RSS

[Hörbuch-Rezension] „George“, Alex Gino (Sauerländer audio)

20 Okt

Ausgabe: Audio CD41vwrbyrx-l-_sy426_bo1204203200_
Verlag: Argon Sauerländer Audio
Erscheinungsdatum: 25. August 2016
ISBN-10: 383984861X
ISBN-13: 978-3839848616
Vom Verlag empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren

Eine Hörprobe gibt es hier

Inhalt
Tansgender – von einem Jungen, der so gerne ein Mädchen wäre

Meinung und Fazit
George ist ein Junge. Obwohl ich wusste, um was es in diesem Hörbuch geht, war ich anfangs etwas irritiert, dass immer von „sie“ und „ihr“ die Rede war. Doch genau das ist der Kern der Geschichte, denn George weiß schon lange, dass er ein Mädchen sein möchte.
So erleben wir ihn in seinem Alltag, mit allen Problemen, die sich ihm in den Weg stellen. Er ist gerade in einer Phase, wo er gerne allen sagen möchte, dass er in Wahrheit ein Mädchen ist. Die Rollenklischees seiner Mitmenschen macht es ihm allerdings alles andere als leicht.
Hier fand ich die Geschichte gut wiedergegeben, denn es ist ja wirklich die Gesellschaft, die sich auf Transgender oft nur schlecht einlassen kann. Aber er hat auch Fürsprecher, sogar solche, von denen man es nicht vermutet hätte.

Ich bin mir nicht sicher, ob mir diese Geschichte als Buch genauso gut gefallen hätte wie als Hörbuch.
Julian Greis liest das Buch absolut fantastisch, so dass die Emotionen gut heraus kommen. Nur durch seine Betonungen an den richtigen Stellen wird klar, was für eine Zerreißprobe und welches Gefühlschaos George momentan durchmacht. Das wird hier wirklich hervorragend umgesetzt. Zudem wird die Geschichte an manchen Stellen mit Musik unterlegt, welche auch die Emotionen nochmals unterstreicht, innehalten und nachdenken lässt.

Ein sehr hörenswertes Buch über ein Thema, welches die Gesellschaft immer mal wieder bewegt. Nicht übertrieben gefühlsduselig, sondern echt und nachvollziehbar.

Der Autor
Alex Gino, geboren und aufgewachsen in Staten Island, New York, mag die Natur, Wortspiele und Geschichten, die die Vielfalt des Lebens widerspiegeln. Heute lebt Alex Gino mit Partner und zwei Katzen in Kalifornien, USA. Alex Gino ist seit über zwanzig Jahren in der queeren und transgender Bewegung aktiv. Alex Ginos persönliche Erfahrungen und das Wissen, dass Transgender-Kinder Romane brauchen, die sie in ihrem Sein bestärken und ihnen Mut machen, waren der Anlass, George zu schreiben. (Quelle: Argon)

Der Sprecher
Julian Greis, Jahrgang 1983, wirkte in zahlreichen Theater-, TV- und Hörbuchproduktionen mit, u. a. in der erfolgreichen Hörspielvertonung von Wolfgang Herrndorfs Roman Tschick. (Quelle: Argon)

 
3 Kommentare

Verfasst von - 20/10/2016 in Bücher, Hörbuch, Rezension

 

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten zu “[Hörbuch-Rezension] „George“, Alex Gino (Sauerländer audio)

Ich freue mich immer über einen Kommentar (wird später freigeschaltet) - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: