RSS

[Buch-Woche] #24

06 Mrz

Diese Woche möchte ich wieder Solitarys Lückentext füllen und euch ein paar Einblicke in mein „Buch-Leben“ gönnen.

In dieser Woche lautet mein aktueller Lesestoff „Breathe – Gefangen unter Glas. Dieses Buch wurde geschrieben von IMS5103_012_Jackson_Touched_Vergangenheit_JH_OK_120314_v01.inddSarah Crossan und es handelt sich um eine Dystopie . Bisher gefällt mir das Buch gut, aber ich habe auch erst 20 Seiten hinter mir 😉 .
Die Neuzugänge der Woche lauten „Breathe“, „Wintermond“ und „Touched 2“ . Und besonders freue ich mich über das Buch: „Als Edda die Fliege in Feuerland traf“, das Kurzgeschichtenbuch breathevon Arno Strobel. In Sachen Büchern habe ich  mir für die folgende Woche folgendes vorgenommen: Die Lesechallenge auf lovelybooks zu dem Buch „Der Sarg“ beenden, und ich möchte „Breathe“ lesen. Ich müsste auch dringend noch Rezensionen schreiben, und zwei sollen es dann auch mindestens noch werden.

Der spannendste Thriller, den ich jemals gelesen habe war „Die Blutlinie“ und der Autor davon ist Cody McFadyen. „Der Sarg“ von Arno Strobel gefiel mir allerdings auch sehr gut.
Ein Buch dessen Cover mir besonders gut gefällt ist „Soul Seeker“ von Alyson Noël. Der Clou: Der Soulseeker1Schutzumschlag ist gleichzeitig ein Poster.
Meine Einkaufskriterien, um ein Buch zu kaufen sind: Das Cover springt mich an, und der Klappentext gefällt mir.
Es ist bisher zum Glück noch nie vorgekommen, dass mir ein Buch so gar nicht gefällt.
Mängelexemplare sind für mich eine gute und vor allem geldbeutelschonende Alternative. Ich kaufe sie allerdings nur selten.

Das war meine (bisherige) Buchwoche. Und wie sieht es bei euch so aus?

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten zu “[Buch-Woche] #24

  1. Kitty

    07/03/2013 at 12:17

    „Der Sarg“ springt mir auch immer so ins Auge, wenn ich eine Buchhandlung betrete. Mh. Kann man das auch lesen, wenn man nicht mit dem Ersten von Strobel angefangen hat?
    LG

     
    • lesenundmehr

      07/03/2013 at 12:29

      Ja, das ist überhaupt kein Problem. Für mich war es auch der erste Thriller von Arno Strobel, und ich hatte keine Probleme.
      Es ist vielleicht ganz nett wenn man den Ermittler schon etwas kennt, aber ein „Muss“ ist es nicht – fand ich zumindest.

       

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: