RSS

[Rezension] „Der Grenzgänger – Eddy Zett und der Mörder vom Sternberg“, Lutz Kreutzer (Rother)

26 Aug

Ausgabe: broschiert
Seiten: 3043763301054
Verlag: Bergverlag Rother
Erscheinungsdatum: 8. April 2015
ISBN-10: 3763370714
ISBN-13: 978-3763370719


Inhalt

Die Idylle der Berglanschaft wird durch unglaublich grausame Morde erschüttert. Eddy Zett ermittelt…

 

Meinung und Fazit
Anfangs nahm mich der Autor mit auf eine Reise „in den Berg“ und zu seinen Figuren. Ich lernte Eddy Zett, sowie seinen Freund und Kollegen Fredo kennen und beide waren mir von Anfang an sympathisch. Das mag sowohl an ihrer Art an sich, aber auch an ihrem Umgang miteinander gelegen haben. Sie wirkten im Umgang miteinander sehr echt, und es war nicht immer alles Friede, Freude…. so wie im richtigen Leben.
Dieser erste Abschnitt spielt in den Bergen, direkt an/in der Wand. Wie schon in seinen Krimis zuvor konnte der Autor durch die absolut authentische Darstellung des Bergsteigens punkten. Man merkt in jeder Szene, dass er davon etwas versteht, und es liest sich einfach toll. Auch das einstreuen von Actionszenen hat mir hier sehr gut gefallen und brachte schon einen ersten Kick.
Im Verlauf lernt man noch andere Figuren kennen, die alle gut ausgearbeitet waren. Abgesehen von den Hauptfiguren gab es so noch weitere Personen, die mir anhaltend im Gedächtnis blieben.

In Krimis und Thrillern ist es fast schon üblich geworden, dass man schnell zum Punkt, sprich zum ersten Mordfall kommt, doch das ist hier nicht so. Der Eingangsteil ist recht ausführlich, schweift aber trotzdem nicht zu sehr ab, bietet Abwechslung und las sich daher kurzweilig. Außerdem gefällt es mir immer gut, wenn man die Menschen direkt etwas besser kennen lernt.
Gerade als ich dachte, dass dieser Krimi doch einen recht großen Romancharakter hat, ging es richtig los. Von da an fühlte ich mich nicht nur gut und spannend unterhalten, sondern war regelrecht gefesselt. Es ging hier und da schon mal ziemlich an die Psyche, denn der Autor taucht weit ab in menschliche Abgründe. Das ließ mich bis zum Schluss nicht los.

Hier bekommt man eine Geschichte, die durch ein sehr gutes auf und ab der Spannung besticht. Fachkenntnisse an den richtigen Stellen und ein guter Einblick in die Figuren machen diesen Krimi zum Lesegenuss.

Der Autor
Lutz Kreutzer schreibt Thriller, Krimis und Spannungsromane. Sie sind sowohl als gedruckte Bücher wie auch als eBooks erschienen. Seine eBooks waren bei amazon hoch gelistet (Platz 1 im amazon kindle-Shop).

Die Plots seiner Bücher haben realen Hintergrund, die Themen gehen in die Tiefe und beruhen auf Tatsachen. Diese bringt er in Einklang mit dem Leben eines Protagonisten, der durch seine Geschichte getrieben wird. Wichtig ist ihm die verständliche und spannende Sprache.

Der promovierte Naturwissenschaftler Lutz Kreutzer hat am Bundesministerium für Wissenschaft und Kunst in Wien ein Büro für Öffentlichkeitsarbeit gegründet. Er war Gründungsredakteur der ersten deutschen Internet-Regionalzeitung. Er hat in amerikanischen, britischen und deutschen Zeitschriften Beiträge zu High-Tech-Themen verfasst, unter anderem für die NASA. In TV und Rundfunk wurde mehrfach über seine Arbeit berichtet. Durch 25 Jahre Erfahrung in der freien IT-Wirtschaft und auf ministerialer Ebene verfügt er über Hintergrundwissen, die seinen Romanen eine große Detailtreue und hohe Glaubwürdigkeit verleihen. Sein abenteuerlicher Berufsweg führte ihn durch viele Länder Europas.

Lutz Kreutzer ist begeisterter Bergsportler. Er hat lange als Alpin-Geologe gearbeitet und war in der Forschung und Hochschullehre tätig. Er ist alpin bis zum 7. Grad geklettert und war einer der wenigen Gleitschirmflieger, der den Schirm noch die Wände hochtrug, um sich anschließend den Abstieg ins Tal zu ersparen. Heute macht er diese extremen Dinge zwar nicht mehr. Aber den Bergen gehört immer noch seine Leidenschaft.  „Das alles hat mich körperlich jung und geistig klar gehalten“, sagt er über sich. Daher ist das Leben in den Bergen eines der großen Themen seiner Romane.

Am liebsten aber ist er dort, wo es gutes Essen und noch besseren Wein gibt. Daher hat er mit Johann Lafer ein Kochbuch geschrieben.

Im Frühjahr 2015 ist sein neuer Roman „Der Grenzgänger“ im Bergverlag Rother erschienen. (Quelle: Lutz Kreutzer)

Mehr Infos und eine interaktive Karte zum Buch gibt es unter: http://lutz-kreutzer-autorenwebsite.webnode.com/die-romane/bergkrimi-alpenkrimi/

 

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: