RSS

[Rezension] „Winterträne“, Fabienne Siegmund (bookshouse)

02 Sep

Ausgabe: broschiert
Seiten: 248
Verlag: bookshouse
Erscheinungsdatum: 8. März 2016
ISBN-10: 9963532853
ISBN-13: 978-9963532858

Eine Leseprobe gibt es hier

Inhalt
Dies ist der zweite Teil der „New York Season“ -Reihe. Märchenhaft…

Meinung und Fazit
Diese Geschichte ist die Fortsetzung von „Sommerkuss-New York Seasons“. Man könnte dieses Buch evtl. auch solo lesen, denn die Geschichte ist sehr eigenständig, aber trotzdem fand ich es gut die Vorgeschichte zu kennen.
Wie schon im ersten Band, so wird es auch hier wieder sehr märchenhaft und magisch. Zwar befindet man sich in der New York der Jetztzeit, aber die Autorin hat viele phantastische Elemente eingeflochten, wie Einhörner, eine Geschichte um die Schneekönigin und noch vieles mehr. Ihrer Phantasie ließ sie dabei zwar freien Lauf, war aber immer darauf bedacht, dass sie keine Unklarheiten bzgl. der Figuren und deren eigener Geschichte zurück ließ. So ist es vermutlich nicht verwunderlich, dass mich die Figuren und ihre Beziehung untereinander durchweg begeisterten.
Im Gegensatz zu Teil eins spielen Rain und Christian vornehmlich nur eine Nebenrolle, auch wenn sich die Geschichte um eine Begebenheit dreht, an der die beiden maßgeblich beteiligt sind.
Die Hauptfigur ist diesmal Rains Vater (Robert), der sich auf eine spannende Reise bzw. Rettungsmission begeben muss. Auch wenn ich gehofft hatte, dass Rain und Christian mehr Raum bekommen würden, muss ich zugeben, dass das der Lesefreude keinen Abbruch getan hat. Die Geschichte, die Rains Vater erlebt, ist bis zum Ende durchweg spannend. Man bekommt wunderbare Einblicke in sein Innerstes, und er überzeugt durch Mut, Vertrauen, sowie einen klugen und klaren Menschenverstand. Damit leitete er mich oftmals staunend durch die Geschichte. Die kleinen und größeren Szenen der anderen Figuren komplettierten das auf wunderbare Art und Weise.

Ein sehr phantasievolles, magisch-märchenhaftes Abenteuer mit Figuren die zu begeistern wissen.

Die Autorin
Fabienne Siegmund, geboren 1980, lebt heute mit ihrem Freund und vielen, vielen Büchern in der Nähe von Köln.
Ihre Leidenschaft für Geschichten entdeckte sie schon als Kind, und irgendwann begann sie selber zur Architektin von Luftschlössern, Traumgebilden und anderen zumeist fantastischen Stoffen aus Buchstaben zu werden.
Den Mut, ihre Schubladen zu verlassen, fanden ihre Geschichten aber erst sehr viel später, und so erschien 2009 ihre erste Kurzgeschichtensammlung „Der Nebel Notre Dames und andere Geschichten“ im Ulrich Burger Verlag, gefolgt von den Kurzromanen „Sternenasche“ und „Goldstaub“.
Da sie phantastische Wesen aller Art liebt, widmete sie sich ihnen in verschiedenen Anthologien, die im Verlag Torsten Low erschienen sind – beginnend mit Wasserspeiern und Einhörnern erscheinen im März 2015 nach einem kurzen Sprung in die faszinierende Welt des Tarots die Irrlichter.
Ihre Freizeit verbringt Fabienne Siegmund zum größten Teil in Geschichten (egal ob lesend oder schreibend), besucht aber auch sehr gerne das ein oder andere Konzert, Eishockeyspiel oder Theaterstück, bastelt gerne mit allen möglichen Dingen und reist gerne durch die Welt, wo sie stets auf der Suche nach Märchenbüchern der Gegend ist und gerne die ein oder andere Idee für eine neue Geschichte mitbringt.
Zu den Romanen der New York Seasons wurde sie von einer Freundin inspiriert, die sie fragte, ob sie nicht eine Geschichte mit einem Einhorn schreiben könnte und so begann sie eines Tages in der Drittelpause eines Eishockeyländerspiels zwischen Deutschland und den USA mit der Geschichte um Christian und Rain. (Quelle: bookshouse)

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Ich freue mich immer über einen Kommentar (wird später freigeschaltet) - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: