RSS

[Montagsfrage] Neue Sicht auf alte Bücher

27 Jan

Die heutige Montagsfrage von libromanie lautet:
Gibt es ein Buch, das dir beim Lesen supergut gefallen hat, von dem du dir aber sicher bist, dass du es inzwischen gar nicht mehr mögen würdest?
Da ich viel lese, kann ich die Frage nicht mit 100%iger Sicherheit beantworten.
Ich glaube aber, dass ich alle Bücher noch mögen würde.

Der Grund dafür ist, dass sich mein Lesegeschmack nicht unbedingt verändert, sondern eher erweitert hat. Angefangen habe ich als (fast) reine Fantasyleserin. Inzwischen lese ich nahezu alle Genre, außer vielleicht Horror und Manga.
Das bedeutet, dass ich mich nach wie vor gerne von fremden Welten vereinnahmen lasse, dass ich mich aber auch gerne in der gegenwärtigen Welt wiederfinde. Ich mag Kitsch ebenso wie Thrill, und selbst ein Griff in die Klischeekiste vermag mich nicht zu vergraulen, wenn es zu den Figuren und der Geschichte passt.

Vielleicht würde ich einige Bücher mit anderen Augen sehen, aber „gar nicht mehr mögen“ kann ich mir spontan nicht vorstellen.

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr so ein Buch, welches ihr nicht mehr mögen würdet?
Ich bin gespannt 🙂

Advertisements
 
5 Kommentare

Verfasst von - 27/01/2014 in Blogtour, Stöckchen

 

Schlagwörter: , , ,

5 Antworten zu “[Montagsfrage] Neue Sicht auf alte Bücher

  1. Neerthus

    27/01/2014 at 14:31

    Ich bringe nicht übers Herz über ein, von mir gelesenes Buch, zu sagen, dass ich es nicht mehr mögen würde. Ich habe dann exemplarisch eines genannt. Wenn du Lust hast kannst du ja bei mir vorbeigucken: neerthus.blogspot.de Habe die Frage auch beantwortet.

     
  2. amethysty

    27/01/2014 at 19:15

    Deine Antwort auf die Frage ist wirklich plausibel =) Finde ich wirklich gut, wenn dir die Bücher alle noch gefallen! Dann hoffe ich mal für dich, dass du das in 10 weiteren Jahren auch noch so sagen kannst 🙂

     
    • lesenundmehr

      30/01/2014 at 09:01

      Ja, das hoffe ich auch 🙂 Ich lass mich überraschen…

       
  3. katnissdean

    27/01/2014 at 23:22

    Diese Frage hab ich mir auch ab und an gestellt – zB vor einem Reread. Letztens habe ich „Verstand und Gefühl“ nochmal gelesen. Und dabei gemerkt: Während ich als vor vielen Jahren Marianne mehr verstehen konnte, war mir Elinor jetzt mit fast 28 doch näher. Also hat sich die Perspektive geändert, aber ich liebe das Buch nach wie vor 😉

    Bei manchen Kinderbüchern denke ich mir, dass das vielleicht aus der Erwachsenenperspektive nochmal anders sein könnte. Das man es nicht mehr so stark mag wie damals. Ich war ein totaler „Nesthäckchen“-Fan. Aber ob das heute noch mir gefallen würde? Schwierig!

     
    • lesenundmehr

      30/01/2014 at 09:05

      Hm, das mit den Kinderbüchern ist eine gute Frage, an die habe ich offen gestanden gar nicht gedacht….

      Da ich immer noch gerne Kinderbücher lese, egal ob neu oder alt, glaube ich aber, dass sich da auch nicht viel geändert hat.

       

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: