RSS

Archiv der Kategorie: Award + Challenge

[Buchmesse-Nachlese] Das war mein Freitag

Nachdem ich am Vortag schon einige Veranstaltungen besucht habe, stand auch dieser Tag wieder im Zeichen von Bloggerveranstaltungen und Lesungen.

Conte Verlag

Bild: Danke an Tanja hasirasi ❤

Zunächst ging es für mich zu Conte, ein Verlag, von dem ich bisher noch nicht so viel gelesen habe, was sich allerdings jetzt ändern wird.
Mit einer ganzen Gruppe von Bloggern traf ich mich dort mit der Schauspielerin und Autorin Isabella Archan, die ihren neuen Willa-Stark-Krimi „Ein reines Wesen“ vorstellte und über sich und ihr Leben plauderte. So erzählte sie, dass sie bereit im Alter von 15 Jahren am Grazer Schauspielhaus auftrat. Obwohl sie einst vorhatte Medizin zu studieren, ging sie von dort aus weiter ans Wiener Volkstheater, es folgten Auftritte in verschiedenen Serien und einem Kinofilm, bevor es sie an das Stadttheater in Luzern/Schweiz zog. Sie erzählte mit einem Schmunzeln, dass sie sogar schon Harald Krassnitzer (damals Faust, jetzt Tatort Kommissar) geküsst habe, als sie am Staatstheater Saarbrücken tätig war und das Gretchen in Goethes Faust spielte. Ihr zuzuhören hat viel Spaß gemacht. Mit anwesend war auch Tanja Karmann, die für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Conte zuständig ist. Sie stellte uns noch die genreübergreifende Kurzgeschichtensammlung „Der unmögliche Mord“ vor, die sie herausgegeben hat. Auch hieran ist Isabella beteiligt und neben ihr noch 14 weitere AutorInnen, darunter Markus Heitz und Sonja Rüther.

Danach verschlug es mich zunächst zur ARD-Bühne, wo Dennis Scheck Cannabis Connectionmit Christian Seiler sprach („Alles Gute: Die Welt als Speisekarte“) und später noch ins Lesezelt. Hier präsentierten Thomas Hoeps und Jac. Toes ihr Buch „Die Cannabis-Connection“. Neben einer Lesung aus dem Krimi gaben sie interessante Fakten zur Drogenszene zum besten und räumten auch das eine oder andere Klischee aus. Es war sehr interessant…

Danach ging es weiter zur Lesung von Marah Woolf, Ava Reed, Rose Snow-Anna Pfeffer und Katharina Herzog und auch hier wurde es kurzweilig 🙂 Alle vier (bzw. fünf) Autorinnen lasen aus ihren Büchern und erzählten etwas aus ihrem Leben. Damit ja keiner einschlief, wurde das Ganze von lustigen Spielchen unterbrochen. Ich kannte bereits drei der vorgestellten Bücher, darunter „Ashes & Souls“, „Ein Augenblick für immer“ und „Tausend mal schon“ und kann alle drei empfehlen! „Tausend mal schon“ ist dabei das einzige „stand-alone“ für all jene, die gerne oder lieber Einzelbücher lesen. Wobei ich persönlich anmerken möchte, dass sich die Autorin ein kleines Hintertürchen offen gelassen hat 😉Austrian Writers Club

Als letzte Station ging es dann zum Bloggertreffen von Emons. Es nannte sich „Austrian Writers Club“, denn mit Michaela Kastel, Berhard Hofer und Andrea Nagele waren drei österreichische Meister des Crime Noir anwesend. Sie wohnen nicht mehr alle (dauerhaft) in Österreich, fühlen sich der Heimat dennoch anhaltend verbunden. Die drei AutorInnen interviewten sich selbst im lockeren Wechsel und sprachen über ihr Leben, ihre Schreib- und Lesevorlieben und natürlich ihre neuen Bücher. „Worüber wir schweigen“ von Michaela Kastl habe ich schon gelesen und fand es sehr gut (hier die Rezension), die anderen beiden Bücher hörten sich aber auch so toll an, dass ich sie unbedingt haben wollte. Berhard Hofers „Tannenfall“ ist eine Premiere und der Auftakt zu einer Trilogie (mit Option auf einen vierten Band), während Andrea Nagele mit ihren Grado-Krimis schon zu den etablierten Autorinnen gehört. Mit „Grado im Sturm“ ist bereits der vierte Band erschienen, doch ich habe mir sagen lassen, dass sich alle Bücher auch solo lesen lassen. Auch das Rahmenprogram war typisch österreichisch geprägt, denn als kleine Aufmerksamkeit gab es Gösser-Bier und Mannerschnitten, während wir den Gesprächen lauschten.

Jugendliteraturpreis LebenswerkLetztlich besuchte ich an diesem Tag noch die Verleihung des deutschen Jugendliteraturpreises im Congress-Center. Durch die Veranstaltung führte, wie schon in den letzten Jahren, die Journalistin und Moderatorin Vivian Perkovic. Es folgten verschiedene Redner, darunter die Bundesministerin Dr. Franziska Giffey, die Schirmherrin der Veranstaltung.
Es war ein sehr schöner und gelungener Abend, mit einigen Überraschungen. Das betraf nicht nur die Preisträger, sondern bemerkenswert fand ich unter anderem die Eingangsrede des Vorsitzenden des Arbeitskreises für Jugendliteratur Ralf Schweikart.

Wer mehr wissen möchte, der kann sich das abschließende Video anschauen – viel Spaß!

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Buchmesse-Nachlese] Das war mein Donnerstag

[WERBUNG]
In der letzten Woche hatte ich gar keine Zeit für Messe-Blues, da ich das Wohnzimmer mit Laminat ausgestattet habe (ich möchte hier sehr lobend meinen Mann erwähnen ❤ ).
Das ist auch der Grund, warum meine Messeberichte erst heute und in den folgenden Tagen kommen.
HarperCollins Bloggertreffen
Die Anfahrt war schon eine Katastrophe. Ich bin so früh losgefahren, dass ich um 9.00Uhr angekommen wäre, entspanntes schlendern durch Halle 3 war geplant, bevor ich um 11.00Uhr zum Bloggertreffen mit Harper Collins gehen wollte. So zumindest der Plan.
Die Wirklichkeit sah so aus, dass ich aufgrund des starken Verkehrs vollkommen abgehetzt um 10.45Uhr an der Messe und beim Bloggertreffen ankam…
Als es losging streikte der Beamer des angemieteten Raumes, aber Paula und Kathrin von Harper Collins improvisierten die Präsentation so toll, dass wir alle Spaß hatten 🙂 Die Vorschau hat mich sehr neugierig gemacht und man darf sich auf tolle Neuerscheinungen freuen! Es wird auch eine leichte Umstrukturierung der Genres innerhalb des Verlags geben, daher bitte nicht irritiert sein, wenn z.B. die Romane von Anne Barns demnächst nicht mehr unter Mira, sondern unter Harper Collins erscheinen…
Ruth Moschner Kindle Storyteller
Dach ging es zum Lesezelt, diesmal wirklich im entspannten Schlenderschritt, denn dort wurde der „Kindle Storyteller Award“ verliehen. Die Jury war mit Ruth Moschner, Adriana Popescu, Anne Freytag, Jobst-Ulrich Brand und Frank Euler hochkarätig besetzt und die Autoren, wie auch das Publikum waren sehr gespannt. Ich muss gestehen, dass ich Michele Schrenk die Daumen gedrückt habe, aber als ich die Bücher der Konkurrenz kennenlernte war klar, dass das schwer werden würde. Gewonnen hat Jutta Maria Herrmann mit dem Psychothriller „Böse bist du“. Sehr verdient wie ich zugeben muss, denn ich lese das Buch gerade. Den ersten Platz beim „Storyteller X“ erreichte zu meinem Erstaunen das „Regenbogen Märchenbuch“ von Jule Markwald. Als ich allerdings erfuhr, was es für Märchen sind, war auch diese Entscheidung mehr als verständlich, denn sie setzen sich in jeglicher Form über Rollenklischees hinweg.Böse bist du Kindle Storyteller
Ich möchte aber betonen, dass alle Finalisten den ersten Preis verdient hätten. Ich wünsche allen eine breite Leserschaft!
Nach einem abschließenden Yogitee, den ich wieder sehr genossen habe, machte ich mich dann auf zum Gmeiner Verlag, um mir dort die Vorschau anzusehen.

Petra Wendler empfing mich und dann ging es auch schon los. Wer Krimis mag, der wird hier sicher fündig, denn auch diese Vorschau war großartig. Ich habe den Verlag erst kürzlich für mich entdeckt und war überrascht, wie breit und gut sortiert das Angebot ist. Ich persönlich werde bald mit weihnachtlicher Lektüre anfangen und da fielen mir besonders die Krimis „Advent, Advent, die Zeche brennt“ von Margit Kruse und „Glück Auf – Oje du fröhliche“ von Petra Steps ins Auge. Als Ruhri lese ich natürlich auch gerne etwas regionales 😉DSC02389

Da ich auch (immer noch) gerne Jugendbücher lese, ging ich danach zum Oetinger Bloggertreffen. Der Saal war gut gefüllt und auch hier fand ich die Vorschau super. Besonders angetan war ich von einem Buch: „Die Tribute von Panem X“. Es ist das Prequel zur drei Panem-Trilogie und erzählt von der Zeit vor den Hungerspielen. Ich bin schon sehr neugierig… Aber auch auf Reckless-Fans kommt etwas zu und es wird schöne „Stand-alones“ geben.

Damit war der Messetag zwar offiziell beendet, aber noch nicht vorbei, Jo Nesbodenn ich hatte eine Karte für Jo Nesbo. Diese Veranstaltung begann um 20Uhr im Congress-Center und der Saal war voll. Kein Wunder, denn solch einen Autor zu erleben ist schon etwas tolles. Die Veranstaltung wurde von Alf Mentzer (hr2) moderiert und er sprach mit dem Autor nicht nur über sein Buch, sondern u.a. auch über seinen Werdegang. Die Gespräche wurden von der kapitelweisen Lesung seines neuesten Harry-Hole-Krimis „Messer“ unterbrochen. Hier glänzte Oliver Mommsen als Sprecher, der die Abschnitte hervorragend las. Es war ein sehr schöner, kurzweiliger Abend!
Damit endete mein erster Tag und es ging für mich ins Hotel.
Wer bis hierhin durchgehalten hat und wen ich auf Jo Nesbo neugierig machen konnte, der kann hier den Abend nachträglich erleben. Viel Spaß!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Einige Veranstaltungen Frankfurter Buchmesse 2019

[WERBUNG]
Ich hatte versprochen, dass ich noch Veranstaltungen posten werde, die für den einen oder anderen Besucher von Interesse sein werden.
Ausgespart habe ich, mit einer Ausnahme, die diversen Signierstunden. Schau dazu auf die Seite deines Lieblingsverlages, da wird man in der Regel immer fündig.

Nun aber zu den Veranstaltungen. Such raus was dir gefällt… diese und alle anderen Veranstaltungen findest du auch unter der Veranstaltungssuche der FBM oder lade dir die App herunter

65506_FBM Logo 2019 Ehrengast Deutsch CMYK EPS

Mittwoch, 16.10.2019
An diesem Tag bin ich noch nicht vor Ort

12:00 – 12:30 Sascha Lobo im Gespräch (Spiegel-Verlag, Halle 3.0 / Stand D56)
13:00 – 14:00 Buchvorstellung Harald Glööckler (MusketierVerlag, Halle 3.0 / Stand C 45)
13:30 – 14:00 Tatjana Kruse im Gespräch: Tannenduft mit Todesfolge (lieradio/IG Autorinnen Autoren, Halle 4.1 / Stand B33)
15:00 – 15:30 Gespräch mit Deniz Yücel – Agentterrorist (SZ, Halle 3.0 / Stand C103)
15:30 – 16:00 Gespräch mit Ulrich Wickert – Identifiziert euch! Warum wir ein neues Heimatgefühl brauchen (SZ, Halle 3.0 / Stand C103)
16:00 – 16:30 Gespräch mit Denis Scheck – Schecks Kanon. Die 100 wichtigsten Werke der Weltliteratur (SZ, Halle 3.0 / Stand C103)
____________________________________

Donnerstag, 17.10.2019
10:05 – 11:00 Lesart, Das Literaturmagazin – Gäste: Jan Weiler mit „Kühn hat Hunger“, Doris Dörrie mit „Schreiben, leben, atmen. Eine Einladung zum Schreiben“, Hans von Trotha mit dem „Jahresmops“, dem Preis für den kuriosesten Buchtitel 2019, Matthias Friedrich Muecke mit „Niemandsland. Erinnerungen an eine Kindheit“ und dem Trio LumiMare
Liveübertragung im Deutschlandfunk Kultur (Halle 3.1 / Stand J 11)
13:00 – 14:00 Gewinnerbekanntgabe des Kindle Storyteller Awards (Agora Lesezelt)
14:30 – 15:00 Jo Nesbø im Gespräch – Messer (SPIEGEL-Verlag, Halle 3.0 / Stand D56)
15:30 – 16:00 Gespräch mit Jussi Adler-Olsen – Opfer 2117 (SPIEGEL-Verlag, Halle 3.0 / Stand D56)

Ich habe an diesem Tag einige Verlagstermine und werde abends bei der Pressekonferenz von Jo Nesbo sein, worauf ich schon sehr gespannt bin. Ich bin nicht ganz sicher, aber es gibt wohl noch Restkarten für Pressevertreter
__________________________________

Freitag, 18.10.2019
11:00 – 11:30 Gespräch mit Richard David Precht – Sei du selbst (Süddeutsche Zeitung GmbH, Halle 3.0 / Stand C103)
12:30 – 13:00 Lesung von Sebastian Fitzek „Das Paket“ (Droemer Knaur, Lesezelt, Agora)
13:00 – 13:30 Gespräch mit Iny Lorentz „Der Fluch der Rose“ (Droemer Knaur, Halle 3.1 / Stand F89)
13:30 – 15:00 Bloggertreffen »Krall sie dir«, mit Kerstin Fielstedde („Katerminator“) und Myriane Angelowski („Porzellankind“). (Emons, Halle 3.0 / Stand A48 / A53)
15:30 – 17:00 Bloggertreffen »Austrian Writers Club« mit Michalea Kastel, Bernhard Hofer und Andrea Nagele (Emons, Halle 3.0 / Stand A48 / A53)
15:30 – 16:00 Gespräch mit Thomas Gottschalk – „Herbstbunt“ (SPIEGEL-Verlag, Halle 3.0 / Stand D56)
16:00 – 17:00 Bloggertalk: Wie können Frauen sowas schreiben? Mit den Thriller-Autorinnen Nienke Jos und Anne Nordby (Gmeiner, Halle 3.0 / Stand B30) → um Anmeldung wird gebeten!
16:00 – 16:30 Gespräch mit Denis Scheck – „Schecks Kanon“ (SPIEGEL-Verlag, Halle 3.0 / Stand D56)

Ich habe noch ein zusätzliches Lesertreffen mit Marah Woolf, Ava Reed und Katharina Herzog, für das es im Vorfeld Karten zu gewinnen gab und ab 17.30Uhr bin ich bei der Verleihung des deutschen Jugendliteraturpreises. Die Karten hierfür sind allerdings leider auch schon vergeben.
___________________________________

Samstag, 19.10.2019
10:00 – 11:00 Gespräch mit Adriana Popescu – „Goldene Zeiten im Gepäck“&“Morgen irgendwo am Meer“ und Anne Freytag – „Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte“ (Thalia Bücher GmbH, Halle 3.0 / Stand E3)
11:10 – 11:35 Gespräch mit Ursula Poznanski -„Erebos 2“ (FAZ, Halle 3.1 / Stand 3.1/D106)
11:45 – 12:15 | Diskussion | Seminar | Workshop „How-To: Instagram“ (BIB Berufsverband Information Bibliothek, Halle 4.2 / Stand #THELAB N75)
12:00 – 12:30 Gespräch mit Sebastian Fitzek & Friends (Droemer Knaur, Halle 3.1 / Stand F89)
13:00 – 13:30 Gespräch mit Jan Weiler – „Kühn hat Hunger“ (SZ, Halle 3.0 / Stand C103)
13:00-14:30 Weihnachtssingen „Ihr Bloggerlein kommet“ mit Elke Pistor (Emons, Halle 3.0 / Stand A48 / A53)
14:00 – 14:20 Performance – Literarisches Trommeln mit Cara DeWinter (Halle 3.0 / Stand J15/J17)
14:30 – 15:00 Gespräch mit Markus Heitz „Staffel zwei von „DOORS““ (Droemer Knaur, Halle 3.1 / Stand F89)
16:30 – 17:15 Lesung zu „One True Queen“ mit Jennifer Benkau (Ravensburger, Halle 3.0 / Stand E85)

Ich habe an diesem Tag zwei Bloggertreffen, die nur mit vorheriger Anmeldung/Einladung besucht werden können, außerdem werde ich um 19.00Uhr zur Literaturgala gehen, worauf ich mich sehr freue. Auch hier bin ich nicht ganz sicher, aber es gibt wohl noch Restkarten für Pressevertreter
______________________________

Sonntag, 20.10.2019
11:00 – 12:00 Signierstunde mit Jojo Moyes (Rowohlt, Halle 3.1 / Stand E 65)
12:00 – 14:00 Lesung und Live-Musik von „Die Lochis“ (Open Air Stage)
13:00 – 13:00 Lesung von Ava Reed – „Die Stille meiner Worte“ (Oetinger, Halle 3.0 / Stand F 121)
15:30 – 16:00 „Die Lochis“ im Gespräch über ihr neues Buch „Willkommen Realität“ (SPIEGEL-Verlag, Halle 3.0 / Stand D56)
15:30 – 16:15 Sandra Nauheimer liest aus „Das Freulein backt!“ – Backrezepte für Weihnachten (Societäts-Verlag, Halle 3.1 / Stand C 48)

Ich werde es an diesem Tag sehr gelassen angehen… Vermutlich werde ich viel im Lesezelt sitzen, Yogi-Tee trinken und mir die Lesungen anhören, bevor es wieder nach Hause geht. 🙂

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Vorgeschmack liefern. Es gibt natürlich noch viel, viel mehr Veranstaltungen! Wenn du etwas bestimmtes suchst, wirst du auf der Homepage der FBM, bzw. im Veranstaltungskalender fündig.

Ich freue mich zumindest schon sehr und vielleicht sehen wir uns ❤

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

1000 Fragen an mich selbst #1

Hallo und herzlich willkommen!1000fragen

Diese 1000-Fragen-Aktion geistert nun schon eine ganze Weile durchs Netz, aber ich hatte nie wirklich die Muße und den Willen mich damit auseinanderzusetzen.
Manchmal braucht es eine Weile, bis man zu etwas bereit ist und bei mir war es in diesem Fall wohl jetzt soweit 😉

Daher viel Spaß mit meinen „1000 Fragen an mich selbst“. Ich habe sie in handliche Päckchen von jeweils 10 Fragen verpackt, damit es nicht zu lang wird.

01 . Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?
Puh… ich glaube, dass ich das gar nicht unbedingt wahrnehme, wann ich etwas zum ersten Mal gemacht habe. Letztes Jahr habe ich erstmals ein American Football Spiel im TV angeschaut.

02. Mit wem verstehst du dich am besten ?
Da gibt es einige Leute. Allen voran natürlich meine Freundinnen, aber auch Arbeitskolleginnen sind darunter (die Familie habe ich hier mal ausgeklammert)

03. Worauf verwendest du viel Zeit?
(Wenn möglich) Aufs lesen 😉 Klinge für eine Buchbloggerin wie aus der Klischeekiste gegriffen, aber es ist wirklich so, dass ich immer ein Buch dabei habe. Da ich mittlerweile auch eBooks mag, lese ich nicht nur zu Hause, sondern auch beim Arzt, Friseur etc..

04. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen ?
Ich mag schwarzen Humor und Ironie sehr gerne. Vieles von Monty Python finde ich z.B. sehr genial!

05. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Kommt darauf an, wer die anderen sind. Familie ist o.k., ansonsten ist es mir nicht ganz so recht. Auch der Anlass spielt eine Rolle. Bei körperlichen Schmerzen macht es mir mehr aus als bei seelischen Schmerzen (z.B. Trauer)

06. Woraus besteht dein Frühstück?
In der Regel aus Kaffee… sonst nüscht 😉

07. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben ?
Meinem Mann und meinen Kindern

08. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?
Ich glaube, dass ich ihr in vielen Punkten gleiche. Je älter ich werde, desto mehr ähnele ich ihr beispielsweise äußerlich

09. Was machst du morgens als erstes?
Aufstehen und die Kinder wecken (außer in den Ferien)

10. Kannst du gut vorlesen ?
Ja, mittlerweile schon. Ich habe vor einigen Jahren ein Leseseminar besucht und mir Tipps geholt, seitdem klappt es sehr gut

_________

Die Fragen stammen aus einem Beilagenheft der Zeitschrift Flow

 
 

Schlagwörter: , ,

Fußball und bloggen… passt das zusammen?

Hallo liebe Leser und Leserinnen!netzligarahmenlogo1

Ich möchte die oben stehende Frage direkt mal mit einem dicken JA (!!) beantworten.

Bloggen und Fußballbegeisterung schließen sich nicht aus, denn schließlich bin ich stolzer Besitzer einer Jahreskarte :mrgreen:

Nun hat es sich so ergeben, dass ich durch die liebe Daggi von daggis-welt auf eine Aktion für Blogger aufmerksam wurde.

Blogger only
so heißt die Devise.
Es ist auch nicht viel Aufwand, denn es ist kein wöchentliches Tippspiel.
Es geht vielmehr um die Zusammenstellung einer optimalen Mannschaft, die dann die ganze Saison über Punkte sammelt (oder auch nicht 😉 ).

Kommt zu uns ins Team!

Teilnahme- bzw. Annahmeschluss: 18.08.2017 um 20:30
Weitere Infos findet ihr unter http://netzliga.de

Schaut vorbei!

 

Schlagwörter: , , ,

[Rezension] „Wir.Für immer.“, Emma Wagner

Dieses Buch ist zwar der Nachfolgeband von „ Du.Für immer“, aber beide Bücher sind in imagesich geschlossen und können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

In diesem Buch heißt die Hauptfigur Sophie, und ich habe sie sofort lieb gewonnen. Ihre Art geht ans Herz, und ich folgte ihr sehr gerne auf ihrer Reise. Durch einen Schicksalsschlag erfährt sie Dinge, die bisher verborgen waren, und nicht nur das bringt sie und auch einige andere Figuren gehörig aus dem Konzept. Ich habe die komplette Gefühlspalette mit ihr durchlitten, und das sehr gerne.
Ihr Mitstreiter ist Noel, denn er begleitet sie auf ihrer Berg- und Talfahrt. Ich war lange recht zwiegespalten, was ich von ihm halten sollte, aber irgendwann lichteten sich die Fronten. Manche Protas brauchen halt etwas länger um zu wirken.

Auch dieser Roman, wie zuvor schon „ Du.Für immer“, spielt in zwei Zeitebenen. Das ließ mich noch näher an die einzelnen Figuren herankommen.

Im ersten Buch haben mir die Übergänge zwischen diesen einzelnen Erzählsträngen schon super gefallen. Manchmal musste ich wirklich schmunzeln, denn hier trifft eindeutig das Wort „Raffinesse“ zu. Man merkt lediglich an den Überschriften, in welcher Zeit man sich befindet, ansonsten ist die Brücke lückenlos gebaut, so dass kein Stocken im Lesefluss vorhanden ist.

Emma Wagner ist es wiederholt gelungen, eine wunderschöne, berührende Geschichte zu schreiben. Mir fiel es sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen.

Mehr zur Autorin und zum Buch gibt es unter https://www.emma-wagner.de/

Buchdatenimage
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4291 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 383 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.07.2017
ASIN: B073KBLW7R
Herkunft: gekauft
Bewertung: 5 Sterne

 

 

Schlagwörter: , , , , , ,

[Abgehakt] Mein ge-8-Gipfel am Wochenende

Diese Woche läuft alles wieder in (fast) geordneten Bahnen. Ich lese und rezensiere wieder -> läuft 🙂

gelesen – „In der Liebe ist die Hölle los“ von Benne Schröder → grandios!

gehört – Momentan höre ich gerne Scooter… Wer mir das vor ein paar Jahren gesagt hätte, den hätte ich ausgelacht :mrgreen:

gesehen – den Start vom Inline-24StundenRennen in Le Mans. Ist wirklich sehenswert, daher hier der Link. Spult aber bis Minute 5:30 vor, erst kommt nur blabla

gepinnt – wieder viele Pins zu „Arbeit“ und Haut und Haar auf Pinterest. Außerdem werde ich jetzt meine Konten zusammenführen und auch wieder Bücher pinnen

geschrieben – viele Rezis… ich habe sooo viel aufzuholen

gekommen – Ich habe mir noch ein Kleid (!) und andere Anziehsachen bestellt

gekauft – „Wir.Für.Immer“ von Emma Wagner und „Bourbon Kings“ von J.R.Ward

(mit)gemacht – zu „Wir.Für.Immer“ läuft gerade eine Challenge auf Facebook. Wer Lust hat reinzuschauen → hier entlang

 

Wie war denn deine Woche? Erzähl´s mir !

 

Schlagwörter: , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: