RSS

[Rezension] Männertour, aber anders… von Ben Bertram (Traumstundenverlag)

13 Jun

Inhalt
Dem öden Alltag entfliehen, wer möchte es nicht? Als Nick und seine besten Freunde Anton und Carlos endlich die Chance bekommen, die Flucht anzutreten, haben sie keine Ahnung, was vor ihnen liegt. Sie haben nur ein Ziel, raus aus Hamburg, sich eine Auszeit nehmen und für vier Monate mit einem Wohnmobil durch die Weltgeschichte reisen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Alle drei sind bereits über vierzig Jahre alt und eine Beziehung führt, schon längere Zeit, keiner von ihnen mehr. Ganz im Gegenteil, alle drei sind, allem Anschein nach, nicht beziehungstauglich und wollen während ihrer Tour absolut nichts mit Frauen zu tun haben. Zumindest nicht mit dieser Art von Frauen, bei denen die Gefahr bestehen könnte, sich in sie zu verlieben. Kurze Abenteuer sind natürlich erlaubt. Mehr aber nicht! Mit Surfequipment, dem Drang nach Freiheit und jeder Menge Flausen im Kopf geht es los. Alle drei haben nur ein Problem: Wie wird ihr Leben nach der Tour aussehen? Sie wissen nur zu genau, was sie nicht wollen. Aber der Plan dafür, was sie nach der Männertour machen wollen, der fehlt den drei Freunden komplett. Keiner von ihnen hat Interesse daran, zu wissen, was in vier Monaten sein wird. Aber ist es überhaupt heute schon notwendig, etwas darüber zu wissen? Ist es nicht viel spannender, eine Tour unter dem Motto Der Tag, die Sorge zu starten? Außerdem, wer sagt denn, dass es während einer Männertour nicht auch die Möglichkeit geben würde, sein Leben neu zu gestalten? So starten die Drei ins Ungewisse ohne eine Ahnung davon zu haben, dass manchmal sogar Träume wahr werden, die man noch gar nicht geträumt hat! Viel Spaß bei der etwas anderen Männertour. Oder auch, bei der Männertour, aber anders … !
(Quelle: Traumstundenverlag Essen)

Meinung und Fazit
Um eine persönliche Krise zu beenden, gehen Frauen zum Friseur und Männer gehen auf Sauf- oder Männertour. Der Titel des Buches verrät schon, dass wir es hier mit der Bewältigung männlicher Lebens-/Liebeskrisen zu tun bekommen.
Was sich erstmal klischeehaft anhört, fand ich garnicht so aus der Luft gegriffen. Ich kenne zwei solche Männer, die es den Protagonisten gleich getan haben. Von daher war ich sehr auf die Erlebnisse der Freunde Nick, Carlos und Anton gespannt.
Es geht erstmal recht locker in der Heimatstadt des Trios (Hamburg) los. Die Stadt wirkt durch die Beschreibungen plastisch und lebendig, außerdem lässt der Autor ausreichend Zeit die Protagonisten vorzustellen. Damit wurde ein sehr schöner Einstieg geschaffen, so dass mir nicht nur Nick, sondern auch die anderen Figuren von Anfang an sehr sympathisch waren.

Die Erlebnisse werden aus der Sicht von Nick geschrieben, und so ist er auch der Erste, der sich in recht merkwürdigen Situationen wiederfindet. Man kann einfach oft nur über ihn schmunzeln, manchmal möchte man ihn aber auch schütteln oder nur in den Arm nehmen. Er und seine Kumpels sind einfach „echt“, und erleben Höhen und Tiefen wie jeder andere auch.
Als es dann auf Tour geht wurde dieses Bild noch verstärkt. Alles wirkt so plastisch und real, wenn auch manchmal leicht abgedreht, dass richtiges Sommerfeeling aufkam. Die Jungs waren mir mittlerweile so ans Herz gewachsen, dass ich dem Kopfkino freien lauf lassen konnte. Und plötzlich war ich mittendrin, grillte, zitterte und freute mich ihnen.
Auch wenn ich dachte, dass es unterhaltsamer kaum werden konnte, überraschte mich der Autor zum Schluss doch nochmal. Ein sehr gelungenes Ende…. mehr möchte ich dazu aber nicht verraten.

Dieser Roman verfolgt keine hohen literarischen Ansprüche, sondern er will leicht, locker, lustig, sonnig, auch mal ein wenig gefühlsduselig und unterhaltsam sein. Diese Aufgabe hat er mit Bravour gemeistert !

Der Autor
Ben Bertram ist ein waschechter Hamburger.
Am 14.05.1968 erblickte er das Licht der Welt und fand im Umgang mit Witz und Wort schnell ein Hobby, welches er seit vielen Jahren pflegt.
Gemeinsam mit seiner Frau Maike hat er eine Tochter, die am 05.02.2004 geboren wurde und auf den Namen Elina hört.
Er lebt in seiner Lieblingsstadt Hamburg und verbringt viel Zeit auf der Insel Sylt, auf die er sich auch gerne zum Schreiben zurückzieht.
Und ganz oft, mit Blick auf das Meer, von vielen neuen Ideen „überfallen“ wird.
Am 30.09.2011 erfüllte er sich einen seiner größten Träume. Sein erstes Buch kam, unter dem Titel „Ben – Wolken schmecken…!“, auf den Büchermarkt.
Eine Geschichte über Träume, Liebe und Freundschaft.
Mit dem Buch „Männertour – aber anders!“hat er wieder mit einer Menge Witz und Charme ein sicherlich ungewöhnliches Werk geschaffen.
Ben versucht nach dem Motto:
Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen…!“
zu leben und es gelingt ihm immer besser!

Buchdaten:

  • Verlag: Traumstunden Verlag Essen
  • Taschenbuch
  • ISBN: 978-3-942514-23
  • Seiten: 221

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Ich freue mich immer über einen Kommentar (wird später freigeschaltet) - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: