RSS

[Hörbuch-Rezension] „Küss mich, Kanzler“, Stefan Lehnberg (der Hörverlag)

25 Jan

Inhalt
Das diskutieren Kanzlers also am Frühstückstisch…

Meinung und Fazit
Der Mensch ist von Natur aus neugierig. Nun sollte man nach lesen des Klappentextes nicht der Annahme verfallen, dass dieses Hörspiel ein Abbild des allmorgendlichen Kanzlerfrühstücks ist. Es ist eine wunderbare Satire, in der viele Politiker und Parteien, aber auch die Kanzlerin selbst, nebst Gatten, ihr Fett weg kriegen.
In 47 kleinen Episoden geht es um Themen der Politik, aber auch um Privatangelegenheiten, die sich zuweilen mit der Politik vermischen. Es wird diskutiert über Staatsbesuche, Staatsverschuldung, die Koalition, cholerische Parteigenossen, sinnvolle Ernährung, Weihnachtsmärkte und Aufgaben im Haushalt, um nur einige Themen zu nennen.

Die Krönung des Hörbuches waren für mich die von „Frau Merkel“ gesungenen Lieder. Da macht sie richtig was her, unter anderem als Lady Gaga – ein Brüller!
Doch was wäre ein Hörbuch ohne seine Sprecher? Stefan Lehnberg und Antonia Isabella von Romatowski haben es wunderbar verstanden den Figuren Leben einzuhauchen. Die Dialoge sind mit viel Feingefühl gesprochen und betont, und Frau von Romatowski imitiert die Kanzlerin ganz ausgezeichnet.

Satirischer Hörgenuss vom Feinsten!

Normalerweise findet man in meinen Rezensionen keine Trailer. Ich habe mich diesmal anders entschieden, denn dieser kleine Clip ist ein schöner Ausblick darauf, was den Hörer erwartet.

Die Sprecher
Stefan Lehnberg ist Joachim Sauer … sowie Autor und Regisseur von „Küss mich, Kanzler!“ Er ist Comedian und Schauspieler, inszenierte zahlreiche Theaterproduktionen (Staatstheater Nürnberg, Kom(m)ödchen Düsseldorf u.a.) und hat mehrere Theaterstücke sowie Texte für etliche TV-Formate verfasst: „Harald Schmidt“, „Anke Late Night“, „Das Ernste“, u.v.a. Sein Roman „Mein Meisterwerk“ wurde mit dem Ephraim-Kishon-Literatur-Preis ausgezeichnet.

Mehr unter www.Lehnberg.com (Quelle: randomhouse)

Antonia von Romatowski ist Angela Merkel … und die Produzentin von „Küss mich, Kanzler!“ Die Bundeskanzlerin wird von ihr seit 2003 imitiert. Neben Angela Merkel parodiert die gelernte Schauspielerin und Sprecherin auch Ursula von der Leyen, Desiree Nick, Hannelore Kraft, Verona Pooth u.a.m. Bekannt ist sie außerdem durch zahlreiche TV-Auftritte, z. B. „Neues aus der Anstalt“, „Der satirische Jahresrückblick“, „Talk im Tudio“, „Das Ernste“, als festes Ensemblemitglied der NDR Satiresendung „Intensivstation“ sowie der Mitwirkung an den Kinoproduktionen „Agent Ranjid rettet die Welt und Dieter – der Film“.

Mehr unter www.Merkelmania.de (Quelle: randomhouse)

Hörbuchdatenlogo_derhoerverlag
Ausgabe: Hörspiel, 1 Audio-CD
Laufzeit: 75 Minuten
Verlag: der Hörverlag
Gelesen von: Stefan Lehnberg, Antonia Isabella von Romatowski
ISBN: 978-38445-1213-7

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 25/01/2014 in Bücher, Hörbuch, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Antwort zu “[Hörbuch-Rezension] „Küss mich, Kanzler“, Stefan Lehnberg (der Hörverlag)

  1. irveliest

    25/01/2014 at 18:32

    Hehe, klingt spaßig!!

     

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: