RSS

Zweite Nachlese zur Frankfurter Buchmesse – Freitag

18 Okt

So… nun bin ich auch mental wieder im realen Leben angekommen, der Alltag hat mich wieder 😉

Dann werde ich Euch mal erzählen, was ich so erlebt habe – zumindest Einiges davon.

Zuerst einmal hatte ich Glück im Unglück. Obwohl es das Schicksal Anfang letzter Woche nicht gut mit mir meinte, konnte ich Freitag morgen dann doch zur Buchmesse starten. Den vielen helfenden Händen sei nochmals herzlich gedankt ! Ihr wart toll !! 🙂
Ich brachte Freitag nur noch schnell meine Kinder zur Schule, und los ging es Richtung Frankfurt.
Doch die Fahrt währte nicht lange… Kaum auf der A2, da stand ich auch schon im Stau. Unfall im Tunnel 😦 Ich quälte mich vorwärts, wurde an der Unfallstelle im Tunnel kurz angehalten, Männer mit Lampen überquerten die Fahrbahn, dann durfte ich aber schon weiter. Na so ein Glück, jetzt lief es wie geschmiert. Das es das Schicksal sehr gut mit mir gemeint hatte, erfuhr ich wenig später im Verkehrsfunk: die „Lampen-Männer“ hatten die Autobahn kurz nach meiner Durchfahrt komplett gesperrt…. Puh – mehr sag´ ich nicht 😉

In Frankfurt angekommen, habe ich das Auto nur am Hotel abgestellt, und fuhr dann sofort zur Messe.
Nach kleinen Irritationen am Einlass (es war ja Fachbesuchertag): Wow, sag ich nur !!

BÜCHER ! UND SO VIELE ! ÜBERALL ! MEIN PARADIES !

Ich wusste gar nicht wo ich anfangen sollte.
Naja, stimmt nicht ganz.
Ich hatte mir zumindest vorher schon notiert, wo die Verlage zu finden waren, die ich unbedingt besuchen wollte. Das sollte sich auf Grund der Messegröße noch als Vorteil erweisen.

Dann ging ich einfach stöbern und shoppen, oh… shoppen ? Leider Fehlanzeige ! Wer lesen kann ich klar im Vorteil…. denn könnte ich es wären mir sofort die Schilder aufgefallen, die da sprachen: „Verkauf erst Sonntag“.
Das verpasste mir zwar einen kleinen Dämpfer, den ich aber dann doch schnell verkraften konnte.
Viel gesehen habe ich auf jeden Fall….

Nach der Messe ging ich mit meiner Schwester, die mittlerweile auch in FfM eingetroffen war, essen. Und wie es der Zufall wollte war direkt um die Ecke Hugendubel, das Pendant zu unserer Mayerschen Buchhandlung. Große Auswahl, viele Bücher… mehr sag ich noch nicht 😉

Und das war auch schon der erst Tag.
Morgen geht es weiter, aber hier schonmal ein paar Bilder von Tag 1 – viel Spaß !


Advertisements
 

Schlagwörter: , , ,

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: