RSS

Schlagwort-Archive: signieren

[Buchmesse] Sonntag: signier-Marathon

Heute folgt mein letzter Messebericht – versprochen :-)

In den letzten Tagen war es turbulent, aber auch der Sonntag hatte nochmal viel zu bieten.DSCI0441
Mein erster Weg führte ins Lesezelt, denn ich wollte meiner Tochter auch noch ein Buch mitbringen. Zur Entscheidungsfindung besuchte ich die Lesung von Annette Neubauer (Susi Supergirl – Die Ratte muss weg, Ueberreuter), Martina Sahler/ Heiko Wolz (Frida Superstar, Carlsen) und Holly-Jane Rahlens (Stella Menzel und der goldene Faden, Rowohlt).

Danach ging es erstmal zum dotbooks-Stand in Halle 4.1.IMG_1708 Dort traf ich auch direkt Katja Piel auf einen kurzen Plausch. Zu ihrer Hunter-Lesung konnte ich zwar nicht bleiben, aber ich bin mir sicher, es war super!

Dann ging es von einer Signierstunde zur nächsten, wobei ich fast in Zeitnot geraten wäre. Denn ich war bei: Kai Meyer, Ursula Poznanski, Cecilia Ahern, Iny Lorenz und Atze Schröder. Meine Freundin hat freundlicher Weise noch Trudi Canaven und Bernhard Hennen übernommen, das hätte ich sonst nicht alles geschafft.DSCI0447
Nach einer herzlichen Verabschiedung, denn meine Freundin musste schon die Heimreise antreten, schaute ich nochmal bei einer dotbooks-Lesung vorbei. Hier erzählte Stefanie Koch etwas aus ihrem Autorenleben und las aus ihrem Thriller „Crossmatch“. Sehr interessant und spannend kann ich nur sagen. Wer reinlesen möchte, der erhält hier eine kostenlose XXL-Leseprobe. Moderiert wurde die Lesung übrigens von Timothy Sonderhüsken, der bei dotbooks für die Programmleitung DSCI0450zuständig ist.

Zum Abschluss meines Buchmesseaufenthalts ging es dann ein letztes mal ins Signierzelt, denn dort saß Tanja Kinkel, die mit drei Novellen ebenfalls bei dotbooks vertreten ist. Doch heute signierte sie ihr Buch „Verfühhrung“, welches im Verlag Droemer Knaur erschienen ist.
Das war es dann auch… Schluss, Aus, Ende, Vorbei – vielleicht bis zum nächsten Jahr :-)

Zum Abschluss, wie gehabt, hier noch ein paar Bilder….
(© Christiane Aulich)

DSCI0451   IMG_1741   IMG_1720   DSCI0439   DSCI0444   DSCI0443   DSCI0442   IMG_1731   IMG_1713   DSCI0454DSCI0455

 
4 Kommentare

Verfasst von - 21/10/2013 in Bücher, Buchvorstellung, Lesung

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

[Buchmesse] Samstag: Es gab viel zu tun….

Nachdem ich euch jetzt mit drei Berichten zum Freitag beglückt habe, gibt es für Samstag nur einen – versprochen ;-)

Bei einer Challenge von „Blogg dein Buch“ hatte ich ein Meet & Greet mit Saskia Beerwein gewonnen, auf dass ich mich heute freuen durfte.
Selbstverständlich bin ich zuerst zu ihrer „Todeszeichen“-Lesung im Paschen Literatursalon gegangen. Dort hatte ich IMG_1648 schon Gelegenheit mit Saskia und Christina Knorr (Presseabteilung) ein paar Worte zu wechseln. Super nett kann ich nur sagen!
Nach der Anmoderation las Saskia aus ihrem Buch, gab erklärende Hinweise zur Geschichte, aber ohne wesentliche Details zu verraten. Das Buch hat mir persönlich jaIMG_1656 sehr gut gefallen (meine Rezi) und auch die Lesung war sehr gut besucht. So verwunderte es mich nicht, dass es anschließend am Signiertisch recht voll war…
Danach ging es zum Stand von Egmont Lyx in Halle 3.0, denn ich durfte Saskia nicht nur etwas näher kennen lernen, sondern auch interviewen. Was dabei heraus gekommen ist, erfahrt ihr in den nächsten Tagen.
Liebe Saskia, liebe Christina! An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank für den tollen Vormittag!

Danach habe ich zusammen mit meiner Freundin die Halle und das Außengelände unsicher gemacht. Dabei liefen uns IMG_1666(natürlich) viele Cosplayer über den Weg. Außerdem fand auf dem Außengelände, welches mir übrigens besser gefiel als in den Vorjahren, eine Lesung/ein Gespräch mit Markus Heitz, Michael Peinkofer und Wolfgang Hohlbein statt. Die Moderation übernahm Christian Handel.

Dann ging es wieder zurück zum Stand von Egmont Lyx, denn es kam der Disney-IMG_1697Zeichner Ulrich Schröder. Mensch herrschte hier ein Andrang. Zwischendurch stahl ich mich daher weg, nur meine Freundin hielt die Stellung, denn ich wollte an einigen Autorentreffen teilnehmen. Leider kam es nicht dazu, denn weil ich etwas zu spät war, hatten sich alle schon an wärmere/trockenere Plätze verzogen. Sehr schade, aber nicht zu ändern. Also war wieder anstellen angesagt, aber es lohnte sich. Zum einen war es sehr interessant dem Zeichner zuzusehen, außerdem konnte ich für meinen Sohn ein Buch signieren lassen und er zeichnete auch ein Bild für mich :-)

Nach einem weiteren Bummel durch die Hallen, nur schnell Oldigorins Hotel und frisch machen, denn der Abend stand ganz im Zeichen des Oldigor Verlages. In einer kleinen aber feinen Runde traf ich mich mit der Verlegerin und Autorin Andrea Wölk, ihrem Mann Marcel, Conny (“Die Seitenflüsterer”) und Claudia (“Buchsüchtige”). Es war ein sehr schöner Abend, an dem Andrea u.a. einiges aus ihrem Verlegerleben erzählte. Daher darf ich euch berichten, dass der Oldigor Verlag 2014 voraussichtlich einen eigenen Stand auf der Buchmesse in Frankfurt haben wird, und das hat mich riesig gefreut!
Wenn ihr den Verlag und seine Bücher noch nicht kennt, dann klickt mal hier. Es lohnt sich, denn es ist für (fast) jeden Geschmack etwas dabei. Ich bin zumindest noch nie enttäuscht worden :-)

Damit ging der zweite Messetag zu Ende. Auch hier habe ich noch ein paar Bilder für euch…
(Bilder: © Christiane Aulich)
IMG_1686   IMG_1676   IMG_1691   IMG_1694   IMG_1661   IMG_1650   IMG_1646   IMG_1659   IMG_1667   DSCI0456

 
2 Kommentare

Verfasst von - 20/10/2013 in Bücher, Buchvorstellung, Lesung

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Montagsfrage] Auf zur Buchmesse…

Heute ist wieder die Montagsfrage von Paperthin an der Reihe, und welche Frage könnte passender sein als diese:
Besuchst du die Frankfurter Buchmesse 2013?
Da kann ich nur sagen: „Selbstverständlich!“ :-)

Ich werde dieses Jahr von Freitag bis Samstag da sein, und mein Terminkalender ist schon gut gefüllt.
Da ich unter den glücklichen Gewinnern der Blogreporter-Tour von „Blogg dein Buch“ (BdB) war, werde ich nahezu den ganzen Freitag an einer Verlagsführung teilnehmen. Den Vorbericht, bzw. die Bewerbung dazu, könnt ihr hier nachlesen.
Obwohl der Zeitplan vermutlich wieder recht straff gehalten ist hoffe ich doch, dass ich es dann noch ins Lesezelt schaffe, denn dort liest um 17.00Uhr Jussi Adler-Olsen :-)

Für das Programm am Samstag hat mich ebenso die Glücksfee geküsst. Bei einer Challenge von BdB und dem Verlag Egmont-Lyx gewann ich ein Meet & Greet mit Saskia Berwein, auf das ich mich riesig freue! Ich lese gerade ihr Buch „Todeszeichen“, welches sie auf der Buchmesse um 10.00Uhr im Paschen Literatursalon (Halle 4.1, D72) vorstellt, und bisher gefällt es mir sehr gut.
Dann wird man mich vermutlich um 16.00Uhr wieder im Lesezelt treffen, und ich muss mal schauen, ob ich es zur Signierstunde von Wolfgang Hohlbein und Kerstin Gier schaffe. Dazwischen habe ich auch noch ein Treffen mit den Iron-Buchbloggern und lovelybookern, sowie ein paar AutorInnen-Gespräche eingeplant, unter anderem mit Katja Piel und Rike Stienen. Darauf freue ich mich auch sehr, sehr, sehr :-)

Sonntag ist aber Relax-Tag. Ich werde dann vermutlich bei dotbooks vorbei schauen, ins Lesezelt gehen (Atze Schröder und Ursula Poznanski) und das Signierzelt belagern ;-) Ansonsten ist stöbern und auch kaufen angesagt. *schluck*

Was ich bisher bewusst vermieden habe, ist die Durchsicht der Verlagslesungen. Wenn ich mir die Programme am Freitag besorge, fürchte ich ernsthaft um meine Gesundheit, denn dann wird der Kalender vermutlich noch voller – zumindest Samstag/Sonntag, Nachdem ich gesehen habe, dass dann u.a. Jennifer Benkau, Gesa Schwarz, Isabel Abedi und Bernd Perplies lesen/signieren, habe ich mich hier für Spontanität entschieden. Das will ich nicht im Vorfeld planen ;-)

EGAL! Ich bin sicher, dass es wie immer richtig toll wird. Ausruhen kann ich später ;-)

 
9 Kommentare

Verfasst von - 30/09/2013 in Bücher, Blogtour, Lesung, Stöckchen

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Veranstaltung] Auf zum Benefiz-Lese-Marathon !

Ich möchte euch heute auf eine Aktion aufmerksam machen, die ich so toll finde, dass ich sie unbedingt bewerben muss (!).
17 namhafte AutorInnen haben sich zusammen geschlossen und veranstalten in Hamburg eine Benefizlesung zu Gunsten der Buchhändler, die Opfer der Flutkatastrophe wurden.
Die Veranstaltung findet am 25.08. von 17.00-ca. 20.00Uhr statt, kostet 30€ (inkl. Getränke)

Jeder Autor hat eine Lesezeit von 5 Min., und ihr habt auch die Möglichkeit die Bücher vor Ort zu erwerben und signieren zu lassen.
In den Pausen und im Anschluss wird es zudem ein zwangloses Meet&Greet geben, auf dass man sich sicherlich auch freuen kann!

Der Kartenverkauf startet am 01.07., die Plätze sind begrenzt, daher merkt euch den Termin schon mal vor – ich denke es lohnt sich!

Und hier das offizielle Plakat
Lesung

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 28/06/2013 in Bücher, Lesung

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kurzmitteilung

Werbung dieser Art lest ihr bei mir selten, aber heute möchte ich euch auf eine Aktion des bookshouse Verlags aufmerksam machen.

Der Verlag versteigert zugunsten der Kinderschutz O.A.S.E. ein signiertes Exemplar von Alex Winters Roman “Ein Gespür für MordGespür für Mord”, plus das einzigartige CoverArt ihrer Künstlerin Gudrun Nicolai-Hottmann.

Bis zum 19. März 2013 (17:09:49 MEZ) könnt ihr mitbieten.

Hier geht es zur kompletten Info auf dem bookshouse-Blog

Hier geht es direkt zur Ebay-Auktion

Viel Spaß beim ersteigern :-)

“Book & Art” – Versteigerung für eine gute Sache

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 10/03/2013 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , ,

[Buchmesse] Samstag: die BdB-Blogreporter-Tour

Ich hatte euch ja versprochen, dass es zum Samstag noch einen ausführlichen Bericht geben würde.
Hier ist er nun, und ich warne euch schonmal vor: er wird etwas länger ;-) Ich hoffe trotzdem sehr, dass ihr durch die ganzen Verlagsinfos nicht erschlagen werdet und Spaß an den Bildern habt :-)

Los ging es bereits um 9.30Uhr. Wir trafen uns am Stand von Blogg dein Buch und wurden über den Ablauf des Tages informiert. Teresa und Ann-Catrin begleiteten uns fortan, stets gut sichtbar durch die erhobene BdB-Mappe.

Unsere erste Verlagsstation war dotbooks, ein junger, aufstrebender Ebook-Verlag, der aber Anfang nächsten Jahres beabsichtigt auch einige Bücher als Printausgabe herauszubringen. Hier wartete auch ein Meet&Greet mit den Autorinnen Katja Piel („The Hunter“) und Stefanie Maucher („Kalte Berechnung“) auf uns. Darauf freute ich mich sehr und ich wurde nicht enttäuscht. Für mich ergab sich ein sehr schönes Gespräch mit Katja Piel, und somit war der Auftakt schonmal gelungen.
Die zu sehenden Fotos hierzu hat mir dotbooks freundlicher Weise zur Verfügung gestellt.

Als nächstes machten wir Station bei Bastei Lübbe. Das Programm des Verlages ist ohnehin breit gefächert, wurde aber zuletzt noch durch den „Eichborn-Verlag“ um eine Sparte erweitert. Mein persönliches Eichborn-Highlight ist „Er ist wieder da“ von Timur Vermes. Ich konnte mich allerdings bisher noch nicht entscheiden, ob ich mir das Buch oder Hörbuch kaufen soll. Gelesen wird das Hörbuch nämlich von Christoph Maria Herbst, für mich eine perfekte Wahl. Die Hörprobe hat mir so gut gefallen, dass ich momentan eher zum Hörbuch tendiere.
Wäre mein Sohn anwesend gewesen, dann hätte er laut aufgeschrien, denn plötzlich tauchte auch noch Greg („Gregs Tagebuch“) auf, um das neuste Buch zu bewerben. Der Autor Jeff Kinney signierte an diesem Tag auch seine Bücher, und so nahm ich eine der späteren Pausen wahr, um ein solches Exemplar zu erstehen.

Doch erstmal ging es auf der Tour noch weiter zum Thienemann-Verlag.
Dieser bietet ein breites Leseprogramm für Kinder und Jugendliche an, aber auch All Age-und spirituelle Bücher. Ich persönlich liebe die klassischen Kinderbücher von Michael Ende und Otfried Preußler, der „Räuber Hotzenplotz“ wurde ja dieses Jahr 50., aber auch „The Homelanders“ und „Touched“ wussten mich zu begeistern.
Später am Tag kehrte ich noch einmal zu diesem Verlag zurück, weil hier ein Meet&Greet mit Kim Winter („Sternenschimmer“/ “Sternensturm“) statt fand. Leider konnte ich nur kurz bleiben und dem sehr interessanten Gespräch lauschen, aber ich lies wenigstens mein Buch signieren.

Nach einer Mittagspause trafen wir uns dann bei Frau Beckmann vom moses.Verlag. Dieser ist für sein Themenwelten rund ums Kinderbuch bekannt (Bücher, Spiele, Spielsachen), als auch für die „Black Stories“, die es jetzt auch für Kinder gibt. An den Spielen finde ich besonders schön, dass sie zwar gut durchdacht, aber nicht aufwendig in der Handhabung sind. Es gibt kein stundenlanges Aufbauen und sortieren der Materialien. „Einfach auspacken und los spielen“ ist hier die Devise. Was mir hier auch direkt ins Auge sprang waren die vielen, sogenannten liebenswerten Kleinigkeiten, wie Buchhüllen, Lesezeichen, Buchstützen und dergleichen mehr. Hier hätte ich mich ewig aufhalten und stöbern können, aber wir mussten ja leider zügig weiter….

… denn man wartete schon bei Blanvalet/Limes/Penhaligon auf uns.
Hier gab uns Herr Rothfuss viele Informationen, u.a. dass der Nachfolgeband zu „Die Seelen der Macht“ bereits in Vorbereitung ist. Ich persönlich freue mich momentan auf das Erscheinen von „Dunkle Flammen der Leidenschaft“ von Jeaniene Frost. Dieses Buch ist der Auftakt zu einer Serie um Vlad Tepesch, der bei Cat&Bones bisher nur eine Nebenrolle einnahm.
Außerdem erfuhren wir, dass Randomhouse durchschnittlich ca. 1 Buch pro Tag herausbringt. Das fand ich äußerst beachtlich und mir war nicht klar, dass es wirklich so viele Neuerscheinungen pro Jahr sind. Aber gut, der Verlag ist groß, unterhält viele Sparten, da mag das schon hinkommen.

Nach einer kurzen Pause hatten wir dann einen Termin beim Residenz-Verlag, dem ältesten österreichische Literaturverlag. Herr Zoltan erzählte uns, dass der Verlag ursprünglich nur Sachbücher heraus brachte, doch mit den Jahren wurde das Programm erweitert, so dass man nun auch Belletristik und Kinderbücher findet.
Besonders schön fand ich die „Drachen-Kinderbücher“ von Christine Nöstlinger, aber meine Kinder sind dafür leider schon etwas zu groß.
Auch im Belletristik-Bereich hat der Verlag einiges zu bieten. Hier sprang mir sofort „Zebulon“ ins Auge. Dieses Buch durfte ich kürzlich lesen und rezensieren, und es repräsentiert sehr gut die Philosophie des Verlages. Die Bücher sollen etwas besonderes haben, was aus dem Mainstream heraus sticht. Doch für die Zukunft plant der Verlag eine Ebook-Sparte, die sich dann auch dem Mainstream annehmen wird.

Auch hier war die Zeit sehr schnell um, und wir gingen zu den Fischer-Verlagen, die nur unweit des Residenz-Verlages zu finden waren. Hier war mir noch die Aktion um das Buch „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ in bester Erinnerung. Frau Kurpiela und ihr Kollegin brachten uns den Verlag näher und verrieten schonmal, dass es im Jugendbuchbereich bald eine ganz neue, spannende Serie geben wird. Außerdem wird es mit „Daughter of Smoke and Bone“ weitergehen und am 01.12. startet eine besondere Aktion zu „House of Night“. Man darf also gespannt sein.

Von dort aus machten wir uns auf den Weg zu arsEdition. Dieser Verlag ist bereits über 100Jahre alt und vertreibt Kinder- und Jugendliteratur, sowie Geschenkbücher und -artikel. Titel wie „Drachenhaut“, „Ashes, Ashes“ oder „Elfenblick“ dürften euch hier ein Begriff sein.
Obwohl wir in einem separaten Bereich Platz nehmen durften, war der Geräuschpegel in Halle 3.0 leider so hoch, dass ich vom Gespräch wenig mitbekam. Und nach einer halben Stunde ging es dann auch schon zur Abschlussveranstaltung in die Ikea Lounge.

Dort erwartete uns der Epidu-Gründer Cao Hung Nguyen und erzählte etwas zur Entstehungsgeschichte von Blogg dein Buch. Außerdem gab er bekannt, dass er mit seinem Team noch weitere Neuerungen plant. Einige, ganz tolle Aktionen gab es ja in der jüngeren Vergangenheit schon. Ich bin sehr gespannt, was da noch auf uns wartet.

Auch wenn es durch den sonstigen Publikumsverkehr an den Verlagsständen oft recht voll war, und man daher etwas Schwierigkeiten hatte alles mit zu bekommen, war es für mich ein überaus gelungener, informativer Tag. Ich hatte das Gefühl überall willkommen zu sein und ernst genommen zu werden. Das hat mich persönlich sehr gefreut.
Einige Verlage sorgten darüber hinaus noch für unser leibliches Wohl und/oder hatten Geschenke für uns. Auch das fand ich keineswegs selbstverständlich, und ich möchte mich auf diesem Weg nochmals herzlich dafür bedanken !
Anschließend qualmten meine Füße, ich hätte mir doch bequemere Schuhe anziehen sollen, und meine Ohren klingelten. Aber so muss das sein ! ;-)

Danke an Blogg dein Buch und alle Verlage, die sich an dieser tollen Aktion beteiligt haben !
Es hat riesigen Spaß gemacht ! :-)

Und außerdem gilt mein Dank McBaylie und ihrer Begleitung, die mir viele der Fotos zur Verfügung gestellt haben :-)

 
2 Kommentare

Verfasst von - 29/10/2012 in Bücher, Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

[Leser-Gewinnspiel] Liebe Leser gebt fein acht…..

ich hab´ euch etwas mitgebracht. :-)

Mein ausführlicher Samstags-Bericht der Buchmesse steht ja leider immer noch aus, aber ich schrieb ja schon, dass ich danach eine Menge Bücher im Gepäck hatte.
Wenn ihr die bisherigen Berichte gelesen habt dann wisst ihr auch, dass ich nicht alle Bücher behalten werde, sondern auch für euch etwas mitgebracht habe :-)

Normalerweise öffne ich meine Gewinnspiele für Jedermann/-frau und ich halte auch nicht besonders viel von Lose sammeln und dergleichen.
Ich habe mich diesmal allerdings dafür entschieden, dass dies
ausschließlich eine „Dankeschön-Aktion“ für meine Leser (twitter + Abo)
sein soll. Daher läuft es etwas anders….
Die Teilnahmebedingungen findet ihr weiter unten, jetzt erstmal zu den Gewinnen:

Freitag habe ich Gabriella Engelmann getroffen. Nach einem sehr netten Gespräch hat sie mir das Hörbuch „Küss den Wolf“ signiert.

Auch Isabel Abedi war wieder auf der Buchmesse. Sie stellte diesmal zwar ein neues Werk ihrer Kinderbuchserie vor, aber ich habe für euch das Büchlein „Wünschst du dir keinen Engel“ zusammen mit einer Autogrammkarte signieren lassen.

Am Sonntag war dann die „Legend“-Autorin Marie Lu zum signieren am Löwe-Stand. Da habe ich kurzerhand eine Hörbuchprobe mitgenommen und für Euch signieren lassen. Dazu kommt noch eine Autogrammkarte von Bernd Perplies und ein Magnetlesezeichen.
   

Nun aber zu den Teilnahmebedingungen:
Bitte schreibt unter diesem Beitrag einen Kommentar zum Thema „Buchmesse“.
Wart ihr schon mal dort ? Was waren die Highlights ? Was war nicht so toll ? Warum wart ihr noch nicht dort ? Wie stellt ihr euch die Buchmesse vor ? Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wichtig: Schickt eine Kopie des Kommentars zusätzlich per Email an t_geyer[at]gmx.de
In der Mail v
ermerkt wie ihr mir bitte auch wie ihr mir folgt (nur twitter/email/wordpress)

Weitere Teilnahmebedingungen:

1.) Ich berücksichtige nur Abonnenten per twitter (1 Los), Email/wordpress (2 Lose).
2.) Teilnehmen kann jeder über 18 Jahre, ansonsten sendet mir bitte eine Einverständniserklärung der Eltern per Email zu.
3.) Ich versende nur innerhalb Deutschlands ! Ausnahme: Der Teilnehmer aus dem Ausland verpflichtet sich, dass er mir das Extra-Porto erstattet.
Sollte euch das betreffen, dann vermerkt bitte in der Email, dass ihr mit dieser Portoerstattung einverstanden seid.
4.)  Ich versende als Bücher- bzw. Warensendung. Sollte der Gewinn auf dem Postwege verloren gehen, übernehme ich keine Haftung.
5.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss ist der 11.11.2012 – 11.11 Uhr

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mein Gewinnspiel verbreitet, sei es über euren Blog oder bei Twitter / Facebook / google+ etc..
Außerdem freue ich mich immer sehr über neue Abonnenten, wenn sie mir auch nach der Verlosung treu bleiben :-)

Ich wünsche euch viel Glück !

 
10 Kommentare

Verfasst von - 25/10/2012 in Bücher, Gewinnspiele

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 277 Followern an

%d Bloggern gefällt das: