RSS

[Rezension] „Die Herzenscrasher“ von Sabine B. Procher (Oldigor)

13 Mai

Inhalt
Eine fast wahre Lügengeschichte: Hier werden die Erlebnisse von Innenarchitektin Inka erzählt, auf der Suche nach Mr. Right! Die Neununddreißigjährige hat den Hang, immer etwas Außergewöhnliches erleben zu wollen. Bei ihrer Suche nach dem perfekten Pendant hält sie besonders nach den Männern Ausschau, die ihr die größte Abwechslung bieten, aber als feste Partner von vornherein völlig ungeeignet sind. Neben einigen turbulenten Begebenheiten mit dem anderen Geschlecht, ist das Hauptaugenmerk auf Inkas Bekanntschaft mit dem Anlageberater Michael gerichtet, der ihr allerdings mehr Unterhaltung und Abenteuer bietet, als ihr lieb ist. Inka merkt bald, wie wichtig es ist, sich nicht nur von Äußerlichkeiten blenden zu lassen, sondern dass man viel mehr auf die wahren Werte eines Menschen achten sollte. Doch wird auch ihr Herz sich nach dieser gewonnen Erkenntnis richten?

Meinung und Fazit
Dieses Buch ist aus der Reihe der „Pusteblumen-Bücher“ des Verlages. Die Romane sind recht kurz (110-190 Seiten), daher leicht und schnell zu lesen und sie bieten kurzweilige Unterhaltung. Genau das fand ich hier.
Die Autorin hat es in der kürze der Seiten sehr gute, plastische, ausdrucksstarke Charaktere geschaffen. Dass vor allem die Männer sehr klischeebehaftet waren störte mich nicht. Ich hätte in diesem Roman nicht anders erwartet. Ebenso erging es mir mit der Vorhersehbarkeit. Als Leserin erkannte ich sofort, wer hier der Richtige für Inka wäre, sie jedoch sah das etwas anders und schlitterte von einer Männer-Katastrophe in die nächste. Manchmal hätte ich sie gerne wachrütteln mögen, aber dann wäre die Geschichte noch kürzer ausgefallen. So begleitete ich sie gerne auf dieser Suche, denn sie wuchs mir immer mehr ans Herz.
Ich fand es schade, dass der Roman so schnell zu Ende war. Aber so sind Pusteblumen nunmal….

Die Autorin
Sabine B. Procher, 1950 in Berlin geboren, ließ sich nach ihrem Realschulabschluss zur Kosmetikerin und Fußpflegerin ausbilden und machte sich schon wenige Jahre nach ihrer Fachschul- und Volontärzeit selbständig.
Durch ihren intensiven Kontakt am und zum Menschen entwickelte sich ihr Interesse zur Medizin und sie entschloss sich, an einem Vollzeitstudium der Paracelsus Heilpraktiker Schule teilzunehmen. 1986 eröffnete sie in Berlin eine Naturheilpraxis und nimmt seitdem weiterhin regelmäßig an medizinischen Fortbildungen teil, um sich immer auf dem neuesten Stand zu halten.
Als sie sich Anfang 2000, während der Betreuung ihres pflegebedürftigen Vaters, extrem ausgelaugt fühlte, begann sie Tagebuch zu führen und schrieb sich ihren Kummer von der Seele. Dabei entdeckte sie, wie viel Spaß ihr das Schreiben machte, und wie hilfreich es beim Aufarbeiten ihrer Vergangenheit war. Irgendwann kam ihr die Idee, dies professionell zu gestalten, und sie meldete sich zu einem mehrjährigen Fernlehrgang bei der Hamburger Akademie „Schule des Schreibens“ an. Dort belegte sie die Lehrgänge Belletristik, Sach- und Fachbuch sowie Journalismus. Schon nach dem zweiten Studienjahr begann sie mit dem Schreiben eines Erlebnisberichtes, der vom Lektoratsdienst der Akademie als würdig für eine Veröffentlichung eingestuft wurde.
Inzwischen hat sie mehrere Bücher geschrieben, von denen drei noch im Jahr 2012 im Buchhandel erscheinen werden.
Seit Herbst 2011 arbeitet sie ehrenamtlich als Redakteurin und Lektorin bei der Kampagne „With-(he)art-against-FGM“.

Die Buchdaten

  • Ausgabe: Taschenbuch / eBook
  • Seiten: 144
  • ISBN: 978-3-943697-01-8 (eBook)
  • ISBN: 978-3-943697-00-1 (Taschenbuch)
  • Erscheinungsdatum: April 2012
Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , ,

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: