RSS

[Rezension] „Too fast for love“, Skylar Grayson (rouven-finn)

29 Jul

Format: Kindle Edition6450206_orig
Dateigröße: 1358 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 230 Seiten
Verlag: rouven-finn Verlag
Erscheinungsdatum: 14. Juni 2015
ASIN: B00ZPIRK2I

Inhalt
Rennsport und Liebe – passt das zusammen?

Meinung und Fazit
Ich habe keine Ahnung, warum ich am Anfang unweigerlich an „Tage des Donners“ mit Tom Cruise denken musste. Vermutlich weil beide Geschichten im Rennfahrermilieu spielen, aber das ist auch schon fast die einzige Gemeinsamkeit.
Connor Fitch-Hutton ist eine der Hauptfiguren, und obwohl er viele Reibungspunkte bot, mochte ich diesen arroganten Kerl. Er ist Rennfahrer, vielleicht bringt das auch bestimmte Persönlichkeitseigenschaften mit sich, aber auf jeden Fall hatte er das gewisse Etwas.
Seinen Gegenpart spielt Devin Fairchild. Der Grund ihres Aufeinandertreffens mit Connor war irgendwie amüsant, und ich war gespannt, wie sich das noch entwickeln würde.
Wer jetzt denkt, dass das ein sie-treffen-und-sie-lieben-sich-Roman wird, der hat zwar nicht ganz Unrecht, liegt aber trotzdem daneben.
Das Connor und Devin nicht zufällig aufeinandertreffen, birgt schon ein gewisses Konfliktpotential. Außerdem hat Skylar Grayson hier eine weibliche Hauptfigur geschaffen, die weiß was sie will, und vor allem was sie nicht will. Daher treffen hier Charaktere zusammen, bei denen es zwangsweise krachen muss – in positiver und negativer Richtung.
Ich war ohnehin überrascht, wie komplex die Figuren waren, wenn man die geringe Seitenzahl in Betracht zieht. Die Geschichte hinter den Figuren war sehr gut erdacht und sorgte für so manche Überraschung, für die nicht zuletzt auch die Nebenfiguren verantwortlich waren.
Unter diesen Nebendarstellern gab es Gute und Böse, was manche Situationen richtig anfeuerte. Am liebsten hatte ich persönlich den Rennstallleiter, den ich wirklich gerne mal geknuddelt hätte. Andere Figuren hingegen…. aber das muss man selber lesen um sich ein Bild zu machen.

Eine rasante, sehr packende Geschichte mit Überraschungspotential und reichlich Liebe verfeinert.

Die Autoren
Skylar Grayson ist das Pseudonym des Autorenpaars Kajsa Arnold und Easton Maddox. Wir leben im Westmünsterland, zusammen mit unseren Kindern und unserem Hund. Gemeinsam entwickeln wir die Ideen zu unseren Roman und lieben Paris, Boston und Kanada, wo viele unserer Geschichten spielen. (Quelle: rouven-finn Verlag)

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Ich freue mich immer über einen Kommentar (wird später freigeschaltet) - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: