RSS

[Rezension] „Everflame – Feuerprobe“, Josephine Angelini (Dressler)

02 Okt

Ausgabe: gebundenEverflame1
Seiten: 480
Verlag: Dressler
Erscheinungsdatum: 19. September 2014
ISBN-10: 3791526308
ISBN-13: 978-3791526300
vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
meine Altersempfehlung: ab 14, für alle Jugendbuchleser

Hier findet ihr die Leseprobe

Inhalt
Lily ist vom Schicksal gebeutelt und muss plötzlich ihre Rolle in der Welt neu definieren und Stärke zeigen.

Meinung und Fazit
Da mir die Göttlich-Trilogie von Josephine Angelini gut gefallen hat, war ich auf ihre neuen Serienauftakt gespannt.
Als die Geschichte startete, lernte ich die erste Hauptfigur Lily kennen. Sie und auch ihr Umfeld wurden so gut beschrieben, dass ich einfach mit ihr fühlen musste. Ich erlebte ein sehr tapferes Mädchen, aber sie tat mir auch sehr leid, weil sie stark gehandicapt war. Sie wuchs mir sehr schnell ans Herz. Die zweite, vorläufige Hauptperson ist Tristan. Ich war mir lange nicht sicher was ich von ihm halten sollte, doch der Nebel lichtete sich plötzlich recht abrupt, und plötzlich war alles anders.
Als die Vorgeschichte beendet wurde, erfuhr die Handlung eine starke Wende, was mich doch sehr überraschte. Ich fand mich in einer komplett anderen Welt wieder, die sehr bildhaft beschrieben wurde. Auch das Leben dort war anders als zuvor. Es folgten viele Erklärungen, so dass ich mich letztlich gut zurecht fand. Es war sehr interessant in diese andersartige Umgebung einzutauchen, langweilig wurde es nie. Zu den bisherigen Hauptcharakteren gesellte sich Rowan. Er gab sich anfangs etwas mysteriös, feindselig und unnahbar, wurde nach und nach aber immer zugänglicher.
Die Ideen der Autorin zum Geschehen in dieser Parallelwelt waren einfach toll und faszinierend.
Es geht unter anderem um Hexen/Hexerei, und dieses Thema wurde sehr gut umgesetzt. Sie zeigt nicht nur bekannte Facetten auf, sondern bringt neue, frische Ideen mit ein. Dabei wirkt immer alles plausibel, was u.a. für gute Recherchearbeit spricht.
Was mir gut gefallen hat war, dass diese Geschichte nicht kitschig oder liebeslastig daher kommt. Sicherlich knistert es hier und da schon mal, aber es driftet nicht ins gefühlsduselige ab. Stattdessen darf man Figuren und Handlung genießen.

Hier bekommt man eine wunderbare, tragisch-spannende Geschichte, interessante, wandlungsfähige Figuren, in einer wunderbar bildhaften Umgebung.
Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern bei weitem übertroffen! Daher eine Kaufempfehlung…

Die Autorin
Josephine Angelini wurde als jüngstes von acht Kindern in Massachusetts/USA geboren und lebt heute mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles. Sie hat an der Tisch School of the Arts in New York Angewandte Theaterwissenschaft mit den Schwerpunkten „Antike tragische Helden“ und „Griechische Mythologie“ studiert. Josephine Angelini veröffentlichte mit der „Göttlich“-Trilogie ihr erfolgreiches Debüt.  (Quelle: dressler)

 
2 Kommentare

Verfasst von - 02/10/2014 in Bücher, Fantasy, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “[Rezension] „Everflame – Feuerprobe“, Josephine Angelini (Dressler)

  1. karin

    02/10/2014 at 16:38

    Hallo ,

    das stimmt mich ja freudig, denn das Buch darf ich
    seit kurzem auch mein Eigenen nennen.

    Danke für Deine Einschätzung..LG..Karin..

     
    • lesenundmehr

      05/10/2014 at 01:22

      Dann wünsche ich Dir ganz viel Freude! Ich fand es toll 🙂

       

Ich freue mich immer über einen Kommentar (wird später freigeschaltet) - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: