RSS

[Rezension] „Broken Destiny – Dämonenasche“, Jeaniene Frost (soul)

20 Sep

Ausgabe: broschiert51d-viaueVL
Seiten: 320
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 10. August 2015
ISBN-10: 3956492153
ISBN-13: 978-3956492150

Hier gibt es die Leseprobe

Inhalt
Ist eine uralte Legende in der Lage die Geschichte zweier Menschen bis in die Gegenwart hinein zu bestimmen?

Meinung und Fazit
Ich mochte die Night-Huntress-Serie der Autorin sehr, daher war ich gespannt auf ihre neue Reihe und ich wurde nicht enttäuscht.
Ich muss zugeben, dass ich etwas Zeit brauchte um in die Geschichte hinein zu finden. Sie geht fort von den Vampiren, hin zu Engel und Dämonen, und dass musste ich erstmal für mich persönlich sortieren.
Auch die Hauptfiguren sind hier komplett anders gestrickt. Ich wusste erst nicht so recht, was ich von Ivy, der weiblichen Hauptperson, halten sollte. Sie wurde recht überrumpelt von der gesamten Situation und hatte einen schweren Schlag zu verkraften. Trotzdem hatte ich anfangs den Eindruck, dass sie in mehrfacher Hinsicht eher „mitgeschleift“ wurde. Zu meinem Erstaunen und meiner Freude entwickelte sie sich aber zusehends, was ihr und damit auch der Geschichte sehr zuträglich war. Adrian, die männliche Hauptperson, gefiel mir von Anfang an sehr. Ein Traum von einem Mann, daher in mancher Hinsicht klischeehaft, aber das war mir egal. Davon abgesehen war er aber sehr facettenreich, was an seinem bisherigen Leben lag, und das machte ihn umso interessanter.

Auch einige der Nebenfiguren rissen mich zu Begeisterungsstürmen hin. Sie wirkten einzigartig und waren so gut beschrieben, dass ich sie nicht mehr aus meinem Gedächtnis streichen konnte. Auch die Rolle, die ihnen zugedacht war, füllten sie perfekt aus.
Die Geschichte an sich wartet mit einigen, sehr gut erdachten Überraschungen auf. Besonders den Bezug zur Vergangenheit der Protagonisten fand ich sehr interessant. Aber auch der Rest konnte sich sehen lassen.

Ich kann diese neue Reihe empfehlen, aber man die Night-Huntress-Serie kennt sollte unvoreingenommener ans lesen gehen, als ich es getan habe. Die Geschichte besticht durch tolle Figuren und einem sehr guten Mix aus Action und fast tragisch anmutender Liebesgeschichte.

Die Autorin
Die Romane der „New York Times“-Bestsellerautorin erscheinen in zwanzig Ländern. Jeaniene Frost lebt zusammen mit ihrem Mann, der sich längst damit arrangiert hat, dass sie an den Wochenenden bis in die Puppen schläft und fast nie einen Fuß in die Küche setzt. Denn Kochbücher jagen ihr einen mächtigen Schrecken ein – ebenso wie Flugzeuge. (Quelle: Mira)

Für dieses Rezensionsexemplar bedanke ich mich bei  bdb    und    MiraTB

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 20/09/2015 in Bücher, Fantasy, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

3 Antworten zu “[Rezension] „Broken Destiny – Dämonenasche“, Jeaniene Frost (soul)

  1. chaoskingdom

    21/09/2015 at 00:19

    Sehr interessant. Mein Exemplar liegt vor mir.

     
    • lesenundmehr

      21/09/2015 at 09:42

      Dann bin ich gespannt, wie es dir gefällt 🙂 Ich hatte nach Cat&Bones erst mal leichte Schwierigkeiten….

       
  2. marjana97

    21/09/2015 at 10:12

    Das hört sich nach einem tollen Buch an. Setze es auf meine Wunschliste! 🙂
    Liebe Grüße, Marjana

     

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: