die Herbstlande“.

Ich fand das Buch ganz zauberhaft! Wenn ihr einen Blick in meine Besprechung werfen wollte, dann könnt ihr das hier tun 🙂

In den bisherigen Beiträgen der Blogtour konntet ihr euch einen Eindruck verschaffe, worum es in dem Buch geht. Es wurden die Charaktere und Autoren vorgestellt, es ging um Legenden, Aberglaube und vieles mehr. Gestern konntet ihr bei Eva von Phantastisch lesen etwas über Mythen und Rituale rund um den Kinderwunsch erfahren.

Ich möchte euch heute die Herbstlande kulinarisch näher bringen, und später erzähle ich noch etwas zum Gewinnspiel (dafür müsst ihr mir bitte eine Frage beantworten 🙂 ).
Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Blogtour] „Herbstlande“ (plus Gewinnspiel)

Gestern habe ich euch meine Rezension zum Buch „Herbstlande“ präsentiert,
heute stelle ich euch vor:

Herbstlande-Tour-Banner

Fabienne Siegmund, Stephanie Kempin, Vanessa Kaiser und Thomas Lohwasser haben zusammen an dem Buch geschrieben, Jana Damaris Rech hat die wunderschönen Illustrationen gestaltet.

Vom 28. August bis zum 9. September 2017 stellen euch 13 Blogs Themen unterschiedlicher Art vor. Ihr könnt euch auf Autoreninterviews, Infos zu den faszinierenden Bewohnern der Herbstlande, Darstellung verschiedener Mythen, Bastelvorschläge und vieles mehr freuen.
Heute geht es bereits bei Nadja von bookwomdreamers los,
und hier ein Überblick mit allen teilnehmenden Blogs:

Herbstlande-Tour-Blogs

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen 🙂

Es wurden diesmal direkt zwei Verlosungen für euch vorbereitet, und es steht euch frei bei beiden mitzumachen.

Was gibt es zu gewinnen?

Hauptgewinn:61dWJjxhkkL

  • Eine von den Autoren signierte Ausgabe der Herbstlande
  • Das dazu passende illustrierte Journal, welches euch durch eure Reise in den Herbstlanden begleitet und euch ihre Bewohner näher bringt
  • Ein Herbstlande Poster

Außerdem wird noch jeweils ein Poster als kleiner Trostpreis an einen zweiten Gewinner gehen.

Wie könnt ihr mitmachen?

Wie schon erwähnt, wird es zwei Lostöpfe geben. Pro Lostopf habt ihr die Chance auf einen Hauptgewinn und einen Trostpreis.

Lostopf 1 -> kommentiert auf den teilnehmenden Blogs, bzw. beantwortet die Gewinnspielfrage. Die Blogadressen findet ihr oben

Lostopf 2 -> findet ihr auf der Herbstlande Seite bei Facebook. Den dazu gehörigen Facebookbeitrag findet ihr hier
Hinterlasst einen lieben Kommentar und ein Like, schon seid ihr dabei. Natürlich würde sich das Autorenteam ebenso darüber freuen, wenn ihr den Beitrag teilt 😉

Das Gewinnspiel endet am 09.09.2017 um 23.59Uhr.

Die Gewinner erklären sich damit einverstanden namentlich auf Facebook genannt zu werden.

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnahme ab 18 od. mit Einverständniserklärung der Eltern und Wohnsitz in Deutschland
  • Keine Haftung für Postverlust
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • Die Teilnehmer sind damit Einverstanden, dass ihre Namen auf der Seite veröffentlicht werden dürfen
  • Änderungen vorbehalten

Und nun wünsche ich euch viel Spaß und vor allem Glück!

 
 

Schlagwörter: , , , , ,

[Rezension] „Herbstlande“, verschiedene Autoren (Verlag Torsten Low)

Ausgabe: Taschenbuch61dWJjxhkkL
Seiten: 362
Verlag: Low, Torsten
Erscheinungsdatum: 22. Oktober 2016
ISBN-10: 3940036404
ISBN-13: 978-3940036407
Herkunft: Rezensionsexemplar
Sterne: 5 von 5

 

Ist das eine Liebesgeschichte, ein Abenteuerroman oder urbane Fantasy?

Mir war nur vage bewusst, worauf ich mich einlassen würde, als ich das Buch zu lesen begann.
Es handelte von Scarlett und Nathan, einem verliebten Paar, welches sich nichts sehnlicher wünscht als ein gemeinsames Kind. Um diesen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen, folgt Scarlett einem Mythos. Doch das hatte fatale Folgen, da sie einiges nicht richtig bedachte.

Nach der Vorgeschichte fand ich mich in einer vollkommen anderen Welt wieder,

und diese hätte in jeder Hinsicht nicht fantastischer sein können. Wie der Titel des Buches schon vermuten lässt, findet man sich in einer herbstlichen Umgebung wieder. „Herbstlande“ ist ein Gemeinschaftswerk mehrerer Autoren, und jeder führte mich durch einen anderen Monat.
Fabienne Siegmund durch den September, Stephanie Kempin durch den Oktober, Vanessa Kaiser und Thomas Lohwasser gemeinsam durch den November, bis hin zum Finale.

Der Roman glänzte durch eine wunderbare Umgebung und facettenreiche, interessante Figuren.

Die Skizzierung der Umgebung war schlicht atemberaubend. Alle Facetten des jeweiligen, herbstlichen Monats wurden aufgenommen, so dass das Kopfkino sofort angeschaltet wurde. Bereichert wurde die Umgebung durch die vielen Figuren, die Scarletts Weg kreuzten und ihn ein Stück mit ihr bestritten. Alle waren einfach zum verlieben, vollkommen egal ob gut oder böse.
Ich fühlte mich ein wenig wie Alice im Wunderland und entdeckte Seite für Seite eine Welt, die ich so noch nicht erlebt habe.
Scarlett hatte ich von Anfang an ins Herz geschlossen, denn sie wirkte klein und beschützenswert. Doch dann entwickelte sie sich weiter, wurde im Verlauf der Geschichte immer stärker, und das hat mir hervorragend gefallen.

Es wurde eine unerwartete Suche, mit einem unerwarteten Ende.

Scarletts Reise war schon einzigartig, aber das Ende hat mir fast die Sprache verschlagen. Denn das, was ich am Anfang schon vermutet oder vielmehr gehofft hatte, bewahrheitete sich immer mehr. Aber nicht nur das. Es wurde nochmals eine Berg- und Talfahrt der Gefühle, und ganz zum Schluss wurde ich erneut überrascht – und ich liebte es.

Die wunderschönen Illustrationen möchte ich nicht unerwähnt lassen.

Sie wurden alle, inklusive des Covers, von Jana Damaris Rech gezeichnet und passen wunderbar zur Geschichte.

Eine unglaubliche Geschichte. Spannend, liebevoll, zauberhaft und tiefsinnig – das muss man einfach gelesen haben.

Mehr über das Buch und die Autoren erfahrt ihr bei amazon

 
2 Kommentare

Verfasst von - 27/08/2017 in Bücher, Blogtour, Fantasy, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Der Blogger-Adventskalender 2016 : Tag 8

Hallo und herzlich Willkommen zum 8ten Tag des Blogger-Adventskalenders!810

Weihnachten ist Bastel- und Geschenkezeit, und ich möchte einen Basteltipp vorstellen, der zur Zeit in aller Munde ist.

Außerdem gibt es heute auch bei mir eine Quizfrage, die ihr beantworten könnt… dazu später mehr. Read the rest of this entry »

 
14 Kommentare

Verfasst von - 08/12/2016 in Bücher, Blogtour, Gewinnspiele

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Wir stopfen das Sommerloch mit Klassikern – Tag 22

Herzlich Willkommen zu einem weiteren Tag der #Sommerlochklassiker.sommerloch1

An Tag 6 habe ich einen Klassiker der Moderne vorgestellt, der gerade einmal 27Jahre alt ist, doch heute gehe ich sehr viel weiter in der Zeit zurück.

Das Buch, welches ich gelesen habe, ist bereits über 200 Jahre alt und damit diesmal ein unstrittiger Klassiker. Es wurde vielfach übersetzt und mehrfach verfilmt.

Neugierig? Dann folge mir in die Welt von
Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Wir stopfen das Sommerloch mit Klassikern – Tag 6

Hallo,sommerloch1
und herzlich willkommen zum 6ten Tag unserer Aktion #sommerlochklassiker

Man kann darüber streiten, was ein Klassiker der Weltliteratur ist. Muss er 60, 90 oder über 100 Jahre alt sein? Muss er ein brisantes Thema mit möglichst viel Tragik/Drama beschreiben oder nur die damalige Zeit gut abbilden? Es ist Definitionssache.

Das Buch, welches ich euch heute vorstellen möchte, gehört für mich zu den „Klassikern der Moderne“, denn es ist erst 27Jahre alt.
Ich wollte es schon lesen, seit ich den gleichnamigen Film das erste mal sah, denn dieser beeindruckte mich sehr. Wenn auch das Buch Streitpunkte bietet, so ist der Film einer der ganz großen seiner und unserer Zeit. Mehrfach nominiert und ausgezeichnet mit verschiedenen Awards, kam er mit dem Tod von Robin Williams 2014 erneut zu Ruhm.
Habt ihr eine Ahnung, um welchen Film bzw. welches Buch es sich handelt?

Ob ja oder nein: folgt mir zu meiner Darstellung Buch vs. Film

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: