RSS

[Rezension] „Legend – Fallender Himmel“ von Marie Lu (Loewe)

12 Sep

Inhalt
Day und June leben in einer Welt voller Unterdrückung und Intrigen. Gut und Böse, sowie Liebe und Hass liegen oft sehr dich beieinander – und es ist nicht immer alles so, wie es auf den ersten Blick scheint.

Meinung und Fazit
Eine Jugendbuch-Dystopie, die es in sich hat. In den Grundzügen ähnelt die Geschichte auf den ersten Blick anderen Handlungen dieses Genres, aber es wird recht schnell klar, dass hier anders gearbeitet wurde.
Oftmals ist es so, dass in Jugendbüchern eine Liebesgeschichte im Vordergrund steht. Das ist auch vollkommen in Ordnung, aber hier weicht die Autorin etwas von der Norm ab, und das fand ich sehr erfrischend. Natürlich spielt auch die Liebe eine Rolle, aber gegenüber dem Rest der Geschichte tritt das etwas in den Hintergrund. Manche Leser werden enttäuscht sein, ich persönlich fand es jedoch gut.
Die Handlung liest sich ein wenig wie ein dystopischer Krimi. Spannung, ein Mord, der Hauptverdächtige ist auch schnell gefunden, und so geht die Jagd auf ihn los. Doch nichts ist immer so wie es scheint.
Nach einem etwas schleppenden Anfang schafft es die Autorin mühelos die Spannung über die ganze Geschichte hinweg zu halten. Zusätzlich werden Situationen beschrieben, die teilweise unvorhersehbar sind. Das alles gibt der Geschichte eine unglaubliche Rasanz, die zusätzlich noch dadurch gesteigert wird, dass die Kapitel abwechselnd aus der Sicht der Hauptpersonen (Day und June) geschrieben sind.
Was mir auch sehr gefallen hat, ist die Umgebungsbeschreibung. Ich fand gut und glaubwürdig dargestellt wie es zu dieser Welt kam, wie sie jetzt aussieht und wie sich die Menschen und das Regime verändert haben. Die Willkür, mit der die Regierung vorgeht, fand ich besonders erschreckend. Insgesamt hinterließ diese Welt ein beklemmendes Gefühl, denn alles wirkte sehr vorstellbar.

Das Ende bietet reichlich Stoff für die nächsten beiden Teile, auf die ich sehr gespannt bin.

Eine fesselnde und mitreißende Geschichte, die in einer faszinierenden Welt spielt.

Die Autorin
Marie Lu wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of South California studierte. Das kalifornische Wetter hat sie überzeugt dortzubleiben und nun wohnt Marie Lu mit ihrem Freund und drei Hunden in Pasadena, einem Vorort von Los Angeles. Vor ihrem Erfolg als Autorin arbeitete sie als künstlerische Leiterin bei einem Unternehmen, das Videospiele produziert. Marie Lu mag Cupcakes, fröhliche Menschen, Kampfjets, Regen und natürlich Bücher. (Quelle: http://www.legendfans.de/autor/)

Buchdaten
Ausgabe: gebundenLogo loewe
Seiten:
363
Erscheinungstermin: 10. September 2012
ISBN-10: 3785573944
empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 12/09/2013 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , ,

3 Antworten zu “[Rezension] „Legend – Fallender Himmel“ von Marie Lu (Loewe)

  1. buchstabentraeume

    12/09/2013 at 08:52

    Das Buch möchte ich auch bald mal lesen. In meiner Bibliothek konnte ich es glücklicherweise vormerken. Danke für deine Rezi. 🙂

     
  2. Desiree

    13/09/2013 at 10:21

    Mir hat der erste Teil von Legend auch richtig gut gefallen und ich bin schon auf Teil 2 „Schwelender Sturm“ gespannt, der jetzt erscheint!

    LG Desiree

     
  3. Desiree

    13/09/2013 at 10:22

    Jetzt habe ich glatt vergessen, dir zu schreiben, dass ich deinen Blog-Header mit dem verschnörkelten Muster total schön finde 😉

    LG Desiree

     

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: