RSS

[Rezension] „Bittere Sünde“, Liselotte Roll (Lyx)

13 Feb

Inhalt
Grausam verübte Morde und ein Ermittler, der selbst ins Fadenkreuz gerät

Meinung und Fazit
Schon der Einstieg in die Geschichte ließ mich erschaudern, denn hier erlebte ich die grausamen Leiden des ersten Opfers. Zugleich war es aber auch eben dieser Beginn, der mich zum weiter lesen bewog, denn mir schoss als erstes durch den Kopf „wer tut so etwas und warum?“.
Danach hatte ich nur kurz Zeit zur Ruhe zu kommen. Es ging gemäßigter, aber nicht uninteressanter weiter, bis schon der zweite Fall auf mich wartete. Zwischen den einzelnen Begebenheiten fand die Autorin jedoch ausreichend Zeit die Protagonisten vorzustellen. Allen voran lernte ich Kommissar Kalo besser kennen, aber nach und nach auch sein Team und seine Familie. Alle Figuren wirkten in sich stimmig und glaubhaft, und sie harmonierten auch im Zusammenspiel sehr gut.
Die Ermittlungsarbeiten fand ich sehr interessant. Man erfährt viele Hintergründe, warum es evtl. zur Tat kam, und selbst wenn man der Meinung war, dass eine Spur im Sand verlief, konnte man sich dessen nie ganz sicher sein. Sehr gut gefielen mir auch die psychologischen Denkansätze, die Kalos Frau Linn mit ihren Erläuterungen lieferte. Es wunderte mich zwar etwas, dass Kalo den Fall so offen mit seiner Frau diskutierte, aber ihre Sicht der Dinge als Psychologin bereicherte die Geschichte sehr.
Der Schreibstil der Autorin würde ich als straight beschreiben. Sie schreibt flüssig, kurz und stichhaltig, ohne unnötiges Geplänkel und bleibt daher weitgehend bei der Sache. Zusammen mit den kurzen Kapiteln und den wechselnden Schauplätzen entstehen daher keine Längen, und die Geschichte ist durchgehend auf hohem Niveau, rasant und spannend, wobei die Spannungskurve kurz vor Aufklärung des Falls nochmals deutlich ansteigt.
Erneut ein sehr lesenswerter Thriller aus dem Lyx-Programm, spannend bis zum Schluss. Klare Kaufempfehlung!

Die Autorin
Liselotte Roll wurde 1973 geboren. Nach einem Archäologie-studium, das sie nach Argentinien und Australien führte, lebt sie heute mit ihrer Familie im Norden Stockholms am Meer. Sie arbeitet als Autorin und Journalistin. (Quelle: egmont-lyx)

Buchdaten
Ausgabe: kartoniert mit Klappe
Seiten: 380
Erscheinungsdatum: 17.10.2013
Verlag: Egmont Lyx
ISBN: 978-3-8025-9225-6

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 13/02/2014 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

3 Antworten zu “[Rezension] „Bittere Sünde“, Liselotte Roll (Lyx)

  1. Matthias

    14/02/2014 at 08:32

    Ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach neuen spannenenden Thrillern, da mich die letzten Bücher, die ich gelesen habe, allesamt ein wenig enttäuscht zurückgelassen haben, weil sie entweder zu vorhersehbar waren oder mir einfach nicht spannend genug. Deine Rezension klingt auf jeden Fall sehr interessant und das Buch könnte genau in mein Beuteschema passen. Ist es denn ein Einzelband oder Teil/Auftakt einer Reihe?

     
    • lesenundmehr

      14/02/2014 at 10:04

      Dieses Buch ist der Auftakt zu einer Thriller Reihe, die sich um die Fälle des Kommissars Kalo rankt. Aber natürlich ist jeder Fall in sich geschlossen.
      Ich finde, dass sich das gesamte Lyx-Programm lohnt, denn das hier ist jetzt schon der vierte Thriller, der mir gut bzw. sehr gut gefallen hat. Aber das ist ja auch immer Geschmacksache, denn ich mag es z.B. nicht übertrieben blutig und brutal.
      Bei Interesse schau mal hier: http://www.egmont-lyx.de/welt/lyx-thriller/

       
  2. birtheslesezeit

    14/02/2014 at 11:08

    Ich habe von dieser Autorin bisher noch nichts gehört, aber Deine Rezi macht auf jeden Fall neugierig – Danke :-).

     

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: