RSS

[Lesung] In Düsseldorf mit Danko Rabrenović

06 Mrz

Ich war seit längerer Zeit mal wieder auf einer Lesung, und ich nehme schon mal vorweg: es war spitzenklasse! 🙂DSC01169

Direkt an der Tür mit einem Sljivovica empfangen zu werden, das hatte schon etwas ungewöhnliches. Es vermittelte aber einen ersten, guten Eindruck der Balkan-Mentalität, und ich fühlte mich direkt „Herzlich Willkommenčić“ – so lautet im übrigen auch der Titel des vorgestellten Buches.

Danko Rabrenovic ist ein Multitalent. Er ist Autor, Musiker und moderiert die Sendung „Balkanizer“ im WDR-Radio (funkhaus europa). Daher verwundert es sicher nicht, dass auch die Lesung „multi“ war.
Natürlich ging es hauptsächlich um die Geschichten, die er in seinem Buch erzählt. Sehr gesten- und wortreich geht er auf kulturelle Unterschiede und Klischees von Balkanesen und Deutschen ein, wobei er beide Seiten auf lustige Art und Weise beleuchtet. Das war nicht nur sehr unterhaltsam, sondern auch in mehrfacher Hinsicht lehrreich. Außerdem erklärte er einiges zu seinem eigenen Migrationshintergrund, und was verschiedene Ereignisse für ihn bedeutet haben. Während der Lesung war er stets spontan und ließ sich auch auf Zwischenspiele ein. Sehr schön und passend fand ich sein Schlusswort, dass auch das Ende des Buches markiert: „Heimat ist da, wo ich bin“.

Nicht spontan, sondern geplant war die musikalische Seite der Lesung. Mit dem Autor stand die Band Trovači auf der Bühne, DSC01172bei der er als Leadsänger und Gitarrist fungiert. Die neue CD „Aprililili“ erscheint heute und ist bereits das dritte Album der Ska-Punk-Pop-Band, die aber augenscheinlich auch Samba spielen kann. Die Band singt auf Deutsch, Serbisch und Kroatisch, und selbst wenn ich einige Texte nicht verstand, tat dass dem Spaß keinen Abbruch. Die Musik war stets mitreißend und sprach ganz klar für sich.
Nach einigen Zugaben und viel Applaus musste ich leider viel zu früh die Heimfahrt antreten. Bleibt noch Danke zu sagen….
Herzlichen Dank an den Dumont Buchverlag, der mich eingeladen hat dabei zu sein, und vielen Dank auch an Danko und Trovači für einen kurzweiligen, unterhaltsamen und sehr lustigen Abend, der mir manchmal fast die Schamesröte ins Gesicht getrieben hätte 😉
Ich fühlte mich stets „Herzlich Willkommenčić“!

DSC01181

Meine „Mitbringsel“ 🙂

Mehr Infos zum Autor und zum Buch findet ihr schon mal hier und auf facebook ist er auch vertreten 🙂
Meine Buchbesprechung könnt ihr demnächst lesen, und als Abschluss gibt es noch die weiteren Tourdaten, denn ich finde es lohnt sich 🙂

Danko Rabrenović auf Tour mit Buch und Band »Trovači«:

20.02.2015 HAMBURG Kampnagel, Krass Festival
03.03.2015 DÜSSELDORF Zakk
07.03.2015 BERLIN Badehaus
11.03.2015 LEIPZIG Café Telegraph
19.03.2015 KÖLN lit.Cologne
21.03.2015 BOCHUM Bahnhof Langendreer
25.03.2015 OSNABRÜCK Café Spitzboden, Lagerhalle
27.03.2015 STUTTGART Laboratorium
04.04.2015 BIELEFELD Forum in der alten Bogefabrik
16.04.2015 RATINGEN StadtbibliothekDSC01175
17.04.2015 HANNOVER Kulturzentrum Faust
18.04.2015 KASSEL Kulturzentrum Schlachthof
19.04.2015 MÜNCHEN Feierwerk
08.05.2015 WIEN Sargfabrik

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - 06/03/2015 in Bücher, Buchvorstellung, Humor, Lesung

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

4 Antworten zu “[Lesung] In Düsseldorf mit Danko Rabrenović

  1. bloodystranger

    06/03/2015 at 22:57

    und wieder einmal habe ich wegen einem wundervollen Blog etwas Neues entdeckt. In diesen Herrn muss ich noch ein bisschen „Recherchieren“ investieren, denn es interessiert mich sehr, wie der die Unterschiede zwischen Balkan und Deutschen darstellt. (Ich erlebe, dass ja jeden Tag. Der deutsche Papa und die kroatische Mama und wir Kinder dazwischen :D)
    Schade, dass er nicht nach Frankfurt kommt, da hätte ich ihn mir definitiv angeguckt :/
    Danke für den tollen Beitrag! (Psst. Slijovic ist im Balkan das Allheilmittel. Kopfweh? Ein Glässchen. Bauchweh? Noch eins. Und bei Magen-Darm teilen wir eine halbe Flasche mit der Familie ;))

     
    • balkanizer

      02/12/2015 at 22:50

      der balkanizer kommt nach frankfurt am 30.01.16 (brotfabrik)

       
      • lesenundmehr

        03/12/2015 at 00:07

        Danke für den Tipp 🙂 , auch wenn es für mich leider zu weit weg ist…

         
  2. lesenundmehr

    06/03/2015 at 23:13

    Jaaa, das kenne ich 🙂 Eine Freundin von mir ist Kroatin. Wir waren Silvester dort, und es gab „Hausmarke“ ^.^ Zurück blieb die Erkenntnis, dass ich an meiner Trinkfestigkeit arbeiten muss 😉

     

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: