RSS

Schlagwort-Archive: Buch

[Buchvorstellung + Aktion] „Das nachtblaue Kleid“, Karen Foxlee (Beltz & Gelberg)

Ausgabe: gebunden im Schutzumschlag
Verlag: Beltz&Gelberg
Erscheinungstermin: voraussichtlich 08/2014
Seiten: 333
ISBN: 978-3-407-81181-3
Altersempfehlung des Verlags: ab 14J.

Hier könnt ihr mehr zum Buch erfahren

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,

[Rezension] “Silber – Das zweite Buch der Träume”, Kerstin Gier (Fischer JB)

Ausgabe: gebunden mit Schutzumschlag
Seiten: 416
Verlag: FISCHER FJB;
Auflage: 2 (23. Juni 2014)
ISBN-10: 3841421679
ISBN-13: 978-3841421678
Vom Verlag empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

FJB.jpg.30975371

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 09/07/2014 in Bücher, Fantasy, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Danke, Bitte und überhaupt

Heute habe ich auch noch einen „Alles-mögliche-Artikel“ für euch….

DankeDSCI0669
Das möchte ich Yvonne von Yvonnes Lesewelt sagen, denn sie hat mich einem Buch meiner Wunschliste überrascht. Es ist „Flying Moon“ von Katrin Bongard, eine YA-Liebesgeschichte, auf die ich sehr gespannt bin.
Dazu hat Yvonne noch ein paar ihrer Lesezeichen gelegt, die ich nicht nur gut gebrauchen kann, sondern die ich auch sehr schön finde :-)
Dafür möchte ich danke sagen!

BitteWie_Flammen_auf_Eis_-_Mega-Special2
In letzter Zeit habe ich den Verlag Bookshouse für mich entdeckt. Weil ich die Bücher bisher alle sehr gut fand, möchte ich euch auf eine Aktion hinweisen.
Die beiden eBooks „Wie weit Du auch gehst…“ und „Wo immer du bist, Darling…“ gibt es noch bis heute im Doppelpack für günstige 3,99Euro.
Wenn „Romantic Thrill“ etwas für euch ist und ihr einen Reader besitzt, dann schlagt zu! Aber wie gesagt, die Aktion (näheres hier) gibt es nur noch heute! :-)

ÜberhauptDSCI0671
Letztens habe ich euch im Rahmen der Blogger-Aktion von Arvelle erzählt. Nun will ich euch natürlich noch zeigen, was ich letzte Woche gekauft habe ;-)
„Lamento“ und „Ballade“ von Maggie Stiefvater stand ohnehin schon viel zu lange auf meiner Wunschliste, ebenso wie „Beta“ von Rachel Cohn und der Krimi „Kraut und Rübchen“ von Elke Pistor.DSCI0673
Alle Bücher sind in einem sehr guten Zustand. „Lamento“ und „Ballade“ sind ohnehin Restposten und daher OVP, aber auch „Beta“ sieht bis auf den Mängel-Stempel top aus. Bei dem Krimi sind lediglich die Ecken des Covers etwas angestupst, doch das ist zu verschmerzen. Dieser Kauf war den Preis wirklich wert :-)
Nun konnte ich mich mal wieder nicht zurück halten, und habe daher direkt auch noch den neuen Krimi von Elke Pistor mitbestellt. Da ich „Das Portal“, „Luftkurmord“ und „Eifler Zorn“ schon super fand, war es keine Frage, dass ich „Eifler Neid“ auch lesen muss…

Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr eins der angesprochenen Bücher und wenn ja, wie haben sie euch gefallen? Ich bin gespannt :-)

 
4 Kommentare

Verfasst von - 30/06/2014 in Bücher, Buchvorstellung

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Rezension] Politik und rote Rosen, Brigitte Teufl-Heimhilcher

Inhalt
Sybille gerät in die Machenschaften der Politikszene und steht ihre Frau.Politik und rote Rosen
Eine fiktive Geschichte mit Realitätsfaktor.

Meinung und Fazit
Wer bisher der Meinung war, dass es in der Politik um Vetternwirtschaft, Kungeleien, Lug und Trug geht, und Jeder nur seinen Vorteil sucht, der wird hier auch nicht eines besseren belehrt ;-)

Einzig die Hauptfigur Sybille sticht als eine Art Lichtgestalt aus dieser Maschinerie hervor. Sie ist sympathisch, verfügt über Herz und Verstand, und steht nicht nur als Politikerin, sondern auch als alleinerziehende Mutter ihre Frau. Ich begleitete sie ein Stück ihres Lebens und musste feststellen, dass sie es beruflich, als auch privat nicht immer leicht hat. Sie begibt sich wissentlich in ein Haifischbecken, zieht aber konsequent ihre Bahn durch, was sie als starke Persönlichkeit auszeichnet. Trotzdem muss sie feststellen, dass sie einige Gefahren und Widrigkeiten falsch eingeschätzt hat. Doch das ließ sie nur noch sympathischer und echter wirken.
Doch bevor jetzt der Verdacht aufkommt, dass Sybille die einzige Figur war, die mir gefallen hat, der irrt. Die Autorin hat alle Figuren wohl durchdacht, gut beschrieben und in ihrer Rolle glaubhaft erscheinen lassen. In ihrem Zusammenspiel blühen sie erst richtig auf und machen aus der Geschichte ein rundes Ganzes. Man trifft zwar auf das eine oder andere Klischee, aber die Figuren wirken glaubhaft, selbst wenn sie wankelmütig sind. Die Autorin lässt sie manchmal frei nach dem Motto „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ aggieren und gibt damit gut wieder, wie einige Politiker (und andere Personen) von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.

Die Autorin erzählt die Geschichte rasant, abwechslungsreich und hält einige Wenden parat. Dabei verstrickt sie sich nicht in Nebensächlichkeiten und schildert alles mit einer guten Portion Humor, manchmal auch mit einem recht bissigen, ironischen Blick. Dabei hat sie dem Volk wohl mehr als einmal aufs M…. – Verzeihung – auf den Mund geschaut. Dadurch wirkt die Handlung frisch, frech und vor allem echt. Es ist vorstellbar, dass es zumindest auf Teilen des politischen Parketts so zugeht, selbst wenn die Geschichte und der Handlungsort fiktiv sind.

Locker, leicht, lustig und zum Kopf schütteln, für unterhaltsame Lesestunden!

Die Autorin
Alles über die Autorin erfahrt ihr auf ihrem Blog oder auf Facebook

Buchdaten
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 196
Verlag: Brigitte Teufl-Heimhilcher
Erscheinungsdatum: 31. März 2014 (1.Auflage)
ISBN-13: 978-3950347845

Ausgabe: eBook
ASIN: B00JB5KN1Q
Dateigröße: 1469 KB
Seiten: 201

Hier gibt es eine Leseprobe auf Amazon

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Hörbuchrezension] „Die Luna-Chroniken, Band 1: Wie Monde so silbern“, Marissa Meyer (Silberfisch)

Inhalt
Auftakt zu einer Märchenreihe in neuem Gewand (hier: Cinder als Aschenputtel)meyer-die-luna-chroniken-band-1-wie-monde-so-silbern-hoerbuch-9783867421577

Meinung und Fazit
Ich wähle Bücher und Hörbücher immer sehr bewusst aus.
Hier war es allerdings so, dass ich mir das Hörbuch zugelegt hatte, weil es mir von mehreren Seiten ans Herz gelegt wurde. Daher beließ ich es bei der Empfehlung, ohne mir den Klappentext durchzulesen oder die Hörprobe zu hören, wobei das vermutlich auch nicht so viel mehr Aufklärung gebracht hätte, wie ich später feststellen musste.
Daher fiel mir direkt am Anfang fast die Kinnlade herunter als ich die Worte Zukunft, Cyborg und Droide vernahm. Ich und SciFi, das ist so eine Sache für sich, das passt nicht wirklich zusammen.
Aber gekauft ist gekauft, dann wird es auch gehört, und das war eine der besten Entscheidungen in letzter Zeit!

In Windeseile entwickelte sich eine ganz wunderbare Geschichte, bei der ich vollkommen vergaß, dass ich mich in einer SciFi-Welt bewegte. Die Autorin hat eine tolle, ideenreiche Kombination von zeitgenössischer Darstellung eines Märchens und fiktiven Elementen geschaffen, und dem konnte ich mich nicht entziehen. Schon nach wenigen Minuten war ich derart gebannt, dass es vollkommen nebensächlich wurde, ob es SciFi war oder nicht.
Hinzu kam, dass die Geschichte ganz wundervoll von Vanida Karun erzählt wird.
Sie hat eine sehr angenehme Stimme, die wunderbar zu Cinder passt. Zudem ändert sie ihre Stimmlage ab, sobald andere Figuren hinzu kammen. Der Erzählstil ist spannend, tragisch, traurig, liebevoll und jederzeit so mitreißend, als würde man selber unmittelbar im Geschehen stecken. Ich war sehr begeistert.

Das Hörbuch war so schnell zu Ende, dass ich es kaum fassen konnte. Den Cliffhanger fand ich besonders gemein, denn auch wenn ich weiß wie die Geschichte letztlich ausgeht, so möchte ich trotzdem wissen, was noch alles passiert. Denn auch wenn ich es hier mit einer Nacherzählung/Neuinterpretation zu tun hatte, so ist sie doch ganz anders als das Original und glänzt durch viele besondere Ideen.

SciFi küsst Märchen – eine wundervolle Kombination. Absolute Kaufempfehlung!

Die Autorin
Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Tacoma, Washington. (Quelle: hoerbuch-hamburg.de)

Die Sprecherin
Vanida Karun, Schauspielerin aus Hamburg, war in vielen freien Theaterproduktionen und zahlreichen Fernsehfilmen zu sehen – unter anderem in den Serien Der Landarzt, Die Rettungsflieger und im Tatort. Darüber hinaus ist sie eine vielbeschäftigte Sprecherin. (Quelle: hoerbuch-hamburg.de)

Hörbuchdaten
Format: Audio CDHörbuchHamburg
Verlag: Silberfisch/Hörbuch Hamburg
Erscheinungsdatum: 20. Dezember 2013
ISBN-10: 3867421579
ISBN-13: 978-3867421577
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre
Meine Altersempfehlung: ab 12 und für alle die moderne (SciFi-)Märchen mögen
Hörprobe: die-luna-chroniken-band-1-wie-monde-so-silbern

 
6 Kommentare

Verfasst von - 24/06/2014 in Bücher, Hörbuch, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Rezension] „Verschollen im Land der Lotusblüten“, Rike Stienen (bookshouse)

Inhalt
Auf den Spuren ihres verschollenen Zwillingsbruders Hendrik, findet Mara nicht nur zu sich selbst…Verschollen im Land der Lotusblüten

Meinung und Fazit
Da ich die anderen Bücher der Autorin sehr mochte war es keine Frage, dass ich auch dieses Buch gerne lesen wollte. Diesmal hatte ich allerdings leichte Einstiegsprobleme. Mag sein, dass es am Schreibstil lag, aber es dauerte trotzdem nicht allzu lange bis ich in der Geschichte angekommen war.
Doch prompt kam auch schon der erste Aufreger. Mara gefiel mir als Hauptperson außerordentlich gut, aber was um Himmels Willen will sie mit dem Typ? Ihr Freund war…. einfach unbeschreiblich.
Schon auf den ersten Seiten musste ich der Autorin daher ein Kompliment machen, denn ihre Figuren machen einiges her. Sie sind alle gut ausgearbeitet, wirken authentisch, und das zog sich durch das ganze Buch. Man lernt Personen kennen, die man spontan ins Herz schließt, solche, gegen die man ebenso spontan eine Abneigung verspürt und wieder andere, die ihr wahres Wesen erst etwas später offenbaren. Wirklich toll, denn so war man nie ganz vor Überraschungen sicher, auch wenn die Handlung recht vorhersehbar schien. Aber das ist ChickLit…
Abgesehen von den Figuren haben mir auch die Umgebungsbeschreibungen gut gefallen. Ich habe mich sehr gerne in diese exotische Welt entführen lassen und fühlte mich sehr wohl. Sri Lanka wäre definitiv einen Urlaub wert.
Insgesamt gab es nur zwei Stellen, die ich in diesem Buch nicht so mochte. Einmal hatte der rote Faden der Geschichte doch eine heftige „Schlaufe“, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Ebenso kritisch habe ich Hendriks Verhalten gegen Ende des Buches gesehen. Hier hätte man ein paar Worte mehr verlieren können. Aber das ist sicher Geschmacksache.
Letztlich konnte das allerdings nichts an meinem positiven Gesamteindruck ändern.

Rike Stienen weiß was Frauen lesen. Leichte, romantische ChickLit mit Wohlfühlfaktor!

Die Autorin
Rike Stienen lebt und arbeitet in der Nähe des Chiemsees. Bevor sie eine Ausbildung als Drehbuchautorin absolvierte, war sie als Rechtsanwältin und Mediatorin tätig. Heute entwickelt sie Stoffe für diverse Filmproduktionen, am liebsten romantische Komödien. Inzwischen sind zusätzlich einige Liebesromane und Kurzgeschichten veröffentlicht worden. (Quelle: bookshouse)
Mehr über die Autorin unter: www.rike-stienen.de

Buchdaten
Format: Kindle Editionbookshouse_-_logo_72dpi_-_laengsformat_RGB
Dateigröße: 2904 KB
Erscheinungsdatum: 8. April 2014
Verlag: bookshouse
ASIN: B00JKMM3UY

Andere Formate sind beim Verlag erhältlich

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 22/06/2014 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Wunderschön und neu, nicht nur für Leseratten

Ich möchte euch heute etwas Neues aus dem Verlag arsEdition vorstellen und gleichzeitig ein Gewinnspiel ankündigen.

arsEdition ist dafür bekannt, dass dort nicht nur Bücher, sondern auch immer schöne Buchbegleiter und andere LogoARS_mauve[1]
Kleinigkeiten zu finden sind. Ob Karten, Quiz-Bücher, originelle Backformen oder Adventkalender – stöbern lohnt sich hier immer.

Ganz neu sind die myNotes, die es bald im Buchhandel oder direkt bei arsEdition zu kaufen gibt.
Das sind Notizbücher für Anmerkungen, Hinweise, Fußnoten oder Geistesblitze anderer Art. Man kann sie „nur“ als Notizbuch verwenden, aber z.B. auch als (Lese-)Tagebuch oder für die Autogrammjagd.
Sehr vielseitig, und dazu auch noch sehr schön.

Nun kurz zur Gewinnspiel-Ankündigung:
Wenn ich mein Notizbuch in Händen halten werde, gibt es anschließend einen Testbericht auf meinem Blog.
Dann habt ihr die Möglichkeit mindestens ein myNotes zu gewinnen, doch mehr möchte ich nicht verraten.
Schaut einfach mal wieder vorbei :-)

Zum Schluss möchte ich euch noch eine Auswahl der tollen Cover zeigen, die die Notizbücher zieren. Wenn ihr euch alle Bücher ansehen wollt, dann schaut doch mal selber bei myNotes vorbei :-)

                       
                        

 
6 Kommentare

Verfasst von - 22/06/2014 in Bücher, Gewinnspiele

 

Schlagwörter: , , , , ,

[Blogger-Aktion] Kennt ihr Arvelle?

Ich bin schon vor einiger Zeit über Facebook auf den Buchversender Arvelle aufmerksam geworden, der NeuwQuelle: Arvelle.deare verschickt, aber auch Mängelexemplare im Angebot hat.
Das Angebot umfasst Bücher, Hörbücher, Musik-CDs und DVDs, so findet jeder was er am liebsten hat.

Ich persönlich habe bisher zweimal mit einer Freundin zusammen bestellt, und wir waren beide angenehm überrascht.
Alles lief sehr unkompliziert ab, so wie es sein sollte. Die „nur“ drei Sterne bei einigen Büchern schreckten mich persönlich erst ab, aber die Qualität des Buches, welches meine Freundin gekauft hat, war dafür wirklich gut. Sehr gut würde ich den Zustand der Bücher beschreiben, die eine höhere Sternanzahl (4-5) hatten. Hier gab es keine oder nur recht geringe Beschädigungen, selbst die Ecken und Kanten waren nicht oder nur geringfügig angeschlagen. Ich kann natürlich nicht sagen, was Andere für Erfahrungen gemacht haben, aber ich würde immer wieder dort bestellen.

4260159570403

Kürzlich habe ich etwas tolles entdeckt, was mich ganz besonders reizt. Ganz neu sind die sogenannten „Aktionspakete“, wo Reihen oder mehrere, thematisch sortierte Bücher zusammen angeboten werden. Hier kann man richtig sparen, denn man bekommt z.B. bei einer Trilogie nahezu ein „3 für 2“ Angebot.
Eine dieser momentanen Aktions-Reihen ist z.B. „Die dunklen Mächte 1-3“ von Kelly Armstrong. Ich fand diese Jugendbuch-Reihe ganz toll und kann sie euch sehr ans Herz legen.
Aber es gibt z.B. auch noch ein „Autoren-Paket“ von Nina Blazon, welches ich super finde oder „Evermore 1-6“ von Alyson Noel, „Das Tal. Season2“von Krystyna Kuhn, „Mitternachtszirkus 1-4“ von Darren Shan, verschiedene „Krimipakete“ und, und…. Schaut einfach mal vorbei, und lasst euch überraschen.

Hier kommt ihr zur Arvelle-Hauptseite und hier direkt zu den „Aktionspaketen“.

Konnte ich euch neugierig machen? Das würde mich freuen :-)

 
5 Kommentare

Verfasst von - 20/06/2014 in Bücher

 

Schlagwörter: , , ,

[Rezension] „Radiergummitage“, Miriam Pilhau (Dumont)

Inhalt
Im Leben geht es auf und ab. Manche Radiergummitage sind dabei, aber auch viele Erlebnisse, die das Leben Radiergummitagebereichern.

Meinung und Fazit
Miriam Pielhau dürfte dem einen oder anderen Leser als Moderatorin und /oder Autorin schon ein Begriff sein, aber mit diesem Buch legt sie ihr Romandebüt vor.

So heiter und lustig die Geschichte auch klang…. ich hatte anfangs etwas Probleme mit der Hauptfigur klar zu kommen. War sie nun unglücklich oder nur etwas frustriert, oder hatte sie sich gezwungener Maßen mit ihrem Leben arrangiert? Ich wusste es nicht genau. Aber je mehr ich über sie und ihr Leben erfuhr, desto näher kam sie mir. Daher war es Liebe/Sympathie auf den zweiten Blick.
Dann bemerkte ich, dass sie einen teilweise sehr bissigen Blick auf das Leben wirft. Auch tat sie mir manchmal leid, weil sie es nicht wirklich verstand ihre Chancen zu nutzen. Ganz wunderbar wiederum fand ich ihr Zusammenspiel mit Lina, die für mich eine weitere Hauptperson war, weil sie sehr präsent und raumnehmend auftrumpfte. Trotz des hohen Alters strotzt Lina vor Lebensfreude. Zwischen den Frauen entsponnen sich wunderbare Gespräche über das Leben und die Liebe, aus denen ich ungeahnte Informationen und Weisheiten zog. Ich fühlte mich köstlich unterhalten.
Doch die Geschichte wäre nur halb so gut, hätte es nicht die zahlreichen Nebencharaktere gegeben. Auch diese wurden von der Autorin hervorragend in Szene gesetzt und glänzten durch ihre Präsenz und Unverwechselbarkeit. Ihre Einbettung in die Geschichten gaben den letzten Pfiff.

Erwähnenswert ist auch der Schreibstil. Frisch, frech und manchmal frei von der Leber weg, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Das findet man nicht so häufig, passte aber sehr gut zu den Figuren.

Wer gerne heiter bis traurige Geschichten liest, wissen will wie Männer und Frauen ticken, oder wer sich von anderen Lebensweisheiten unterhalten lassen möchte, der ist hier richtig. Ich fühlte mich bestens unterhalten, daher eine Leseempfehlung für ChickLit-Fans!

Die Autorin
Miriam Pielhau, »35+«, wurde in Heidelberg geboren. Nach Studium und Ausbildung arbeitete sie für Tageszeitungen sowie Radio- und Fernsehsender, unter anderem Radio 1Live und 1Live TV beim WDR. Als Moderatorin und Chef-redakteurin der Sendung ›NBC GIGA‹ wurde sie mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Es folgten Engagements für Pro7 (›taff‹, ›Die Oscar-Nacht‹),
rbb (›Ein Wochenende mit …‹), MDR (›Die Goldene Henne‹) u. v. m. Im Frühjahr 2008 erkrankte Miriam Pielhau lebensbedrohlich. Ihre Erfahrungen und Heilungsansätze schrieb sie in dem Bestseller ›Fremdkörper‹ nieder. Im Mai 2012 wurde sie Mutter einer Tochter. Miriam Pielhau hat alle im Buch beschriebenen Missionen selbst ausprobiert. (Quelle: http://www.dumont-buchverlag.de/sixcms/detail.php?template=autorendetail&id=13590)

Buchdaten
Ausgabe: BroschiertDumont
Seiten: 352
Verlag: DuMont Buchverlag
Erscheinungsdatum: 21. Mai 2014
ISBN-10: 3832162623
Leseprobe: http://www.dumont-buchverlag.de/buch/Miriam_Pielhau_Radiergummitage/13542

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Rezension] „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, John Green (dtv)

InhaltDas Schicksal ist ein mieser Verräter
Hazel ist todkrank als sie Gus kennen lernt. Sie möchte sich nicht verlieben, um nicht zu verletzen, und doch geschieht das unvermeidliche.

Meinung und Fazit
John Green wollte kein typisches Krebsbuch schreiben, und das ist ihm sehr gut gelungen. Statt das Augenmerk auf die Erkrankung zu legen, schreibt er lieber über das Leben. Das Leiden wird nicht totgeschwiegen, dazu ist das Thema zu allgegenwärtig, aber es wird zum Nebenschauplatz degradiert.
Hazel Grace war 13Jahre, als sie ihre Diagnose bekam. Ich erfuhr einiges aus dieser Zeit, in der sie dem Tod näher war als dem Leben, doch vor allem geht es in der Geschichte um das hier und jetzt.
Ich begleitete sie zu den Sitzungen der Selbsthilfegruppe, wo sie auf Augustus (Gus) traf. In ihm fand sie einen guten Freund, verlieben wollte sie sich nicht, und doch entspinnt sich mit der Zeit mehr. Dabei wird die Geschichte allerdings nie kitschig, sondern bleibt ganz wunderbar natürlich. Hazel und Gus benehmen sich zwar zum Teil wie ganz normale Teenager, aber sie wirken trotzdem erwachsener, zeigen Ecken und Kanten und überzeugen durch ihren Realitätssinn. Beide leben ihr Leben und ihre Liebe mit einer positiven Grundeinstellung, die ich nur bewundern konnte.
Es gibt in diesem Buch einige Nebenschauplätze, die die Geschichte zusätzlich auflockerten, einiges verständlicher machten, und die zusätzlich die Probleme und Schwierigkeiten des menschlichen Zusamenseins, als auch des Sterbens darlegten. Ich möchte sie nicht näher beleuchten, aber auch diese Szenen und die beteiligten Figuren trugen maßgeblich zum Gelingen der Geschichte bei. Hier hat der Autor auch die Nebencharaktere vortrefflich in Szene gesetzt. Nicht stereotyp sondern wohl durchdacht.

Mit „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ bekommt man eine Geschichte die ehrlich und schonungslos ist, aber nicht unnötig dramatisiert. Sie dreht sich um das Thema Krebs, Leiden und Sterben und stellt doch das Leben in den Mittelpunkt. Der Schreibstil ist oft hoch emotional, allerdings ohne ins gefühlsduselige abzudriften. Man findet viele, ganz wundervolle Sätze, die zum Nachdenken anregen, denn alle haben einen wahren Kern. Außerdem ist es eine Geschichte, die nicht gradlinig daherkommt, sondern immer wieder überraschende Wenden bereit hält.

Eine der bewegendsten Liebesgeschichten seit Romeo und Julia. Absolute Kaufempfehlung für Jugendliche und Erwachsene!

Der Autor
John Michael Green wurde am 24. August 1977 in Indianapolis, Indiana geboren. Bekannt wurde er durch den Videoblog, den er zusammen mit seinem Bruder Hank Green betreibt. Mittlerweile zählt es zu den 100 meistgesehenen auf YouTube. Green wuchs in Orlando, Florida auf, besuchte die Indian Springs Schools in Birmingham, Alabama und studierte anschließend Englisch und Vergleichende Religionswissenschaften am Kenyon College Ohio. Sein erstes Berufsziel war Pastor, welches er nach nach einschneidenden Erfahrungen als Kaplan in einem Kinderkrankenhaus verwarf. Sein Debütroman »Eine wie Alaska« wurde international ausgezeichnet, u.a. mit dem »Michael L. Printz Award« für besonderes Verdienste um die Jugendliteratur. Die deutsche Ausgabe war 2008 gleich zweimal für den »Jugendliteraturpreis« nominiert. Im Juli 2012 erscheint sein aktueller Roman auf dem deutschsprachigen Buchmarkt unter dem Titel “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”.

Buchdaten
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 336
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2014
ISBN-10: 3423086416
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 – 16 Jahre
Meine Altersempfehlung: ab 14

 
3 Kommentare

Verfasst von - 09/06/2014 in Bücher, Rezension

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

 
vonsamstag

Literatur

AstroLibrium

Träume nicht Dein Lesen - Lese Deinen Traum

Lebenseinblicke

Bücher - Leben - Träume

heidiholiday87

travel around the world

Inspektor Beagle ermittelt

Krimi Kurzgeschichten ohne Speck & Würstchen, aber mit Mord & viel Humor

buchstabenleser

Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen. - Francis Bacon

Ein neues Buch ...

Ich schreibe meinen ersten Chick-Lit-Roman!

wortmagieblog

Bücher Rezensionen Empfehlungen

Bürobedarf Stuttgart BLOG

rund um´s Büro und mehr

Jezabel Botanica

Erwachsen werde ich nächste Woche

obnoxiously random

All things random and personal...

Zroyas Papiergeflüster

"Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden." (Ludwig Feuerbach)

belysnaechte

The greatest WordPress.com site in all the land!

Laras Federn - Autoren Blog

Mit einem Flügelschlag durch die wunderschöne Welt der Bücher

alltagssplitter

Momente für die Ewigkeit

philosworte

Gedankencrushs und andere literarische Ausformungen von Sophie Stroux

Aus der Sicht der Dinge

Eine etwas andere Perspektive!

Ruth Adelmann

Autoren-Buch-Blog

ilonahro

Smile! You’re at the best WordPress.com site ever

Welt in Büchern

Unsere Welt - in Büchern, die es nicht gibt

investigativpoet

please don't klick here!

Gedankenwelt von Stephie

Ich versuche hier über das zu schreiben,was mich beschäftigt

gedankenschloesser

Schriftstellerin, Traumtänzerin, Zielverfolgerin.

Buchcover Design

individuelle Designs

Nina C. Hasse

Schreiben ist Tanzen mit Worten.

Booksparadise with love

Bücher, die die Welt beherrschen

buecherunddiewelt

Privater Blog über meine große Leidenschaft Lesen und was sonst so in der Welt passiert ...

Dein Buchmonster

Der bücherfressende Kinderbuch-Blog

Fifinchen's Blog

Just another WordPress.com weblog

Starlight's

zerrissene Gedankenwelt

Bücherwurm und Schreiberling

Ich gebe zum Besten: Tipps für Leseratten und böse Gedanken zum Tage...

Cathrin Kühl

Autorin, Lektorin, Rezensentin

Papierfresserchens Presse-Box

Die Bücher mit dem Drachen

The World Of BigEyes

I always read. You know how sharks have to keep swimming or they die? I'm like that. If I stop reading, I die.

kulturellematrix

Existenzielles eigen erzählt...

logosbuecherland

Bücher,Bücher,Bücher...und mehr

Bücherphilosophin

Aus dem Leben einer Querbeetleserin.

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Chaos Fabric

Buchspion und kreativer Chaoskopf

Tinka Beere

Lesen - Schreiben - Autor sein

Leseliebe

Die Liebe zu Büchern

%d Bloggern gefällt das: