RSS

[Rezension] „Hannahs Entscheidung: Im Schatten der Appalachen 1“, Kate Sunday (bookshouse)

01 Mai

Inhalt
Hannahs Weg in ein neues Leben

Meinung und Fazit
Wow, was für ein Start in eine Geschichte.
Was (hoffentlich) als Liebesgeschichte enden sollte, begann mit einem Drama. Sehr intensiv, sehr nervenaufreibend und spannend. Ähnliches kennt man zwar schon aus anderen Büchern/Filmen, aber ich fand es trotzdem gut.
Mit diesem Anfang hat mich Hannah, die Hauptfigur, direkt auf ihre Seite gezogen. Ich fand ihren Mut und ihre Entschlossenheit sehr bewundernswert und las gespannt weiter.
Danach ging die Geschichte zunächst etwas gemächlicher weiter, allerdings ohne langatmig zu wirken. Der lockere, wunderbar beschreibende Schreibstil machte es mir leicht durch die Geschichte zu gleiten. Hinzu kam, dass verschiedene Ereignisse im Geschichtsverlauf immer wieder dazu führten, dass Spannung aufgebaut und die einstmals recht klare, offensichtliche Linie durchbrochen und umgeleitet wurde.
Die Auswahl und Beschreibung der Figuren hat mir gut gefallen. Alle waren unterschiedlich und hinterließen wie von selbst ihre Spuren im Gedächtnis. Es waren richtige Sympathieträger darunter, selbst wenn sie manchmal nur eine Nebenrolle spielten, aber es gab auch fiese und hinterhältige Personen, die der Geschichte die richtige Würze verliehen. Sicherlich wurden hier recht viele Klischees bedient, aber mich persönlich stört das nicht. Im Gegenteil: ich finde es trägt zur Unterhaltung bei. In der Regel weiß man ja auch vorher, auf was man sich einlässt…
Auch das Flair der kleinen Stadt hat die Autorin wunderbar eingefangen. Willow Creek ist nicht der einzige Spielort, aber doch Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Daher fand ich es gut, dass alles so plastisch beschrieben war, jedoch wurde die Autorin dabei nie zu ausschweifend und verzettelt sich nicht. Sie beschrieb einen Ort, an dem man sich sofort wohl fühlte.

Ein sehr schöner Auftakt der Liebesroman-Reihe. Romantik, Herzschmerz und Spannung sind garantiert. Leseempfehlung für alle ChickLit-Fans, die mit Klischees kein Problem haben.

Die Autorin
Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Schon von klein auf war sie von Büchern fasziniert und verfasste früh ihre eigenen Texte. Mit Vorliebe entwirft sie spannend-romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind mehrere Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen.
Die Autorin ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der Bergstraße und träumt von einem rosenumrankten Cottage an einer wildromantischen Meeresküste.
Mehr über die Autorin auf: www.katesunday.de (Quelle: bookshouse.de)

Buchdaten
Ausgabe: broschiertbookshouse_-_logo_72dpi_-_laengsformat_RGB
Seiten: 446
Verlag: bookshouse
Erscheinungsdatum: 31. Januar 2014
ISBN-13: 978-9963522026

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 01/05/2014 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “[Rezension] „Hannahs Entscheidung: Im Schatten der Appalachen 1“, Kate Sunday (bookshouse)

  1. karin

    02/05/2014 at 08:31

    Hm, scheint ja voll der schöne Liebesschmöcker zu sein. Werde ich mir auf alle Fälle merken, wenn ich was in Sachen Liebe verschenken möchte.

    Danke für die Vorstellung..LG..Karin..

     

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: