RSS

Archiv für den Tag 12/12/2011

[Rezension] “Ein Haariger Heiligabend”, Ralf Boscher

Inhalt
Ein haariger Heiligabend… das sind drei Weihnachtsgeschichten der etwas anderen Art. Haarsträubend, skurril, lustig und schaurig. Ein Lesevergnügen und ein Vergnügen vorzulesen: Auf einer Weihnachtsfeier. An einem Wichtelabend… Das eBook bietet drei Geschichten für Erwachsene, köstliche Momente der Absurdität, des leisen Schmunzelns, des lauten Lachens und des genüsslichen Gruselns.

Die Geschichten: „Ein haariger Heiligabend“ (Ein Schokoweihnachtsmann mit Folgen..), „Die Grenze des guten Geschmacks“ (Weihnachtsblues und Wichteln…), „Oh Du Fröhliche“ (Kekse, Knochensäge und Weihnachtslieder…). (Quelle: Amazon)

Meinung und Fazit
Was soll ich nach dieser Inhaltsangabe bei Amazon noch sagen ?
Haarsträubend, skurril, lustig und schaurig wären auch die Worte gewesen, die ich gewählt hätte. Darüber hinaus sind die Kurzgeschichten in Teilen leicht anzüglich, dabei aber immer sehr unterhaltsam. Ob sie durchweg authentisch sind überlasse ich gerne der individuellen Beurteilung. Für mich zählten eindeutig der Originalitätsfaktor und der Unterhaltungswert.

Wer Ralf Boscher kennt weiß, dass er für Leser schreibt, die auch gerne mal über den Mainstream-Tellerrand hinaus schauen. So ist es auch hier. Seine Ideen sind nicht alltäglich in der Literatur zu finden, die Typen die er kreirt ebensowenig. Grade das macht ihn als Autor aus.

Für 99 cent bekommt man drei sehr unterhaltsame Kurzgeschichten mit weihnachtlichem Anstrich.

Der Autor
Ich wurde im Oktober 1968 in Aldekerk am Niederrhein geboren, dort bin ich auch aufgewachsen.
Nach dem Abitur Studium der Philosophie und Deutschen Literatur in Wuppertal und Konstanz
(begleitet von diversen Jobs wie Briefträger, Sensenlackierer, Möbelpacker, Koch, Müllsortierer,
vor allem aber Barmann & Bibliothekar). Abschluss des Studiums als Magister Artium im Juli
1999, Magisterarbeit über das Thema literaturwissenschaftliche Topik-Forschung. Aufgrund dieser
Arbeit wurde mir der wissenschaftliche Nachlass von Lothar Bornscheuer vermacht, welcher sich
heute in der Universitätsbibliothek Konstanz befindet.
Während meines Studiums habe ich begonnen, regelmäßiger Geschichten zu schreiben und an
einem Roman zu arbeiten (die Urform meines, damals schon so genannten, ersten Romans „Engel spucken nicht in Büsche“). Kurzgeschichten von mir wurden dann abgedruckt in Literaturzeitschriften (Federwelt, Lesestoff, Literatur am Niederrhein, Maskenball, Macondo) und Anthologien (z.B. Titelgeschichte von „Futter für die Bestie. Grusel-Geschichten“, erschienen im Schreiblust-Verlag). Gedichte von mir erschienen u.a. in der Anthologie „Ausgewählte Werke VI“ der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes und in der Zeitschrift für Literatur
„Allmende N. 82“, z.B.:
Traumlos
Wenn der Tag zu Ende geht,
Fällt mein Schlaf in ein Vakuum,
Das jeden Traum, der mir entsteht,
In den Wehen erstickt, und stumm
Bleiben die Bilder der Träume,
Mir ungeboren entrissen.
Verborgen bleiben die Räume,
Von denen nur Träume wissen.

2004 wurde meine Kurzgeschichten-Sammlung „Vom Höcksken aufs Stöcksken. Hartes und Zartes in Geschichten und Gedichten“ gedruckt. Aufgrund dieses Buches habe ich dann auch einige Einladungen zu Lesungen erhalten (u.a. im Rahmen der AStA-Literaturreihe an der Uni Konstanz) und auch selbst Lesungen veranstaltet, zudem kam es zu ersten Interviews mit und Besprechungen in Tageszeitungen. Im Herbst 2010 habe ich meinen ersten Roman „Engel spucken nicht in Büsche. Roman über Liebe, Tod und Teufel“ in den Buchhandel gebracht. Derzeit überarbeite ich, hier in meinem Zuhause in Meersburg, neben meiner Arbeit als Werbetexter, meinen zweiten Roman „Entfesselt: Abschied ist ein scharfes Schwert“.

Homepage: www.ralfboscher.de

Ralf Boscher hat mir eine weitere Kurzgeschichte zur Weihnachtszeit für euch zum Download zur Verfügung gestellt :-)
Sie heißt “Kalter Kaffee” und handelt davon, dass die Adventszeit nicht immer für Jeden so besinnlich ist….
Hier könnt ihr die Geschichte laden:

Ralf Boscher: Kalter Kaffee

Ich wünsche Euch viel Spaß beim lesen !

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 12/12/2011 in Bücher, Rezension, Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , ,

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 272 Followern an

%d Bloggern gefällt das: