RSS

[Rezension] „Nathaniels Seele“, Britta Strauss (SiebenVerlag)

04 Jun

Inhalt
Seit dem tragischen Tod ihres Mannes, muss Josephine ihre Farm in Montana alleine bewirtschaften. Dann kreuzt der Indianer Nathaniel ihren Weg. Er wirkt kalt, unnahbar und arrogant, trotzdem fühlt sie sich, aus für sie unerklärlichen Gründen zu ihm hingezogen. Doch Nathaniel hütet ein großes Geheimnis, welches ihm ewige Jugend und große Macht verleiht. Es fällt ihm schwer sein Herz zu öffnen, doch als dies geschieht taucht sein größter Feind auf und sucht in dieser Liebe Nathaniels Schwäche. Josephine droht zwischen die Fronten zu geraten….

Meinung und Fazit
Ein wahrhaft mystischer Roman, der es in mehrfacher Weise schafft Altes mit Neuem zu verbinden. Eine indianische Legende steht im Mittelpunkt und wird in die heutige Zeit integriert. Diese Idee findet sich im Fantasybereich selten, und ich fand sie sehr frisch.

Die Autorin versteht es den Leser durch ihre hervorragenden bildhaften Landschafts-, Personen- und Situationsbeschreibungen vollkommen in die Geschichte abtauchen zu lassen. Die Vielzahl der dargestellten Gefühle verleihen dem Roman zudem eine besondere Lebendigkeit. Tragik, Leid, Spannung und Humor werden abgerundet durch eine sehr schöne romantische und erotische, aber nicht unproblematische Liebesgeschichte. Sie verströmt einen besonderen Zauber, der zusätzlich fesselnd wirkt. Das Buch lässt sich daher sehr gut und flüssig lesen, die Geschichte ist gut aufgebaut und in sich geschlossen, auch wenn ich fand, dass eine Person am Ende zu gut wegkam.
Die Charaktere sind alle wunderbar vielschichtig, sehr plastisch und authentisch. Die Protagonisten stechen dabei heraus, doch auch die Nebencharaktere wurden in der Darstellung nicht vernachlässigt. So wuchsen mir nicht nur die Protagonisten nach und nach sehr ans Herz.
Die Seitenzahl des Buches sollte potentielle Leser nicht von der Romanlänge ablenken. Mit 224 Seiten handelt es sich hier nicht um eine Kurzgeschichte. Das Format des Sieben-Verlags ist größer als ein Taschenbuch und die Schriftgröße ist etwas kleiner. Auf den ersten Blick nicht grade augenfreundlich, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran.

Ein tolles Debüt, absolut lesens- und empfehlenswert für alle Fantasy- und Mystik-Fans.

Die Autorin
Geboren 1978 in Sachsen-Anhalt, habe ich meine metaphorischen Zweige und Äste seit 2001 zum bergischen Land ausgestreckt. Ich schreibe, um mich selbst zu entführen – um durch nächtliche Wälder zu rennen, in die Tiefen des Universums einzutauchen, auf fremden Planeten Urlaub zu machen oder mit Walen zu tauchen. Und ich schreibe, um meine Leser zu entführen. Für eine Weile die Realität vergessen. Abtauchen. Eintauchen. Verführt werden.

In meinem Leben erlaube ich mir so viele Freiheiten wie möglich und gehöre zu den glücklichen Wesenheiten, die ihre wahre Liebe gefunden haben. Meinereiner glänzt durch Chaos, Unordnung, Zerstreutheit, Naturvernarrtheit, Vorliebe für Dresdner Stollen, Kaffee und sonstige Leckereien, sowie durch exorbitanten Hang zum Träumen und Fabulieren, dem sehnsüchtigen Streben nach Erfüllung und Freiheitsdrang in manchmal ungesundem Maße. Wo derselbe in der Realität an seine Grenzen stößt, muss mein Laptop ran. Denn im Geiste ist die Freiheit grenzenlos.
Motto: Die Wahrheit ist irgendwo da draußen. Oder woanders.
Muse: Mein Liebster. Meine Kollegin Jennifer. Die Erde, der Himmel und das Universum.
(Quelle: www.brittastrauss.com)

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 04/06/2011 in Bücher, Fantasy, Rezension

 

Eine Antwort zu “[Rezension] „Nathaniels Seele“, Britta Strauss (SiebenVerlag)

  1. Britta Strauß

    05/06/2011 at 10:32

    Hi du,

    vielen, vielen Dank für deine schöne Rezi. Sie versüßt mir einen klebrig-drückend warmen Sonntag, in dem mein Gehirn kaum arbeiten will. Umso erfreuter bin ich über dieses tolle Input ;o)

    Liebe Grüße,
    Britta

     

Ich freue mich immer über einen Kommentar (wird später freigeschaltet) - trau Dich :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: