RSS

[Rezension] “Forbetter your english: Englisch für Deutsche” von Eric T. Hansen (Langenscheidt)

03 Aug

Inhalt
Eric T. Hansen lebt seit über 25 Jahren in Deutschland und ist fasziniert von der Begeisterung der Deutschen für die englische Sprache – und von ihren typischen Fehlern, über die er immer wieder schmunzeln muss. Mit viel Humor versucht der Autor, diesen auf den Grund zu gehen.

  • Eric. T. Hansen tut für das Englische, was Sebastian Sick für das Deutsche tut
  • Von finished statt ready über so good statt as good as: Über 200 Missverständnisse hat der Autor zusammengetragen
  • Forbetter your English ist eine Reihe kurzer, pointierter Essays über Englisch und das Englischlernen
  • Für alle, die Spaß an der Sprache haben und ihr Englisch auf unterhaltsame Weise verbessern möchten

(Quelle: amazon)

Meinung und Fazit
Die Deutschen machen typisch deutsche Fehler, liest man als erstes in der Einleitung. Ich konnte mir das nur schwer vorstellen, dachte aber, dass Eric T. Hansen es besser wissen müsste. Schließlich kam der gebürtige US-Amerikaner als Student nach Deutschland, und betätigte sich im Nebenjob als Nachhilfelehrer für seine Muttersprache. Er lehrte nicht nur Englisch, er lernte auch schnell, dass es immer wieder die selben Fallen waren, in die seine Schüler gerne tappten.

Als ich weiterlas, musste ich irgendwann zu meiner Schande gestehen: Einige der Fehler sind durchaus auch meine eigenen ;-) Denn zu gerne übersetzen wir Deutschen (so auch ich) unsere Sprache 1:1 ins englische – das kann nur schiefgehen.
Es folgten viele lehrreiche Kapitel, die aber keineswegs verschult belehrend wirken. Alles war verpackt in witzige Anekdoten und Gespräche, wobei ich die Szenen mit seiner Freundin immer besonders amüsant fand. Manchmal kam ich nicht umhin laut zu lachen, an anderen Stellen war seine Verzweiflung nahezu greifbar, wenn Jemand nicht sonderlich belehrbar war.
Was habe ich gelernt ?
– man sagt nicht nur bei Menschen „eat“
– Zusätze wie „by car“ sind völlig überflüssig, wenn man vorher „I´ll drive“ verwendet
– man bezahlt nie in „bar“ und sollte „the menu“ nicht essen
– „fun“ heißt zwar Spaß, aber „funny“ nicht spaßig
– und vieles, vieles mehr
Und ich muss gestehen, I had a lot of fun to read this book ! Man möge mich verbessern, sollte dieser Satz auch nicht stimmen^^

Doch man muss jetzt nicht meinen, dass nur wir, die Deutschen, in der englischen Sprache Fehler begehen können… E.T. Hansen widmet sich auch kurz den englisch-amerikanischen Stolperfallen. Auch hier gibt es Unterschiede, die unter Umständen sehr peinlich werden können. Das fand ich irgendwie recht tröstlich…

Ein sehr empfehlenswertes, lustiges und sehr lehrreiches Buch ! Zukünftig, so hoffe ich zumindest, werde ich einige Fehler zu vermeiden wissen – danke :-)

Der Autor
Eric T. Hansen, Jahrgang 1960, wuchs in Hawaii auf, wo er Linguistik studierte und seine Leidenschaft für europäische Kultur entdeckte. Er kam dem Ziel seiner Träume näher, als er nach Deutschland geschickt wurde – als Mormonenmissionar. Er entschloss sich, zu bleiben, unterrichtete viele Jahre Englisch, um sein Studium der Literatur des deutschen Mittelalters in München zu finanzieren, trat aus der Kirche aus und zog nach Berlin, wo er bis heute als Satiriker, Buchautor und Journalist arbeitet.

Zusammen mit seiner Co-Autorin Astrid Ule schreibt er humoristische Sachbücher, angefangen mit seiner Erkundung des Mittelalters, „Planet Mittelalter“, bis hin zu den Bestsellern „Planet Germany“, „Deutschland-Quiz“ und „Nörgeln – des Deutschen größte Lust.“ Seine journalistischen Arbeiten sind in Publikationen wie die Washington Post, The Hollywood Reporter, die Süddeutsche ZeitungGEO SpecialFHM und Cicero erschienen. Zum Thema seiner Sachbücher präsentiert er auch Vorträge und Bühnenshows und tritt damit ab und zu in Fernsehshows auf.
(Quelle: Langenscheidt)

_____________________________

Und wer von englischem Nonsens noch nicht die Nase voll hat, der kann sich auch gerne meinen Artikel „I´m heavy on wire“ durchlesen…

Advertisements
 
 

Schlagwörter: ,

Ich freue mich immer über einen Kommentar - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: