RSS

[Rezension] „Zoȅ“ von Clay Carmichael (Carl Hanser)

26 Sep

Inhalt
Die zwölfjährige Zoë ist wild, unerschrocken und eigensinnig. Sie verlässt sich am liebsten auf sich selbst, zu oft ist sie enttäuscht worden. Mit Freundschaft und Familie hat sie wenig Erfahrung. Nach dem Tod der Mutter kommt Zoë zu ihrem Onkel Henry, einem Eigenbrötler, der in einem großen Haus am Waldrand lebt. Wird es wieder eine Enttäuschung? Zoë geht ihrer eigenen Wege. Bei langen Erkundungstouren im Wald stößt sie auf einen alten Wohnwagen. Wohnt darin der geheimnisvolle Junge, den sie im Schatten der Bäume vermutet? Eines Tages ist der Wohnwagen verwüstet. Spätestens jetzt muss sie herausfinden, was es mit dem Jungen auf sich hat. Doch dazu braucht Zoë Hilfe. (Quelle: http://www.hanser-literaturverlage.de)

Meinung und Fazit
Ein ungewöhnliches Buch…. soviel war mir bereits nach den ersten Seiten klar.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt. Den Hauptanteil nimmt hierbei Zoes Sicht ein, immer wieder unterbrochen von der Sichtweise eines streunenden Katers. Das war nicht nur oftmals amüsant, weil sehr gut und authentisch dargestellt, sondern gab der Geschichte auch etwas Besonderes. Man könnte meinen die Autorin wäre selber einmal Katze gewesen.
Beide, Zoe und der Kater, haben einiges gemeinsam. Sie sind von den Menschen enttäuscht, misstrauen ihnen daher und verlassen sich lieber auf sich selbst. In der Geschichte nähern sich die Beiden langsam an, und diese ungewöhnliche Beziehung spiegelt gleichzeitig die vorsichtige Kontaktaufnahme von Zoe zu ihrem Onkel Henry wider.
Doch die Geschichte spielt nicht nur in der Gegenwart. Immer wieder finden wir Bruchstücke aus Zoes Vergangenheit. Die Autorin versteht es daraus ein so gutes Gesamtbild zu formen, dass auch Zoes bisherige Kindheit plastisch vor dem Leser liegt. Man fragt sich, wie es dem Kind möglich war, nicht an dieser Vergangenheit zu zerbrechen, und erlebt ein Mädchen, dass einerseits verschlossen und vorsichtig ist, dann aber wieder mit Schlagfertigkeit und Selbstbewusstsein auftritt. Sie weiß ihr Leben alleine zu meistern, das hat sie über Jahre hinweg gelernt….

Der Roman begeistert durch seine bildhafte, teilweise poetisch anmutende Sprache/Schreibweise.
Die Charaktere sind außerordentlich plastisch, wirken lebendig und authentisch. Besonders Zoe und ihr nächstes Umfeld besitzen sehr viel Tiefe. Einige der Charaktere würde ich selber gerne einmal kennen lernen, weil sie so sympathisch, geradezu liebreizend dargestellt sind.

Dies ist ein Buch, dass zum nachdenken anregt, wie man selber mit seinen Mitmenschen umgeht. Es wechseln sich spannende Passagen mit ruhigeren, manchmal tiefsinnigen, nachdenklichen Teilen ab. Die Spannungsbögen sind so gekonnt eingebaut, dass sie das lesen durchgehend fesselnd gestalten, damit es jeden Leser anspricht.
Der Roman hat ein recht offen gestaltetes, unerwartetes Ende. Dies regt die Phantasie dazu an, die Geschichte selber zu Ende zu denken. Auf der einen Seite fand ich das gut, auf der anderen Seite warf es Fragen auf, die ich sehr gerne beantwortet hätte. Ein Folgeroman ist jedoch nicht geplant.

Ein tolles Buch, nicht nur für Jugendliche !

Die Autorin
Die Autorin Clay Carmichael lebt in North Carolina/ USA. Seit vielen Jahren ist sie erfolgreiche Bilderbuchautorin. “Zoë” ist ihr Jugendbuchdebüt und wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem NAPPA Gold Award, dem North Carolina Juvenile Literature Award und als Kirkus Reviews Best Book of the Year.

Daten, Fakten, Jahreszahlen
Die Autorin Clay Carmichael lebt in North Carolina/ USA. Seit vielen Jahren ist sie erfolgreiche Bilderbuchautorin. “Zoë” ist ihr Jugendbuchdebüt und wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem NAPPA Gold Award, dem North Carolina Juvenile Literature Award und als Kirkus Reviews Best Book of the Year. (Quelle: hanser-literaturverlage)

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , ,

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: